Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Das Gebet als Nicht-Muslim(a)
#1
Hallo zusammen,


ich habe nach ähnlichen Themen geschaut, aber nicht so recht was gefunden, weshalb ich jetzt nen neuen Thread aufgemacht habe.

Falls ich einfach einen schon bestehenden übersehen habe oder dies das falsche Forum ist, dann berichtigt mich bitte oder verschiebt den Beitrag.

Nun zur eigentlichen Frage.

Hat das Gebet auch einen "Effekt", wenn man den Islam noch nicht angenommen hat?
Also wenn jemand vlt an eine göttliche Macht glaubt, das aber anderweitig auslebt und dann praktisch betet.
Werden diese Gebete erhört, auch wenn man selber das Bekenntnis noch nicht geleistet hat?

Und es werden ja auch gerne die Möchtegernatheisten im Flugzeug genannt.Lol
Wie schaut das bei denen aus?



LG Ricoleo
#2
bismillah

Hallo,

Niemand neben Allah (erhaben ist er) hat das Recht angebetet zu werden. Sollte jemand Allah (erhaben ist er) anbeten ohne Muslim zu sein, so ist diese Tat ohne Nutzen. Allah akzeptiert das Gebet eines Nichtmuslims nicht.

Und Allah weiß es am besten.
#3
As salam ualaykum

Allah sagt im Qur´an in der Sura al-Imran: „Und wer eine andere Religion als den Islam begehrt: Nimmer soll sie von ihm angenommen werden, und im Jenseits wird er unter den Verlierern sein." (3:85)


Allah, der Erhabene sagt im Quran Sure 3 Vers 31„Sprich Muhammad: Wenn ihr Allah liebt so folgt mir.“ 
#4
Vielen Dank für die kurzen und klaren Antworten ihr beiden.
Das wars dann ja auch schon.



LG Ricoleo
#5
Lieber Ricoleo,

ich habe dich ja schon mal auf mein Buch verwiesen, das ich inzwischen auch in Teilen hier poste.
also, meine persönliche Erfahrung war so:
Ich begann zunächst an Gott zu glauben, und begann auch, Ihn zu bitten.
Ich bat Ihn damals, Er möge mich eine wahre Christin sein lassen.
Islam war damals (vor über 25 Jahren) noch kein Thema in Deutschland. Obwohl ich Unmengen von Büchern verschlungen hatte (Internet gab es ja auch noch nicht) war mir der Gedanke, daß der Islam eine Religion ist, die offensteht für alle Menschen, ja, zu der jeder Mensch auf dieser Erde aufgerufen ist - der Gedanke war mir nicht über den Weg gelaufen.
Ich wollte dann aber unbedingt mehr über Gott wissen, Wer Er eigentlich ist.
Dann kam ich mit dem Islam in Berührung und nahm ihn auch ziemlich sofort an. Ich denke schon, daß Gott somit meine Bitte erhört hat, mich eine wahre Christin sein zu lassen. Was Jesus gelehrt hat - nicht die Lehren, die dann die Kirche draus gemacht hat - war ja nichts anderes als Islam.
Der bekannte amerikanische Islamprediger Yusuf Estes, der zunächst Christ war, beschrieb auch einmal, wie er Gott bat Er möge ihn rechtleiten, weil er im modernen Christentum und dem, was da gepredigt wurde, so viele Lügen entdeckt hatte. Dann fand er zum Islam.
Also, ich möchte dir sagen, nimm dir die Freiheit : Wende dich mal ehrlich an Gott. Zwischen dich und Gott kann niemand treten, das ist ja genau der Punkt. Du brauchst niemandes Bestätigung, niemandes Segen, keine Taufe. Bitte Gott doch einfach, wenn das richtig ist und stimmt mit Mohammed und dem Koran , daß Er dir dann dafür das Herz öffnen möge.
Ein recht gutes Leben. Gedanken, Geschichten und Gedichte.
Von einer muslimischen Mutter im Sudan.

Mein Blog: >>Ein recht gutes Leben
#6
Hallo ricoleo


Ich würde dir den Tipp geben ,was Schwester Regine borrmann, schon gesagt hat einfach zu Gott zu beten und das er dir die richtige Religion zeigt und dich rechtleitet.

Du wirst nichts verlieren wenn du das machst im Gegenteil vielleicht wirst auch du bald , so Gott will, zum islam finden und dich wohl fühlen.
#7
Hallo ihr zwei und danke für eure Antworten bzw. Empfehlungen.


Ich habe etwas länger gebraucht um zu antworten, weil ich mir darüber ausführlicher Gedanken gemacht habe.

Am Ende bin ich zu dem Entschluss gekommen, dass beten an meiner Stelle momentan noch zu scheinheilig wäre, da ich einfach noch zu skeptisch bin.
Es ist halt auch nen Unterschied, ob ich vorher schon geglaubt habe, also auch in einer anderen Religion, oder ob ich praktisch ganz von vorne anfangen muss.

Natürlich könnte man mal beten und schauen was passiert aber ich glaube, dass ist wie bei eurem Glaubensbekenntnis; ohne die innere Überzeugung bringt das nichts.

Deshalb verstehe ich auch Leute nicht, welche "sich mal ne Religion raussuchen, welche zu ihnen passt".
Entweder ich bin davon überzeugt oder eben nicht.

Ich habe hier schon viel erfahren und gelernt, auch die Denkweise hat sich in Hinblick auf manches geändert.
Aber hier muss ich ehrlicherweise sagen, dass ich dazu einfach mehr oder weniger noch nicht bereit bin.

Hoffe, dass ihr jetzt nicht zu enttäuscht seid aber ich will hier ja auch keinem was vormachen, weshalb ich das lieber gleich sage.



LG Ricoleo
#8
Hallo ricoleo

ich finde deine ehrlichkeit super ich werde für dich beten dass Allah dich rechtleitet und dein herz öffnen wird

beschäftige dich weiter ich denke du bist auf dem richtigen weg zum richten ziel

alles was du tust ist alleine für dich und deinem glauben nicht für uns deswegen wird hier niemand enttäuscht sein
Abdullah Ibn 'Umar,radiallahu anhum berichtete, dass der Gesandte Allahs,sallalahu aleihi wa salam sagte: "Der Muslim ist des Muslims Bruder. Ihn darf er weder unterdrücken noch zugrunde gehen lassen. Wer seinem Bruder in der Not beisteht, dem steht Allah in seiner eigenen Not bei.“.Bukhary


#9
Hi ricoleo,

mir ging es genauso wie dir, nur dass ich aus einem christlichen Elternhaus komme. Doch letztlich war mein Weg zum Islam über einen weiten Umweg. Ich habe mich Anfangs mit dem Islam auseinandergesetzt, weil es von überall her hieß, die Muslime greifen uns an, sie sind unser Feind.
Die Folge war aber, dass ich meine damalige christliche Religion zu hinterfragen begann, diese letztlich ablegte und erstmal im Nichts da stand.
Mir fehlte was, also machte ich mich auf die Suche und während der Suche, an einem Punkte an dem ich es nicht erwartet hatte machte es 'klick' und ich wusste, dass ich im Kopf und im Herzen Muslim war.

Also lese weiter, informiere dich weiter, suche weiter und du wirst finden!
  


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen:
1 Gast/Gäste