Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Eine wahre Geschichte
#1
Eine wahre Geschichte



In Syrien wurden in einer Woche 40.000 Leute in Hama getötet, dies war im Jahre 1982. Auch wurden viele von ihnen verhaftet. Unter ihnen war eine Familie mit dem Namen Az Za’tar, die von einem Dorf kamen in der Nähe von Damaskus.


Ein Sohn von ihnen, war ein sehr rechtsschaffener Muslim alhamdulilah. Er war einer von den Brüdern, die den Quran auswendig gelernt haben und oft in die Moschee gehen. Er war dafür bekannt, dass er niemals eine Sitzung verpasste, oder irgendeine gute Tat welche getan werden konnte. Eines Tages, kam das Geheimdienst in das Dorf und sie haben viele solcher Brüder verhaftet und er war einer von ihnen. Der Bruder, von der Familie Az Za’tar, war zu der Zeit in der Moschee als er verhaftet wurde. Er war in der Moschee und las den Quran.


Allah subhana wa ta’ala hat ihn mit einer Frau gesegnet, einer sehr rechtsschaffenen Frau. Als er verhaftet wurde, war dies 6 Monate nach der Geburt seines Kindes. Er hatte ihn ‘Abdullah genannt.

Als der Bruder verhaftet wurde, wusste keiner, dass er verhaftet wurde. So fingen die Leute an zu sagen, dass er vielleicht tot ist, oder “Allahu A’lam was mit ihm passiert ist.”


Nach 12 Jahren ließen sie ihn frei und sie brachten ihn zu einem Platz in Damaskus der Sahatal Marjah hieß. Sie haben ihn da hingeworfen und seine Augen waren so blutig, sodass er kaum seine Umgebung sehen konnte. Sie haben ihn liegen gelassen wie einen Hund, oder noch schlimmer. Dann fuhr an ihm ein Taxifahrer vorbei und er fühlte Mitleid mit ihm und sagte ihm “Lass mich dich fahren. Wo wohnst du?” Er sagte: “Ich will zu einem Dorf gehen, welches At Til heißt.” Dann fuhr er ihn nach At Til und er weigerte sich Geld anzunehmen. Auch wenn er ihn nach Geld fragen würde, so hätte er keins gehabt.

Der Bruder erinnerte sich an die Sunnah. Er ging nicht sofort zu seinem Haus, er ging zuerst in die Moschee des Dorfes. Er ging zu der Moschee in der er festgenommen wurde und betete 2 rak’ah.

Nach dem er gebetet hat, hat er sich umgesehen und er sah eine Gruppe von Kindern die den Quran lasen. Er schaute sich die ganze Zeit an und sah wie freundlich sie waren. Nachdem die Quransitzung fertig war, sah er einen von ihnen, den er besondern gemocht hat. Er sah, dass er sehr fröhlich und intelligent aus sah.

Er sagte zu ihm: “Oh Junge, komm her. Wie ist dein Name?”

Er sagte: “Mein Name ist ‘Abdullah Az Za’tar.”

Er war fassungslos und sagte: “Wer ist dein Vater?”

Er sagte: “Ich kenne meinen Vater nicht. Meine Mutter erzählte mir, dass mein Vater in einen Kampf ging und er zurückkommen wird. Aber er tauchte nie auf.”

Diese Geschichte hat sich wirklich abgespielt. Er hat seinen Sohn in der selben Moschee gefunden, in der er verhaftet wurde und er fand ihn genau dasselbe tun wie er, als er verhaftet wurde - den Quran lesend und auswendig lernend.



http://salafiyya.wordpress.com/2008/04/2...eschichte/
>>> Allah - kein Gott ist da außer Ihm, dem Ewiglebenden, dem Einzigerhaltenden. Ihn ergreift weder Schlummer noch Schlaf. Ihm gehört, was in den Himmeln und was auf der Erde ist. Wer ist es, der bei Ihm Fürsprache einlegen könnte außer mit Seiner Erlaubnis? Er weiß, was vor ihnen und was hinter ihnen liegt; sie aber begreifen nichts von Seinem Wissen, es sei denn das, was Er will. Weit reicht Sein Thron über die Himmel und die Erde, und es fällt Ihm nicht schwer, sie (beide) zu bewahren. Und Er ist der Hohe, der Erhabene. [2:255] <<<
#2
Assalamu aleikum,

SubhanAllah


Ich kann nur eins sagen : Allahu Akbar!
#3
Salam Eine wirklich schöne und rührende Geschichte! Danke! Wasalam


Du hoffst auf Erfolg und folgst nicht seinem Weg.
Wahrlich, ein Schiff segelt nicht auf trockenem Land.

#4
Assalamu Aleykum

SubhanaLlah, eine sehr schöne geschichte
ALLAHU AKBAR
und BarakaLlahu fiek
#5
Subhanallah ich habe eine Gänsehaut wie nie zuvor bekommen
echt super die geschichte.
#6
subhanallah eine super tolle story
richtig gänsehaut feeling
#7
Allahu akbar, eine sehr rührende Geschichte!
  


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen:
1 Gast/Gäste