Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Eine Sammlung an Erinnerungen und Ermahnungen.
#1
bismillah

Eine Sammlung an Erinnerungen und Ermahnungen.

Eine Beschreibung der Hölle




Allah ist der Beschützer derjenigen, die glauben. Er führt sie aus den Finsternissen ins Licht. Diejenigen aber - die ungläubig sind, deren Freunde sind die Götzen. Sie führen sie aus dem Licht in die Finsternisse. Sie werden die Bewohner des Feuers sein, darin werden sie ewig bleiben.

[Surah Al-Baqara 2:257]


Wir werden in die Herzen der Ungläubigen Schrecken werfen; deshalb, weil sie Allah Götter (zur Seite) setzten, wozu Er keine Ermächtnis niedersandte; und ihre Wohnstätte wird das Feuer sein, und schlimm ist die Herberge der Ungerechten!

[Surah Al-'Imran 3:151]

“Und fürchtet das Feuer, das für die Ungläubigen vorbereitet ist.”

(Quran 3:131)

“Sie wollen dem Feuer entrinnen, doch sie werden nicht daraus
entrinnen können, und ihre Pein wird immerwährend sein.”

(Quran 5:37)

“…und sie kommen aus dem Feuer nicht heraus.”

(Quran 2:167)

“Diejenigen, die ungläubig sind und Unrecht verübt haben –
ihnen wird Gott weder vergeben noch sie zu einem Weg leiten; es
sei denn den Weg zur Hölle, in der sie in aller Ewigkeit bleiben
werden.”

(Quran 4:168-169)

“Wahrlich, Gott hat die Ungläubigen verflucht und hat für sie ein
flammendes Feuer bereitet.”

(Quran 33:64)

“Und diejenigen, die sich Gott und Seinem Gesandten
widersetzen, ist das Feuer der Hölle bestimmt; darin werden sie
auf ewig bleiben.”

(Quran 72:23)


“O ihr, die ihr glaubt, rettet euch und die Euren vor einem Feuer,
dessen Brennstoff Menschen und Steine sind, worüber strenge, 3
gewaltige Engel gesetzt sind, die Gott nicht ungehorsam sind in
dem, was Er ihnen befiehlt, und die alles vollbringen, was ihnen
befohlen wird.”

(Quran 66:6)

Es sind neunzehn Wächter der Hölle, wie Gott sagt:
“Bald werde Ich ihn im Höllenfeuer brennen lassen. Und wie
kannst du wissen, was das Höllenfeuer ist? Es verschont nichts
und lässt nichts übrig und wird von den Menschen aus großer
Erntfernung wahrgenommen. Es wird von neunzehn Engeln
überwacht.”

(Quran 74:26-30)


“Und die im Feuer werden zu den Wächtern der Hölle sagen:
´Bittet euren Herrn, dass Er uns einen Tag von der Strafe
erlasse.´”

(Quran 40:49)

“Wahrlich, die Sünder werden ewig in der Hölle verharren; sie
wird für sie nicht gemildert werden, und sie werden in ihr von
Verzweiflung erfasst werden. Nicht Wir taten ihnen Unrecht,
sondern sie selbst taten (sich) Unrecht.
Und sie werden rufen: "O Malik, lass deinen Herrn ein Ende mit uns machen!"
Er wird sprechen: "Ihr müsst bleiben!"
Wir brachten euch gewiss die Wahrheit, jedoch die meisten von euch verabscheuten die Wahrheit.”

(Quran 43:74-78)

„Dies ist Ğahannam, das die Schuldigen leugnen. Zwischen ihm und siedend heißem Wasser werden sie die Runde machen. Welche der Wohltaten eures Herrn wollt ihr beide da leugnen?“

(55:43-45)

„Doch wenn das größte Unheil kommt an jenem Tag, da der Mensch sich (all) das ins Gedächtnis rufen wird, was er erstrebt hat und die Höllenglut vor Augen gestellt wird für den, der sieht. Wer aber aufsässig war und das irdische Leben vorzog - so wird wahrlich die Höllenglut seine Herberge sein.“

(79:34-39)

„Hinter ihnen ist Ğahannam; und das, was sie erworben haben, soll ihnen nichts nützen, auch nicht die Beschützer, die sie sich statt Allah genommen haben. Und ihnen wird eine gewaltige Strafe zuteil sein.“

(45:10)

„Ist dies besser als Bewirtung oder der Baum des Zaqqūm? (62)
Denn Wir haben ihn zu einer Versuchung für die Missetäter gemacht. (63)
Er ist ein Baum, der aus dem Grunde des Höllenfeuers emporwächst.(64)
Seine Früchte scheinen wie Köpfe der Satane zu sein. (65)
Sie sollen davon essen und (ihre) Bäuche damit füllen. (66)
Darauf sollen sie eine Mischung von siedendem Wasser (zum Trank) erhalten. (67) Danach sollen sie zum Höllenfeuer zurückkehren. (68)
Sie fanden ihre Väter als Irrende vor (69), und so traten sie eilends in ihre Fußstapfen.“

(37:62-70)

„Nein! Es ist wahrlich eine Feuerflamme (15),
die die Kopfhaut gänzlich weg brennt. (16)
Den wird sie rufen, der (Mir) den Rücken kehrt und sich (von Mir) abwendet (17)
und (Reichtum) aufhäuft und hortet.“

(70:15-18)

„Nein, sie leugnen die Stunde; und denen, welche die Stunde leugnen, haben Wir einen Höllenbrand bereitet.(11)
Wenn er sie aus der Ferne wahrnimmt, werden sie hören, wie er grollt und laut aufheult.(12)
Und wenn sie zusammengekettet in den engen Raum (des Feuers) geworfen werden, dann werden sie dort die Vernichtung wünschen.(13)
”Wünscht heute nicht nur einmal die Vernichtung, sondern wünscht die Vernichtung mehrere Male!“

(25:11-14)

„Siehe, sie (die Hölle) wirft Funken gleich den Türmen eines Palastes empor (32),
als wären sie Kamele von hellgelber Farbe. (33)
Wehe an jenem Tag den Leugnern!“

(77:32-34)

„Und am Tage der Auferstehung wirst du diejenigen, die über Allah logen, mit geschwärzten Gesichtern sehen. Ist nicht in Ğahannam ein Aufenthalt für die Hochmütigen?“

(39:60)


„Und die Höllenglut wird denen vor Augen gehalten, die abgeirrt sind (91),
und es wird zu ihnen gesprochen: ”Wo ist nun das, was ihr statt Allah anzubeten pflegtet (92)?
Können sie euch helfen oder sich selber helfen?“ (93)
Dann werden sie kopfüber (in die Hölle) hineingestürzt werden, sie und diejenigen, die abgeirrt sind (94), und des Satans Scharen allesamt.“

(26:91-95)

„Und euer Herr sprach: ”Bittet Mich; Ich will eure Bitte erhören. Die aber, die zu überheblich sind, um Mir zu dienen, werden unterwürfig in Ğahannam eintreten.“

(40:60)

„Und ist denn der, welcher das Wohlgefallen Allahs erstrebte, wie der, welcher sich den Zorn Allahs zuzog und dessen Herberge Ğahannam ist? Und schlimm ist das Ende!

(3:162)

Sie stehen in verschiedenem Rang bei Allah, und Allah durchschaut ihr Tun.“

(3:163)

„Und sie sind es, die sagen: ”Unser Herr, wende von uns die Strafe der Ğahannam ab; denn wahrlich, ihre Pein ist eine bedrückende Qual. (65)
Sie ist wahrlich schlimm als Ruhestatt und als Aufenthalt. (66)“

(25:65-66)

„Und hinter ihm rückt Ğahannam her, und er wird von Eiter getränkt werden...“

(14:16)

„Wahrlich, der Baum des Zaqqūm (43) ist die Speise des Sünders. (44)
Wie geschmolzenes Kupfer wird er in (ihren) Bäuchen brodeln (45),
wie das Brodeln kochenden Wassers. (46)
”Ergreift ihn und zerrt ihn in die Mitte des Höllenbrands.
(47) Dann gießt auf sein Haupt die Pein des siedenden Wassers.
(48) Koste! Du (meintest) doch, der Erhabene, der Würdige zu sein.
(49) Siehe, dies ist nun das, woran ihr zu zweifeln pflegtet. (50)“

(44:43-50)

„Wahrlich, Ğahannam ist ein Hinterhalt (21) - eine Heimstätte für die Widerspenstigen (22), die dort Epoche für Epoche bleiben(23); sie werden dort weder Kühle noch Trank kosten(24), außer siedendem Wasser und Eiter. (25) (Dies ist) ein Lohn in angemessener Weise (26), (weil) sie mit keiner Rechenschaft gerechnet haben (27) und gänzlich Unsere Zeichen verleugneten. (28) Und alle Dinge haben Wir restlos niedergeschrieben. (29) ”Kostet! Wir werden es euch nicht anders mehren als in der Pein. (30)“

(78:21-30)

„Was aber den anbelangt, dem sein Buch in die Linke gegeben wird, so wird er sagen: ”O wäre mir mein Buch doch nicht gegeben worden! (25) Und hätte ich doch nie erfahren, was meine Rechenschaft ist! (26) O hätte doch der Tod (mit mir) ein Ende gemacht! (27) Mein Besitz hat mir nichts genützt. (28) Meine Macht ist von mir gegangen.“ (29) ”Ergreift ihn und fesselt ihn (30), dann lasset ihn hierauf in der Höllenglut brennen. (31) Dann legt ihn in eine Kette, deren Länge siebzig Ellen misst (32); denn er glaubte ja nicht an Allah, den Gewaltigen (33), und forderte nicht zur Speisung der Armen auf. (34) Hier hat er nun heute keinen Freund (35) und keine Nahrung außer aus Wunden geflossenem Eiter (36), den nur die Sünder essen. (37)“

(69:25-37)

„Wer aber aufsässig war (37) und das irdische Leben vorzog (38) - so wird wahrlich die Höllenglut (seine) Herberge sein. (39)“

(79:37-39)




Hadithe über die Hölle:


Abu Huraira r.a. berichtet, dass der Gesandte Allahs (s.) sprach:

„Das Feuer, welches ihr anzündet, ist von den 70 Stufen in Dschahnnam nur die erste.“ Und sie antworteten: „Bei Allah selbst dieses Feuer würde ausreichen.“

(Bukhari)

Abu Huraira r.a. berichtet, dass der Gesandte Allahs (s.a.s.) sprach:

„Das Höllenfeuer brannte 1000 Jahre lang, sodass die Farbe knall Rot wurde. Dann brannte es weitere 1000 Jahre, sodass die Farbe weislicher wurde. Dann brannte es weitere 1000 Jahre. Jetzt ist es Schwarz und dunkel.“

(Tirmidhiy)

Gesandte Allahs (s.a.s.) sprach:

„Wehe; die Hölle ist ein Tal. Der Ungläubige fällt 40 Jahre tief, dennoch kommt er nicht am Grund an.“

(Tirmidhiy)

Ibn Abbas berichtet, dass der Gesandte Allahs (s.a.s.) sprach:

„Wenn vom Baum des Zaqqūm nur ein Tropfen auf die Erde fallen würde, würde er die ganze Nahrung auf der Welt verderben. Was ist dann mit dem, der in der Hölle sein Trinken und Essen nur vom Zaqqūm nimmt?“

(Tirmidhiy)

An-Nu‘man berichtete, dass er den Propheten, Allahs Segen und Friede auf ihm, Folgendes sagen hörte:

”Unter denjenigen, die mit der geringsten Pein am Tage der Auferstehung bestraft werden, ist derjenige, unter dessen Fußsohlen jeweils eine Feuerglut gestellt wird, von der sein Kopf zu kochen beginnt.“

(Bukhari)

Abu Huraira, Allahs Wohlgefallen auf ihm, berichtete:

"Der Gesandte Allahs, Allahs Segen und Heil auf ihm, sagte:

Es gibt niemanden, der Gold oder Silber besitzt und dessen Anteil nicht gibt, ohne daß ihm Platten aus Feuer am Tag der Auferstehung gebreitet werden, die im Höllenfeuer erhitzt werden. Dann werden seine Seite, seine Stirn und sein Rücken mit ihnen (den Platten) gebrannt. Jedesmal wenn sie kalt werden, werden sie wieder für ihn an einem Tag erhitzt, dessen Ausmaß fünfzigtausend Jahre beträgt, bis es zwischen den Dienern entschieden wird. Danach sieht er seinen Weg entweder zum Paradies oder zur Hölle''

Da wurde ihm gesagt:

O Gesandter Allahs, und was ist der Fall mit den Kamelinnen?

Er sagte:

''Jeder, der Kamelinnen besitzt und ihren Anteil nicht gibt und dies liegt darin, daß sie am Tag ihres Tränkens gemolken werden sollen wird am Tag der Auferstehung zu einem Boden, der am weitesten ist, geworfen. Alle Söhne solcher Kamelinnen werden ihn mit ihren Hufen betreten und mit ihren Mündern beißen. Jedesmal wenn der erste von ihnen an ihm vorbeigeht, wird der letzte wieder zu ihm an einem Tag geführt, dessen Ausmaß fünfzigtausend Jahre beträgt, bis es zwischen den Dienern entschieden wird. Danach sieht er seinen Weg entweder zum Paradies oder zur Hölle''

Es wurde dann gesagt:

''O Gesandter Allahs, was ist denn der Fall mit Kühen und Schafen?''

Da sagte er:

,,Jeder, der Kühe oder Schafe besitzt und ihren Anteil nicht gibt, wird am Tag der Auferstehung zu einem Boden, der am weitesten ist, geworfen. Unter diesen gibt es keine, die krummes Horn, kein Horn oder gespaltetes Ohr haben. Sie alle werden ihn mit ihren Hörnern stoßen und mit ihren Hufen betreten. Jedesmal wenn der erste von ihnen an ihm vorbeigeht, wird der letzte wieder zu ihm an einem Tag geführt, dessen Ausmaß fünfzigtausend Jahre beträgt, bis es zwischen den Dienern entschieden wird. Danach sieht er seinen Weg entweder zum Paradies oder zur Hölle.

Da wurde ihm gesagt:

,,O Gesandter Allahs, was ist der Fall mit Pferden?

Er sagte:

,,Pferde sind in drei Gruppen eingeteilt: Sie können für ihren Besitzer eine Bürde oder eine Sicherheit sein, oder sie können ihm Lohn einbringen. Der Mann, dessen Pferde für ihn eine Bürde sind, hält sie sich aus Gründen der Wichtigtuerei, des Stolzes und der Feindschaft gegen die Muslime. So werden sie für ihn eine Bürde sein. Der Mann, dessen Pferde für ihn eine Sicherung sind, hält sie auf dem Weg Allahs, vergißt nicht, seinen Pflichten gegenüber Allah nachzukommen und überanstrengt sie nicht. So sind sie für ihn eine Sicherung. Der Mann, dessen Pferde ihm Lohn einbringen werden, hält sich diese Tiere um der Sache Allahs willen für die Muslime. Er bindet sie auf der Weide oder im Garten an, daß sie fressen können, und alles, was sie von dieser Weide oder diesem Garten fressen, wird dem Besitzer als gute Taten angerechnet. Auch werden ihm ihr Dung und ihr Mist als gute Taten angerechnet. Und wenn die Pferde ihren Strick zerreißen und über ein oder zwei Anhöhen hinweggaloppieren, so werden ihre Spuren und ihr Dung dem Pferdehalter als gute Taten angerechnet.
Und wenn sie von ihrem Besitzer zu einem Fluß geführt werden, und er sie trinken läßt, wird auch das ihm zugute geschrieben.


Er wurde schließlich gefragt:

,,O Gesandter Allahs, was ist denn der Fall mit Eseln?

Er erwiderte:

,,Über Eseln wurde mir nichts offenbart, mit Ausnahme des folgenden, allgemeingültigen Qur´anverses:

''Wer Gutes im Gewicht eines Stäubchens getan hat, wird es am Tag des Gerichts zu sehen bekommen, und wer Böses im Gewicht eines Stäubchens getan hat, wird es ebenfalls sehen''

Der Prophet des Islam, Gottes Segen und Frieden seien auf ihm, sagte:

“Wenn irgendeiner von euch stirbt, wird ihm morgens und abends seine Stelle
(im Jenseits) gezeigt. Wenn er zu den Leuten des Paradieses gehört, wird ihm der
Platz der Leute des Paradieses gezeigt. Wenn er zu den Leuten des Höllenfeuers
gehört, wird ihm der Platz der Leute der Hölle gezeigt. Ihm wird gesagt werden:
´Dies ist deine Stelle, bis Gott dich am Tag der Wiedererweckung wieder
erweckt.´”




(Sahieh Al-Bukhari, Sahieh Muslim)

(Bukhari, Muslim, Tirmidhi, Nasaî, Abu Dawud, Ibn Majah, Ahmad Ibn Hanbal und Malik)



[37:62] Ist dies besser als Bewirtung oder der Baum des Zaqqum ?

إِنَّا جَعَلْنَاهَا فِتْنَةً لِّلظَّالِمِينَ

[37:63] Denn Wir haben ihn zu einer Versuchung für die Missetäter gemacht.

إِنَّهَا شَجَرَةٌ تَخْرُجُ فِي أَصْلِ الْجَحِيمِ

[37:64] Er ist ein Baum, der aus dem Grunde der Dschahim emporwächst.

طَلْعُهَا كَأَنَّهُ رُؤُوسُ الشَّيَاطِينِ

[37:65] Seine Früchte scheinen wie Köpfe der Satane zu sein.

فَإِنَّهُمْ لَآكِلُونَ مِنْهَا فَمَالِؤُونَ مِنْهَا الْبُطُونَ

[37:66] Sie sollen davon essen und (ihre) Bäuche damit füllen.

ثُمَّ إِنَّ لَهُمْ عَلَيْهَا لَشَوْباً مِّنْ حَمِيمٍ

[37:67] Darauf sollen sie eine Mischung von siedendem Wasser (zum Trank) erhalten.

ثُمَّ إِنَّ مَرْجِعَهُمْ لَإِلَى الْجَحِيمِ

[37:68] Danach sollen sie zur Dschahim zurückkehren.


[Bild: 10418452_1448014218798594_3099836686527558963_n.jpg]


Möge Allah swt uns vor dem Höllenfeuer uns seinen Qualen fern halten. Amin.

Alles gute kommt von Allah swt und alles schlechte kommt von mir und Shaitan.
Wenn ihr Fehler findet dann weißt mich bitte daraufhin.

Jazakum' Allahu Khairan wa barak' Allahu fikum.
O Meine Diener, die ihr gegen euch selbst maßlos gewesen seid, verliert nicht die Hoffnung auf Allahs Barmherzigkeit. Gewiß, Allah vergibt die Sünden alle. Er ist ja der Allvergebende und Barmherzige. (39:53)



"Wenn du das Geräusch der Stifte hören könntest, mit denen die Engel deinen Namen zu denjenigen schreiben, die Allah gedenken, würdest du vor Freude sterben."
*- ibn al-Qayyim, rahimuALLAH -
  


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen:
1 Gast/Gäste