Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Geschlechtsverkehr vor Verlobung, er ist nicht mehr sicher
#1
Ich mache mir grosse Sorgen um eine Schwester. Sie wartete lange ob jemand wegenihr fragen kommt fuer eine Ehe. Sie ist 22. Nun hat sie jemand kennengelernt der ihr sagte er will sie heiraten und ihre ganze familie weiss bescheid. Er ist aber nicht aus einer glaeubigen Familie. Seine eltern sind geschieden. er lebt allein.
Sie haben fuer dezember die verlobung organisiert. Jedoch kam es vor kurzem dazu dass sie Geschlechtsverkehr hatten. Sie war noch jungfrau!! Ich denke sie hat nachgegeben weil sie angst hatte ihn zu verlieren. Er meinte er wird sie dann noch mehr lieben. Es ist nun aber so dass er sich kaum mehr um sie kuemmert und sie erfahren hat dass er andren frauen nachstellt.er will sie kaum mehr sehen. Die verlobung will er denke ich aber machen weil er druck bekommt von ihrer familie.
Was soll ich ihr raten? Sie tut mir so leid und ist mit den nerven am ende.
#2
As salam ualaykum

Rate ihr die uneheliche kontakt zum anderen geschlecht sofort zu beenden.
Egal welchen fehler sie getan hat.
Wenn sie fur allah etwas verlässt dann wird allah ihr etwas besseres geben oder eine erleichterung in diese sache eingehenlassen.
#3
Bismillahirrahmanirrahim
Assalamu aleikum we rahmatullahi we barakatuhu,

liebe Schwester,
ich finde, sie sollte diesen Mann schleunigst aus ihrem Leben streichen, ehrlich bereuen, was sie Schreckliches getan hat und ein ganz neues Leben anfangen. (ein Leben für Allah)
Sicher ist es eine Geduldsprobe, sich Ehe zu wünschen und warten zu müssen. Aber eine schlechte Ehe kann die Hölle auf Erden sein! Außerdem hat man bei der Wahl des Ehepartners auch die Verantwortung für zukünftige Kinder - will sie ihren Kindern so einen Mann als Vater zumuten??? Und so eine Mutter - wenn sie sich nicht durch aufrichtige Reue reinigt?
Der erste Schritt muß ehrliche Reue sein - wie konnte sie so dumm sein?
Dann Dua - daß Allah ihr in Seiner Barmherzigkeit einen guten Mann, eine glückliche Ehe und eine gute Nachkommenschaft schenkt und ihr die Angelegenheit des Heiratens leicht macht.
Dann Geduld und Gehorsam gegen Allah.
Und schließlich, wenn jemand kommt, der bei ihren Eltern um ihre Hand anhält (und nicht ihr jemand Versprechungen macht, er werde sich mit ihr verloben - also bitte!!), Istichara.
Assalamu aleikum we rahmatullahi we barakatuhu
Ein recht gutes Leben. Gedanken, Geschichten und Gedichte.
Von einer muslimischen Mutter im Sudan.

Mein Blog: >>Ein recht gutes Leben
#4
Selam
Ich danke euch für eure Antworten. Auch wollte ich ihr raten ihn zu verlassen weil ich sie staendig traurig sehe.
Nur weiss ich dass sie grosse Angst hat Probleme mit ihrer Familie zu bekommen wenn sie die Verlobung absagt. Sie verabscheuen sie auch bereits dafuer weil sie Sex hatte. Darum habe ich Angst ihr zu sagen sie soll ihren Verlobten verlassen weil sie denken könnte ich bringe sie in noch mehr Schwierigkeiten und sie wird mir misstrauen.
Sie sagt jedoch selbst sie bereut alles und ueberlegt folgendes:
Wäre es gut wenn sie die Verlobung /Hochzeit macht, sozusagen um ihre Familie nicht zu beschämen, und sich nach einer zeit wieder zu trennen?
Oder waere das eine noch groessere Luege?
#5
Bismillahirrahmanirrahim

Das ist meines Wissens im Islam nicht zulässig. Wenn man heiratet, muß man auch ehrlich diese Ehe wollen.
Es ist nicht eine Frage der größeren oder kleineren Lüge, sondern es wäre eine gute Idee, ganz einfach ehrlich zu sein.
Sie soll ernst machen mit Allah - wenn sie Ihn auf ihrer Seite hat, braucht sie niemanden zu fürchten, auch ihre Familie nicht.
Ihre Familie wird ihr am Tag des Jüngsten Gerichts überhaupt nichts helfen können.
Verantwortlich für das, was sie tut, ist sie ganz allein.
Daß sie mit dem Mann überhaupt Kontakt hatte vor der Verlobung(ich meine jetzt nicht, wozu das dann schließlich schrecklicherweise geführt hat, sondern bereits Telefongespräche, SMS o.ä. geschweige denn gemeinsam auszugehen oder noch schlimmer, zu zweit allein sein), war islamisch falsch. Daß ihre Familie davon wußte, machte es nicht richtig.
Ihre Familie scheint wenig Ahnung vom Islam zu haben.
Das einzige, was sie aus ihrer bedauernswerten Situation retten kann, ist, ernsthaft den Islam zu leben als erste in ihrer Familie. Dazu müßte sie vor allem erst mal ganz viel über den Islam dazulernen, vermute ich. Möge ihre Familie dann ihrem Beispiel nachfolgen.
Ein recht gutes Leben. Gedanken, Geschichten und Gedichte.
Von einer muslimischen Mutter im Sudan.

Mein Blog: >>Ein recht gutes Leben
#6
As salam aleikum
Liebe schwester
Du hast Recht sie muss die Ehe ehrlich beginnen, ich denkr auch so. Ihre Familie kann nichts dafuer denn sie wussten anfangs von nichts, da sie sich heimlich trafen. Aber es kam alles ans tageslicht und dann wurde eben die Hochzeit von der familie geplant.
Was mit Heimlichkeiten und Lügen beginnt geht eben oft so weiter.
Ich wuensche ihr ein reines herz und das sie das richtige tun wird.
#7
Hallo
Ich denke so wie du ich würde ihr auch raten es zu beenden.
Ich hatte einige freundinnen die genau das gleiche taten weil sie dem jungen vertraut hatten und ihm jedes wort geglaubt hatten.
Sie hatten auch angst das sie ihn sonst verlieren.Und sie haben ihn dann trozdem verloren.
Bei mir war es auch mal so ähnlich jmd wollte sich mit mir verloben aber ich sollte davor etwas mit ihm haben aber ich wollte es nie und bin standhaft geblieben weil er ebend nichts ernstes wollte sondern nur seinen spass.
Nun kann deine freundin es auch nicht ändern es ist passiert..Aber wie wird es dann sein wenn die beiden heiraten?
Wenn er sich jetzt schon nach anderen frauen umsieht?
Sie wäre nie glücklich bei dieser heirat wie die anderen schon sagten man muss diese ehe ehrlich wollen.Aber was ist wenn nur sie die ehe wircklich will und er nicht?
Das ist einfach eine schwierige situation und ich verstehe nicht wie manche männer soetwas ausnutzen können.
Ich hoffe für sie das sie die richtige wahl trifft
#8
Selam Aleikum
ich will euch erzaehlen wie obige Geschichte ausging, um Inshallah manche zum denken anzuregen, die Männer wie die Frauen.
Sie haben letztlich doch geheiratet im Dezember 2013, und sie wurde rasch schwanger. Jedoch erfuhr sie im vierten Schwangerschaftsmonat , dass er andere Frauen trifft , und auch sonst zeigte er kaum an ihr und dem entstehenden Kind Interesse, sodass sie mit Nervenzusammenbruch in ein Krankenhaus kam tagelang.
Es gab fortan nur Streit bei ihnen und es wurde unertraeglich . sie sind nun getrennt, und sie zieht das Kind mithilfe ihrer Familie auf.
Ihre Familie wollte sich damals nicht durch eine abgesagte Hochzeit blamieren,und setzte sie unter Druck zu heiraten, nun ist aber die Blamage groesser, als wenn sie abgesagt haetten, und ihre Tochter ist nun alleinerziehende Mutter und sehnt sich nur nach einer richtigen Familie.
Haette sie sich nur nicht von ihm verführen lassen , oder sich sofort abgewendet und bei Allah bereut..
  


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen:
1 Gast/Gäste