Themabewertung:
  • 1 Bewertung(en) - 5 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Bart tragen!
Selam w Aleikum meine lieben Geschwister im Islam,
Mein Großonkel ist ein sehr angesehener Mufti im Irak und gehört dem Madhab des Imam Scha'afii an. Er hat schon 50 Jahre Erfahrungen als Imam ( sein Studium des Islam nicht mitgerechnet). Doch er trägt keinen Bart. Er trägt lediglich einen großen Schnurrbart, den er ( optisch betrachtet) nicht genug kürzt. Dabei beruft er sich darauf, dass während es unter den Jugendlichen Mode wurde, sich den Schnurrbart zu kürzen, er jeden einsperrte der dies tat, bis sein Schnurrbart nachwuchs. Ich wollte ihn von der Ansicht überzeugen, dass es Pflicht ist Bart zu tragen. Ich bewaffnete mich also mit ( ich glaube es waren 10) Bucharie Hadithen und machte mich dazu bereit mit ihm zu diskutieren. Bei unserem nächsten Besuch den wir ihm abstatteten saßen viele unserer männlichen Verwandten versammelt und ich begann nach einiger Zeit auf das Thema einzugehen. Ich las ihm die Hadithe vor und die Gelehrten die diese Ansicht vertraten. Ohne sich auch nur die Hadithe anzusehen sagte er sie wären nicht sahih und lehnte sie ab. Daraufhin erwähnte er, dass der Schafii Madhab das Abrasieren des Bartes "nur" als makruh ansehen würde. Er nannte mir 6 verschiedene Bücher von großen Gelehrten des Madhabs, wie Imam Asqalaani, Imam Nawawi usw. Jedenfalls stand dort, dass sie meinten das Rasieren des Bartes wäre makruh. Ich sagte ihm, dass diese Gelehrten wohl einen Fehler gemacht hätten, und das wir nicht über 80% der Gelehrten und die sahih Hadithe hinweg schauen könnten, aber er sagte nur, dass wir Schafiiten seien, und das wir somit der Ansicht unseres Madhabs folgen müssen ( auch wenn Imam Schafii selbst die Rasur des Bartes als haraam ansah, sagt der Schafii Madhab mehrheitlich das es "nur" makruh sei). Und daraufhin sagte ich, dass ein Muslim doch keinem Madhab folgen müsse, doch er sagte dies sei wajib. Ich sagte, dass es doch zur Zeit des Propheten sallalaahu 'Aleyhi wa sahlam keine Madhab gegeben hatte, wie könnte das dann sein. Aber er verwies lediglich darauf, dass er großes Wissen im Fiqh hätte und das ich ihm vertrauen sollte.

Jetzt meine Frage: Ist die Meinung dieser großen Schafii-Gelehrten denn stark, dass die Rasur des Bartes "lediglich" makruh sei?
Salam aleikum,
Ab ca. 0:40 dürfte es für dich interessant werden.

https://m.youtube.com/watch?v=SU8Y82wNETU
Salamulaikum warahmatulah.
Alle Rechtschulen sagen dass es Pflicht ist. Warum folgen die denn nicht Ihren Reitschulengründer?

Derjenige der kein Bart hatte wurde damals nicht als Zeuge vor dem Gericht akzeptiert!

Ausserdem sind die Aussagen des Propheten sas, lasst frei wachsen..das weißt auf die Pflicht hin aufgrund des Imperativs.
Ausserdem sagte der Prophet sas. Wer nicht bon seinem Schnurrbart ertwas wegmimmt der ist nicht von uns (Muslim)

Wieso machen die denn das Gegenteil?

Dir Leute sibd einfach zu schwach dafür und beanspruchen die Aussagen für sich. Am besten gibt man zu und sagt ich habe einen schwachen Iman, möge Allâh mir helfen. Das ist eine gesunde Einstellung.
as selamu aleikum wa rahmatullahi wa barakatuh. ibn qadir du hast ihn drauf angewiesen mashallah der rest obliegt deinem Opa. Es ist nicht so einfach jemandem der sooo lange dachte seine Sache wäre richtig und plötzlich bricht ne Welt zusammen. Da müssen wir etwas abwägen, waa bringt mehr nutzen und was bringt schaden mit sich. Es kann sehr gut sein Allah ihm vergibt weil er sich sonst um den Islam sehr kümmert.
Mach Dua für ihn aber diskutiere nicht bis du ihn im Herzen kränkst. Die Ahadith sind klar! Aber das alter ist etwas schwierig. Du musst dir vorstellen wir sind klein, werden groß und danach wieder klein. Wenn ich mit manchen Senioren rede erkenn ich das sie sich auf bestimmte fragen wie meine kleinen Kinder freuen. Wenn man denkt Wissen zu haben kann sich auch vorallem in diesen muslimischen Ländern, trotz bilden. z.b. Ich habe studiert und 50 Jahre so gemacht dann kommt jemand der vlt seit 3 Jahren bewusster Muslim ist und will mir meine 80 Jahre umstellen?!
Möge Allah ihm vergeben und seine Waageschale mit viel mehr an gutem füllen. amin

wa aleikum as selam wa rahmatullahi wa barakatuh
Vielen Dank liebe Schwestern, aber das beantwortet leider noch immer nicht meine Frage ob „... die Meinung dieser großen Schafii-Gelehrten denn stark ist, dass die Rasur des Bartes "lediglich" makruh sei?"

PS: Ich glaub ich bin erst ein Jahr bewusster Muslim ( vielleicht auch ein bisschen weniger astagfirullah).
Hallo und einen schönen guten Abend.

Für mich hab ich hier in diesem Forum mit diesem Beitrag ein paar Aussagen zum Weitergeben gefunden. mein Bekannter sollte ganz dringend seinen Bart komplett wegrasieren als ihn sein Vater sah. Es hieße irgendwie er habe dies zu machen weil es sehr schlexht ist. Die genaue aussage hab ich leider nixht mitbekommen. Jetzt lässt er sich den Bart wieder gegen seinen Vater wachsen, wobei er sonst sehr auf seinen papa hört. Sofern wir uns nochmal horen werde ich ihm etwas dazu sagen. Ganz lieb versteht sich.
Selam w Aleikum liebe Antwortsuchende,
Inshallah hat dich mein Beitrag nicht dazu animiert diesen Mann zu kritisieren. Im Islam ist es wajib (verpflichtend) in jedem Punkt seinen Eltern zu gehorchen, außer man bricht damit das Gesetz Allahs. Also wenn es verpflichtend ist sich einen Bart wachsen zu lassen, dann ist er auch verpflichtet das gegen den Willen seines Vaters zu tun.
Ich weiß bzw. wusste nicht genau,was jetzt uberhaupt wichtiger ist auf seine eltern zu hören oder auf das Wort Allahs. Ich kann auch nicht wiedergeben, welche Erklärung sein Papa ihm diesbezüglich gesagt hat, ich weiss halt nur das er sofirt ins Bad ist und hat sich rasiert. Mittlerweile hat er aber wieder einige Tage lang den Bart ohne zu rasieren gelassen. Zumindest hab ich das bis vor einer Woche gesehen. Warum soll ich ihn kritisieren? Nur weil er nicht alles aus dem Koran weiß bzw. kennt und anwendet oder weil er ein erwachsener Mann ist der viele Jahre vergeudet hat sich mit dem Koran zu befassen? Er hat sehr viele Jahre für vieles in seinem Lebw gekämpft und sogar auxh geschafft. Darauf bin ich stolz und sollte er auch, doch momentan ist er in einer psychisch schlechten Lage und sieht alles negativ und weiss keinen Ausweg zumindeat keinen, der ihm zu dem führt, was ihn gesünder macht. Dafur geb ich ihm jetzt die Zeit, die er braucht. Ich kann mehr dazu auch nicht sagen bis ich wieder Kontakt zu ihm habe und ihm sagen kann das Allahs Woet vor dem Wort der Eltern steht.
Oh, nein, so meinte ich das nicht. Ich dachte jetzt er wäre unrasiert, obwohl sein Vater ihm aufgetragen hatte sich zu rasieren. Somit hättet er nur seine Pflicht erfüllt, und ich dachte nun, du wolltest ihm dazu raten sich den Bart doch zu rasieren.

"...er jeden einsperrte...." Damit meine ich Imam Malik, habe ich wohl vergessen zu schreiben.

BarakAllahu feekum
'Ibn Qader, entschuldige bitte für die falsche Beschreibung/Erklärung. Ich dachte ich hätte es leicht erklärlich beschrieben.

Also mein Bekannter rasiert sich aufgrund der Arbeit eigentlich regelmäßig, da er mit Maschinen zu tun hat, doch wenn er frei hat, Urlaub macht oder Ähnliches (momentan krank geschrieben) dann lässt er den Bart länger werden. Er hat auch nicht immer Lust ihn regelmäßig zu rasieren und ihm gefällt das auch (mir meistens auch, außer er hat keine Form drin). Mit Bart sieht er älter und männlicher aus, obwohl er ein ganz gut aussehender Mann ist, der auch ohne Bart fantastisch aussieht.

PS: Diese ganzen Fremdwörter wie "wajib" muss ich noch lernen, denn vieles ist für mich noch sehr Neuland...


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste