Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Eine Frage zum Glauben
#1
Moin moin,
es gibt eine Sache die mich sehr beschäftigt. Jeder sagt mir was anderes, vielleicht findet sich ein Gelehrter unter den Mitlesern, der mir ein wenig Licht ins Dunkel bringt.

Zu meiner Person, ich bin ein Mann in den Dreissigern, bin hier in Deutschland geboren und aufgewachsen. Meine Mutter und Vater stammen beide aus dem heutigen Serbien, meine Mutter eine Christin und mein Erzeuger ein Muslim. Ich habe meinen Vater nie kennengelernt, meine Mutter hat mich alleine grossgezogen. Vor zwei Jahren stand mein Erzeuger vor meiner Haustür, ich habe ihn als Gast empfangen, ihn bewirtet. Natürlich hatte ich ein persönliches Bedürfnis diesen Mann kennen zu lernen, ich wollte wissen warum er meine Mutter und mich verlassen hat und sich 30 Jahre nicht hat blicken lassen. Kommen wir nun zu dem was mich beschäftigt: mittlerweile bin ich verheiratet habe 3 wundervolle Kinder. Mein Vater hat sich darüber geärgert das ich meinen Kindern christliche Namen gab. Darauf sagte ich ihm, weil ich und meine Frau Christen sind. Er meinete dazu nur: Nein du bist ein Muslim. Es folgte eine lange Diskussion ohne Ergebnis. Mir wurde bei meiner Geburt nichts ins Ohr geflüstert, mein Vater ist Alkoholiker, isst Schweinefleich, war seiner Aussage nach nie in einer Dzamii. Für mich ist er kein Muslim. Wie kann denn ich einer sein?
Wie kann ich Muslim sein, wenn ich von meiner chrristlichen Mutter erzogen wurde. Ich sehe mich als Christen, so wurde ich erzogen. Ist man von Geburt an Muslim?

Ich bedanke mich im Vorraus

Arkan
#2
Hallo Arkan,

Ja ! jeder Mensch wird als Muslim geboren, auch wenn die Eltern selber keine Muslime waren, denn Allah der Erhabene berichtet  uns  durch seinen Gesandten  Sas  , in dem er sagt :
إِنِّى خَلَقْتُ عِبَادِى حُنَفَاءَ كُلَّهُمْ وَإِنَّهُمْ أَتَتْهُمُ الشَّيَاطِينُ فَاجْتَالَتْهُمْ عَنْ دِينِهِمْ 

Ich habe meine Diener in der richtigen Religion erschaffen(Islam), aber die Teufel sorgten dafür, dass sie fehlgehen.“ (Muslim)

>> ... in dem die Menschen den Einflüsterungen des Teufels folgten, änderten sie ihre Religion und erzogen sogar ihre Kinder danach, wie der Prophet Sas auch sagte :

مَا مِنْ مَوْلُودٍ إِلاَّ يُولَدُ عَلَى الْفِطْرَةِ فَأَبَوَاهُ يُهَوِّدَانِهِ وَيُنَصِّرَانِهِ وَيُمَجِّسَانِهِ كَمَا تُنْتَجُ الْبَهِيمَةُ بَهِيمَةً جَمْعَاءَ هَلْ تُحِسُّونَ فِيهَا مِنْ جَدْعَاءَ ».
ثُمَّ يَقُولُ أَبُو هُرَيْرَةَ وَاقْرَءُوا إِنْ شِئْتُمْ (فِطْرَتَ اللَّهِ الَّتِي فَطَرَ النَّاسَ عَلَيْهَا لَا تَبْدِيلَ لِخَلْقِ اللَّهِ) الآيَةَ.


Abu Huraira berichtet, dass der Prophet Sas  sagte :"Jedes Kind wird mit der Fitra(Natürliche Veranlagung) geboren, und seine Eltern machen dann aus ihm entweder einen Juden oder einen Christen. Genauso wie das Tier, das ein Tier zur Welt bringt. Hast du schon mal ein junges Tier verstümmelt geboren gesehen, bevor man es verstümmelt? ", sodann sagte Abu Huraira (der Überlieferer):"liest wenn ihr wollt ;"die Erschaffung Allahs , in dem Er die Menschen erschaffen hat. Keine Abänderung gibt es für die Schöpfung Allahs. (Buchary & Muslim).

>>  denn warum folgst du nicht dein Ur-Ur-Ur.... Großeltern ...  Adam und Eva , welche niemandem Angebetet haben außer Allah alleine. Denn weder Jesus war in deren Zeit noch Juda, also sie waren Muwahhidin(welche Allah alleine angebetet haben), das ist auch ein Synonym für ein Muslim.

Allah hat dir ein Verstand gegeben um den richtigen Weg zu finden , genauso wie wenn du in Weltlichen Angelegenheiten das Bessere oder Richtigere folgst , als dem worauf deine Eltern waren, dann musst du auch in der Religion den Richtigeren Weg suchen. Wie Allah der Erhabene sagte :

وَإِذَا قِيلَ لَهُمُ اتَّبِعُوا مَا أَنْزَلَ اللَّهُ قَالُوا بَلْ نَتَّبِعُ مَا أَلْفَيْنَا عَلَيْهِ آبَاءَنَا أَوَلَوْ كَانَ آبَاؤُهُمْ لَا يَعْقِلُونَ شَيْئًا وَلَا يَهْتَدُونَ 
Und wenn man zu ihnen sagt: „Folgt dem, was Allah herabgesandt hat", sagen sie: „Nein! Vielmehr folgen wir dem, worin wir unsere Väter vorgefunden haben." Was denn, auch wenn ihre Väter nichts begriffen und nicht rechtgeleitet waren? 2:170

>> das heißt natürlich nicht, dass wenn man keine-Muslimische Eltern hat, nicht mit denen in Gütige Art und Weise umgehen soll:

وَوَصَّيْنَا الْإِنْسَانَ بِوَالِدَيْهِ حُسْنًا وَإِنْ جَاهَدَاكَ لِتُشْرِكَ بِي مَا لَيْسَ لَكَ بِهِ عِلْمٌ فَلَا تُطِعْهُمَا إِلَيَّ مَرْجِعُكُمْ فَأُنَبِّئُكُمْ بِمَا كُنْتُمْ تَعْمَلُونَ
Und Wir haben dem Menschen anbefohlen, seine Eltern mit Güte zu behandeln. Wenn sie sich aber darum bemühen, daß Du Mir das beigesellst, wovon du kein Wissen hast, dann gehorche ihnen nicht. Zu Mir wird eure Rückkehr sein, da werde Ich euch kundtun, was ihr zu tun pflegtet. 29:8

Bitte am Besten, Allah dein Herz zu befestigen und Rechtzuleiten. Denn Er ist ja derjenige welche Rechtleitet. 
... إِنَّمَا أَشْكُو بَثِّي وَحُزْنِي إِلَى اللَّهِ...

Ich klage meinen unerträglichen Kummer und meine Trauer nur zu Allah (allein)..."12:86 
  


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen:
1 Gast/Gäste