Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Die Nasiha
#1
"Die Religion ist der Ratschlag. Wir sagten: für Wen Oh Gesandter Allahs? Er sagte: Für Allah, für sein Buch, für seinen Gesandten, für die Führer der Muslime und deren Allgemeinheit." (Muslim)


Dies ist ein gewaltiger Hadith welcher von Muslim überliefert wurde im Sahih von Tamim Al Dari

und er hat (andere) Überliefer außerhalb von Muslim das der Prophet sws sagt:

"Die Religion ist der Ratschlag. Wir sagten: für Wen Oh Gesandter Allahs? Er sagte: Für Allah,
für sein Buch, für seinen Gesandten, für die Führer der Muslime und deren Allgemeinheit."

Dieser gewaltige Hadith zeigt das die Religion der Ratschlag ist und dies zeigt wieder die Größe
dieser Sache (Ratschlag), denn er sws hat es zur Relgion gemacht genau wie er gesagt hat:
Die Hajj ist Arafah. Dieser Hadith zeigt das der Ratschlag die Religion ist und das es
die Aufrichtigkeit in einer Sache ist und die Wahrhaftigkeit in ihr, bis man es auführt so wie Allah
es vorgeschrieben hat. Die Religion ist der Ratschlag in allem was Allah als Pflicht auferlegt hat
und im Verlassen was Allah als verboten erklärt hat. Dies umfasst das Recht Allahs, das Recht des Gesandten sws, das Recht des Quran, das Recht der Führer und das Recht der Allgemeinheit (der Muslime).

Der Ratschlag so wie erwähnt, ist die Aufrichtigkeit in einer Sache, die Bemühung
dafür und das man ihn (den Ratschlag) vollständig ohne Betrug, Verrat oder Mängel ausführt.
Es wird in der Sprache gesagt: Gold welches Nasih ist. Dies bedeutet es ist ohne Betrug (echtes Gold).
Sie (die Araber) sagen auch: Honig welches Nasih ist. Dies bedeutet es ist ohne Betrug (echtes Honig).
Es ist Pflicht das der Gläubige in seinen Taten Nasihan (Aufrichtig) ist gegenüber Allah,
seinem Buch, seinem Gesandten, den Führern der Muslime und der Allgemeinheit (der Muslime) ist.

Die Nasihah also ist der Eingottglaube zu Allah und die Aufrichtigkeit ihm gegenüer und das
Widmen der Taten zu ihm, wie zB. das Gebet, das Fasten, die Hajj, der Jihad usw. Es bedeutet das man für Allah handelt mit höchster Aufrichtigkeit und das man keinen neben ihn anbetet, sondern nur ihn alleine anbetet und das man in dieser Anbetung Aufrichtig ist und sie vervollständigt, dies mit dem Iman an allem was ihm befohlen wurde. Genau so ist man Aufrichtig bei der Ausführung von allem was Allah einem befohlen hat und und bei dem Unterlassen was Allah  einemverboten hat. Man führt dies alles vollständig aus, mit Wissen über das Recht Allahs und das Allah ihm dies befohlen hat und man hat Aufrichtigkeit dabei und bemüht sich dabei.

Genau so beim Recht vom Quran, hier sollte man sich Gedanken über ihn machen und man sollte das ausführen was an Befehlen dort (im Quran) steht und das unterlassen was dort (im Quran) zu unterlassen gilt. Es (der Quran) ist das Gewaltige Buch Allahs und sein festes Seil. Nun ist es die Pflicht
das man sich damit beschäftigt und das man dabei aufrichtig ist sei es anhand von Aussagen oder Taten und dies, in dem man die Gebote einhält und die Verbote unterlässt und das man bei den Grenzen Allahs stehen bleibt die Alah im edlen Quran gezeigt hat, damit man nicht eine einzige Sache von den Geboten Allahs im Quran unterlässt und das man keine einzige Sache macht die Allah verboten hat,dies mit dem Iman das es die herabgesandten Worte Allahs sind welche nicht eschaffen sind. Von ihm kommen sie (die Worte) und zu ihm kehren sie zurück. Dies ist die Aussage von Ahlu Sunnah wa Al Jamah allesamt.

So wie Allah sagt: mit dem der vertrauenswürdige Geist herabgekommen ist auf dein Herz,
damit du zu den Überbringern von Warnung gehörst. (26:193-194) Er swt sagte auch: (Dies ist) die Offenbarung des Buches von Allah, dem Allmächtigen und Allweisen. (39:1) Er swt sagte auch: Wir haben ihn ja in der Nacht der Bestimmung hinabgesandt. (97:1)

Wie auch in anderen Versen die darauf hinweisen das es die Worte Allahs sind und das es von
ihm herab gesendet wurde. Der Gläubige glaubt an all dies und genau so die Gläubige, beide glauben daran das es die Worte Allahs sind welche herabgesendet wurden und nicht erschaffen sind. Von ihm kommen sie und zu ihm kehren sie zurück im Gegensatz zu den Jahmiyah und denen die ihren Weg gefolgt sind von den Erneuerern.

Genau so der Ratschlag für den Gesandten Allahs sws, so geschieht er (der Ratschlag) mit dem
Gehorsam gegenüber den Befehlen und mit dem Vernhalten von seinen Verboten. Genau so der Glaube das er der Gesandte Allahs mit Wahrheit ist und das er das Siegel aller Propheten und Gesandten ist. Genau so gehört dazu die Verteidigung seiner Sunnah, all dies gehört zur Nasiha (Ratschlag) gegenüber des Gesandten. Auch gehört dazu die Beschäftigung mit seinen Ahadith sws und das aufzeigen der authentischen so wie der schwachen (Ahadith) und das Verteidigung und das Praktizieren von ihr. Auch gehört dazu das Stehen bleiben bei den Grenzen die Allah und sein Gesandter sws aufgestellt haben, so wie Allah taala sagt: Dies sind die Grenzen Allahs, so überschreitet sie nicht!. (2:299) Dies ist die Nasiha (der Ratschlag) gegenüber dem Gesandten sws, alles was dadrüber ist an Ausführen von Pflichten und Verlassen an Verboten ist dann die Vollständigkeit der Nasiha.

Auf jeden Fall wenn man sich anstrengt mit dem Befehl Allahs und seinem Gesandten und mit dem was das Buch Allahs und die Sunnah des Gesandten aufzeigt an Rechten, dieser hat dann die Nasiha für Allah, seinem Buch und seinem Gesandten praktiziert. Dies tut er mit dem Ausführen der Pflichten Allahs und dem Verlassen der Verobte Allahs, genau so das Stehen bleiben bei den Grenzen Allahs und das Vermehren vom Lob Allahs und seinem Dhikr und die Angst vor ihm Jala wa Aala. All dies gehört zur Nasiha gegenüber Allah, seinem Buch und seinem Gesandten sws.

Was die Nasiha gegenüber den Führern der Muslime angeht, so geschieht sie mit dem Bittgebet zu ihnen und das man ihnen zu hören und zu gehorschen hat im Guten und das man ihnen hilft beim Guten und beim Verlassen des Schlechten und das man nicht gegen sie rebelliert und  das man nicht mit ihnen streitet, außer es gibt bei ihnen einen Klaren Kufr wofür man einen Beweis bei Allah swt hat, so wie es im Hadith von Ubadah bin Samit ra überliefert wurde bei dem Treueid der Ansaar gegenüber dem Gesandten.

Zur Nasiha ihnen gegenüber gehört, das man sie zum Guten leitet und das man ihnen das Gute gebietet und das Schlechte verbietet mit guter Art, Sanftmütigkeit und allen nützlichen Mitteln.
Das man auch damit, diesen authentischen Hadith praktiziert und Allah Aza wa Jal sagt: und helft euch in der Frömmigkeit und der Gottesfurcht. (5:2) und er sagt swt: Beim Zeitalter! Der Mensch befindet sich wahrlich in Verlust, außer denjenigen, die glauben und rechtschaffene Werke tun und einander die Wahrheit3 eindringlich empfehlen und einander die Standhaftigkeit eindringlich
empfehlen. (Sure 103)

Was die Nasiha gegenüber der Allgemeinheit der Muslime angeht, so geschieht sie in Form von das man sie lehrt und und ihnen die Religion beibringt und das man sie zu Allah swt ruft und das man ihnen das Gute gebietet und das Schlechte verbietet und das man die Islamischen Strafregeln auf sie anwendet und all dies gehört zur Nasiha für Allah.

Allah ist der Besitzer von Erfolg.
[-] The following 2 users say Thank You to Abu Roumayssa for this post:
  • Abuyesin, safiya_ummaimen
[-] The following 2 users say Thank You to Abu Roumayssa for this post:
  • Abuyesin, safiya_ummaimen


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste