Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Hadithe über Schlaf
#1
Salamu Alaykum.

Gibt es irgendwelche Hadithe über das Schlafen?

Zum Beispiel dass man wenig Schlafen soll? Oder das es besser ist weniger zu schlafen und mehr zu beten usw.?

Wäre euch dabkbar wenn jemand inshallah mir einige Hadithe über das Schlafen zeigen könnte.

AsSalamiAlaykum
#2
Abu Huraira, Allahs Wohlgefallen auf ihm, berichtete: „Der Gesandte Allahs, Allahs Segen und Friede auf ihm, sagte: „Wenn einer von euch schläft, bindet Satan über seinem Nacken drei Knoten, indem er jeden Knoten mit den Worten schließt: „Dir steht eine lange Nacht bevor, so versinke im Schlaf.“ Wenn er aber aufsteht und Allahs gedenkt, so löst sich ein Knoten wenn er sich für das Gebet wäscht, löst sich ein weiterer Knoten und wenn er betet, löst sich noch ein Knoten. Morgens fühlt er sich voller Kraft und glückselig, anderenfalls fühlt er sich mißbehaglich und faul.“

[Sahih Al-Bucharyy Nr. 1142]

`Abdullah, Allahs Wohlgefallen auf ihm, berichtete: „Es wurde in Gegenwart des Propheten, Allahs Segen und Friede auf ihm, ein Mann erwähnt, der bis zum Morgen durchschlief und nicht zum Gebet aufstand, da sagte der Prophet: „Satan hat in sein Ohr uriniert.“

[Sahih Al-Bucharyy Nr. 1144]

Abu Huraira, Allahs Wohlgefallen auf ihm, berichtete: „Der Gesandte Allahs, Allahs Segen und Friede auf ihm, sagte: „Unser Herr der Segensreiche und Erhabene begibt sich Gnädig in jeder Nacht zum Himmel dieser Welt, wenn das letzte Drittel der Nacht übrig bleibt, und sagt: „Wer ruft Mich, so daß Ich ihn erhöre? Wer bittet Mich, so daß Ich ihm gebe? Wer verlangt Vergebung von Mir, so daß Ich ihm vergebe?““

[Sahih Al-Bucharyy Nr. 1145]

"ALLAH zieht die Seelen (der Menschen) bei ihrem Tod ein, sowie von denen, die noch nicht den Tod erfuhren, während ihres Schlafs. Dann hält ER diejenigen zurück, für die ER den Tod bestimmte, und läßt die anderen bis zu einer festgelegten Frist frei. Gewiss, darin sind doch Zeichen für Leute, die nachdenken." (Quran, 39:42)

"Und ER ist Derjenige, Der (eure Seelen) im Schlaf einzieht und weiß, was ihr am Tage an Verfehlungen begangen habt, dann läßt ER euch darin aufwecken, damit eine festgelegte Zeit abläuft, dann wird eure Rückkehr zu Ihm sein, dann wird ER euch in Kenntnis setzen über das, was ihr zu tun pflegtet." (Quran, 6:60)


"Auch machten WIR euren Schlaf als Ausruhendes. (10) und WIR machten die Nacht als Umhüllendes. (11) Auch machten WIR den Tag als Zeit des Lebenserwerbs." (Quran, 78:9-11)

"Und ER ist Derjenige, Der für euch die Nacht als Kleidung machte und den Schlaf zum Ausruhen, und ER machte den Tag zur Auferstehung." (Quran, 25:47)

"Und zu Seinen Zeichen zählt euer Schlaf während der Nacht und am Tag und euer Anstreben nach Seiner Gunst. Gewiss, darin sind doch Zeichen für Leute, die hören." (Quran, 30:23)

Aus diesem Hadith entnehmen wir, dass man morgens früh nach dem Aufwachen folgende Dinge tun sollte:

ALLAH gedenken
Wudhu (Gebetswaschung) verrichten
Morgengebet verrichten


Die Zeit vor der Morgendämmerung, d.h. die Zeit im letzten Teil der Nacht, ist die beste Zeit zum Aufwachen und ALLAH zu gedenken.

"Gewiß, die Gottesfürchrtigen sind in Paradiesgärten und an Quellen, (16) sie nehmen das, was ihr HERR ihnen zuteil werden ließ. Gewiß, sie pflegten vor diesem Guttuende zu sein. (17) Sie pflegten ein wenig von der Nacht zu schlafen, (18) und vor der Morgendämmerung baten sie um Vergebung. (19) Und in ihren Vermögensgütern ist ein Anrecht für den Bittenden und den Ausgeschlossenen." (Quran, 51:15)

Aischa (ALLAHs Wohlgefallen mit ihr) berichtete:
"Der Prophet (ALLAHs Segen und Frieden mit ihm) pflegte im ersten Teil der Nacht zu schlafen und im späteren Teil der Nacht aufzustehen, um zu beten."
(Al-Bukhari und Muslim)

Abdullah Ibn Abbas berichtete:
Er übernachtete beim Propheten, und (der Prophet) stand auf, reinigte seine Zähne, verrichtete die Gebetswaschung und sagte: "Wahrlich, in der Schöpfung der Himmel und der Erde und im Wechsel von Nacht und Tag sind Zeichen für die Verständigen..." (Quran, 3:190f), und er las diese Aja bis zum Ende der Sure. Dann erhob er sich und betete zwei Rak'at, und machte Stehen, Beugen und Niederwerfung lang. Dann hörte er auf und schlief, tief und fest. Dies machte er dreimal, sechs Rak’at insgesamt, reinigte die Zähne, verrichtete Wudu und las jene Aja. Dann betete er das Witr-Gebet mit drei Rak’at. Dann rief der Gebetsrufer den Gebetsruf, und (der Prophet, Allahs Segen und Frieden au ihm,) ging zum Gebet hinaus und sagte: "0 Allah, gib Licht in mein Herz und Licht in meine Zunge und Licht in meine Ohren und Licht in meine Augen und Licht hinter mich und Licht vor mich und Licht über mich und Licht unter mich. O Allah, gib mir Licht.'"
(Buchari, Nr. 8/237, Muslim, Nr. 1682 (1/530))

Abdullah Ibn 'Amr Ibn al-'As (ALLAHs Wohlgefallen mit ihm) berichtete:
"Allahs Gesandter (ALLAHs Segen und Frieden mit ihm) hat gesagt: "Das Allah liebste Gebet ist das des (Propheten) Dauud und das Allah liebste Fasten ist das des Dauud, denn er pflegte die Hälfte der Nacht zu schlafen, ein Drittel der Nacht im Gebet stehend zu verbringen und ein Sechstel davon zu schlafen, und er fastete einen Tag und fastete nicht am folgenden Tag."
(Al-Bukhari und Muslim)

Aischa (ALLAHs Wohlgefallen mit ihr) berichtet, dass der Prophet (ALLAHs Segen und Frieden mit ihm) nachts elf Rak'at (Gebetseinheiten) (als freiwilliges Gebet) zu verrichten pflegte. Bei der Morgendämmerung (vor dem Morgengebet) betete er zwei kurze Rak'a (als freiwilliges Gebet), dann legte er sich auf seine rechte Seite hin, bis der Gebetsrufer ihm Bescheid sagte (dass die Gemeinde zum Gebet versammelt sei)."
(Al-Bukhari und Muslim)

Beim Aufwachen ALLAH gedenken und Bittgebete sprechen
Juhaifa und Abu Dharr (ALLAHs Wohlgefallen mit ihnen) berichteten:
Wenn der Gesandte Allahs (ALLAHs Segen und Frieden mit ihm) ins Bett ging, pflegte er zu sagen: "Bismika Allahumma amutu wa ahya. (0 ALLAH, in Deinem Namen sterbe ich und kehre ich zum Leben zurück)", und wenn er aufwachte, pflegte er zu sagen: "Alhamdulillahi al-ladhi ahyana ba'da ma amatana, wa ilaihi-n-nushur. (Aller Lobpreis gebührt ALLAH, Der uns wieder zum Leben gebracht hat, nachdem Er uns in einem Zustand des Todes (im Schlaf) hielt, und zu Ihm ist (unsere) Auferstehung!)".
(Buchari, Band 9 Buch 93 Hadith Nr. 491 und 492; Abu Dawud 4/264; Ahmad 2/389; Sahih al-Jaami' 5/176.)

La ilaha illal-lah, wahdahu la scharikalah, lahul Mulku wa lahul Hamd, wa huwa 'ala kulli Schey-in qadir. Subhanallah, wal-Hamdulillah, wa la ilaha illal-lah, wal-lahu akbar, wa la Hawla wa la Quwatta illa billah al-'Aly al-'Adhim. Rabbi ighfirli. (Es gibt keine Gottheit außer ALLAH, dem Einzigen, Der kein Partner hat, Sein sind die Herrschaft und das Lob, und ER ist über alle Dinge mächtig. Gepriesen-Erhaben ist ALLAH, alles Lob gebührt ALLAH, es gibt keine Gottheit außer ALLAH, und ALLAH ist größer, und es gibt keine Macht noch Kraft außer bei/durch ALLAH, dem Erhabenen, dem Allgewaltigen. Mein Herr, vergib mir!)

