Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Das Gerücht
#1
bismillah

Salam_wr_wb

Hier ist eine inshaAllah sehr lehrreiche Geschichte!

Eine Frau wiederholte die Gerüchte die sie über ihren Nachbarn gehört hatte. Innerhalb weniger Tage hatte es jedoch bereits die ganze Nachbarschaft gehört. Die betroffene Person war tief verletzt und gekränkt.

Später erfuhr jene Frau, die verantwortlich für das Verbreiten des Gerüchts war, dass es garnicht stimmte. Das was sie getan hatte bereute sie nun, also ging sie zu einem alten, weisen Mann, um ihn zu fragen, was sie tun kann um den Schaden, den sie angerichtet hatte wieder gutzumachen.

Er sagte: "Geh zum Marktplatz und kaufe einen Huhn, dann töte es. Und dann, auf deinem Heimweg, zupfe dessen Federn und wirf sie einzeln auf den Boden den ganzen Weg entlang. Ein bisschen verwundert über den Rat tat sie was der Mann gesagt hatte.

Am nächsten Tag sagte der Mann: "Jetzt geh und sammle all die Federn, die du gestern auf den Boden geworfen hast wieder auf und bringe sie mir.

Die Frau ging den gleichen Weg entlang, aber entsetzt musste sie feststellen, dass der Wind alle Federn weggeweht hatte. Nach stundenlangem Suchen kam sie nur mit 3 Federn in der Hand wieder zurück.

"Siehst du" sagte der alte Mann,
"es ist leicht sie zu verteilen, aber es ist unmöglich sie alle wieder aufzusammeln."

Genauso ist es mit Gerüchten. Man braucht nicht viel um Gerüchte zu verbreiten, aber wenn man es einmal getan hat, kann man es nicht mehr ungeschehen machen."



SubhanAllah, inshaAllah passen wir immer auf, auf das, was wir sagen.. Denn ein ausgesprochenes Wort kann man nicht wieder rückgängig machen!
"Manchmal bringen Menschen mit der schlechtesten Vergangenheit die beste Zukunft hervor" - Umar Ibn Al Khattab

"Und ihr lacht, aber weinen tut ihr nicht?" (53:60)
  


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen:
1 Gast/Gäste