Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Eltern verbieten Heirat mit Mädchen anderer Nationalität
#1
As-Salamu Aleykum wa Rahmatullahi wa Barakatuhu liebe Brüder und Schwestern

Ich bin ein aus dem Kosovo stammender Muslim, elhamdullilah, und lebe in der Schweiz.

Seit einiger Zeit will ich ein Mädchen heiraten, welches aus den Philippinen stammt und auch eine Muslimin ist, elhamdullilah. Sie betet 5 mal am Tag und besucht eine islamische Schule und haltet sich streng an die Regeln bis auf Hijab (Kopftuch), welches sie noch nicht trägt.

Mein Problem besteht darin, dass meine Eltern mir die Heirat verbieten wollen, weil sie nicht aus dem Kosovo stammt wie wir, sondern aus den Philippinen. Sie wollen nicht, dass sich unser Blut mischt und dass dann meine Kinder, inshALLAH wird es mir ermöglicht, Mischlinge sind.

Somit ist der einzige Grund, warum mir meine Eltern dies verbieten der, dass sie aus den Philippinen stammt. Meine Eltern haben Angst, dass meine Kinder dann, inshALLAH wird es die geben, meine Sprache nicht lernen und sie fürchten, dass ich dann in den Ferien immer in die Philippinen zu ihrer Familie reisen würde und sie mich so verlieren würden.

Meine Frage: Dürfen mir meine Eltern die Heirat verbieten, wenn es nur um diese Gründe geht? Es geht so zusagen nur um die Nationalität, bzw. der Herkunft von ihr und nicht um den religiösen Aspekt.

Ich hoffe, dass jemand von euch Brüdern und Schwestern mir eine Antwort geben kann!

As-Salamu Aleykum wa Rahmatullahi wa Barakatuhu!
#2
Assalamu Leikum!

Ich werde immer ein wenig traurig, wenn ich sowas lese - dass Nationalismen über die Liebe gesetzt werden und man Angst hat, dass die Kinder "Mischlinge" werden. Zu allererst werden die Kinder hoffentlich Menschen!
Mir ist klar, dass die Gebräuche in anderen Ländern anders sind als hier bei uns, aber Gebräuche sollte man nicht über die Liebe stellen.
Was wäre deinen Eltern lieber - eine ungläubige Frau aus deinem Land, oder eine gläubige aus einem anderen Land?

Das ist natürlich keine Antwort aus dem Quran oder der Sunna, sondern aus meinem Herzen.

Salam






O die ihr glaubt, seid Wahrer (der Sache) Allahs als Zeugen für die Gerechtigkeit. Und der Haß, den ihr gegen (bestimmte) Leute hegt, soll euch ja nicht dazu bringen, daß ihr nicht gerecht handelt. Handelt gerecht. Das kommt der Gottesfurcht näher. Und fürchtet Allah. Gewiß, Allah ist Kundig dessen, was ihr tut. (5:8)
#3
Salamu aleikum akhi,

Mögre Allah dir beistehen denn die ist eine Prüfung von Allah doch Allah sagt: "Nach der Erschwerniss komnt die Erleichterung..." (Sura Al Sharh:5)

Was die Erlaubnis der Eltern bezüglich der Heirat eines Mannes angeht so hat sie keine Gültichkeit im Islam. Alhamdulillah möchtest du eine muslimische Frau heiraten doch der einzige Einwand von deinen Eltern ist Rassismus. Wo doch der Islam Rassismus verbietet und dies einer der Merkmale der Jahiliya (Vorislamischen Zeit) ist und welche der Prophet sws bekämpft hat. Ich würde dir raten mit deinen Eltern oft zu sprechen und ihnen dieses auf bester Art und Weise zu erkären und viel Du3a (Bittgebete) zu machen. Letztendlich bist du frei und kannst deine frau selber aussuchen denn du wirst mit dieser Person zusammen leben und nicht deine Eltern. Möge Allah die Unwissenheit der Muslime beseitigen.
#4
As-Salamu Alejkum,

ich kann dich voll und ganz verstehen. Ich stamme auch aus dem Kosovo, wobei ich noch nicht mit dem
Thema "heirat" in Verbindung gekommen bin aber meine älteren Geschwister. Für mein Vater würde es garnicht in Frage kommen, eine andere Nationalität zu nehmen, da Er die gleichen Befürchtigungen hat wie deine Eltern. Jedoch ist meine Mutter, subanAllah ganz anderer Meinung. Für Sie ist es nur wichtig, dass der Partner den Islam praktiziert natürlich wäre für Sie ein gläubiger Albaner lieber aber am Schluss zählt immer noch das, was uns glücklich macht und mit wem Wir leben möchten! Ich kann dir nur nahe Legen, versuchen nochmal mit deinen Eltern in Ruhe zu Reden und ihnen nochmal von ihren Stärken und natürlich Schwächen zu erzählen.. und insAllah wird es klappen.. aber falls nicht, ist es vielleicht nicht Allah s.w.t Segen für dich, Sie ist vielleicht nicht für dich bestimmt.. zieh keine Voreiligen Schlüssel, denk nochmal über diese Sache nach.. geh am besten mit deiner Familie in eine Moschee und der Imam soll ihnen rechtleitende Worte mit geben, vielleicht bringt es denen nochmal zum Nachdenken. Eigentlich sollten deine Eltern, da garnicht mit reden dürfen denn was sie machen ist Rassismus.. und Rassismus gibt es im Islam nicht, man darf niemaden ablehnen aufgrund seiner Herkunft, Hautfarbe etc. Wenn Sie insAllah eine gute Muslimin ist mit gutem Charakter dürfen sie Sie wegen solchen niedrigen Gründen nicht ablehnen.. Wenn ihr aber aufgeklärte Menschen seid, so geht nach euren Willen, mit dem Wissen für das positive und das negative die Verantwortung zu übernehmen. Redet ehrlich mit euren Zukünftigen und bedenkt was ihr gebt und was ihr erwartet. Ich finde jeder mündige Mensch, hat das Recht sein Leben selbst in die Hand zu nehmen und zu bestimmen. Mit der Frau, was deine Eltern aussuchen werden, hast du auch nicht die Garantie, dass alles super schön sein wird, aber hinterher ihnen das vorzuwerfen bringt weder dich noch euch weiter. Also lange rede kurzer Sinn: Hirn einschalten und die eigene Zukunft selbst in die Hand nehmen.. in diesem Sinne wa asalam aleikum wa allah yaiynik..
#5
BismiLLAH

Assalamu aleikum Bruder

Wie schon gesagt wurde, brauchst du nicht die Erlaubnis deiner Eltern, wenn du heiraten willst. Deine Eltern und speziell dein Vater ist nach einigen Meinungen von Gelehrten dazu verpflichtet, dich dabei zu unterstützen, damit du heiraten kannst. Wenn du nun eine rechtschaffene Muslimin gefunden hast, dann hast du ein großen Schatz auf dieser Welt entdeckt, alhamduliLLAH. Wie die anderen schon sagten, versuch mit deinen Eltern nochmal zu reden und ich würde ihnen auch noch bewusst machen, dass sie kein Recht haben, dir diese Heirat zu verbieten und dieses auch nicht können. Ihr Segen liegt dir am Herzen, weil es halt deine Eltern sind und sie ein hohen Wert bei dir haben. Das ist klar und selbstverständlich. Doch sie sollten deine Entscheidung akzeptieren und sich mit dir freuen, da du nicht irgend eine Frau heiratest, sondern eine Muslimen. Möge ALLAH subhana wa ta´la dir helfen und eure Angelegenheit erleichtern, Bruder. Amin.

Wa aleikum Salam
#6
selamu aleykum we rrahetmullah we berekatuhu.

Akhi ich bin auch aus dem kosovo und kenne unsere Probleme. Dennoch wirde ich dir sehr empfehlen auf deine Eltern zu hören. Warum?
Weil sie erstens nur das gute für dich wollen, abgesehen ob sie das Gute kennen oder nicht. Ich empfehle dir eine albanische frau zu heiraten, weil sie unsere traditionen kennt und du ihre traditionen kennst. Du weißt was bei uns geht und was bei uns nicht geht. Bei der Schwester aus Phillipien musst du dich auf sachen einstellen die du nie vorher vllt gesehen hast oder gehörst hast. Ich weiß das der beste bei Allah der ist mit reinen herzen und guten taten, egal ob schwarz, weiß, albaner, araber, türke, zigeuner, das alles ist bei allah egal. Wichtig ist ihr deen. Elhamdulilah in Kosovo, albanien und mazedonien gibts viele sehr gut praktiziernde schwestern. Es stimmt das der mann nicht die erlaubnis der eltern braucht, jedoch vergiss nicht, dass die Zufriedenheit Allahs in der Zufriedenheit der Eltern ist. Warum sollst du nicht eine Albanerin heiraten mit denen deine eltern auch zufrieden und glücklich sind. Es ist auch besser für die Dauwa mit ihnen. Mach nicht den fehler gegen sie zu arbeiten sondern arbeite mit ihnen zusammen. Ich habe diese sachen hinter mir seit jahren. Elhamdulialh gehe ich dieses jahr nach madina in die Uni. Meine eltern haben das früher nicht aktzeptiert aber jetzt elhamdulilah haben die aktzeptiert. Durch dauwah und güte zu ihnen.
Allahu alem. Heirat ist eine wichtiges tehma.

weselamu aleykum
#7
BismiLLAH

Assalamu aleikum

Dieses Problem habt nicht nur ihr Bruder. Viele wollen nicht, das man aus einer anderen Kultur jemand heiratet. Ich halte das für falsch. ALLAH subhana wa ta´la sagt doch, dass Er uns zu Völkern und Stämmen gemacht hat, damit wir uns kennen lernen. Diese ganze Türken unter Türken, Albaner unter Albaner, Araber unter Araber finde ich einfach nur zum kotzen und bin sehr glücklich, dass meine Eltern nicht so sind, alhamduliLLAH. Am besten wäre es einfach, wenn du mit einem Wissenden redest und ihm deine Situation erklärst. Noch etwas. In einem islamischen Staat könnte eine muslimische Frau, wenn sie von ihrem Vater daran gehindert wird, einen rechtschaffenen Mann zu heiraten, zu einem Richter (Qadi) gehen und wenn der Vater solche Gründe nennen würde, dann würde man ihm den Status vom Wali aberkennen. Wie viele Ehen sind kaputt gegangen, nur weil die Eltern wollten, dass ihre Tochter oder auch ihr Sohn jemanden aus dem eigenen Land heiraten sollte? Viele!

Wa aleikum Salam
#8
@abdullah el albin: sie kann die albanische Sprache auch erlernen und natürlich die Traditionen auch.. ich sehe keinen Grund deswegen nicht zu heiraten.. aber verstehe dich auch mit einem Partner aus deiner Heimat ist es einfach leichter sowohl für dich als auch für deine Familie :)
#9
As-Salamu Aleykum Brüder und Schwester

Ich danke euch für euche Informationen.

Das Problem ist, dass ich am liebsten einen Wissenden in der Schweiz ansprechen würde. Wir haben zwar unsere Imam in den Moscheen umliegend, nur sind diese gut mit meinem Vater befreundet und ich fürchte, dass der Imam dann eventuell mir sagen würde, dass ich nicht im Recht bin, obwohl ich verstanden habe, dass mir die Heirat nicht verboten werden kann aus den genannten Gründen. Und es gibt auch keinen Rat, den ich mir irgendwo holen könnte denke ich... Falls jedoch jemand mir helfen kann, würde ich es schätzen.

Es geht eben schon so weit, dass meine Mutter immer wieder sagt, dass sie dies nie von mir erwartet hätte und dass sie am liebsten wollen würde, dass sie nicht mehr lebt, astagfirullah, und weint auf Grund dessen. Ich höre immer auf meine Eltern und war ihnen immer ein guter Sohn und ich weiss auch, dass die Mutter drei mal wichtiger als der Vater ist und allgemein sehr wichtig, aber in dieser Entscheidung muss ich nicht hören, richtig?

As-Salamu Aleykum
  


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen:
1 Gast/Gäste