Themabewertung:
  • 1 Bewertung(en) - 5 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Friedensgruß
#1
As Selam alaykum rahmatullahi wa barakatuh,

Ich finde das Thema mal sehr wichtig und was für einen wichtigkeit hier drin steckt in diesen paar kleinen Worten und was für eine Belohnung hier drin steckt Allahu akbar.

Friedensgruß


Mit Friedensgruß ist hier der islamische Friedensgruß gemeint, mit dem sich die Muslime gegenseitig begrüßen. Seine Bedeutung wird oft unterschätzt und viele Muslime tauschen diesen wertvollen Gruß gegen nichtssagende Grußformeln ein. Dabei wird verkannt, dass derjenige, der den Friedensgruß erwidert, nicht nur einer Pflicht nachkommt, sondern auch eine Belohnung für das Sprechen des Grußes erhält. Gleichzeitig erwähnt er den Namen Allahs und spricht für seinen Glaubensbruder ein Bittgebet.

Wortlaut des islamischen Friedensgrußes:
"As-Salamu 'alaikum"
oder: "As-Salamu 'alaikum wa Rahmatullah"
oder: "As-Salamu 'alaikum wa Rahmatullahi wa Barakatuhu"

Bedeutung auf Deutsch: "Der Friede und die Barmherzigkeit Allahs und Seine Segen mögen auf euch sein".
"As-Salamu" - der Friede - ist einer der Namen Allahs. Wörtlich heißt es daher: "Der Name Allahs "der Friede" sei auf euch", gemeint ist damit, dass Allah euch bewahren möge, so wie man sagt: "Allah sei mit euch". Es wird auch gesagt, dass mit dem Wort "As-Salamu" hier die Wohlbehaltenheit/Unversehrtheit gemeint ist (vgl. arab. As-Salama).
"'alaikum" - auf euch - : Der islamische Gruß richtet sich nicht an eine Person, sondern es wird eine Gruppe angesprochen. Dies wird damit begründet, dass er auch Engel mit einschließt. [1]
Der Friedensgruß dient nicht nur der Begrüßung, sondern auch der Verabschiedung. Man sollte mit dem Friedensgruß nicht sparsam sein. Von Anas Ibn Malik wird überliefert, dass die Sahabi sich sogar erneut grüßten, wenn sie auf dem Weg für kurze Zeit durch einen Baum oder eine Mauer getrennt wurden. [1]

Die Erwiderung des Friedensgrußes ist gegenüber Muslimen eine Pflicht, das Beginnen mit dem Friedensgruß wird dagegen als Sunna angesehen. Wird der Einzelne gegrüßt, so trifft ihn diese Pflicht persönlich;wird eine Gruppe gegrüßt, besteht diese Pflicht nur für eine Person aus der Gruppe (sogenannte Fard kifaja), d.h. es ist ausreichend, wenn nur einer von ihnen zurückgrüßt.
"Und wenn euch ein Gruß entboten wird, dann grüßt mit einem schöneren (zurück) oder erwidert ihn. Gewiss, Allah ist über alles ein Abrechner." (Quran 4:86)
Abu Huraira (Allahs Wohlgefallen auf ihm) berichtet: Der Gesandter Allahs (Allahs Segen und Friede auf ihm) sagte:
"Ein Muslim hat gegenüber einem anderen Muslim sechs Pflichten (arab. Haq): Wenn du ihm begegnest,dann entbiete ihm den Friedensgruß; wenn er dich einlädt,dann leiste seiner Einladung folge; wenn er dich um einen Ratschlag bittet, dann gebe ihm einen Rat; wenn er niest und Allah lobpreist, dann erwidere ihm (mit Du'a); wenn er krank ist, dann besuche ihn und wenn er stirbt , dann folge seinem Begräbniszug." (Hadith sahih bei Muslim)

Ali (ALLAHs Wohlgefallen mit ihm) berichtete: Allahs Gesandter (ALLAHs Segen und Frieden ihm) sagte:
"Zu grüßen ist Sunna (Vorbild des Propheten), den Gruß zu erwidern ist Pflicht."
Abu Sa'id Al-Khudri (Allahs Wohlgefallen auf ihm) berichtete, dass der Prophet (Allahs Segen und Friede auf ihm) sagte:
„Hütet euch davor, auf den Straßen zu sitzen!“ Die Leute sagten: „O Gesandter Allahs, wir können darauf nicht verzichten, da wir uns dort miteinander unterhalten.“ Er sagte: „Wenn ihr unbedingt dies tun wollt, so gewährt der Straße ihr Recht.“ Die Leute fragten: „Und was ist das Recht der Straße, o Gesandter Allahs?“ Der Prophet antwortete: „Mit dem Blick zurückhaltend zu sein, die Belästigung der anderen zu unterlassen, den Friedensgruß zu erwidern, das Gute zu gebieten und das Abscheuliche zu verwehren.“ (Hadith sahih bei Buchari, dtsch. Ausg., Nr. 6229)

Die Belohnung für das Sprechen des Friedensgrußes

'Imran Ibn Husain (Allahs Wohlgefallen auf ihnen) berichtete:
"Ein Mann kam zum Propheten (Allahs Segen und Friede auf ihm) und sagte: "As-Salamu 'alaikum (Der Friede sei auf euch)." Der Gesandte Allahs (Allahs Segen und Friede auf ihm) erwiderte seinen Gruß und der Mann setzte sich hin. Der Gesandte Allahs (Allahs Segen und Friede auf ihm) sagte: "Zehn (meinend, dass der Mann den Wert von zehn guten Taten erlangt hat)." Ein anderer kam und sagte: "As-Salamu 'alaikum wa Rahmatullah (Der Friede und die Barmherzigkeit Allahs mögen auf euch sein)". Der Gesandte Allahs (Allahs Segen und Friede auf ihm) erwiderte seinen Gruß und der Mann setzte sich hin. Der Gesandte Allahs (Allahs Segen und Friede auf ihm) sagte: "Zwanzig." Ein dritter Mann kam und sagte: "As-Salamu 'alaikum wa Rahmatullahi wa Barakatuhu (Der Friede und die Barmherzigkeit Allahs und Seine Segen mögen auf euch sein)". Der Gesandte Allahs (Allahs Segen und Friede auf ihm) erwiderte den Gruß und der Mann setzte sich hin. Der Gesandte Allahs (Allahs Segen und Friede auf ihm) sagte: "Dreißig.""(Abu Dawud und At-Tirmidhi. At-Tirmidhi sagte, dass es ein guter Hadith ist.)

Form des Grüßens

Anas (Allahs Wohlgefallen auf ihm) berichtete:
"Ein Mann fragte den Gesandten Allahs (Allahs Segen und Friede auf ihm): "Wenn ein Mann seinen Bruder oder seinen Freund trifft, sollte er sich vor ihm verneigen?" Er (Allahs Segen und Friede auf ihm) sagte: "Nein." Der Mann fragte ob er ihn umarmen und küssen sollte? Der Gesandte Allahs (Allahs Segen und Friede auf ihm) antwortete: "Nein." Er fragte weiter ob er seine Hand halten und schütteln sollte? Der Gesandte Allahs (Allahs Segen und Friede auf ihm) antwortete: "Ja." (Hadith hasan bei At-Tirmidhi)
Es wird in diesem Hadiht empfohlen, die Hände zu schütteln. Aus einem weiteren Hadith geht hervor, dass dabei die Sünden vergeben werden. Damit sind allerdings nur geringfügige Sünden gemeint.
Al-Bara' (Allahs Wohlgefallen auf ihm) berichtete:
"Der Gesandte Allah (Allahs Segen und Friede auf ihm) sagte: "Es treffen sich keine zwei Muslime und reichen sich die Hände, außer dass ihre Sünden (von Allah)vergeben sind noch bevor sie sich trennen." (Hadith sahih bei Abu Dawud)
Andererseits erlauben einige Ahadith das Umarmen, vor allem bei der Rückkehr von einer Reise oder wenn zwei Personen sich nach einer langen Zeit treffen.
Das Gesagte gilt nicht im Bezug auf das andere Geschlecht. Es ist Männern nicht erlaubt, fremden Frauen die Hand zu schütteln oder diese zu umarmen. Dies gilt auch umgekehrt für Frauen.
Als die Frauen dem Propheten (Allahs Segen und Friede auf ihm) ihren Treueeid leisten wollten und zu ihm sagten:
„Oh Gesandter Allahs, wir wollen dir den Treueeid leisten“ (in einer anderen Überlieferung) „Bei Allah, willst du uns denn nicht die Hand geben?“ Antwortete der Prophet: „Ich gebe keiner Frau die Hand, vielmehr ist das, was ich einer Frau sage, gleich dem, was ich hundert Frauen sage.“ Und er hat keiner von ihnen die Hand gegeben. (Überliefert von an-Nasa'i,Ibn Madscha und Ahmad und at-Tirmidhi sagte, dass es ein guter, authentischer Hadith sei.)

Die richtige Reihenfolge

Abu Huraira berichtete, dass der Prophet (Allahs Segen und Friede auf ihm) sagte:
„Der Jüngere grüßt den Älteren, der Vorbeigehende grüßt den Sitzenden, und die kleinere Gruppe grüßt die größere.“ (Hadith sahih bei Buchari, dtsch. Ausg., Nr. 6231)
Thabit Al-Bunani berichtete:
„Anas Ibn Malik (Allahs Wohlgefallen auf ihm) pflegte, wenn er an Kindern vorbeiging, sie mit dem Friedensgruß zu grüßen. Er sagte hinzu: „Der Prophet (Allahs Segen und Friede auf ihm) hat dies gewöhnlich getan.“ (Hadith sahih bei Buchari,dtsch. Ausg., Nr. 6247)

Vorzüge des islamischen Grußes

'Abdullah Ibn 'Amr (Allahs Wohlgefallen auf ihnen) berichtete:
"Ein Mann fragte den Propheten (Allahs Segen und Friede auf ihm): „Auf welche Art kann manvden Islam gut leben?“ Er sagte: “Indem du Speisen gibst und den Friedensgruß(Salam) zu jedem sprichst, den du kennst und nicht kennst!“ (Hadith bei Buchari und Muslim)
Abu Huraira (Allahs Wohlgefallen auf ihm) berichtete, dass der Gesandte Allahs (Allahs Segen und Friede auf ihm) sagte:
"Ihr werdet nicht das Paradies betreten bis ihr glaubt und ihr glaubt nicht bis ihr euch gegenseitig liebt. Soll ich euch über etwas informieren, das, wenn ihr es tut, ihr euch gegenseitig lieben werdet? Verbreitet den Gruß unter euch." (Hadith sahih bei Muslim)
Anas bin Malik (Allahs Wohlgefallen auf ihm) berichtete:
Der Gesandte Allahs (Allahs Segen und Friede auf ihm), sagte zu mir: "Lieber Sohn, wenn du dein Haus betrittst, sag As-Salamu alaikum zu deiner Familie, denn es wird ein Segen für beide, für dich und für deine Familie." (Hadith hasan sahih bei At-Tirmidhi)

Grüßen einer Versammlung

Abu Huraira (Allahs Wohlgefallen auf ihm) berichtete: Der Gesandte Allahs (Allahs Segen und Friede auf ihm) sagte:
"Wenn jemand von euch zu einer Versammlung erscheint, so sollte er den Friedensgruß gegenüber jenen, die schon anwesend sind äußern und er sollte dies ebenfalls tun, wenn er beabsichtigt sie zu verlassen. Die erste Handlung des Grüßens ist nicht verdienstvoller als die letzte." (Hadith hasan bei Abu Dawud und At-Tirmidhi)

Das Grüßen von Nichtmuslimen

Abu Huraira (Allahs Wohlgefallen auf ihm) erzählte, dass der Gesandte Allâhs (Allahs Segen und Friede auf ihm) sagte:
"Seid nicht die ersten, die den Juden und den Christen den Friedensgruß entbieten. Und wenn ihr einen von ihnen unterwegs trefft, weicht ihnen nicht aus." (Muslim)
Wird man allerdings von einem Nichtmuslim mit dem korrekten Friedensgruß begrüßt, darf man ebenfalls mit dem Friedensgruß antworten. Ist man sich aber nicht sicher, ob der Friedensgruß korrekt ausgesprochen wurde, sollte man lieber antworten: " das Gleiche euch". Dies aufgrund des folgenden Hadithes.
Aischa (Allahs Wohlgefallen auf ihr), Gattin des Propheten ( Allahs Segen und Friede auf ihm) berichtete:
„Eine Gruppe von Juden trat beim Gesandten Allahs ( Allahs Segen und Friede auf ihm) ein und sagte: „As-Saamu `alaikum“ Ich habe es verstanden und ihnen erwidert: „Wa-`alaikum as-Saamu wall-la`na « Darauf sagte der Gesandte Allahs (Allahs Segen und Friede auf ihm) zu mir: „Langsam, oh Aischa, denn Allah liebt Milde in allen Dingen!“ Ich sagte zu ihm: „Gesandter Allahs, hast du nicht gehört, was sie sagten? Da entgegnete er: „Ich habe ihnen doch eine Antwort gegeben, indem ich sagte: „Das Gleiche euch!"“ (Hadith sahih bei Buchari, dtsch. Ausg. Nr. 6024)

"As-Saamu `alaikum" = Tod auf euch: Dieser Ausspruch hat beinah denselben Sprachklang wie As-Salamu `alaikum (= Friede sei auf euch). Aischas Antwort "wa-`alaikum as-Saamu wall-la`na" bedeutet: „Und auf euch sei der Tod und der Fluch (Allahs)".

Quelle

↑ 1,0 1,1 As-San'ani, Muhammad Ibn Isma'il (2003): Subul as-Salam, Kommentar zu Bulurh al-maram, Verlag: Dar Ibn Hazm, Beirut

Baraka allahu fikum
[-] The following 3 users say Thank You to Issa Mönks for this post:
  • Abuyesin, Tuba_bintu_Safiya, ukhtisarah
[-] The following 3 users say Thank You to Issa Mönks for this post:
  • Abuyesin, Tuba_bintu_Safiya, ukhtisarah


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste