Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Beten in der Familie?!
#1
Bismillah

ASsalamu Alajkum wa rahmatullahi wa barakatuh!

Ein Bruder fragte mich letztens folgende Situation:

Vater, Tochter und Sohn wollen zu Hause in Djama'at beten. Dürfen die zwei Geschwister dann nebeneinander hinter dem Vater beten, weil es an Platz mangelt?

Barakallahu feekum!

Wasssalamu alajkum!
al-ansar.de
#2
Wa alaikum assalaam wa rahmatullaah,

editiert.
"Bring deinen Kindern den Qur'aan bei, alles andere wird ihnen der Qur'aan beibringen."

„Die Menschen, die am benachteiligsten sind, sind jene die Sünden tun und daraufhin kein Bedauern in ihrem Herzen empfinden. Denn das Bedauern bringt die Reue und verhindert die Rückkehr (zur Sünde).“
Shaykh ʿAbd Al-ʿAzīz Al-Ṭuraifī

Der Prophet salAllaahu alaihi wa sallam sagte: "Das Gleichnis desjenigen, der Allah gedenkt und desjenigen, der Allah nicht gedenkt ist wie das Gleichnis eines Lebendigen und eines Toten." (Bukhari&Muslim)
#3
Also ich weiß das nicht. Ich kenne mich da nicht aus. Ist das erlaubt? Soll ich das sagen? Und was ist wenn sich zwei Brüder und deren Schwester mit dem Vater zum Gebet finden? Der Bruder hat 2 Schwestern und einen Bruder.

Weil deren Wohnung so klein ist, geht sich nur Platz für zwei Reihen aus.

Der Bruder möchte aber gerne, dass auch die Schwester in Djama'at betet...

Wassalamu alajkum. Winke
al-ansar.de
#4
Ich habe durch ein wenig recherchieren gemerkt, dass das eine kontroverse Angelegenheit ist unter den Gelehrten. Ich editiere meinen ersten Beitrag und melde mich, sobald ich was rausgefunden habe bzw. hoffe, dass die anderen Geschwister auch Antworten finden.
Entschuldige meine Voreile...allaahul musta'aan.
"Bring deinen Kindern den Qur'aan bei, alles andere wird ihnen der Qur'aan beibringen."

„Die Menschen, die am benachteiligsten sind, sind jene die Sünden tun und daraufhin kein Bedauern in ihrem Herzen empfinden. Denn das Bedauern bringt die Reue und verhindert die Rückkehr (zur Sünde).“
Shaykh ʿAbd Al-ʿAzīz Al-Ṭuraifī

Der Prophet salAllaahu alaihi wa sallam sagte: "Das Gleichnis desjenigen, der Allah gedenkt und desjenigen, der Allah nicht gedenkt ist wie das Gleichnis eines Lebendigen und eines Toten." (Bukhari&Muslim)
#5
Barkallahu feek.

Warte auf eure Antworten

Wassalam
al-ansar.de
#6
Assalaamu alaikum,

ich recherchiere noch, in scha Allaah werde ich heute noch antworten. Verzeih die Verspätung Bruder.

Wassalaam
"Bring deinen Kindern den Qur'aan bei, alles andere wird ihnen der Qur'aan beibringen."

„Die Menschen, die am benachteiligsten sind, sind jene die Sünden tun und daraufhin kein Bedauern in ihrem Herzen empfinden. Denn das Bedauern bringt die Reue und verhindert die Rückkehr (zur Sünde).“
Shaykh ʿAbd Al-ʿAzīz Al-Ṭuraifī

Der Prophet salAllaahu alaihi wa sallam sagte: "Das Gleichnis desjenigen, der Allah gedenkt und desjenigen, der Allah nicht gedenkt ist wie das Gleichnis eines Lebendigen und eines Toten." (Bukhari&Muslim)
#7
(19-01-2013, 09:32 PM)fireborz schrieb: Bismillah

ASsalamu Alajkum wa rahmatullahi wa barakatuh!

Ein Bruder fragte mich letztens folgende Situation:

Vater, Tochter und Sohn wollen zu Hause in Djama'at beten. Dürfen die zwei Geschwister dann nebeneinander hinter dem Vater beten, weil es an Platz mangelt?

Barakallahu feekum!

Wasssalamu alajkum!

Wa aleikum Salam wa Rahmat Allah wa Barakatu.

Nein, die Geschwister dürfen nicht nebeneinander beten - ein Mann betet nie neben einer Frau, selbst wenn er ihr Mahram ist.

Der Sohn sollte neben dem Vater beten (der Imam steht links) und die Tochter dahinter. Dies geht unter anderem aus folgender Fatwa hervor:

Es ist für einen Mann erlaubt, seine Ehefrau im Gebet zu leiten und die Frau sollte hinter dem Mann stehen, da es für sie nicht erlaubt ist, mit ihm zu stehen, denn als der Prophet (Allahs Frieden und Segen seien auf ihm) Anas und den Waisen im Gebet leitete, ließ er Umm Sulaym - welche die Mutter von Anas war - hinter ihnen stehen.

Es wird auch gezeigt durch den Bericht, der von Anas ibn Maalik erzählt wird, dass der Gesandte Allahs (Allahs Frieden und Segen seien auf ihm) ihn und seine Mutter oder Tante mütterlicherseits im Gebet leitete. Er sagte: "Er ließ mich zu seiner Rechten stehen und er ließ die Frau hinter uns stehen. " (Berichtet von Muslim, al-Masaajid wa Mawaadi’ al-Salaah, 1056).

Al-Kaasaani sagte: Wenn es eine Frau gibt, die mit dem Imam betet, so sollte er sie hinter sich stehen lassen.

Ibn Rushd al-Hafeed sagte: Es gibt keine Meinungsverschiedenheit bezüglich der Tatsache, dass eine einzelne Frau hinter dem Imam beten kann und dass wenn ein Mann ebenfalls anwesend ist, der Mann neben dem Imam und die Frau hinter ihm beten sollte.

Siehe Ahkaam al-Imaamah wa’l-I’timaam by al-Muneef, Seite 319-320

Und Allah weiß es am Besten.
Sheikh Muhammed Salih Al-Munajjid


http://islamqa.info/en/ref/13757

Und auch wenn die Tochter nicht mitbetet, sondern nur der Vater und der Sohn zusammen, so sollten sie nebeneinander beten (der Imam links und derjenige, der ihm folgt zu seiner Rechten), so wie es in dieser Fatwa hier erklärt wird:

http://islamqa.info/en/ref/13678

Wa_salam_wr_wb
#8
Bismillaah

Assalaamu alaikum,

meine Recherche hat nun folgendes geben, ich fasse es einfach zusammen:

Wenn genug Platz ist, sollen sich die Brüder hinter dem Imaam aufstellen und dahinter die Frauen.
Wenn der Platz nicht reicht, dann können die Brüder sich beide rechts vom Imaam aufstellen, wenn einer links und einer rechts steht ist das Gebet auch gültig.

Wallaahu a'lam.

Für die arabischsprachigen Geschwister, das sind meine Quellen:
http://islamqa.info/ar/ref/182252
http://www.shankeety.net/Alfajr01Beta/in...opicId=516
http://www.islamweb.net/newlibrary/displ...=95&ID=170
"Bring deinen Kindern den Qur'aan bei, alles andere wird ihnen der Qur'aan beibringen."

„Die Menschen, die am benachteiligsten sind, sind jene die Sünden tun und daraufhin kein Bedauern in ihrem Herzen empfinden. Denn das Bedauern bringt die Reue und verhindert die Rückkehr (zur Sünde).“
Shaykh ʿAbd Al-ʿAzīz Al-Ṭuraifī

Der Prophet salAllaahu alaihi wa sallam sagte: "Das Gleichnis desjenigen, der Allah gedenkt und desjenigen, der Allah nicht gedenkt ist wie das Gleichnis eines Lebendigen und eines Toten." (Bukhari&Muslim)
#9
Barakallahu Feekum Schwestern!

Werde es auf dem schnellsten Wege weiterleiten :D

Möge Allah euch für eure Bemühungen lohnen.
al-ansar.de
  


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen:
1 Gast/Gäste