Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Gedicht von Ibnul Qayyim - an die Christen
#1
Ich suche Zuflucht bei Allah vor dem verfluchten Shaytan.
Allahs Frieden und Segen seien auf Seinen letzten Propheten und Gesandten Muhammad, seiner Familie, seinen Gefährten, und allen die ihnen folgen, bis zum Tage der Auferstehung.

bismillah

Salam_wr_wb
Gedicht an die Christen

Oh, Christi Anbeter! Wir wollen Antworten auf unsere Fragen von euren Weisen! Wenn der Herr durch die Taten einiger Menschen ermordet wurde, was für ein Gott ist das? Wir fragen uns, war er erfreut über das, was sie ihm antaten? Wenn ja, gesegnet seien sie... sie erlangten seine Freude! Doch gefiel es ihm nicht, hat ihre Macht ihn bezwungen!

War die gesamte Welt auf sich selbst gelassen ohne einen Allhörenden Herrn? Wer beantwortet denn die Gebete? Waren die Himmel und die Erde verlassen, als er im Grab lag und die Erde über ihm? Waren die Welten zurückgelassen ohne einen Gott, der sie waltet, während seine Hände genagelt wurden?

Warum halfen ihm die Engel nicht, als sie ihn jammern hörten? Wie konnte das Holz den "wahren" Herrn tragen, während er darauf gefesselt wurde? Wie konnte das Eisen ihn überhaupt anfassen, ihn durchbohren und ihn verletzen? Wie konnten ihn die Hände seiner Feinde erreichen und seinen Rücken auspeitschen?

Und erweckte er sich selbst vom Tode oder erweckte ihn ein anderer Gott? Welch ein Wunder! Ein Grab, in dem ein "Gott" lag! Was noch komischer ist, der Bauch, in dem er drinne war! Er war neun Monate lang im Bauch der Finsternis durch Blut ernährt! Und er kam aus dem Bauch raus, ein kleines, schwaches Baby, das gestillt werden musste. Er aß und trank, und musste das machen, was daraus folgt. Ist das ein Gott?

Hoch Erhaben ist Allah über die Lügen der Christen. Sie alle werden Rechenschaft zahlen müssen für ihre Beleidigungen!

Oh Kreuzanbeter, aus welchem Grund ist das Kreuz heilig und derjenige, der es ablehnt verflucht? Ist es denn nicht logischer es zu verbrennen samt dem, der es eingeführt hat?
Denn der "Herr" wurde ja darauf gekreuzigt und seine Hände darauf genagelt! Dies ist wahrlich ein verfluchtes Kreuz...so tretet drauf mit eurem Fuß und küsst es nicht, wenn ihr es seht! Der "Herr" wurde darauf gefoltert...und ihr himmelt es an? So seid ihr seine Feinde!

Wenn ihr es rühmt, weil es den Herrn der Welten getragen hat, warum werft ihr euch dann nicht nieder vor Gräbern und betet sie an? Denn euer "Gott" wurde ja von einem Grab bewahrt.
Drum, Christi Anbeter, wach endlich auf, das ist sein Anfang und sein Ende!


Wa_salam_wr_wb
"Manchmal bringen Menschen mit der schlechtesten Vergangenheit die beste Zukunft hervor" - Umar Ibn Al Khattab

"Und ihr lacht, aber weinen tut ihr nicht?" (53:60)
#2
Allahuma Barik.
Alles logisch angeführt und bringt zum nachdenken.

Mashaallah möge Allah die Menschen rechtleiten.

Das interessante ist, dass die Christen sagen Gott hat einen Sohn. Die Juden sagten damals Er hat einen anderen Sohn.

Die Götzendiener sagten Er Töchter.

Subhanallah wer hat denn nun von Ihnen recht, ?
Subhanallah da sieht man wieder wie rein der Islam von solchen Behauptungen ist.
Jeder beleidigt Gott.
Gott sei Dank sind wir anders und sagen nur das was er über sich selbst sagt.
  


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen:
1 Gast/Gäste