Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
DNA, Gene
#10
@Moslem
Entschuldigung das ich dich so verwirt hab Denk2 Ich wollte damit sagen das nicht Proteine unser aussehen bestimmen. Also das die Proteine die in den Ribosomen erzeugt werden, nicht unser Aussehen vorgeben. Proteine können nicht sagen wo welche Zelle hingehört oder wie Körperteile aussehen sollen. Proteine sind nur das Baumaterial für unsere Haut.
Durch welche Vorgänge genau die DNA unser Aussehen bestimmt weis ich leider selbst nicht, da ich mich auch nur oberflächlich damit auskenne.


Ich sehe es als Tatsache an das die DNA Funktion und Aussehen eines Lebewesens Vorgibt und kann es auch mit dem Islam vereinbaren. Das die DNA tatsächlich das Aussehen vorgibt sieht man an dem Beispiel das GloFisches. Der GloFisch ist ein genetisch veränderter Zebrabärbling. Durch die DNA Veränderung ist der Zebrabärbling nicht mehr blau gestreift, sondern leuchtet in den Farben rot,grün und gelb. -> Veränderung des Aussehens durch DNA Veränderung. Also muss die DNA auch Informationen zum Aussehen der Lebewesen in sich tragen.

Das die Funktion der Zelle wird ebenfalls durch die DNA angegeben. Genetisch veränderte Bakterien stellen Insulin her. Das tun sie nur weil die DNA verändert wurde und somit auch die Funktion der Zelle.

Hier Frage ich mich, ob die genetische Veränderung von Lebewesen aus islamischer Sicht erlaubt ist.

Ich persönlich sehe keinen Widerspruch zum Islam. Wenn die Engel das Aussehen formen, so formen sie auch gleichzeitig die DNA, denn die DNA ist Bestandteil jeder einzelnen Zelle in unserem Körper.
Natürlich ist es nur meine Sicht auf das Thema. Allah (swt) weis es am besten.
#11
ok ich kenn mich nicht so sehr aus wie ihr aber warum soll der hadith dem widersprechen? im hadith steht nur was der engel in dem moment macht dass heisst aber nicht dass sich das später nicht verändert. ganz einfach
Bitte ZUERST die FORENREGELN lesen und die SUCHFUNKTION benutzen, damit keine Probleme entstehen !!!
#12
HAllo :D

@Mina
du schreibst
Also wer hat die DNA erschaffen, sowie einfach alles auf dieser Welt? Natürlich Gott.

da frage ich woher weißt du das? Oder wolltest du sagen das du nur glaubst das es ein Gott war?
#13
Hallo Physiker

Woher wir es wissen weil allah swt das im quran sagt das er das leben erschaffen hat und die dna ist ein teil vom leben logischerweisse.

Hatte dich wirklich viel schlauer eingeschatzt und so ne frage von dir nicht erwartet nicht böse gemeint das mein ich im ernst.
#14
bismillah

(26-05-2013, 02:24 PM)Physiker schrieb: HAllo :D

@Mina
du schreibst
Also wer hat die DNA erschaffen, sowie einfach alles auf dieser Welt? Natürlich Gott.

da frage ich woher weißt du das? Oder wolltest du sagen das du nur glaubst das es ein Gott war?

Hallo Physiker,

woher man weiß, das es Gott gibt? Erstmal ist das ein NATÜRLICHER INSTINKT, was in jedem Menschen Gott gesetzt hat, über Seine Existenz. Deshalb wirst du über die ganze Geschichte hindurch religiöse Menschen sehen, die an einen Schöpfer glaubten.

Diese natürliche Veranlagung mag wohl durch äussere Einflüsse verändert werden und verdeckt, aber sie ist trotzdem da in jedem Menschen.

Dann kommt dazu die Schöpfung selber und all ihren Hinweisen und Schlußfolgerungen, die man daraus zieht, das es einen Schöpfer geben muß.

Der Mensch besteht aus über 3 Billionen Zellen, die allesamt die DNA (Programm für den gesamten Körper und Funktionen) beinhalten und die alle miteinander harmonisch verknüpft sind und jede Zelle ihre entsprechene Form einnimmt, sei es die Augenzellen, Blutzellen, Hautzellen etc.

Die DNA allein schon ist so kompliziert und koplex aufgebaut, das es ein Ding der Unmöglichkeit darstellt, das sich soetwas von alleine, aus purem Zufall, ohne eine Einwirkung eines Lenkers geschehen sein soll.

Dann kommen dazu noch die GESANDTEN GOTTES die von Gott zeugen über die Jahrhunderte und Jahrtausende (die sich wohl nicht absprechen konnten) mit all den Offenbarungen und Wundern, mit denen sie gekommen sind, die von Gott zeugen und vieles mehr... die Liste könnte weiter gehen, aber das sollte wohl für einen verständlichen Menschen reichen.

Ich empfehle dir mal dieses Video von einem Wissenschaftler und Biologen, der über die Entstehung des Lebens spricht:

http://vimeo.com/15073626
Hast du Fragen über den Islam? Möchtest du von Studenten der Islamwissenschaft beraten werden und bist neu konvertiert? Besuche: http://www.chatislamonline.org/de
#15
Hi Umm Abderrahaman :)

Ich glaube du wolltest sagen du hättest mich intelligenter eingeschätzt und nicht schlauer. Naja nur weil ich Physik studiert habe heißt dass ja nicht dass ich gleich schlauer oder intelligenter bin. Nur wieso ist das für euch so einfach nur für mich so schwer? Dann würde die beliebte Antwort eines nichtgläubign kommen. Woher weißt du dass das was im Koran steht richtig ist?

Dir einen schönen Sonntag :D

HAllo Abdu rRahman

Irgendwie schint es mir das am endes jeden Themas das sich mit der Fragen Wissenschaft im Islam oder Gott etc zu tun hat imemr auf die letzte Frage zurückggeht woher weiß man dass das das woran ich Glaube auch richtig ist?

Naja wenn ich es wissen würde, würde ich nie sagen ich Glaube, aber das ist hier ja völlig egal.

Dann veruscheich mal meine Fragen anders zu stellen. Ich will euch nicht von irgendwas überzeugen oder so :) bin hier kin unruhestifter :D.

So habe ich eine Frage an dich:
Wenn es ein natürlicher Instinkt ist an einen Schöpfer zu Glauben, warum sagt mir sowas dass es ihn dann gibt?
Wie kann ich Instinkt und Realität in Verbindung bringen. Ich hätte sogar ein Gegenbeispiel dass das so gerade nicht ist. Nur weil mein Instinkt mir das so sagt ist dass dann auch so?

Zu deinem Satz mit der DNA: Kann ich davon aussgehen dass du die DNA verstehst wie sie Aufgebaut ist und du "weißt" das es ein Ding der Unmöglichekti ist dass es durch puren Zufall entstanden ist?

Ich Grüße dich und einen Guten tag noch :D

@Video

Danke Abdu rRahman aber das kannte ich schon. Der Punkt ist ich kann dir dann wieder ein anderes Video von einem anderen Wissenschaftler schicken der das Gegenteil behauptet und der ist dan nauch Professor. Also Professoren sind keine Übergötter sonder auch nur Menschen die Auch Fehler machen und die am Ende des Tages selbst es nicht wissen.

Also würde ich mal sagen das Videos uns hier nicht weiter bringen :)
#16
(26-05-2013, 04:29 PM)Physiker schrieb: HAllo Abdu rRahman

Irgendwie schint es mir das am endes jeden Themas das sich mit der Fragen Wissenschaft im Islam oder Gott etc zu tun hat imemr auf die letzte Frage zurückggeht woher weiß man dass das das woran ich Glaube auch richtig ist?

Genau diese Frage habe ich dir doch beantwortet. Aber anscheinend hast du nicht richtig meine Argumentation verstanden.

Zitat:Naja wenn ich es wissen würde, würde ich nie sagen ich Glaube, aber das ist hier ja völlig egal.

Für uns ist ja auch der Glaube nicht nur "ich glaube aber bin mir nicht sicher" sondern für uns ist der Glaube WISSEN.

Wisse nun, daß kein Gott außer Allah ist, und bitte um Vergebung für deine Schuld und für die gläubigen Männer und die gläubigen Frauen. Und Allah weiß, wo ihr verkehrt oder euch aufhaltet.[47:19]


Zitat:So habe ich eine Frage an dich:
Wenn es ein natürlicher Instinkt ist an einen Schöpfer zu Glauben, warum sagt mir sowas dass es ihn dann gibt?

Weil Gott wollte, das du ihn erkennst und der Mensch im Einklang mit dem Willen Gottes lebt durch seine freiwillige Hingabe an Gott und damit dieser Instinkt entweder für dich oder gegen dich sprechen wird, solltest du dich gegen diesen Instinkt gestellt haben.


Zitat:Wie kann ich Instinkt und Realität in Verbindung bringen.

Der Instinkt IST DIE REALITÄT. Ein Instinkt ist kein Wunschdenken, sondern DIE REALITÄT. Wir sehen in der Natur viele solcher Instinkte, wie z.B. das bestimmte Vögel sich nach Süden begeben im Winter. Oder auch der Sauginstinkt bei dem Säugling und Millionen von Instinkten, die unser Schöpfer seiner Schöpfung gegeben hat, die eine Leutung und Wegweisung für den Jeweiligen ist.

Zitat:Ich hätte sogar ein Gegenbeispiel dass das so gerade nicht ist. Nur weil mein Instinkt mir das so sagt ist dass dann auch so?

Ja es ist so, weil der Instinkt kommt nicht aus dem Nichts und ohne Grund. Jede Instinkt hat eine bestimmte Aufgabe zu erfüllen, die für das jeweilige Individium einen Nützen bringt.

Zitat:Zu deinem Satz mit der DNA: Kann ich davon aussgehen dass du die DNA verstehst wie sie Aufgebaut ist und du "weißt" das es ein Ding der Unmöglichekti ist dass es durch puren Zufall entstanden ist?

Ja ich weiß es, da es die Experimente, der Verstand und all die bisjetzigen Erkenntnise beweisen. Genau deshalb habe ich dir ja das Video gepostet. Wenn du es wirklich kennst und gesehen hast wie du sagst, dann würdest du eben auch die Forschung und Experimente in diesem Bereich kennen, die eben besagen, das so etwas nicht von alleine entstehen kann und das es ein DING DER UNMÖGLICHKEIT ist.

Ich bin nicht deiner Meinung das uns so ein Video nicht weiterbringt.
Klar kannst du mir auch ein Video von einem anderen Wissenschaftler schicken, nur ich denke man kann sehr wohl zwischen den jeweiligen Argumenten und Beweisen sich dann eine Meinung bilden, welche wohl die stärkeren Argumente hat.

Zitat:Ich Grüße dich und einen Guten tag noch :D

Danke dir auch. Winke
Hast du Fragen über den Islam? Möchtest du von Studenten der Islamwissenschaft beraten werden und bist neu konvertiert? Besuche: http://www.chatislamonline.org/de
#17
Ich sehe das wir beide unterschiedliche Arten von Denke haben wohl weil wir unterschiedliches kennen erlebt haben etc. Aber vielleicht kansnt du mir deine Art von Denken näher bringen.

Was für mich unterverständlich ist ist der Satz - Instinkt ist die Realität. Instinkt ist wie ich es verstehe eine meinungsbildung rein auf Geühlsbasis. Ich fühle mich zu Frauen hingezogen zb. Ich kann es nicht logisch begründen warum aber es ist so. Mein Instinkt. Realtitä beschreibt für mich was völlig anderes.

Die Frage hsat du mi rnicht beantwortet oder ich verstehe die Antwort nicht; also würde ich dich vielleicht bitten die Antwort anders zu erklären?
Wenn es ein natürlicher Instinkt ist an einen Schöpfer zu Glauben, warum sagt mir sowas dass es ihn dann gibt?

Es gibt ein Gegenbeispiel aus der Natur das gegen das "Prinzip" Auf eine Ursache folgt eine Wirkung verstößt.

Um sich darafu zu beziehen was die Experiemnte und Erkenntnise beweise sage ich nur dass sich die Wissenschaftler über sowas nicht einig sind, also gibt es keine Beweise, Experimente ja aber Beweise nicht. Sonst wäre es längst publiziert.

Zu denme vorletzten Satz:
nur ich denke man kann sehr wohl zwischen den jeweiligen Argumenten und Beweisen sich dann eine Meinung bilden, welche wohl die stärkeren Argumente hat.

