Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Iblis (Sheytan/Teufel) und seine Fallen von Ibn Qayyim
#1
salam aleykum,

Dies war ebenso ein Vortrag von mir, (wie Tauba und ihre Regeln), den ich vor Schwestern in der Moschee gehalten habe.

in sha Allah könnt ihr ein Nutzen daraus ziehen.

Die Fallen von Iblis
von Ibnul Qayyum


Die 6 Arten von Iblis Sünden:

1.

Die erste ist die Sünde von Kufr und Shirk (etwas anderes neben Allah zu verehren) und die Feindschaft gegenüber Allah azza wa jal und dem Propheten sallallahu alaihi wa salam.
Es ist die erste und höchste Sache, die Iblis von Allahs Dienern möchte. Wenn Iblis es schafft die Menschen dorthin zu verführen, macht er diese Person zum Teil seiner Armee, einen von seinen Soldaten, und er benennt ihn zu seinem Stellvertreter gegen andere Menschen. So wird diese Person dann zu einem Vertreter oder zu einem Boten von Iblis!

Wenn Iblis daran scheitern sollte und es bei Allahs Dienern nicht schaffen sollte, ihn mit der ersten Sünde zu verführen, fährt er mit dieser Sünde fort:

2.

Die zweite Art der Sünden ist die Bid'a (etwas zur Religion hinzufügen, was nicht dazu gehört – Erneuerungen).
Iblis liebt die Bid'a mehr als Ungehorsamkeit, denn der Schaden einer Bid'a liegt im Wesentlichen in der Religion d.h die Religion wird durch die Bid'a verändert. Bid'a ist ein Tor zu Kufr und Shirk. Erreicht Iblis bei einer Person das Praktizieren der Bid'a, wird diese daher auch zu einem seiner Vertreter und Boten.

Versagt Iblis und ist nicht in der Lage den Diener Allahs bis dahin in eine Falle zu locken, verfährt er wie folgt:

3.

Die dritte Art der Sünden gehören nun zu den verschiedenen Arten der großen Sünden. Iblis begehrt es sehr, eine Person in die Falle der Sünden tappen zu lassen. Vorallem wenn es ein Gelehrter ist, dem die Menschen folgen. Iblis benutzt einige Menschen als seine Vertreter ohne, dass sie es vielleicht wissen, um seine Sünden unter dem Vorwand, es würde einen Allah azza wa jalla näher bringen, unter den Menschen zu verbreiten.
Darüber hinaus sind die Sünden dieses Gelehrten, selbst wenn sie so groß sind, dass sie das Paradies erreichen, für Allah geringer als die Sünden derjenigen, die ihre Sünden überall verbreiten wollen d.h die Sünden anderer Menschen offenkundig zeigen. Die Sünden des Gelehrten sind ein Fehlverhalten gegenüber sich selbst. Wenn er Allah um Vergebung bittet und bereut, wird Allah seine Reue akzeptieren und Er wird seine schlechten Taten in gute Taten umwandeln.

Wenn Iblis die dritte Art der Sünden bei dem Diener Allahs nicht geschafft hat, macht er wie folgt weiter:

4.

• Zur vierten Art - die kleinen Sünden. Diese Sünden können einen Menschen ruinieren, wenn sie sich anhäufen.
Die Person fährt fort die Angelegenheit der kleinen Sünde leicht zu nehmen und er betrachtet sie weiterhin als unwichtig, was auch ein Gedanke des Sheytan's ist. Daher ist eine Person, die eine große Sünde begangen hat und sich vor ihren Auswirkungen fürchtet, in einer besseren Lage.


5.

Die fünfte Art ist es ihn (den Diener) mit erlaubten Dingen zu beschäftigen, wodurch er weder Strafe noch Belohnung erlangt. Die Strafe dieser Ebene besteht darin, dass man die Belohnungen verpasst hat, indem man sich mit anderen Handlungen beschäftigt hat. Er beschäftigt sich mit Dingen, die kein Nutzen für ihn haben.

6.

Die sechste Art ist es, ihn (den Diener) mit Taten von geringster Belohnung zu beschäftigen, um die Rechtschaffenheit von ihm fernzuhalten und ihn davon abzuhalten die Belohnung für die größeren Taten zu erlangen. Sehr wenige sind sich dessen bewusst. Denn hat man den Drang Allah Gehorsam zu sein, zweifelt man nicht daran, dass er dadurch näher zu Allah gebracht wird. Man wird nicht glauben, dass dieser Ruf von Iblis kommt, denn man glaubt nicht, dass Iblis jemals zu einer guten Tat aufruft. Daher glaubt man, dass dieser Ruf von Allah kommt.

Wenn der Diener Allahs bis dahin Iblis daran gehindert hat, dass er in eine seiner Fallen fällt und wenn es für Iblis schwierig wird, heuert er die Partei der Djinn und der Menschen an mit verschiedenen Arten von Schäden:

Ihm (dem Diener) Unglauben zu unterstelle, ihn einen Irregegangenen und Erneuerer zu nennen, Menschen vor ihm zu warnen und zu beabsichtigen, ihn dadurch zu schwächen und sein Herz zu beunruhigen. Mit dieser Methode beabsichtigt Iblis das Denken dieser Person zu verwirren und Menschen daran zu hindern, von ihm zu profitieren. Dann ist der Gläubige bis zu seinem Tod im Wettstreit mit Iblis und den Djinn. Deshalb ist der Gläubige im Zustand der
äußersten Anstrengung für Allahs Weg, bis er Allah trifft (eine Art von Jihad).

wa aleykum salam
[-] The following 2 users say Thank You to Taliba for this post:
  • Bint Adam, Umm Musab
[-] The following 2 users say Thank You to Taliba for this post:
  • Bint Adam, Umm Musab
#2
Salam aleykum schwester,
Möge Allah subhana wa t'ala dich reichlich belohnen. Das war eine echt schöner vortrag

Aleykum salam
#3
Salam aleykum,

barakallahu feeki, möge Allah dich segnen

wa aleykum salam
#4
_____________________
Die Sprache des Islam:
http://arabisch-lernen.net

Der Blog für Muslime:
https://mystilla.wordpress.com

Das authentische Wissen:
http://hasanaat.net

#5
________________________
Die Sprache des Islam:
http://arabisch-lernen.net

Der Blog für Muslime:
https://mystilla.wordpress.com

Das authentische Wissen:
http://hasanaat.net



Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste