Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Eine Lange Suche
#1
Eine Lange Suche



Wie lange schon bin ich auf der Suche nach einem ehrlichen Freund, dem ich trauen kann und der mich nicht ausnutzt? Wie lange suche ich schon, nach der Sicherheit und nach dem Gefühl von wärme und halt? Wie lange suche ich schon nach einer Medizin gegen den Schmerz?

Und der letzte Mensch in meinem Leben, war doch kein Freund. Alles zerstört und mein Herz in Stücke gerissen. Jetzt begreife ich erst diesen Trug und diese einzig Große Lüge, der ich Glauben schenke. Wie nur konnte ich es glauben, dieses bei Jener Person gefunden zu haben? Bereits alles vergessen und verdrängt und mein Herz zerstört, ohne darauf zu achten und ohne auch nur einen hauch von Mitgefühl zu haben. Ja, geliebt hat man diese Zeit und wie in einem Rausch verloren, aufgewacht aus einem Traum, der endete mit einem Stich und die Luft zum atmen wurde genommen. Wie nur verdient es Jene weit mehr als ich? bin zu schlecht, bin ich zu gut? Ich kann den Gedanken nicht lassen und mich nicht losreisen.

Alles nehme ich wahr und alles ist vor meinen Augen, ich kann das Glück jener spüren, auf meine Kosten erbaut, ein Fundament aus Täuschung und Versuchen...
Mein Hass wird nicht mehr gehen.

Ich bereue so sehr, nun ist es zu spät... mein Recht aber steht fest.

Vor einiger Zeit, zu dieser Gesichte, hatte ich zu Stärke und Halt gefunden.
Das war eine Begegnung wie keine Zuvor, ich hörte seine Worte und war erstaunt.

Ich beschloss mich mehr über Ihn zu erfahren und je mehr ich erführ umso größer wurde das Gefühl in meinem Herzen. Ich war dabei endlich einen Freund zu finden.

Ich verabredete mich heimlich mit diesem ''Freund'' und erfuhr so immer mehr über ihn.

Ja, ich richtete mich ganz nach Ihn und Ihn zu gefallen war mein Wunsch.
Jedesmal, wenn ich zu Ihm eilte, sorge ich mich Ihn auch noch zu verlieren.

Mit jeder einzelnen Sekunde mit Ihm spürte ich wieder Wärme und Schutz.
Konnte es kaum erwarten wieder von Ihm zu hören und neues über Ihn zu lernen.

Gefalle ich ihn? Mag er mich so wie ich Ihn mag?

Ich strenge mich an und kämpfe um seine Liebe, doch einfach scheint es nicht zu sein und viele streben nach seiner Liebe und seinem Wohlgefallen.

Ja, von nun an ist es mir egal, ob ich nun jemanden was bedeute oder nicht.
Ohne Ihn kann ich nicht leben und ohne Ihn habe ich keinen Halt im Leben.

Durch Ihn habe ich zum Leben zurück gefunden und Kraft zum Leben bekommen.

Für jede Frage gab er mir eine Antwort und mit jeder Antwort, die ich erhielt wurde ich Sicherer und überzeugter, davon, dass er mein Herz berührt hatte.

Nun bin ich seid einiger Zeit mit dieser Liebe glücklich, doch ab und zu verliere ich den Halt, doch wieder alleine sein werde ich nicht.

Er hört mir immer und überall zu und vergibt mir immer wieder meine Fehler, wenn ich Ihn um Verzeihung bitte.

Meine Liebe gehört Ihn Allein...


Meinen Herrn, Allah der Erhabene, Al-Wahid, der Eine. Al-Khāliq, der Erschaffer.
O Meine Diener, die ihr gegen euch selbst maßlos gewesen seid, verliert nicht die Hoffnung auf Allahs Barmherzigkeit. Gewiß, Allah vergibt die Sünden alle. Er ist ja der Allvergebende und Barmherzige. (39:53)



"Wenn du das Geräusch der Stifte hören könntest, mit denen die Engel deinen Namen zu denjenigen schreiben, die Allah gedenken, würdest du vor Freude sterben."
*- ibn al-Qayyim, rahimuALLAH -
  


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen:
1 Gast/Gäste