Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Angebliche widersprüche im quran
#11
also diese diskussion ist quatsch mit soße...

geh auf wie oben schon gesagt auf http://www.einladungzumparadies.de dort wird das 4 stunden von bruder abu hamsa widerlegt...bemüht euch mal etwas...


Wasalam

closed thread
#12
Assalamu Alaikum,

Islamkritiker weltweit tischen uns regelmäßig neue Lügen auf, um uns Menschen davon zu überzeugen, dass der Quran nicht authentisch sei und in letzter Zeit versuchen sie ihre Pseudo-Argumente mit irgendwelchen fiktiven Indizien zu untermauern, wie der angebliche Fund des ältesten Quran-Fragmentes in Sanaa (Jemen) das bisher kein muslimisches Auge sah. Hiermit wollen sie u.a. beweisen, dass das Quran-Exemplar das wir heute besitzen nicht identisch mit dem vor 1400 Jahren ist.

Es folgt eine kurze schöne Geschichte die sich in der Ära der Abbasiden in Bagdad ereignete:

Ein Jude wollte herausfinden, ob die Bücher die von den Anhängern der jeweiligen Religionen Gott zugeschrieben werden auch tatsächlich wahr sind, also gemeint ist die Torah, das Evangelium und der Quran.

Er machte sich an die Torah ran und fügte einige Kleinigkeiten hinzu und entfernte einige Kleinigkeiten, die nicht wirklich sehr offensichtlich und auffällig waren. Anschließend gab er es einem jüdischen Stamm und bat sie darum diese Torah zu vervielfältigen. Es dauerte auch nicht lange bis exakt diese Kopie in den Synagogen der Juden lagen und im Umlauf unter den großen jüdischen Gelehrten waren.

Dann ging er zum Evangelium und fügte einige Kleinigkeiten hinzu und entfernte einige Kleinigkeiten, wie er es auch schon mit der Torah angestellt hatte, und gab sie daraufhin dem chrsitlichen Stamm und bat um Kopien davon. Es dauerte nicht lange, bis genau dieses Evangelium in den Kirchen gelesen wurde und in Umlauf unter deren Gelehrten gebracht wurde.

Anschließend griff er zum Quran und fügte einige Kleinigkeiten hinzu und entfernte einige Kleinigkeiten, wie bei der Torah und dem Evangelium. Danach gab er es einem muslimischen Stamm mit der Bitte Kopien davon zu machen.

Als er wieder kam, um die erwarteten Kopien entgegenzunehmen, warf der Stamm ihm diesen angeblichen "Quran" ins Gesicht und sagte ihm, dass dies nicht der Quran der Muslime ist!

Aufgrund dieses Ereignis wurde dem Mann klar, dass der Quran das wahre Buch Allahs ist und dass alle anderen Bücher Werke von Menschen sind.

Wenn selbst ein muslimischer Stamm die Unstimmigkeiten bemerkte, wie könnte da ein angeblich veränderter Quran von den islamischen Gelehrten unbemerkt in die islamische Gemeischaft einschleichen?

Ich fordere jeden Menschen auf der an die Authenzität des Qurans zweifelt das selbe zu tun was dieser jüdische Mann (der übrigens daraufhin zum Islam konvertierte) tat, nämlich sich die drei Religionsbücher zu beschaffen und den Inhalt der drei Bücher geringfügig zu verändern und zu versuchen diese unter den jeweiligen Religionsanhängern zu verbreiten, um zu sehen, was anschließend passiert.

Bei Allah, selbst muslimische Kinder in den islamischen Ländern würden eventuelle Veränderungen erkennen. Einige islamische Staaten haben Mushafs gedruckt die Fehler enthielten und selbst jungen Kindern fielen diese Fehler auf, noch bevor es den Erwachsenen auffiel!

Gehe zu einem Christen oder einem christlichen Gelehrten, der gerade keine Bibel in der Hand hält oder in ein christliches Forum und bitte darum dir zu erklären von welchem Volk in dem Vers die Rede ist:

"Und da der Engel seinen Fuß ausstreckte über Jerusalem, daß er es verderbte, reute den HERRN das Übel, und er sprach zum Engel, zu dem Verderber im Volk ..." [2. Samuel, 24, 16]

Und gehe zu einem Muslim, einem islamischen Gelehrten oder gar zu einem muslimischen Kind in einem islamischen Land, von denen keiner gerade einen Quran in der Hand hat oder in ein islamisches Forum und bitte darum dir zu erklären, wer diese Person namens Abu Lahab war:

"Zugrunde gehen sollen die Füße Abu Lahabs! Und (auch er selbst) soll zugrunde gehen!" [111:1]

Bei Allah, bevor du eine Antwort auf deine Frage erhälst, wirst du erst zu hören kriegen, dass nicht die Füße Abu Lahabs zugrunde gehen sollen, sondern seine Hände, da der Vers richtig lautet:

"Zugrunde gehen sollen die Hände Abu Lahabs! Und (auch er selbst) soll zugrunde gehen!" [Al-Quran 111:1]

Ebenso habe ich in dem Bibelzitat die Wörter "seine Hand" mit "seinen Fuß" ersetzt.

Nun zu diesen angeblichen Quran-Fragmente:

1. Es gibt nicht nur einen oder zwei Beweise für die Authentizität des Qurans, es gibt unzählige, die, wenn man sie alle studieren und analysieren würde, man zu keinem anderen Entschluss käme, als zur Überzeugung, dass der Quran den wir heute haben exakt mit dem übereinstimmt, den Allah subhanahu wa ta´ala Muhammad Sas offenbarte.

2. Es gab Generationen von Generationen die einander folgten, die das Buch Allahs rezitieren, studierten, auswendiglernten und niederschrieben. Sie haben nicht einen einzigen Buchstaben ausgelassen, und niemand kann selbst einen Vokal verändern. Schreiben ist nur eine Art von Erhalten und Bewahren, im Wesentlichen wurde er in ihren Herzen bewahrt.

3. Der Quran kam nicht alleine auf uns herab, so dass diese angeblichen Veränderungen vorgenommen werden konnten. Vielmehr wurde die Interpretation der Verse, die Bedeutungen der Wörter, die Hintergründe für die Offenbarung, die Grammatik der Wörter und die Kommentare der Bestimmungen und Regelungen alle überliefert. Wenn der Quran so sorgsam und mit Achtsamkeit behandelt wurde, wie könnten dann sündige Hände einen Weg finden, um auch nur einen einzigen Buchstaben zu verfälschen, oder ein Wort hinzuzufügen oder gar einen Vers zu entfernen?

4. Der Quran enthält wissenschaftliche Erkenntnisse, die erst von der modernen Wissenschaft bestätigt wurden, desweiteren gab es Voraussagungen im Quran die eingetroffen sind, wie der Sieg der Perser über die Römer und dass die Perser einige Jahre später besiegt werden.

5. Lies einen Vers des Quran und gehe nach Amerika, Asien oder in den Jungel von Afrika oder zur arabischen Halbinsel oder irgendeinem Ort indem Muslime leben, du wirst feststellen, dass alle den selben Vers haben, sowohl in deren Herzen bewahrt als auch auf Papier; nicht ein einziger Buchstabe wurde verändert und könnte auch jemals verändert werden!

Abschließend verweise ich auf "die Einführung in die Quranwissenschaften" ("´Ulum Al-Quran") von Ahmad von Denffer:

http://www.diewahrheitimherzen.de/pdf/ULUM_AL_QURAN.pdf


و لا اله الا الله
#13
Salam Alaikum Geschwister
Unzwar kam letztens ein kollege zu mir und meinte er hätte nen Widerspruch im Koran gefunden ich hab ihn gesagt das ich einige Argumente im Kopf habe aber ich möchte noch gerne weiter informieren damit sich die Argumente die in meinem Kopf sind auch festigen deshalb hoffe ich inshallah das jemand mir helfen kann also unzwar geht es um die 2 ayats:

(25) Sura Al-Furqan (die Unterscheidung): Vers 53: ; und Er ist es, Der den Menschen aus Wasser erschaffen hat und ihm Blutsverwandtschaft und Schwägerschaft gab.... / Dann sagt der koran bei (35) sura Ftir (der schöpfer) Vers 10: Und allah hat euch aus erden erschaffen, dann aus einem samentropfen, dann machte er euch zu paaren.


ich hoffe mir kann jemand dabei helfen inshallah
#14
As Selaum Aleykum wa rahmatullahi wa barakatuh,

Akhi das eine (Wasser,Erde,Lehm usw.) bezieht sich auf die Erschaffung des ersten Menschen,Adam as. Das andere mit Samentropfen,Anhängsel usw. bezieht sich auf die Erschaffung von denn Sohnen Adams,also uns,die Schwangerschaft usw.

Wa Aleykum As Selam wa rahmatullahi wa barakatuh
#15
Salam_wr_wb


um das vielleicht ein bisschen deutlicher zu machen:

Wenn man sagt : Ich habe ein Haus aus Steinen gebaut

Dann heißt das nicht , das nicht noch mehr bestandteile in diesem Haus vorhanden sind .
Ich habe ja nicht gesagt " NUR " aus Steinen

So ist es auch mit der Schöpfung von Adam (a.s.)
Der Quran spricht von Ton,Lehm , Schlamm, Erde etc

zum Beispiel:

Sure 15:26-32

Und wahrlich, Wir haben den Menschen aus Lehm, aus geformter Tonmasse erschaffen. (26) Und die Dschinn erschufen Wir zuvor aus dem Feuer der sengenden Glut. (27) "Und damals sprach dein Herr zu den Engeln: ""Ich bin im Begriff, den Menschen aus Lehm, aus geformter Tonmasse, zu erschaffen,. (28) ""Wenn Ich ihn nun vollkommen geformt und ihm Meinen Geist eingehaucht habe, dann werft euch vor ihm nieder."" (29) "Da warfen sich die Engel allesamt nieder, (30) außer Iblis; er weigerte sich, unter den Sich-Niederwerfenden zu sein. (31) "Er sprach: ""O Iblis, was ist mit dir, daß du nicht unter den Sich-Niederwerfenden sein wolltest?"" (32) ""Er sprach: ""Nimmermehr werde ich mich vor einem Menschen niederwerfen, den Du aus Lehm, aus geformter Tonmasse erschaffen hast.""

Sure 32:7
Der alles vollkommen gemacht hat, was Er schuf. Und Er begann die Schöpfung des Menschen aus Ton.

-> Diese Verse beziehen sich inshallah alle auf Adam (a.s.)


Das mit dem Wasser bezieht sich jedoch inshallah auch auf uns.
Die Moderne Wissenschaft sagt , dass Wasser die Grundsubstanz der Lebewesen ist . Das ist dann sogar etwas was erst kürzlich festgestellt worden ist.
Aber heißt das , dass wir nur aus Wasser bestehen? NEIN :)


Ich rate dir zum Schluss das Video von Abu Hamza : Die Widerlegung der angeblichen Widersprüche im Quran

möge allah mir verzeihen , wenn ich etwas falsches gesagt hab

Wa_salam_wr_wb
#16
danke dir bruder möge allah dich reichlich belohnen
#17
selaminalekyum

akhi schau dir das video an von pierre vogel die angeblichen widersprüche im koran...dort wird auch genau dein thema behandelt..

selaminalekuym
#18
A salamu alejkum

Kann mir jemand von euch helfen? Ich bin da gerade im Internet auf etwas gestossen, wofür ich keine Erklärung habe. Angeblich soll es sich hierbei um den Qur'an handeln. Um ausgelassene Suren und Verse. Der Qur'an heute ist angeblich nicht mehr derselbe, der offenbart worden ist. Kann mir das mal einer von euch erklären?
Ich hab im Internet gesucht und gesucht...ich habe dazu nichts gefunden. Nirgendwo.
Inshallah wird man mir hier helfen können barak allahu fik.


editiert
#19
hää bitte was,hab ich nicht verstanden,auf jeden fall der koran äl karim ist unverfälscht und das wird so lange sein bis zum ende der welt.kein mensch der welt wird es je schaffen den koran zu ändern oder zu modernisieren.auch das steht im koran
#20
Es steht im koran das dieser nie verfälscht wird,aber der glaube an die orignal version beruht doch auf diesen satz und den glauben an allahs macht oder? Denn beweisbar ist es doch sehr schwer,denn der koran wurde ja von menschen zusammengetragen welche fehler machen. Möchte keine diskussion starten lediglich erfahren woraus diese Sicherheit des Original herkommt.

danke


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste