Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Familien-Rituale & Alltag-Die Zeit miteinander
#10
Salamulaikum bei uns wird in der Woche mindestens einmal von draussen gegessen.
Fast jeden Tag eine Mahlzeit gemeinsam eingenommen.

Spielabende haben wir selten dafür viel Spielplatz und Kinderparadiese.
1x die Woche gehen wir Èis essen. Ich unterrichte meine Kinder zuhause, weil sie in der Moschee überhaupt nicht voran kommen. Nach 3. Jahren immer noch nicht lesen können. .. :/...
1x die Woche schauen wir zusammen einen Kinderfilm an.
Als Gutenacht- Geschichte erzähle ich ihnen eine selbst ausgedachte Geschichte wo sie in einem Traumland leben.
Dort durften sie sich ein süsses Tier aussuchen worin sie dann verwandelt wurden...sehr lustig und es erfreut sie wirklich sehr.
Das kann ich nur empfehlen.
Jeden Morgen zum Schulweg (Auto) wird Koran gelesen für 10 min, da man Morgens gut aufnimmt.
#11
Hallo Abuyesin,
es ist sehr schön zu lesen, was du heute vormittag geschrieben hast. Das wünsche ich mir auch sehr, dass der zukünftige Vater inshallah meiner zukünftigen Kinder seine Kindern ähnlich vieles unternimmt, vorliest, wrzählt und einfach die Zeit mit ihnen genießt. Das tut mir im Herzen weh glückliche Eltern und ihre Kinder zu sehen, ich wünsche mir so sehr eigene Kinder, das ist schon sehr schmerzhaft für mich warten zu müssen bzw. Zu wolle denn auxh wenn viele etwas anderes sagen und derjenige mich gerade ignoriert, was wohl auch etwas gutes hat und ich mich nochmal mehr auf mich konzentrieren sollte, damit es in meinem Leben auch wieder voran geht, und es dann vielleixcht auch mal länger positiv voran geht MIT IHM!!! Mein Verstand sagt allerdings etwas anderes als mein Herz, weil ich diesen Mann sehr liebe und ich Angst habe ihn zu verlieren bzw. Ihn bereits verloren zu haben. Er ist mir sehr wichtig und ich wuerde das so gerne ihm persoenlich sagen, doch dann wuerde ich sicherlich viel mehr aus meinem Herzen sprechen was ich gerne MIT IHM moechte, statt das sein Verhalten und meins in den letzten Monaten nicjt besonders positiv war um aus uns ein vernuenftiges wahres leben gemeinsam zu entdecken, statt sich gegenseitig nieder zu maxhen. Was will allah uns damit sagen? Wir haben uns all die jahre und die 4 monate super verstanden aber dann ging es wechselhaft durchs leben und ich moechte einfaxh nur jemand der mich nicht veraeppelt beluegt und der treu ist und keine anderen weiber toll findet.
#12
Salamulaikum,
leider hatte ich in der Vergangenheit wenig Zeit für die Kids, nun muss ich mehr Zeit fpr sie opfern und darauf achten weil sie schon in der Grundschule sind.

Möge Allah die einen guten Mann schicken, beteilige dich an den Aktivitäten der Sunna Moschee um auch so über Schwestern einen Bruder kennenzulernen. .

Zu deinem jetzigen hatten wir ja viel geschrieben. Wenn er es nicht ernst meint dann musst du deinen Weg gehen.
#13
Guten Morgen Abuyesin,
die Zeit,die du fuer deine Kinder nimmst, wird dir gegeben. Ich wuerde niemals sagen, das ich die Zeit opfere, denn fuer meine zukuenftigen Kinder nehme ich mir all die Zeit, die ich geben kann.
Diesbezueglich hatte ich so einen schoenen Spruch, hoffe ihn noch zu finden, dann poste ich ihn hier.

Ich nehme mein Leben selbst in due Hand und schaue nach Vorne. Ueber den abgesprochenen moechte ich wenig schreiben da es mir das herz zerreisst und ich all die Kraft benoetige, um an meinen Zielen beruflich sowie pruvat zu arbeiten. Hab schon wieder eine Absage im Posteinvang. Ich weiss nicht mehr was ich maxhen soll. Immernur Absagen maxht mich fertig. Nie eine Sicht auf eine gute Arbeitsstelle... All die jahre (6) kaempfe ich und erhalte nur zeitarbeitsangebote von max. 4 wochen...
Ist das so von allah gewollt das ich zuhause sirze und hausfrau bin? Ohne partner und kind bixht sehr schoen. Ich moechte anderen helfen und fur einen da sein....
#14
Salamulaikum Schwester.
Ich meinte natürlich damit die Zeit für meine Kinder nehmen zu müssen ohne etwas dazwischen kommen lassen.

Man muss sich immer weiterbilden Schwester um weiterhin auf dem Arbeitsmarkt interessant zu sein. Man sollte nicht nur suchen und warten. Weil die Arbeitgeber fragen dann was haben sie so lange gemacht...

Ja Allah will es so.
81:29
Und ihr werdet nicht wollen, es sei denn, daß Allah will, der Herr der Welten.

Meiner Meinung nach sollte ein Ehepartner arbeiten und der andere und Haushalt und Kinder kümmern.
#15
bismillah

Salam_wr_wb

Möge Allah euch belohnen für die interessanten Beiträge.
InshaAllah erwarten wir auch dieses Jahr Eid Al Adha.
Wie gestaltet ihr eure Feiertage und welche Ideen für ein rituelles Eid habt ihr?

Z.b:
- Familienbesuche am ersten Tag von Eid, am zweiten Freunde besuchen am, dritten besuch erwaten.
Oder ist fällt der Besuch weg, weil man sich per Smartphone gratulieren kann?
- Moscheenveranstaltungen, die es nur an Eid gibt (Hüpfburg für Kinder ect)?
- werden bestimmte Süßgkeiten gebacken wie Baklava, Greosh, Kekse oder Kuchen?
- gibt es Spezielle Gerichte die nur an Eid gekocht werden und als "typisches Festessen" gilt?
- spezielle Geschenke die es nur an Eid gibt oder Geld?
Als Kinder sind wir früher viel zu Besuch gewesen und es kamen auch viele zu besuch. Meistens gab es Geld für uns Kinder und Süßigkeiten.
- Dekorieren der Wohnung/ des Hauses rituell für Eid?
- was würdet ihr als Ergänzung hinzufügen?

Salam_wr_wb

Salam_wr_wb

(26-09-2014, 08:49 PM)Abu Yahya schrieb: Möge Allah dich segnen.

Amin, euch ebenso.

(26-09-2014, 08:49 PM)Abu Yahya schrieb: Ist auch eine super Idee für Leute deren Leben langweilig ist wenn sie nicht am PC oder TV oder Handy sitzen. Ohne diese würde die Jugend von heute verzweifeln. Die wüssten garnicht was sie machen sollten. Traurig traurig. Leider wurde die Familie sehr gespalten in den letzten 30 Jahren.

Wirklich traurig, dass auch wenn die Jungen sich heute zu Tage treffe, sich trotzdem meistens mit PC, TV, Smartphone oder Spielkonsolen beschäftigen. Ohne, wüssten sie nichts anzufangen und Langeweile wird schnell mit solchen Geräten beseitigt.
Dabei kann Langeweile auch mal garnicht langweilig sein, wenn man sie nur gut zu nützen wüsste.

(26-09-2014, 08:49 PM)Abu Yahya schrieb: Alle wurden gezwungen bestimmte Positionen einzunehmen die sie garnicht wollten. Man muss sehr auf die Familie achten besonders auf Kinder.

Ist hier der gesellschaftliche Zwang gemeint, dass der Staat und die Leute hier empört darüber sind, wenn eine Frau mehrere Kinder bekommt und Hausfrau bleiben möchte statt die Kinder abzugeben und zu arbeiten? Oder welche bestimmte Positionen sind hier gemeint?

Salam_wr_wb

(26-09-2014, 09:04 PM)Nunu2004 schrieb: Die zeit ist einfach sehr schnelllebig geworden. Man macht einfach keinen Stopp mehr immer ist man unter Zeitdruck, sei es wegen der Arbeit oder dem Alltag.

Da stimme ich dir zu. Was meinst du könnte mal einen Stopp herrvorrufen, um den Tag gelassener anzugehen?

(26-09-2014, 09:04 PM)Nunu2004 schrieb: Aber ich finde, am meisten legt man sich selbst die Steine in den Weg, indem man seine Zeit falsch einteilt. Wenn man Abends mal so still vor sich her denken würde, stellt man fest, das einiges was man gemacht hat, auch hätte lassen können und die Zeit doch besser nutzen können.

Was meinst du mit "Zeit noch besser nutzen". Was ist deiner Meinung nach eine gut genutzte, oder sinnlose Zeit die man besser nutzen kann?

Manche sind mit einer falschen Zeiteinteilung aufgewachsen und müssen erst noch lernen diese Steine vom Weg zu räumen bzw sich selbst dazu zu überwinden.
Sei es die Zeit besser zum lernen oder auch für die Mitmenschen zu nutzen.
Einige merken deswegen selbst nicht, dass sie ihre Zeit vergeuden, weil ihr Leben ihnen so auch gefällt oder weil sie keine Vorstellung von einem schönerem Leben haben.
Für viele fällt solch eine Veränderung schwer, wenn sie nichts dazu antreibt. Und andere ändern sich nach einem Ereignis das sie prägt.

Was denkst du darüber, wie man generell die Zeit besser einteilt. Ist es z.b, das Planen was man am nächsten Tag oder über die Woche zu erledigen hat und erreichen möchte? Oder eher im Alltag von einer bestimmten Beschäftigung abzulassen?


(26-09-2014, 09:04 PM)Nunu2004 schrieb: Oft sind die leidtragenden dann die Kinder, wenn man welche hat. Oder aber der Partner den man nicht genug Beachtung schenkt nur weil man mit irgendwelchem "Quatsch" beschäftigt war.

Hier würde mich noch interessieren, was für dich ein "Quasch" wäre, der jemanden Beschäftigt, dass sogar aus der Familie einer kürzer tritt?

BarakAllahu fiki

Salam_wr_wb
'Wer es nicht ertragen kann eine Stunde in der Erniedrigung des Lernens zu verbringen, wird immer in der Erniedrigung der Unwissenheit verbleiben.'
- Al Asma'i radiAllahu anha

#16
(30-09-2014, 02:10 PM)AnNisa schrieb: bismillah

Z.b:
- Familienbesuche am ersten Tag von Eid, am zweiten Freunde besuchen am, dritten besuch erwaten.
Oder ist fällt der Besuch weg, weil man sich per Smartphone gratulieren kann?
- Moscheenveranstaltungen, die es nur an Eid gibt (Hüpfburg für Kinder ect)?
- werden bestimmte Süßgkeiten gebacken wie Baklava, Greosh, Kekse oder Kuchen?
- gibt es Spezielle Gerichte die nur an Eid gekocht werden und als "typisches Festessen" gilt?
- spezielle Geschenke die es nur an Eid gibt oder Geld?
Als Kinder sind wir früher viel zu Besuch gewesen und es kamen auch viele zu besuch. Meistens gab es Geld für uns Kinder und Süßigkeiten.
- Dekorieren der Wohnung/ des Hauses rituell für Eid?
- was würdet ihr als Ergänzung hinzufügen?

Wirklich traurig, dass auch wenn die Jungen sich heute zu Tage treffe, sich trotzdem meistens mit PC, TV, Smartphone oder Spielkonsolen beschäftigen. Ohne, wüssten sie nichts anzufangen und Langeweile wird schnell mit solchen Geräten beseitigt.
Dabei kann Langeweile auch mal garnicht langweilig sein, wenn man sie nur gut zu nützen wüsste.

(26-09-2014, 09:04 PM)Nunu2004 schrieb: Aber ich finde, am meisten legt man sich selbst die Steine in den Weg, indem man seine Zeit falsch einteilt. Wenn man Abends mal so still vor sich her denken würde, stellt man fest, das einiges was man gemacht hat, auch hätte lassen können und die Zeit doch besser nutzen können.


Manche sind mit einer falschen Zeiteinteilung aufgewachsen und müssen erst noch lernen diese Steine vom Weg zu räumen bzw sich selbst dazu zu überwinden.
Sei es die Zeit besser zum lernen oder auch für die Mitmenschen zu nutzen.
Einige merken deswegen selbst nicht, dass sie ihre Zeit vergeuden, weil ihr Leben ihnen so auch gefällt oder weil sie keine Vorstellung von einem schönerem Leben haben.
Für viele fällt solch eine Veränderung schwer, wenn sie nichts dazu antreibt. Und andere ändern sich nach einem Ereignis das sie prägt.

Salam_wr_wb

Sobald ich eine Familie habe mit einem guten Partner, würde ich ein paar vorgeschlagene Rituale mit in das Familiendasein mit einbringen. Leider gab es zuwenige in meiner geschiedenen Ehe, die aber durchgeführt wurden, fand ich sehr schön, denn es kamen zu den Feiertagen, an Wochenenden und Geburtstagen der Kinder immer viele zu Besuch, es wurde gekocht, zusammen Tee getrunken und viel geredet. Die Kinder waren allerdings dann meistens immer ausgeschlossen und wurden in ihre Zimmer zum Spielen geschickt, wo ich mir dann mit meinem großen Herz gesagt habe, mich zu den Kindern zu gesellen, da ich wusste, sie liebten mich und fühlten sich mit meinen neuen Ideen pudelwohl. Die Erwachsenen haben mich dann meist auch nicht groß mit in die Gesärache mit eingebunden, vor allem waren sie meist in der Landessprache meines Exmannes, wo ich nicht allzuviel mitsprechen konnte nur meistens verstand worum es geht.

Das viele Kleinkinder und Schüler schon sehr aktiv mit den allerneusten Smartphones beschäftigt sind, find ich sehr schade, aber anders wird es wohl auch nicht werden, ausser sie lernen Grenzen gestellt zu bekommen, sodass sie auch für ihre Bildung lernen, Hausaufgaben machen, lernen im Alter Vorbilder für ihre Nachfahren zu werden und ihren Eltern und Familienmitgliedern zeigen zu können, welch gut erzogene Kinder sie sind und vor Allah ein stolzr Mensch zu sein, der von ihm auf die Welt gebracht wurde.

Klar gibt es Personen, die sich auch selbst Steine in den Weg legen. Leider ist es so, doch für mich waren manche Steine auch hilfreiche Steine, mit denen ich sehen konnte, was ich falsch gemacht habe, welchen Weg ich auch hätte gehen können oder wie der Weg aussieht, wenn man auch mal eine Abzweigung nimmt und man trotzdem zum Ziel kommt, auch wenn es länger dauert. Doch bei vielen negativen Steinen ist es dann irgendwann auch mal so, dass man dann einfach nicht mehr weiter weiß und man keine Kraft mehr sieht, diesen Stein an die Seite zu bekommen oder einen Schritt drüber zu steigen um nach Vorne zu kommen. Je nach Wille Allahs werden wir unsere Steine von mal zu mal zur Seite zu schaffen oder uns selbst wieder in den Weg legen. Das liegt auch etwas Glaube an Allah, je mehr wir uns mit ihm beschäftigen umso hilfsbereiter geht er/führt er uns den Weg. Der letzte Absatz ist wie meine Worte geschrieben. Jeder hat eine Art wie er von den Eltern erzogen wurde und/oder ein eigenes Schema entwickelt gehabt, nachdem er seinen Weg geht und weiter gibt. Heutzutage gibt es viele binationale Paare die sich dieser Sache gemeinsam eine Lösung schaffen sollten ohne große Auseinandersetzungen zu verursachen. Andere wiederrum kommen aus unterschiedlichen Ländern oder Städten, die trotz des gleichen Landes/Stadtes anders mit ihrer Zeiteinteilung, Leben, Erlernten, Allahs Weg angegangen sind, dass sie nun feststellen es doch mal mehr wie der Partner zu tun, da dieser vielleicht eine leichtere Möglichkeit gefunden hat alles von seinen Aufgaben am Tag zu erledigen wie andere. Oder auch je nach Beruf. Der eine hat eine Akkordarbeit vollrichtet und packt alles innerhalb 12 Stunden und der andere aber war VVerwaltungskraft und benötigt vielleicht 14 oder mehr oder weniger Stunden. All das sind wichtige Punkte, die man in einer Familie besonders besprechen sollte, bevor sie sich wegen solches den Kopf zerbrechen.

(30-09-2014, 09:47 AM)Abuyesin schrieb: Salamulaikum Schwester.
Ich meinte natürlich damit die Zeit für meine Kinder nehmen zu müssen ohne etwas dazwischen kommen lassen.

Man muss sich immer weiterbilden Schwester um weiterhin auf dem Arbeitsmarkt interessant zu sein. Man sollte nicht nur suchen und warten. Weil die Arbeitgeber fragen dann was haben sie so lange gemacht...

Ja Allah will es so.
81:29
Und ihr werdet nicht wollen, es sei denn, daß Allah will, der Herr der Welten.

Meiner Meinung nach sollte ein Ehepartner arbeiten und der andere und Haushalt und Kinder kümmern.

Salamulaikum Bruder,

ich wollte dir nichts unterstellen und habe dich schon richtig verstanden, kam wohl nicht ganz so gut an.

Was mein beruflicher Weg angeht, ich bin stolz auf mich meine Ausbildung trotz riesen Problemen vor einigen Jahren geschafft zu haben, nur leider trotz mehreren Einblicken in mehrere Unternehmen durch Zeitarbeitsfirmen bin ich leider nicht zu einer langfristigen Arbeitsstelle gekommen. Ich möchte sehr gerne mein Wissen und Gelerntes weiter geben und auch noch anderes neue dazu lernen. Bin auch ehrenamtlich bei 2 Arbeitgebern tätig und bei einem hab ich sogar nach den Herbstferien eine weitere Möglichkeit etwas ehrenamtliches zu tun. Solange ich fit bin und noch keine Mutter bin, würde ich liebendgerne helfen und lernen. Selbst schon für meine zukünftigen Kinder möchte ich eine gut gebildete Mutter sein, die auch beruflich etwas geschafft hat. Bin auch bereit an Fortbildungen und Weiterbildungen teil zu nehmen, daher bin ich auch mich privat mit neuen Programmen von Windows selbst am beibringen oder hab z.B. am europäischen omputerführerschein teilgenommen und auch 2 wichtige Module abgeschlossen. Es ist nur nicht leicht auf dem heutigen Arbeitsmarkt mit all den Voraussetzungen und Bildungsbereichen mitzuhalten auch wenn es nur eine Bürotätigkeit ist und ich von allen bisher super Zeugnisse erhalten habe. Auszubildende und diejenigen, die ein soziales Jahr machen, sind nun mal günstiger als ausgelernte Kräfte, hab ich fast überall hören müssen. Leider.

PS: Allah wollte, dass ich am gestrigen Tag meine theoretische Prüfung für den Führerschein bestehe und nun kann es in diesem Bereich zumindest auch positiv weiter gehen. Ich bin stolz auf mich. Vielleicht hab ich so ein paar Chancen auf einen Job, der auch für eine zukünftige Familie finanziell gut liegt.

Ich bete zu Allah, dass er mir behilflich ist, diesen Weg und meinen Herzenswunsch mir mit erwünscht!!!
#17
Selam w Aleikum,
Boah, schon wieder solche Riesen Texte -.-
Versteht mich nicht falsch liebe Geschwister, ich liebe es, mir eure Texte durchzulesen, aber ich muss morgen früh zum Festgebet und schlafe immer noch nicht!:(
Jedenfalls, meine Familie hab ich dazu überredet mich zum Festgebet zu begleiten, bei uns gibt es schon sowas wie 'ne Festtagspeise, ein spezielles Landesgericht von uns. Wie machen auch jede Menge Süßspeisen und keine Besuche :( :( :(

BarakAllahu feekum.
#18
Salamulaikum dann ladet doch einfach die Familie ein, man muss sich zumindest bei unseren 2 Festen begegnen.
  


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen:
1 Gast/Gäste