Wer dies sagt, dem wird vergeben, wenn er bittet, wird ihm gewährt, und wenn er aufsteht, die Gebetswaschung verrichtet und betet, wird sein Gebet angenommen.
(Überliefert von al-Buchari mit al-Fath 3/39 und anderen. Der Wortlaut ist von Ibn Madschah, siehe Sahih Ibn Madschah 2/335.)[1]

Alhamdulillahi, alladhi 'afani fi Dschasadi, wa radda 'alayya Ruhi, wa adinali bi Dhikrih. (Alles Lob gebührt ALLAH, der meinen Körper heilt, und mir meine Seele zurückgibt, und Der mir erlaubt, Seiner zu gedenken.)
(Überliefert von Tirmidhi 5/473, und siehe Sahih at-Tirmidhi 3/144)

Hände waschen, Zähne Putzen und Wudhu verrichten
Abu Huraira berichtete, dass der Gesandte Allahs, Allahs Segen und Friede auf ihm, sagte:
”... Und wer aus dem Schlaf erwacht, der soll seine Hand waschen, bevor er sie zum Wudhu in das Wassergefäß führt; denn keiner von euch weiß, wo seine Hand übernachtet hat.“
(Buchari, Nr. 0162)


Abdullah Ibn Abu Qatada berichtete, dass sein Vater folgendes sagte:
Während einer Reise, die wir mit dem Propheten, Allahs Segen und Friede auf ihm, unternommen haben, sagten einige unserer Leute: "Wir hätten es gern, wenn du mit uns Rast machen würdest!" Der Prophet sagte: "Ich fürchte, ihr werdet euch verschlafen und das Gebet verpassen!" Bilal aber sagte: "Ich wecke euch."[A 1] Demnach legten sie sich hin, und Bilal lehnte sich an sein Reittier; seine Augen wurden ihm immer schwerer, und er schlief ein. Als der Prophet, Allahs Segen und Friede auf ihm, wach wurde, und die ersten Konturen der Sonne am Horizont erschienen, sagte er: "Du Bilāl, wo ist das, was du uns gesagt hast?" Bilāl sagte: "Niemals wurde ich so von einem Schlaf überwältigt, wie von diesem!" Der Prophet erwiderte: "Wahrlich, Allah nahm eure Seelen zurück, wie Er wollte, und Er gab sie euch wieder, wie Er wollte. Du Bilal, stehe auf und rufe die Menschen her zum Gebet!" Der Prophet wusch sich fürs Gebet, und als die Sonne etwas höher stand und ihre Strahlen kräftiger wurden, stand er auf und verrichtete das Gebet.“
(Buchari, Nr. 0595)

"Wer auch immer von euch (morgens) seelisch und körperlich gesund aufwacht, und dessen Lebensunterhalt für diesen Tag gesichert ist, ist so, als wenn er im Besitz der ganzen Welt wäre."
(At-Tirmidhi, ein guter (hasan) Hadith)



Al-Bara` Ibn `Azib berichtete: Der Prophet, Allahs Segen und Friede auf ihm, sagte zu mir: Wenn du zu Bett gehen willst, so wasche dich in der Weise, wie du dies für das Gebet gewöhnlich tust, lege dich dann hin auf deine rechte seite und sprich: Allah mein Gott, ich bin Dir mit meinem Angesicht ergeben, und meine Angelegenheit überlasse ich Dir, und meinen Rücken lehne ich an Dich, nur wohlwollend und aus Furcht vor Dir denn es gibt keine Zuflucht und Rettung vor Dir, außer bei Dir. O Allah mein Gott, ich glaube an Dein Buch, das Du offenbart hast, und an Deinen Propheten, den Du entsandt hast. Stirbst du dann in derselben Nacht, so stirbst du auf der natürlichen Grundlage des Glaubens mache diese Worte aber auch als Letztes, was du sprichst. Ich habe diese dem Propheten, Allahs Segen und Friede auf ihm, wieder vorgetragen, und als ich den Satz O Allah mein Gott, ich glaube an Dein Buch, das Du offenbart hast..., sagte ich und Deinen Gesandten.. und der Prophet bemerkte dazu: Nein, ...und an Deinen Propheten, den Du entsandt hast.

[Sahih Al-Bucharyy Nr. 0247]


Yaísch ibn Tikhfa al Ghifari berichtet,
dass sein Vater ihm folgendes erzählt hat:" Als ich einmal
in der Moschee auf meinem Bauch lag, kam ein Mann, bewegte
mich mit seinem Fuß (damit ich aufwache) und sagte:" Diese
Art, sich hinzulegen, verabscheut ALLAH!" Als ich zu ihm
aufschaute, bemerkte ich, dass es der Gesandte ALLAHs Sas
war."

(Abu Dawud)
#3
Masha'allah !

Jazak allahu khairan akhi.

Salamu Alaykum.


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste