Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Frage: Beweise
#1
Ich möchte gerne mein Verständnis erweitern und habe folgende Fragen. Gut eigentlich eine große Frage.

Der Beweis.
Was genau ist ein Beweis, oder anders gefragt, was gilt als Beweis? Wie erkennt man einen Beweis? Wie überprüft man einen Beweis? Also ganz genau genommen, was macht einen Beweis zu einem Beweis?

Schonmal Danke für eine hoffentlich aufschlussreiche Begriffsklärung.
Einen angenehmen Tag.
#2
Es kommt auf das Themengebiet an.
Die Beweisführung im Fiqh unterscheidet sich z.B von Aqidaangelegenheiten,
da in letzterer kein Qiyas erlaubt ist.

Grundsätzlich bilden aber folgende Quellen die Grundlage der Beweisführung,
-Quran
-Sunnah
-Idschmaa
-Qiyas


Ich denke Quran&Sunnah wird dir bekannt sein.
Der Ijmaa ist der Konsens der Gelehrten.
Das der Ijmaa eine gesunde Quelle darstellt,
geht auch aus der Sunnah hervor.
Ein Beispiel finden wir unteranderem in folgenden Ahadith.

“Du hast der Gemeinschaft zu folgen, denn wahrlich,
Allah wird die größte Gruppe der Muslime der Ummah Muhammads nicht auf einen Fehler
einigen lassen. (Überliefert von Ibn Abi Shayba, Hassan eingestuft)

“Wahrlich, Allah wird meine Ummah nicht auf einen Fehler einigen lassen”
(Überliefert von Al-Tirmidhi, Hassan eingestuft)




Als Qiyas wird der Analogieschluss bezeichnet.
Im islamischen Sinn bedeutet dies, die Übertragung einer Rechtsfolge von einer Wurzel,
d.h. von einem Text des Quran oder der Sunna des Propheten, auf einen Zweig,
daher einen neuen, nicht im Text ausdrücklich genannten Fall,
und zwar aufgrund des gemeinsamen Zwecks.


Kurzes Beispiel der Sahaba inshallah,
sie wählten z.B. Abu Bakr zum Kalifen mit dem Argument, dass der Prophet kurz vor seinem Tod,
als er krank war, Abu Bakr zum Imam, der das Gebet führen sollte, bestimmt hatte.
Sie stellten also eine Analogie zwischen dem Imam zur Führung der Ummah
und dem Imam zur Führung des Gebetes auf.



Ich hoffe es war halbwegs verständlich,
falls nicht, frag einfach nochmal nach inshallah.
Die hier Anwesenden werden deine Fragen gern beantworten.
#3
Oh! Wie hast du meine Frage verstanden? Vielleicht muss ich sie anders stellen.
#4
_______________________
Die Sprache des Islam:
http://arabisch-lernen.net

Der Blog für Muslime:
https://mystilla.wordpress.com

Das authentische Wissen:
http://hasanaat.net

#5
(14-10-2015, 01:27 AM)Muslima_ schrieb: Möchtest du die Definition von 'Beweis' in Erfahrung bringen?

Ich kann dazu schlecht 'nein' sagen. Gewissermaßen also 'ja'.
Gut, dann muss ich meine Frage erklären, bevor sie jemand beantworten kann. Ich geb mir Mühe.

Erklärung:
Die Nutzungsbedingungen, Forenregeln und die Netiqette dieses Forums sind sehr konkret. Alles zusammen bildet eine 'bestimmte' Erwartungshaltung. In meinem Falle ist meine Frage eine Verständnisfrage, um diese Erwartungshaltung einmal bedienen zu können. 'Verständnis' leitet sich in diesem Falle von 'etwas verstehen lernen' ab. Die 'Begriffsklärung' unterscheidet sich dabei von der 'Begriffserklärung'.

Ich möchte also die 'Natur' von Beweis begreifen lernen. Was heißt das.
'Beweis' hat eine bestimmte Quallität. Diese muss bestimmte Krieterien erfüllen. Was dazu führt, dass jemand in der Lage ist, 'Beweis' anhand dessen zu überprüfen.


Gedankenkette:
Eine Diskussion ist nicht gleich einer Argumentation. An Aussagen werden keine Anforderungen gestellt, sie müssen nicht aussagekräftig sein. Argumente hingegen haben unterschiedliche Gewichte und eine höhere Quallität gegenüber einer Aussage. Eine Beweisführung dient dazu Argumente zu untermauern. Beweise an sich haben die Qallität einerseits Aussagen zu unterstützen, anderseit Behauptungen, Thesen und Annahmen zu bestätigen.


Fazit:
Mir ist es zur Zeit nicht möglich konstruktive und produktive Gespräche zu führen.
Da ich weder die Qualität von 'Beweis' einordnen könnte, noch auf Grund dessen es zu überprüfen und folglich als solchen zu erkennen. Geschweige denn selbst eine Auswahl zu treffen, um Argumente zu untermauern.


Frage:
Welche Kriterien und Merkmale sind also zu beachten?
Wodurch werden sie überprüfbar?
Wie lassen sich Fehlerquellen ausschließen?

Ist nun jemand in der Lage meine Frage zu beantworten?
#6
Hallo, oder Selamu aleykum wenn du ein Muslim bist!



Zitat: Eine Beweisführung dient dazu Argumente zu untermauern. Beweise an sich haben die Qallität einerseits Aussagen zu unterstützen, anderseit Behauptungen, Thesen und Annahmen zu bestätigen.
und diese Beweisführung nennt man im Islam "Hadithlehre:Überlieferungslehre", das heißt: wenn jemand  etwas über den Islam behauptet, z.b. das der Prophet  Sas  Alkohol verboten hat, dann nimmt er dazu einen Hadith(Überlieferung) welche authentisch zum Propheten  Sas zurück zu folgen ist. Nähmilch:
> das die Überlieferungskette geschlossen ist und diejenigen welche diese Überlieferung überliefern;
>Bekannt, 
>Vertrauenswürdig, 
>Gerecht 
>und auch dazu imstande sein müssen das Überlieferte so zu wiedergeben wie sie es von dem anderen bekommen haben ohne etwas von sich selbst hinzugefügt haben, also gutes Gedächtnis und dürfen nicht dafür bekannt sein das sie Offensichtliche Sünden gemacht haben. 

Beispiel:
Al-Buchary (ein Gelehrter in Hadithlehre) geb.:194 nach dem Tod des Propheten  Sas berichtet in sein Buch Sahih al-Jami´
von al-Humaydi von Sufyan von Yahya ibn Sa´id von Muhammad ibn Ibrahim von ´Alqamah von ´Umar ibn Khattab(Prophetengefährte) , dass der Prophet  Sas sagte :"Die Taten sind gemäß der Absichten..."

Natürlich hat der Prophet nicht von der Luft , sondern wie Allah der Erhabene sagte :
 وَمَا يَنْطِقُ عَنِ الْهَوَى (3) إِنْ هُوَ إِلَّا وَحْيٌ يُوحَى (4)

" und er redet nicht aus (eigener) Neigung. Es ist nur eine Offenbarung, die eingegeben wird".(53:3-4)

Diese Überlieferung wird als Beweis bezeichnet, weil die Kette der Überlieferer; Bekannt, Vertrauenswürdig und Genauigkeit im Wiedergabe des Nachrichtes von dem Propheten  Sas  und ohne etwas von sich selbst hinzuzufügen , (wie es bei der Bibel nicht der Fall ist). Das nennt man Sahih(Gesunde Kette) , aber wenn in einer Kette , ein Lügner oder eine Lücke oder eine Unbekannte Person ist, so wird das Daif(Schwach) genannt und wird nicht als Beweis genommen. 

Das Bedeutet : Wenn jemand heutzutage etwas über der Propheten  oder Koran behauptet , dann muss er als  Beweis eine Sahih Kette bis zum Propheten Sas erbringen und dies muss im Gesamten Kontext des Islam Verstanden werden. Egal ob er Professor, Doktor oder auch der Größte Gelehrte im Islam ist, ohne Beweis  kein Argument. Somit hat niemand die Chance etwas über den Islam zu Lügen. 

Der Koran natürlich hat vielmehr Überlieferungsketten , dafür gibt es heutzutage viele Gelehrte, welche den ganzen Koran Auswendig können und eine Sahih-Kette bis zum Propheten Sas dir als Beweis sagen können. 

Deswegen wird diese Religion , "DIE RELIGION DES BEWEISES"  genannt !!!
... إِنَّمَا أَشْكُو بَثِّي وَحُزْنِي إِلَى اللَّهِ...

Ich klage meinen unerträglichen Kummer und meine Trauer nur zu Allah (allein)..."12:86 
#7
Guten Morgen.

Oh! Äh? Kann das sein, dass ich doch das falsche Allgemeines erwischt habe? Es gibt 3. Ich habe bisher noch keine einzige religiöse Frage gestellt. Vielleicht wäre ein Admin oder ein Moderator so lieb und könnte den Thread zu >Allgemeines >Alle anderen Themen verschieben? Auf den ersten Blick sind mir nicht wirklich Unterschiede aufgefallen.


Und bei der Gelegenheit, ist das normal, dass das Forum ständig seine Farbe und Layout wechselt?

Danke schön.
#8
Hmm. Ich hatte mir eine Antwort erhofft, die eher das Grundsätzliche zusammenfasst. Wahrscheinlich ist das so normal und natürlich, dass man nicht versteht womit ich mich schwer tue. Ich werd wohl nicht drumherum kommen, es mir zu erarbeiten. Mag mir jemand dabei helfen?


Eins noch, wenn ich schonmal hier bin.

(14-10-2015, 09:49 PM)Halef schrieb: Deswegen wird diese Religion , "DIE RELIGION DES BEWEISES" genannt !!!

Ich bin ja schon allem möglichen begegnet, aber das höre ich zum ersten Mal. Ich habe den Islam eigentlich immer als Religion Allahs verstanden.


wünsche allen ein glückliches neues Moondjahr
#9
Hallo,

die Religion, welche mit Beweis zu Allah führt und nicht jeder nach lust und laune über die Religion spricht. Denn ein Geschöpf ist nicht mit dem Schöpfer gleichzustellen, jeder hat sein Verstand und sein Denken. Wir sollen unser Versand benutzen um den Weg zum Schöpfer zu finden, wenn du dann gefunden hast, dann sollst du dein Verstand ausschalten und dich ihm ergeben.

Wie wenn du zum Arzt gehst; du benutzt dein Verstand um den Weg zu ihm zu finden  und wenn du bei ihm gelangt bist, dann Ergibst du dich ihm. Fragst nicht viel nach, warum das und jenes !!!.
... إِنَّمَا أَشْكُو بَثِّي وَحُزْنِي إِلَى اللَّهِ...

Ich klage meinen unerträglichen Kummer und meine Trauer nur zu Allah (allein)..."12:86 
  


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen:
1 Gast/Gäste