Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Immaturenprüfung
#1
Salam_wr_wb


in shaa Allah geht es euch gut. Ich möchte gerne Islamische Theologie Studieren. Dadurch das ich 'nur' mein Fachai habe muss ich eine Immaturenprüfung ablegen und bestehen um dann an der Uni studieren zu können.

Meine Frage hier zu ist ob damit schon jemand Erfahrung hat und wie sowas genau abläuft. Die Prüfungen sind einmal Mündlich (ende mai) und schriftlich (anfang juli).

Wir habe 6 Literaturangaben bekommen die wir bis dahin gelesen haben sollten. zwei Themen stehen an: 1. Aqida und 2. Sira.
Eins der Bücher heißt: Abu Hanifa; Leben und Werk des ehrenwerten großgelehrten und an anderes Al Fiqh Al Akbar. Das erste Buch ist relativ viel und ich frage mich wirklich ob wir das alles lesen und erarbeiten sollen. Das zweite Buch ist nicht authentisch.


In shaa Allah hat jemand schon Erfahrung mit soner Prüfung gehabt und kann mir weiter helfen ich bin etwas verwirrt. Huh
#2
Wa alaikum salam wa rahmatullahi wa barakatuh,

ich habe 3 Fragen inshallah.

Warum will man an einer Universität studieren, welche unauthentische Bücher empfiehlt?
Welche Aqida lehrt diese Universität?
Von welcher Universität ist hier die Rede?
#3
(28-03-2015, 08:17 PM)Abdullah ibn Yusuf schrieb: Wa alaikum salam wa rahmatullahi wa barakatuh,

ich habe 3 Fragen inshallah.

Warum will man an einer Universität studieren, welche unauthentische Bücher empfiehlt?
Welche Aqida lehrt diese Universität?
Von welcher Universität ist hier die Rede?

Viele der Leute die da Studieren sagen das alle Meinungen zu den verschiedenen Themen vorgestellt werden, für welche du dich entscheidest ist deine Sache. Es wir lediglich das Handwerk gelehrt ( zum Beispiel: Wie das mit den Überlieferungsketten ist, Wann ein Hadithe Sahih usw. ) Welcher rechtschule du folgst ist da relativ unwichtig.

Es ist die rede von der Universität in Osnabrück. Nun und warum man da lernen will kann ich dir gern sagen weil man als Frau leider wenig Möglichkeiten hat in Saudi zu Studieren.
#4
Es geht mir nicht um den Bereich Fiqh sondern um Aqida.
In der Aqida gibt es nur eine richtige Meinung.

Und mal davon abgesehen gibt es in Deutschland keine Universität an der man authentisch
den Islam studieren kann,unteranderem da die Lehrpläne durch den Staat bestimmt werden.
Da kommt dann sowas wie im Fall Mouhanad Khorchide in Münster bei herraus,
welcher der Ansicht ist Jahannam existiert nicht.
Genauso wenig halten sich in Deutschland Ulama auf, geschweige denn an den Unis.

Desweiteren frage ich mich wie in dieser Sache Khayr stecken kann, wenn überall
gemischter Unterricht stattfindet.
#5
as salamu aleikum

bruder nicht alle universitäten die islamische theologie anbieten sind gleich. osnabrück ist nicht im geringsten mit münster vergleichbar. oberflächlich habe ich von osnabrück nichts negatives gehört. und auch ein frank abdullah bubenheim hat an einer deutschen uni orientalistik studiert bevor er in jordanien weiterstudierte.
man muss schon unterscheiden und die sache im detail betrachten. wichtig für die schwester wäre dass sie vorallem arabisch lernt wenn das an dieser uni angeboten wird. denn arabisch ist der schlüssel zum islamischen wissen.
#6
Wa alaikum salam wa rahmatullah,
barakallahu fik.

Prof. Dr. Bülent Ucar Leiter der Universität in Osnabrück
Ausschnitte seiner Biographie

-Er tritt für eine zeitgemäße, moderne islamische Religionspädagogik ein.

-Promotionsstudium an der Universität Bonn im Fach Islamwissenschaften mit dem Thema “Recht als Mittel zur Reform von Religion und Gesellschaft

-Ucar hat sich 2008 im Fach Islamwissenschaften an der Universität Erlangen mit einer Arbeit über "Moderne Koranexegese und die Wandelbarkeit der Scharia in der aktuellen Diskussion der Türkei habilitiert

-Ucar betont die auf Zeit und Raum bezogene Wandelbarkeit der Scharia.

-Süddeutsche Zeitung: "Wenn man das Musterbeispiel für einen Muslim sucht, der fromm und aufgeklärt zugleich ist, der dieses Land bereichert, dann muss man auf Ucar stoßen"

Ein Flyer besagter Universität

.jpg   iit.jpg (Größe: 113.39 KB / Downloads: 94)
#7
Wa aleikum selam,
Hier habe ich eine tolle Seite entdecken dürfen:
http://medinastudenten.de/. Ich meine beim Überfliegen dieser Seite gelesen zu haben, dass auch Frauen studieren können.
#8
(29-03-2015, 05:30 PM)granit schrieb: Wa aleikum selam,
Hier habe ich eine tolle Seite entdecken dürfen:
http://medinastudenten.de/. Ich meine beim Überfliegen dieser Seite gelesen zu haben, dass auch Frauen studieren können.

Barak Allahu Feek ich kenne die Seite und nein leider kann man nur Studieren wenn man einen Mahram hat oder wenn der Mann da Studiert. Leider ist beides nicht der Fall, deswegen suche ich eine Alternative. Jedoch geht er mir nicht so sehr um die Uni. Ich kenne die Uni in Osnabrück. MIr geht es um die Hilfe ob jemand schonmal so eine Immatturnprüfung gemacht hat ??
#9
Mache dir noch einmal Gedanken darüber, ob du ein Studium in Deutschland, mit all seinen Konsequenzen, wirklich beginnen willst.
Abgesehen davon, dass die Lehrinhalte besagter Uni wohlwollend formuliert äußerst diskutabel sind, nein, hiesige Universitäten erfüllen allgemein
nicht die Vorraussetzung für eine Frau.

Frage:
Darf eine Frau an gemischten Universitäten und Schulen studieren, in Anbetracht dessen, dass es
im Westen nur diese Schulen und Universitäten gibt und dass die muslimischen Frauen
in islamischer Kleidung den Schikanen der Ungläubigen ausgesetzt sind?

Antwort:
Gemischte Lehranstalten sind haram und eine große Abscheulichkeit. Eine der Wegweiser für dieses Verbot ist der Beweis, dass dies zu sexueller Begierde und Unmoral, zu weiteren verbotenen Taten, Übeln und Verdorbenheit einlädt. Dazu kommt, dass dies in einem unislamischen Land ist, dadurch ist es noch
strikter verboten und verbannt.
In der Tat ist das Studium nicht verplfichtend, dadurch würde man Verbotenes erlauben. Die Frauen sollen auf legalen Wegen lernen und sich selbst keiner Heimsuchung aussetzen. Sie sollen Kassetten von Sunni-Gelehrten anhören und das Programm Nuur alaa ad-Darb im saudischen Radio hören.

Das Ständige Komitee für wissenschaftliche Forschung und Rechtsfragen
(Baku Abu Zaid, Salih Fawzan, Abdul-Aziz al al-Shaikh, Abdul-Aziz bin Abdullah bin Baz)

Fataawaa al-Lajna ad-Daa'imah


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste