Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Allahs Gesicht, Hand im Quran, wie ist das zu verstehen?
#1
Assalamu aleykum

Ich hab eine frage:
Undzwar sagt ihr folgendes: 5. Und er sagte: „Er hat eine Hand, ein Gesicht und eine Essenz (dhat), wie Allah im Qur’an erwähnt. Was auch immer Allah daher im Qur’an über das Gesicht, die Hand und die Essenz erwähnt, so sind diese Seine Eigenschaften, ohne ihren Wesen (Art und Weise, Inhalt) zu hinterfragen/untersuchen (bila kayf). Und es darf nicht gesagt werden, dass Seine Hand Seine Macht oder Seine Gnade (Ni’ma) ist, da dies eine Annulierung (d.h. Aufhebung) der Attribute ist, und dies ist die Aussage der Leute von al-Qadar und al-I’tizal.“ 8

Das heist, so wie ihr das erwähnt, dass Allah hände und gesicht hätte, oder verstehe ich das falsch??
Und dannach steht da folgendes:
10. Und er sagte: „Und weder darf ein Gleichnis zwischen Ihm und einem Teil Seiner Schöpfung gesetzt werden noch ähnelt Er Seiner Schöpfung. Er hatte schon immer Seine Namen und Eigenschaften, und Er wird sie auch immer haben.

Doch wenn Allah hände und ein gesicht haben würde, würde das nicht heisen, dass er in einer weise der schöpfung ähnelt?? Oder hab ich da was falsch verstanden??
#2
(03-11-2013, 07:22 PM)Strecker schrieb: Assalamu aleykum

Ich hab eine frage:
Undzwar sagt ihr folgendes:

bismillah
Wa_salam_wr

Erstmal wer sind wir? Diese Aussage die du genannt hast ist von Abu Hanife rh. in seinem Buch Fikhul-ekber.


Zitat:5. Und er sagte: „Er hat eine Hand, ein Gesicht und eine Essenz (dhat), wie Allah im Qur’an erwähnt. Was auch immer Allah daher im Qur’an über das Gesicht, die Hand und die Essenz erwähnt, so sind diese Seine Eigenschaften, ohne ihren Wesen (Art und Weise, Inhalt) zu hinterfragen/untersuchen (bila kayf). Und es darf nicht gesagt werden, dass Seine Hand Seine Macht oder Seine Gnade (Ni’ma) ist, da dies eine Annulierung (d.h. Aufhebung) der Attribute ist, und dies ist die Aussage der Leute von al-Qadar und al-I’tizal.“ 8

Das heist, so wie ihr das erwähnt, dass Allah hände und gesicht hätte, oder verstehe ich das falsch??
Und dannach steht da folgendes:
10. Und er sagte: „Und weder darf ein Gleichnis zwischen Ihm und einem Teil Seiner Schöpfung gesetzt werden noch ähnelt Er Seiner Schöpfung. Er hatte schon immer Seine Namen und Eigenschaften, und Er wird sie auch immer haben.

Doch wenn Allah hände und ein gesicht haben würde, würde das nicht heisen, dass er in einer weise der schöpfung ähnelt?? Oder hab ich da was falsch verstanden??


Es sind nicht "wir" die das in erster Linie erwähnen, sondern ALLAH s.w.t. und Sein Gesandter. Allahs Eigenschaften sind so wie sie Ihm gebühren und nicht so, wie du das von der Schöpfung her kennst und du dir vorstellen könntest.

Wenn man sagt das Allah s.w.t. Hände und Gesicht hat, dann sind das Eigenschaften die so sind wie sie Ihm gebühren und nicht wie du das von der Schöpfung her kennst, so wie Sein Hören und Sehen nicht so ist wie das, was wir von der Schöpfung her kennen und deshalb hat das nichts mit Ähneln der Schöpfung zu tun.
Hast du Fragen über den Islam? Möchtest du von Studenten der Islamwissenschaft beraten werden und bist neu konvertiert? Besuche: http://www.chatislamonline.org/de
#3
Selamun aleykum
Ich habe eine Frage:
Steht irgendwo im quran oder in einem Hadith das Allah Ein Gesicht hat oder eine Hand?
Jazak allahu Kheiran
#4
Allah, Erhaben ist Er, sagt:

„O Iblis, was hat dich davon abgehalten, dich vor dem niederzuwerfen, was Ich mit Meinen beiden Händen erschaffen habe?

[(38) Sura Sad; Ayah 75]

Und Allah, Erhaben ist Er, sagt:

Und die Juden sagen: "Allahs Hand ist gefesselt." Ihre (eigenen) Hände seien gefesselt und sie seien verflucht für das, was sie sagen. Nein! Vielmehr sind Seine Hände (weit) ausgestreckt; Er gibt aus, wie Er will. Was zu dir (als Offenbarung) von deinem Herrn herabgesandt worden ist, wird sicherlich bei vielen von ihnen die Auflehnung und den Unglauben noch mehren. Und Wir haben unter ihnen Feindschaft und Haß erregt bis zum Tag der Auferstehung. Jedesmal, wenn sie ein Feuer zum Krieg anzünden, löscht Allah es aus. Und sie bemühen sich, auf der Erde Unheil zu stiften. Aber Allah liebt nicht die Unheilstifter.

[(5) Sura al-Ma´ida; Ayah 64]

Und weiter:

Nein! Vielmehr sind Seine beiden Hände (weit) ausgestreckt; Er gibt aus, wie Er will.

[(5) Sura al-Mai´da; Ayah 65]



Ahadith





Abu Huraira, Allahs Wohlgefallen auf ihm, berichtete: „Der Gesandte Allahs, Allahs Segen und Heil auf ihm, sagte: „Allah, der Segensreiche und Erhabene, wird (am Tag der Auferstehung) die Erde in den Griff nehmen, die Himmel mit Seiner Rechten zusammenrollen und sprechen: „Ich bin der König. Wo sind die Könige der Erde?“

[Sahiih al-Bukharii und Sahiih Muslim]

Abdullah Ibn Umar, Allahs Wohlgefallen auf beiden, berichtete: „Der Gesandte Allahs, Allahs Segen und Heil auf ihm, sagte: „Allah, Der Allmächtige und Hocherhabene, wird am Tag der Auferstehung die Himmel zusammenrollen, dann wird er sie in den Griff mit seiner Rechten nehmen und sprechen: „Ich bin der König. Wo sind die Tyrannen, wo sind die Überheblichen? Dann wird er die Erden mit seiner Linken zusammenrollen und sprechen: „Ich bin der König. Wo sind die Tyrannen, wo sind die Überheblichen?“

[Sahiih al-Bukharii und Sahiih Muslim]

Abu Hurairah, radi Allahu 3anhu, sagte, dass der Gesandte Allahs, sallallahu 3layhi wa sallam, sagte: „Wer auch immer in der Höhe (des Wertes) einer Dattel spendet, von dem was auch immer er rechtschaffen erworben hat, und gut ist, wird zu Allah heraufgebracht, dann wird Er es die Spende mit Seiner Rechten annehmen und für seinen Spender erheben, bis es das Maß eines Berges erreicht.“

[Sahiih al-Bukharii]

Der Gesandte Allahs, Allahs Segen und Heil auf ihm, sagte: „Allah, der Segensreiche und Erhabene, wird (am Tag der Auferstehung) die Erde in Seinen Griff nehmen, die Himmel mit Seiner Rechten zusammenrollen und sprechen: „Ich bin Der König. Wo sind die Könige der Erde?““

[Sahih Muslim Nr. 4994 (im arabischen)]

"Als Allah, Erhaben ist Er, Adam erschaffen und die Seele eingehaucht hat, sagte Er zu Adam, während Seine zwei Hände geschlossen waren: "Wähle, welche du auch immer willst, O Adam!" Adam sagte: "Ich habe die rechte Hand meines Herrn gewählt. Sowieso sind seine zwei mubarak Hände rechts." Danach hat Allah Seine Hand aufgemacht...."

[Ibn Hibban, Ihsan Nr. 6167; Hakim Nr. 214, 215; Baihaqi, Asma wa s-Sifat; Band 2, Seite 56 und andere; Sahiih Hadith]

"Allah, Erhaben ist Er, hat zuerst den Stift (Qalam) Erschaffen und diesen mit Seiner rechten Hand genommen und gefasst. Seine zwei Hände sind rechts."

[Ibn Abi Asim, as-Sunna Nr. 106; Adshurri, ash-Shari’3ah; Seite 175 und andere; Von Ibn ’Umar; Sahiih Hadith]

Muhammad, Allahs Frieden und Heil auf ihm, sagte:

"Wahrlich werden die Gerechten (am Tage des Gerichts) zur Rechten des Barmherzigen auf einer Mimbar aus Licht sein. Die zwei Hände des Barmherzigen sind rechts."

[Musnad Imaam Ahmad; Band 2; Nr. 60; Sahiih Muslim, Nr. 1827; Nasa´i; Band 8, Seite 221-222 von Ibn ’Umar, radi Allahu 3anh; Sahiih Hadith]

Einige Aussagen der A´imma





Imam Abu Hanifa al-Nu’am Ibn Thabit al-Kufi (gest. 150 n.H.), rahimahullah, sagte:

„Er hat eine Hand, ein Gesicht und eine Essenz (dhat), wie Allah im Qur’an erwähnt. Was auch immer Allah daher im Qur’an über das Gesicht, die Hand und die Essenz erwähnt, so sind diese Seine Eigenschaften, ohne ihren Wesen (Art und Weise, Inhalt) zu hinterfragen/untersuchen (bila kayf). Und es darf nicht gesagt werden, dass Seine Hand Seine Macht oder Seine Gnade (Ni’ma) ist, da dies eine Annullierung (d.h. Aufhebung) der Attribute ist, und dies ist die Aussage der Leute von al-Qadar und al-I’tizal.“

[Al-Fiqhu-l Akbar; Seite 7]Abu Nasr Ahmad bin Muhammad bin Al-Hussein Al-Kullabathi, möge Allah Sich ihn Erbarmen, sagte:

“Kapitel 6: Auslegung ihrer Worte bezüglich der Eigenschaften: Und sie sind sich einig, dass Allah Eigenschaften in Wirklichkeit hat, womit er beschrieben ist: […] Und dass Er hört und sieht, und dass Er eine tatsächliche Hand hat. […] Und sie sind sich einig, dass sie Allahs Eigenschaften sind, keine Gliedmaßen, keine Organe und keine Teile.”

[At-Ta'arruf li-Mazhab Ahl At-Tassawuf; Seite 37-38]Der Lehrer (Imaam), von Imam at-Tirmidi, Imam Ishaq bin Rahawaih:

Der Tashbih [Vergleich/gleichstellen] ist nur dann gegeben, wenn man sagt:

„(Allah) hat eine Hand wie meine Hand oder ähnlich zu meiner Hand, oder [Er] hört wie ich höre oder ähnlich dazu. Wenn er dagegen sagt: (Es ist) So wie Allah es gesagt hat, eine Hand und Hören und Sehen, ohne „Wie" zu sagen oder wie mein Hören, so ist das kein Tashbih, sondern so wie Allah es gesagt:

لَيْسَ كَمِثْلِهِ شَيْءٌ وَهُوَ ٱلسَّمِيعُ ٱلْبَصِيرُ - Nichts ist im gleich. Und Er ist Der Allhörende, Allsehende.

[Dieser Zitat stammt aus dem Sunnan Werk von At-Tirmithi (ra7imahullah) Sunan Band 1, Seiten 128-129; Online Ausgabe: http://hadith.al-islam.com/Loader.aspx?pageid=261 ]Ishaq bin Rahwaih sagte:

„Tashbih (gleichstellen/vergleich) erfolgt nur dann, wenn man sagt: „(Allah) hat eine Hand gleich meiner Hand, ein Hören gleich meines Hörens. In diesem Fall ist das Tashbih (gleichstellen/vergleich). Aber wenn man so beschreibt wie Allah es beschreibt, eine Hand, Hören und Sehen und nicht Vergleicht, ist dies bezüglich Allah kein Tashbih (Gleichstellen/Vergleich [mit der Schöpfung]). Allah, Erhaben ist Er, sagt: „Nichts ist ihm gleich. Er ist der Allhörende, Allsehende.“ (Shura, 42/11).

[Jamiu´t Tirmidhi (I, 128-129); Imam at-Tirmidhi sagte dazu: „Dies ist ein Hasan, Sahih Hadith“, ebenso in Mukhtasar al-Uluw von Imam adh-Dhahabi, S. 86]Imam Ibn Khuzaimah (gest. 311 n.H.):

„Und einige der Jahmiyyah behaupten, dass die Bedeutung Seiner Aussage ''Allah erschuf Adam mit seinen (zwei) Händen'', seine ''Macht'' sei, so behaupteten sie, dass mit ''seine Hand'' ''seine Macht'' gemeint sei, und das ist aufgrund dem Wechsel (der Wörtern) und ihrer Unwissenheit der Arabischen Sprache und in der Sprache der Araber ist ''Al-Ayd'' Macht und nicht ''al-Yad'' [...]. Allah hat uns mitgeteilt, dass Er die Himmel (As-samaʾ) mit (Ayd) Macht erschaffen hat, und (al-Yad) die Hand und (al-Yadan) die zwei Hände sind anders als (al-Ayd) Macht. Da wenn Allah Adam mit Ayd erschaffen hat wie Er die Himmeln erschaffen hat, ohne die Schöpfung Adams einen Vorzug durch Seine (zwei) Hände zu geben, hätte er nicht zu Iblis gesagt: „امنعكأنتسجدلماخلقتبيدي– (Allah sagt: „O Iblis [...]“(38:75)und es gibt keinen Zweifel, dass Allah -ʿ3azza wa jal - Iblis mit Seiner Macht erschaffen hat.

[(Kitab) at-Tawhid von Ibn Khuzaimah]Das heißt das wir Allah, Erhaben ist Er, wirklich Hände zuschreiben wie Er Selbst es Sich zuschrieb. Nur ist die Art und Weise Seiner Hände uns Geschöpfen unbekannt und Seine Hände ähneln in keinsterweise der Hände der Geschöpfe und uns unmöglich Vorstellbar. So wie Allah, Erhaben ist Er, sagt:"Nichts ist Ihm gleich; und Er ist der Allhörende und Allsehende."

[(42) Sura Shura; Ayah 11]
Hast du Fragen über den Islam? Möchtest du von Studenten der Islamwissenschaft beraten werden und bist neu konvertiert? Besuche: http://www.chatislamonline.org/de
  


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen:
1 Gast/Gäste