DieFrage nach dem Schöpfer und der DNA interessiert aber nicht was du denkst, was ein Prof denkt was eine Mengen von Menschen denken, welche Meinungen die haben usw. Sondern ob es so ist oder nicht. nur weil ich denke das 5+7 gleich 10 ist kann es das so sein? Irrelevant was ich denke was ich meine. In unserer Welt ist das nicht so und muss mich damit abfinden

aber da haben wir uns zu weit vom Thema abgeschossen :D

also back2topic:

wir werden nur schwer die denkweisen des anderen Verstehen. Wobei ich mir herausnehme dass ich deine verstehe, aber das weiß ich auch nicht :D
#18
Salam Aleikum,

@ Physiker:
Bist du Physiker? Wenn ja dann kennst du doch sicherlich die Bewegung der Quantenphysik. Wo Physiker zugeben, dass es eine höhere Macht gibt und versuchen diese zu erforschen. Das ist in sehr vielen Bereichen der Wissenschaft so, dass es immer heißt dies und das funktioniert so und so. Dann frägt man wie kommt das zustande und was ist dafür verantwortlich etc. Dann versuchen die Wissenschaftler verschiedenenes zu erklären, dass ihnen manchmal mehr und manchmal weniger gut gelingt. Aber immer gelangen sie an dem Punkt wo sie sagen "es folgt einer gewissen Natur, das ist ein Instinkt, dass ist ein naturGESETZ, dass ist noch nicht ganz erforscht" & können aber nicht zugeben dass es sich bei all diesen Mächten etc. um Gott handelt. Sie geben dem alle möglichen Namen "Mutter Natur, die Kräfte des Universums" etc. weil sie sich einfach dagegen wehren zuzugeben dass es Gott gibt. Es sind meistens auch genau diese Leute die jede mögliche Erklärung gegen Gott suchen. Es scheint so als wollen diese Leute es gar nicht wahrhaben. Egal was man ihnen als Beweis gibt, reicht es ihnen nicht aus und sie forderen einen noch größeren Beweis, ein Wunder (diese Sorten Menschen werden auch im Koran beschrieben). Und diese Menschen werden nicht glauben wollen egal mit welchem Beweis man kommt. Erst am Tag des jüngsten Gerichts werden alle zur Vernunft kommen, weil es dann sozusagen "klar" sein wird.
Und ich meinte nicht "ich glaube" ich meinte "ich weiß" es. Es gibt einen Gott und er hat alles erschaffen. Dafür muss man nur offen sein, die Natur beobachten und die Verbindung zu seinem Schöpfer aufnehmen. Das versuchen die Muslime und viele schaffen das auch. Deshalb wissen sie auch dass Gott existiert. Man kann seine eigenen Erfahrungen machen. Man muss nur offen sein und seinen Verstand gebrauchen.
Allein schon die Formulierung "Naturgesetze" zeigt wie unbeholfen die Menschen doch sind. Den ein Gesetz wird von jemandem verordnet. Aber das will keiner einsehen. Und allein dass auf der D.N.A all unsere Informationen "niedergeschrieben" sind macht es doch offensichtlich. Wer sich von diesen offensichtlichen Sachen abwendet will es einfach nicht glauben. Dafür gibt es verschiedene Gründe, ich kenne nicht alle, aber der eine Grund ist, dass der Mensch keine Verantwortung für sein Handeln übernehmen will. Wenn es für jeden Mensch klar und offensichtlich wäre dass es Gott gibt und dass er ihm dienen soll und er für gewisse Taten zur Rechenschaft gezogen wird, so "müsste" jeder Mensch "gut" sein. Denn die, die sich trotz der offensichtlichen Existenz Gottes daneben benehmen wären auch offensichtlich die verlorenen und dummen. Aber so suchen diese Menschen vermeintliche Beweise gegen Gott um die Leute die an Gott glauben als die verlorenen und dummen dastehen zu lassen. Ich beziehe das nicht auf dich und nicht auf alle Menschen des Wissens, sondern wie schon geschrieben ist es eine Sorte der Menschen die es gibt um nachzuvollziehen wieso ein Mensch denn Gottes Existenz verleugnen wollen sollte.
Ich hoffe ich konnte dir damit erklären wie ich denke und weshalb ich das geschrieben habe und das ich es weiß und nicht glaube.

Und es gibt sehr viele Sachen die Gottes Existenz beweisen, allein du, eine seiner zahlreichen Schöpfungen bist schon ein Beweis. Und egal wie sehr die Menschen sich bemühen sie werden es nie schaffen Gottes Existenz nicht zu beweisen. Hast du dir darüber schon mal Gedanken gemacht? Wieso das unmöglich ist?

Möge Allahs Segen auf euch sein und möge Allah dich wieder zurück zur Religion führen und dir Verständnis für die Religion und seine Schöpfung schenken!
  


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen:
1 Gast/Gäste