Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Die Bewohner der Hölle werden für immer darin verbleiben
#1
Salam_wr_wb

Frage (Nr. 45804):

Wird die Qual der Bewohner der Hölle niemals enden oder wird eine Zeit kommen, wo sie vorbei ist?

Antwort:

Alles Lob gebührt Allāh.

Die Bewohner der Hölle werden in der Hölle verbleiben und ohne Ende gefoltert werden. Dies wird durch eine große Anzahl an Beweisen aus Qur’ān und Sunnah belegt.

Scheikh ibn `Uthaymīn wurde gefragt: „Besteht die Hölle ewig oder wird sie ein Ende finden?“

Er antwortete: „Sicher ist, dass sie ewig besteht, und keine andere Meinung ist unter den Salaf bekannt. Daher machten die Gelehrten dies zu einem Grundsatz des Glaubens, damit wir überzeugt sind, dass die Hölle ewig ist und für immer besteht. Dies ist eine Angelegenheit, an der es keinen Zweifel gibt, denn Allāh hat das ewige Wesen der Hölle an drei Stellen im Qur’ān erwähnt:

1. In der Sūrah al-Nisā’, wo Er sagt (ungefähre Bedeutung): „Für diejenigen, die ungläubig sind und Unrecht tun (indem sie die Wahrheit über den Propheten Muhammad und seine Botschaft des wahren islamischen Monotheismus verbergen, die in der Taurāh/Torah und dem Injīl/Evangelium niedergeschrieben ist), ist es nicht Allāhs (Wille), ihnen zu vergeben noch sie einen (rechten) Weg zu leiten, außer den Weg zur Hölle, ewig und auf immer darin zu bleiben. Und dies ist Allāh ein Leichtes.“ (4:168-169).

2. In der Sūrah al-Ahzāb, wo Er sagt (ungefähre Bedeutung): „Gewiss, Allāh hat die Ungläubigen verflucht und für sie eine Feuerglut bereitet ewig und auf immer darin zu bleiben“ (33:64).

3. In der Sūrah al-Jinn, wo Er sagt (ungefähre Bedeutung): „… Und wer sich Allāh und Seinem Gesandten widersetzt, gewiss, für ihn wird es das Feuer der Hölle geben, ewig und auf immer darin zu bleiben.“ (72:23).

Als Allāh das ewige Wesen der Hölle an einer Stelle erwähnte, wäre es ausreichend gewesen, was also darüber, dass Er es an drei Stellen erwähnte? Es ist befremdlich, dass eine Gruppe von Gelehrten die Ansicht vertritt, dass die Hölle zu existieren aufhört, basierend auf falschen Argumenten, die dem entgegenstehen, was durch Qur’ān und Sunnah und bewiesen wird, und sie interpretierten die Bedeutungen des Qur’āns und der Sunnah falsch und sagten, dass die Worte „ewig und auf immer darin zu bleiben“ bedeuten: Solange sie existiert.

Wie kann das korrekt sein? Wenn sie darin für immer verbleiben, dann bedeutet dies, dass die Hölle an sich für immer existieren muss, da sie ja in ihr sind. Wenn jemand an einem Platz für immer verbleibt, dann muss der Platz, an dem er sich befindet, ebenfalls für immer existieren. Denn wenn der Platz nicht mehr existiert, dann kann er nicht für immer dort bleiben. Der Vers ist absolut eindeutig und die Argumente, die ihm entgegenstehen, müssen abgelehnt werden.

Die Meinungsverschiedenheit, die von einigen Gelehrten berichtet wurde, muss abgelehnt werden, da sie dem deutlichen Text, an den jeder Gläubige glauben muss, entgegensteht. Wer auch immer sich dem widersetzt, aufgrund einiger Argumente, die ihm zugetragen werden, kann vor Allāh entschuldigt werden. Doch wer die Texte des Qur’āns und der Sunnah studiert, wird erkennen, dass die Ansicht, die Hölle existiere für immer, eine Wahrheit ist, die nicht ignoriert werden kann.“ (Majmū` Fatāwa ibn `Uthaymīn, 2/55-56).

Es heißt in Lajnah al-Dā’imah: „Es gibt viele Beweise im Qur’ān und in der Sunnah, um zu belegen, dass die Hölle niemals zu existieren aufhört und dass die Kāfirūn auf ewig in der Hölle verbleiben und niemals aus ihr herauskommen. Allāh sagt (ungefähre Bedeutung):

„Dies ist dafür, dass ihr euch über Allāhs Zeichen (diesen Qur’ān) lustig machtet und dass euch das diesseitige Leben täuschte.“ Heute werden sie nicht (mehr) aus ihr (der Hölle) herausgebracht, und es wird ihnen keine Gnade (mehr) erwiesen (sie werden nicht zum irdischen Leben zurückgebracht, sodass sie bei Allāh bereuen und um Seine Vergebung für ihre Sünden bitten könnten).“ (45:35)

„Diejenigen, die Unsere Zeichen (Āyāt – Zeichen, Beweise, Verse, Lektionen, Offenbarungen etc.) verleugnen, werden Wir gewiss einem Feuer aussetzen. Jedes Mal, wenn ihre Haut verbrannt ist, tauschen Wir sie ihnen gegen eine andere Haut aus, damit sie die Strafe kosten. …“ (4:56)

„… wen Er aber in die Irre gehen lässt, für diejenigen wirst du außer Ihm keine Schutzherren (Auliyā’ – Helfer und Beschützer) finden. Und Wir werden sie am Tag der Auferstehung auf ihren Gesichtern versammeln, (sie wandeln) vor sich hin, blind, stumm, taub. Ihr Zufluchtsort ist die Hölle. Jedes Mal, wenn sie schwächer wird, mehren Wir ihnen die Feuerglut. Das ist ihr Lohn dafür, dass sie Unsere Zeichen (Āyāt – Zeichen, Beweise, Verse, Lektionen, Offenbarungen etc.) verleugnet und gesagt haben: „Sollen wir denn, wenn wir (bereits) Knochen und Überreste geworden sind, fürwahr wieder als neue Schöpfung auferweckt werden?““ (17:97)

„Und diejenigen, die ungläubig sind (die nicht an die Einheit Allāhs und den islamischen Monotheismus glauben) und Unsere Zeichen (Āyāt - Zeichen, Beweise, Verse, Lektionen, Offenbarungen etc.) für Lüge erklären, das sind Insassen des (Höllen-) Feuers, ewig darin zu bleiben - ein schlimmer Ausgang!“ (64:10)

„… Und wer sich Allāh und Seinem Gesandten widersetzt, gewiss, für ihn wird es das Feuer der Hölle geben, ewig und auf immer darin zu bleiben.“ (72:23)

„Gewiss, die Übeltäter (Mujrimūn – Kriminelle, Sünder, Ungläubige) werden in der Strafe der Hölle ewig bleiben. Sie (die Strafe) wird ihnen nicht herabgesetzt, und sie werden darin ganz verzweifelt sein. Nicht Wir haben ihnen Unrecht getan, sondern sie sind es, die Unrecht getan haben (sie waren Zālimūn – Polytheisten, Übeltäter). Und sie rufen: „O Malik (der Hüter der Hölle), dein Herr soll unserem Leben ein Ende setzen.“ Er sagt: „Gewiss, ihr werdet (hier) bleiben.“ Wir sind zu euch mit der Wahrheit gekommen (durch Muhammad mit dem Qur’ān), aber den meisten von euch ist die Wahrheit zuwider.“ (43:74)

„Und doch gibt es unter den Menschen manche, die außer Allāh andere als Seinesgleichen annehmen und ihnen dieselbe Liebe schenken wie Allāh. Aber die Gläubigen sind stärker in ihrer Liebe zu Allāh. Und wenn doch diejenigen, die Unrecht tun, wenn sie der Strafe angesichtig werden, erkennen würden, dass alle Stärke Allāh gehört und dass Allāh streng im Strafen ist. Wenn diejenigen, denen Gefolgschaft geleistet worden ist, sich von denen lossagen, die Gefolgschaft geleistet haben (sich davon freisprechen), und sie die Strafe sehen und die Verbindungsstricke zu ihnen abgeschnitten sind! (167) Und diejenigen, die Gefolgschaft geleistet haben, sagen: „Hätten wir doch eine (Möglichkeit zur) Wiederholung (des irdischen Lebens), dann würden wir uns von ihnen lossagen, so wie sie sich von uns losgesagt haben.“ So wird Allāh ihnen ihre Werke zeigen, als gramvolle Reue für sie. Und sie werden aus dem (Höllen-) Feuer nicht herauskommen.“ (2:165-167)

„Gewiss, denjenigen, die Unsere Zeichen (Āyāt - Zeichen, Beweise, Verse, Lektionen, Offenbarungen etc.) für Lüge erklären und sich ihnen gegenüber hochmütig verhalten, werden die Tore des Himmels nicht geöffnet, und sie werden nicht in den (Paradies-) Garten eingehen, bis ein Kamel durch ein Nadelöhr geht (was unmöglich ist). So vergelten Wir den Übeltätern (Mujrimūn – Kriminelle, Polytheisten, Sünder). Für sie wird die Hölle eine Lagerstatt sein, und über ihnen werden Decken (aus Höllenfeuer) sein. So vergelten Wir den Ungerechten.“ (7:40-41)

„Diejenigen aber, die ungläubig sind (die nicht an die Einheit Allāhs glauben – den islamischen Monotheismus), für sie wird es das Feuer der Hölle geben, wobei mit ihnen kein Ende gemacht wird, so dass sie sterben, und ihnen auch seine Strafe nicht erleichtert wird. So vergelten Wir jedem sehr Ungläubigen. Und sie schreien darin laut: „Unser Herr, bringe uns heraus, so werden wir rechtschaffen handeln, anders als das, was wir zu tun pflegten.“ – (Allāh wird antworten) „Haben Wir euch nicht ein so langes Leben gewährt, dass jeder, der hätte bedenken wollen, darin hätte bedenken können? Und ist nicht der Warner zu euch gekommen? So kostet nun (das Übel eurer Taten), denn die Ungerechten (Zālimūn – Polytheisten und Übeltäter) haben keinen Helfer.““ (35:36)

„Gewiss, die Hölle ist ein Hinterhalt, für diejenigen, die das Maß (an Frevel) überschreiten (Tāghūn – diejenigen, die durch Allāh gesetzten Grenzen überschreiten, wie Polytheisten, Ungläubige, Heuchler, Sünder, Kriminelle), eine Heimstatt, lange Zeiten darin zu verweilen; sie werden darin weder Kühlung noch Getränk kosten, außer heißem Wasser und stinkender Brühe, als angemessene Vergeltung (gemäß ihrer schlimmen Verbrechen). Sie erwarteten ja niemals eine Abrechnung und erklärten Unsere Zeichen (Āyāt - Zeichen, Beweise, Verse, Lektionen, Offenbarungen und das, was unser Prophet brachte) hartnäckig für Lüge. Doch alles haben Wir schriftlich erfasst. So kostet (das Resultat eurer Taten); Wir werden euch nur die Strafe mehren.“ (78:21-30).

Und es gibt weitere Verse, die all beweisen, dass die Kuffār für alle Ewigkeit in der Hölle verbleiben und niemals herauskommen werden und dass sie niemals aufhört zu existieren. Alles zusammen betrachtet, ist diese Ansicht sehr stark und es gibt keinen Spielraum für Fehlinterpretationen.

Islam Q&A

Wa_salam_wr_wb
http://hasanaat.net       http://durus.de
http://qiyaam.wordpress.com

Imam Malik (möge Allah barmherzig mit ihm sein) sagte: „Die Sunna ist wie das Schiff von Nuh: wer auch immer es betritt, wird gerettet sein und wer zurückbleibt, wird ertrinken.“
#2
bismillahder tod wird sterben in einer form vom schaf das geschlachtet wird die bewohner der hölle werden gerufen es wird zu ihnen gesagt hört zu der tod wird geschlachtet und sie bewohner des paradieses ya rab lass uns muslime von denen sein werden gerufen hört zu bewohner des paradieses der tod wird geschlachtet das bedeutet es wird das ewig leben geben so wohl in der hölle so wie auch im paradies und Allah weis es am besten Wasalam
#3
Salam subhanallah! Mögen wir zu den Siegreichen gehören :amin: Wasalam


Du hoffst auf Erfolg und folgst nicht seinem Weg.
Wahrlich, ein Schiff segelt nicht auf trockenem Land.



Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste