Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Evliya?
#1
Question 
AssalamuAleykumVerahmatullahiVeBarakatuh

Liebe Brüdern und Schwestern
Brauche unbedingt hilfe, denn manche Türken in diesem forum wissen es bestimmt auch das in der Türkei in vielen dörfern sogenannte heilige sind in grabstätten.
Viele leute wenn sie dahin gehen beten da und beim beten wollen sie die fürsprache dieses sogenannten heiligen.
Ich hab meinen vater bei diesem thema überzeugt das so ein Dua Shirk ist das hat er akzeptiert aber er akzeptiert es nicht wenn man sagt das waren damals vielleicht Alims aber hatten keine heiligen kräfte oder so die von Allah ihm gegeben werden so denken leider viele.
Oder das einer dieser sogenannten heiligen zu Allah viel viel näher waren deswegen hatten sie auch kleine wunder bewirkt und wissen vom verborgenen bekommen.
Ich möchte meinen eltern erklären das es solche heilige nicht gibt und das sie nicht an kriegen der Türken mitgeholfen haben obwohl sie tod waren.
Mein vater sagt immer einen Kuran vers den ich jetzt nicht gefunden habe.
Aber der geht ungefähr so (Ich sags auch mal Auf Türkisch vielleicht kann ein Türke das besser übersetzen) das Allah im Koran sagt: Dünyadaki Veli Kullarimi sadece ben bilirim. (Ungefähr)
Die Rechtschaffenen diener kennt nur Allah. Ungefähr das steht in diesem vers.
Veli auf türkisch wird auf die Evliyas bezogen so meinen meine eltern.
Bitte gibt mir beweise aus Koran und Sunna das es sowas nicht gibt.

WaAssalamuAleykumVeRahmetullahiWaBarakatuh
#2
Es Selamu alejkum we rahmetullah

Niemand kennt das verborgene akhi keirm ausser Allah, denn er ist der 'Almul-Ghajbi we shhadah, der Kenner des Verborgenen und des Offenkundigen.

Wir haben im deutschen ein Problem mit dem Wort "helig" , denn nichts uns niemand ist Heilig ausser Allah al-Quddus,
doch die Menschen benutzen dies um andere Menschen zu bezeichnen um ihnen einen besonderen Status zu geben
Als Türken empfehle ich dir die Seite http://www.islah.de

Es gibt aber Menschen, denen Allah besondere gaben gegeben hat,
Muhammed alejhiselam sagte zu Umar, dass es einen Mann gibt mit dem Namen Uways al Qarni, udn dass wenn er ihm begegnet, er ihn bitte sollte, dass es bei Allah um Vergebung für ihn bittet.
Und als Umar ihm begegnete bzw. dieser Mann enes Tages aus Yemen nach Madinah kam, tat Umaar dies und er sagte: "Sag es nicht weiter, wer ich bin"

Es gab Sahaba mit besonderen Gaben, wie dass Allah ihre Bittgebete neimals abgelehnt hat. Jedoch sdn diese Leute z.b. heute ncht bekannt, noch würde jemand von sich behaupten er wäre ein Evliya.

Und die Leuteim Grab, die werden verchiedenen Prüfungen unterzogen. Wenn der Verstorbenen nicht einmal für sich was tun kann, wie Tauba, wie soll er einem helfen, der Allah über ihn bittet.
Da sind gravierende und schwerwiegende Fehler in der Aqida, die von Sufis und Feinden Allahs verbreitet wurden um die Menschen in die Hölle zu bringe.

möge Allah uns bewahren
#3
AleykumSelam Bruder

Danke für die seite die du mir empfohlen hast genau so eine seite hatte ich gesucht
Möge Allah dich dafür belohnen
#4
Assalamu Aleikum;

@Gökhan

Einige Sufis nehmen Quran-Verse, entstellen den eigentlichen Sinn dessen durch ihre egoistische Interpretation und missbrauchen ihn dann für ihre Argumentation.

Was haben denn z.B. deine Quran-Zitate in ungefährer Bedeutung mit den angeblichen "Wundern" von sogenannten Evliya zu tun?

Nichts, wenn man es so nimmt, wie es du es zitiert hast. Es steht dort nämlich lediglich, dass es rechtschaffene Diener gibt, die nur Allah kennt. Es steht dort nicht, dass diese Menschen fliegen und an zwei Orten gleichzeitig sein können, geheimes Wissen haben, etc. Wie es manche Sufi-Geschichten beschreiben. Wenn es solche Leute geben soll, so bin ich mir sogar fast sicher, dass die entweder irgendein verdammt starkes Zeug gerraucht haben, oder vom Teufel besessen sind.

Wa Salam.
"Rufe zum Weg deines Herrn mit Weisheit und schöner Ermahnung auf, und streite mit ihnen auf des beste Art." (Quran 16, Vers 125)
#5
bismillah
Salam

Liebe Geschwister, ich hätte dazu auch einige Fragen. Viele türkische Muslime behaupten ja Mevlana, also Jalaluddin Rumi sei ein "Evliya" und auch wenn ich in der türkischen Moschee bin, zitiert der Iman öfter mal Mevlana, oder wie er sagt Hazreti (Heilger) Mevlana.
Was mich dabei interessiert, WOHER wissen die Leute, dass Rumi/Mevlana wirklich eine "Evliya" war/ist? Meines Wissens nach gibt es weder im Qur'an, noch in den Hadithen beweise dafür, dass gerade Mevlana ein Heiliger ist.
Einige wenige Gelehrte sehen seine Zitate sogar als Islamfeindlich an! Wörtlich soll "Evliya" die "Freunde Allahs" bedeuten. Ein Gelehrter fragte dann :"Wenn ihr keine Freunde Allahs seid, was seid ihr dann? Feinde oder was?" Er hat damit so ziemlich das ausgesprochen, was ich seit langem denke. Ich meine, wenn im Qur'an Anzeichen für "Evliya"s vorhanden sind, heißt dass noch lange nicht, dass wir einfach Personen, die wir bewundern, als solche "Heiligen" betiteln dürfen, oder?

Möge Allah euch ins Paradies führen, inshallah.
#6
Salamulaikum. Grundsätzlich kann keiner ein Wali sein dessen Worte und Taten nicht dem Koran und der Sunnah entsprechen und der nicht zur Sunna aufruft oder zum Tauhid.
Wenn jemand für eine Bidaa bekannt wird, kann man eher sicher sein das er kein Wali ist, sondern eher ein Sünder, der den Weg der Sunnah und damit die Religion ändern möchte.

Der ein oder andere kann natürlich ein Wali sein, aber was geht uns das an, oder was haben wir mehr davon als ihn zu lieben und die guten Taten zu folgen und zu hoffen das man zusammen ins Paradies geht?

Der Tote kann nichts für uns tun, er braucht selbst Hilfe mit duaa und spenden.

Ein Wali sagt nicht das er Allah nahegestellt ist, deswegen ist es sehr schwierig herauszufinden wer einer ist weil ihre guten Taten verborgen sind.

Man muss immer denken, das der Muslim der sein Gebet in der Moschee verrichtet besser ist als man selbst!

Man darf nicht einfach so über jemanden gut reden.
Man muss immer sagen "inchaallah" ist er so und so.
Weil Allah die ganze Zeit bei ihm ist/war und nicht wir.
#7
Assalamu alaykum wa rahmatullah.

Liebe Geschwister,
bitte zensiert oder löscht im Extremfall kritische Stellen. BarakAllahu feekum.

Vor einigen Wochen kam ein sehr enger Bekannter vorbei, nachdem er gehört hatte, dass ich - alhamdulillah - mittlerweile den Islam praktiziere.

Welcher Sekte gehört denn der besagte Bekannte an?

Hier einige Merkmale:

- Er meint, er sei ein Awliya. Deshalb hätte er bei Allah ta'ala besondere Rechte und Vorzüge.
- Er meint, dass er das Verborgene kennen würde. (Audhubillah. Möge Allah uns von solch einem gewaltigen Ungehorsam behüten. Amieen)
- Er meint, dass ein 400 Jahre Salah vollkommen ausreichen würde. Sprich, paar Rakat werden wie 400 Jahre Ibadah belohnt.
- Er meint, dass er von einem Haupt-Awliya "spezielles Wissen" erhält. Dieses spezielle Wissen teilen sich die "Awliya" untereinander, während sie dabei gemütlich rauchen und Cay (Schwarztee) trinken.

Subhan Allah.
Er kam vorbei, um mir den richtigen Weg zu zeigen, weil ich mich auf einem Irrweg befinde - laut diesem Bekannten.

Der Bekannte "folgt" beharrlich Hanefi mit Sufi-Gedankengut und akzeptiert keine stärkeren Meinungen/Ansichten. In diesem Fall über das Platzieren und Heben der Hände während des Salah.

Als ich ihm eine wundervolle Video-Rezitation von Yasser al Dosari zeigen wollte, blickte er sofort weg. Danach sagte der Bekannte, dass er sie ja nicht beten sehen möchte und ging sofort weg.

Als er dann noch hörte, dass ich lieber in der arabischen Moschee bete statt in der türkischen Moschee, hat er die Grenzen überschritten, indem der Bekannte lachend behauptete, dass ich dort ja auf Bombenattentäter aufpassen soll. Khayr in sha Allah.

Ich fragte nach Dalil, zuhauf, wirklich, jedoch kam bis dato einfach nichts, rein gar nichts und die Person meldet sich auch nicht mehr.

Ich würde gerne wissen um welche von der Hässlichkeit umarmte Sekte es sich handelt, da ich rein gar nichts finde.

Subhan Allah, was eine vom Schmutz geplagte Aqidah. Subhan Allah! Möge Allah ta'ala uns davor bewahren.

Ich wollte schon meinen ersten Takfir aussprechen, doch ich sprach ihn nicht aus.
Khayr in sha Allah.
#8
Wa alaikum salam wa rahmatullah

Du hast dir die Frage schon selbst beantwortet Bruderherz, es ist ein Sufi der extremen Sorte.
Es gibt Leute, welche "kleineren" Sufipraktiken zugetan sind, wie z.B Dhikr auf Komando.
Solche Praktiken findet man oft in Ditib Moscheen, welche eigentlich Abu Hanifa im Fiqh folgen.
Dann gibt es aber auch die Extremisten unter den Sufis, welche großen Kufr in ihrer Aqida haben,
wie die von dir genannten Beispiele, Kenntnis des Verborgenen etc..
Halt dich am besten fern von diesen Menschen, sie schaden nur unserem Herzen.
Eigensicherung geht vor.

Im spezifischen Takfir musst du dich zurück halten Akhi.
Glaub mir, diese Verantwortung willst du Yaum-alQiyama nicht tragen müssen.
Im allgemeinen sind solche Aussagen großer Kufr, welche jemanden aus dem Islam ausschließen.
Da wir aber seine Situation nicht kennen, erlaube ich mir darüber kein Urteil.
#9
Salamulaikum warahmatulah.

Er ist ein extremer Sufi.
Der Gelehrte Scheikh Ibn Uthaimien sagte wer behauptet das Verborgene zu wissen ist ein Kafir, weil er über Allah lügt und nicht an diese Verse glaubt.

Sag: Über das Verborgene weiß nicht Bescheid wer in den Himmeln und auf der Erde ist, außer Allah; und sie merken nicht, wann sie auferweckt werden.
Naml :65

Aljinn 26/27
(Er,) der Kenner des Verborgenen – Er enthüllt niemandem das, was bei Ihm verborgen ist,


außer dem Gesandten, den Er bewilligt; da läßt Er vor ihm und hinter ihm Wächter einhergehen,

Man solle diese Leute fragen seid ihr geschickt oder der Prophet Muhammad ﷺ.
Wenn sie sagen wir dann sind sie ungläubig geworden.

Wenn Sie sagen der Prophet Muhammad ﷺ dann sollten man sie fragen:,, wie kann es sein das dem Propheten Muhammad ﷺ das Wissen des Verborgenen vorenthalten wurde und euch gegeben wurde?

-Ein wali wird sich niemals als Wali bezeichnen.
-spezielles wissen kommt nur nach dem studierenden wenn man aufrichtig und den richtigen Glauben hat;
Singemäß: Das wissen wird hinweggenomnen, durch den Tod der Gelehrten.
Buchari

Es kann sein das er von seinem Lehrer verzaubert wurde (sihr)
Und kann deswegen wahre Muslime nicht beim Gebet sehen oder Gottesfürchtige.
Wie der Schaytan der bei Umar r. die Straße wechselte.

Auch verzaubern sie anwesende um zu zeigen dass sie übermenschliche Dinge tun wie durch berühren jemanden umzuwerfen.
Das machen die mit den Jinn.

Die Folgen eher Imam Maturidi als abu Hanifa weil sie die Aqida von Abu Hanifa ablehnen.

Akhi das mit den Händen binden ist kein Problem es ist beides überliefert und lohnt sich nicht darüber zu streiten oder diskutieren.

Der Glaube kommt zu erst,
als der Prophet Muhammad ﷺ Mu3ad Ibn Jabal schickte sollte er erst zum Tauhid aufrufen.

Das ist ein unnötiger Streitfaktor.

Wir dürfen niemanden spezielles aus dem Islam werfen oder verfluchen sondern nur das was allgemein ist sagen, weil es einige Entschuldigungen gibt.

Allahu alem
  


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen:
1 Gast/Gäste