Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Kann das Bittgebet unser Schicksal verändern?
#10
Er legt Dinge fest weil er sie vorher wusste und weil Er auch wusste wie wir auf einiges reagieren werden
Beispiel;jemand hat vor im leben eine bestimmte Person zu heiraten...Allah weiß ob dieser Partner gut ist und er weiß auch mit welcher Absicht die betreffende Person heiraten will

Dann liegt es an Allah ob die Person mit der anderen geprüft werden soll weil sie selber so ungeduldig war und unbedingt diese Person heiraten will...oder das Allah die Person vor dem anderen beschützt und die Heirat kommt nicht zu stande weil Allah etwas besseres für die Person will oder die beiden heiraten weil sie für einanderbestimmt sind aus welchen gründen auch immer die kennt Allah

Ich hoffe ich habe mich verständlich aausgedrückt
Abdullah Ibn 'Umar,radiallahu anhum berichtete, dass der Gesandte Allahs,sallalahu aleihi wa salam sagte: "Der Muslim ist des Muslims Bruder. Ihn darf er weder unterdrücken noch zugrunde gehen lassen. Wer seinem Bruder in der Not beisteht, dem steht Allah in seiner eigenen Not bei.“.Bukhary


#11
Vielen lieben Dank euch allen! Ich danke euch für alles was ihr gesagt habt!!!
#12
Hallo zusammen.

Ich habe noch eine Frage zu dem Beispiel, 

Zitat:Beispiel;jemand hat vor im leben eine bestimmte Person zu heiraten...Allah weiß ob dieser Partner gut ist und er weiß auch mit welcher Absicht die betreffende Person heiraten will


Dann liegt es an Allah ob die Person mit der anderen geprüft werden soll weil sie selber so ungeduldig war und unbedingt diese Person heiraten will...oder das Allah die Person vor dem anderen beschützt und die Heirat kommt nicht zu stande weil Allah etwas besseres für die Person will oder die beiden heiraten weil sie für einanderbestimmt sind aus welchen gründen auch immer die kennt Allah

Meinst du mit "geprüft werden" eine Strafe? Also das sit de Strafe dafür, dass man unbeding heiraten wollte oder vlt für eine andere Sache die man getan hat? es gibt ja z.b. dem Spruch: Die kleinen Sünden bestraft der liebe Gott sofort. 

Oder ist es immer so, dass er einem vor etwas Schlechtem bewahren will. 
#13
Guten morgen,

Ich wollte mal fragen, ob vielleicht noch jemand eine Antwort für mich darauf parat hat?
#14
Hallo,

Man kann schon für etwas auf der Welt bestraft werden. Allah, der Erhabene, sagt ungefähr im Quran:"Euch trifft nur das, was ihr mit euren Händen vorausgeschickt habt..." Das heißt, aufgrund von Sünden, schlechten Taten, kann Allah, der König der Könige, einen schön für das Bestrafen, was er auf der Welt an Schlechtem getan hat. Wenn einer bspw. seinen Eltern ungehorsam ist, oder andere schlimme Sachen getan hat. Kann in jedem Fall passieren.
#15
Hallo Sarah wegen deiner Frage zum Wissen Allahs über das festgelegte....

Ibn Mas`ud, Allahs Wohlgefallen auf ihm, berichtete:
Der Gesandte Allahs, Allahs Segen und Heil auf ihm, sagte zu uns - und er ist ja der Wahrhaftige, der Glaubwürdige -: „Wahrlich, die Schöpfung eines jeden von euch wird im Leibe seiner Mutter in vierzig Tagen (als Samentropfen) zusammengebracht; danach wird er ebenso lang ein Blutklumpen; danach ist er ebenso lang ein kleiner Fleischklumpen. Danach entsendet Allah den Engel, der ihm die Seele einhaucht. Dann wird der Engel mit viererlei beauftragt: Mit der Bestimmung seines Lebensunterhalt, seiner Lebensdauer, seiner Taten und ob er elendig oder glückselig sein wird. Ich schwöre bei Dem, außer Dem es keinen anderen Gott gibt, dass es einige unter euch gibt, die wahrhaftig solche Werke der Bewohner des Paradieses vollbringen, bis sie von ihm nur um eine Ellenlänge entfernt sind, dann ereilt sie das Vorbestimmte, und somit vollbringen sie die Werke der Bewohner der Hölle, und gehen in diese ein. Und es gibt einige unter euch, die wahrhaftig solche Werke der Bewohner der Hölle vollbringen, bis sie von ihr nur um eine Ellenlänge entfernt sind, dann ereilt sie das Vorbestimmte, und somit vollbringen sie die Werke der Bewohner des Paradieses, und gehen in dieses ein.“
[Sahih Muslim Nr. 4781 (im arabischen)]


`Ali, Allahs Wohlgefallen auf ihm, berichtete:
Einmal nahmen wir an einem Trauerzug in Baqi` Al-Gharqad teil. Da kam der Gesandte Allahs, Allahs Segen und Heil auf ihm, zu uns. Er saß, und wir saßen um ihn herum. Er hatte einen Stock in seiner Hand. Er senkte den Kopf schweigend und begann die Erde (vor ihm) mit dem Stock zu zerkratzen. Dann sagte er: „Es gibt keinen von euch bzw. keine lebendige Seele, ohne dass Allah seinen oder ihren Platz entweder im Paradies oder in der Hölle schon bestimmte, und ohne dass ihr Glück oder Unglück schon vorher vorgeschrieben ist.“ Da sagte ein Mann: „O Gesandter Allahs, warum ergeben wir uns denn unserem Schicksal nicht, das in der wohlverwahrten Tafel vorgeschrieben ist, und beachten das Werken nicht?“ Er antwortete: „Wer zu den glücklichen Leuten gehört, der wird Gutes tun. Wer aber zu den unglücklichen Leuten gehört, der wird Böses tun. (Ihr Menschen!) Wirket! Jedem ist der Weg leicht gemacht: Den glücklichen Leuten wird der Weg zum guten Werk erleichtert, und den unglücklichen Leuten wird der Weg zum bösen Werk erleichtert.“ Dann rezitierte er: »Was nun jemanden angeht, der gibt und gottesfürchtig ist« »und das Beste für wahr hält,« »so werden Wir ihm den Weg zum Leichteren leicht machen.« »Was aber jemanden angeht, der geizt und sich für unbedürftig hält« »und das Beste für Lüge erklärt,« »so werden Wir ihm den Weg zum Schwereren leicht machen;«
[Sahih Muslim Nr. 4786 (im arabischen)

Allah ist ausserhalb der Schöpfung und ausserhalb der Zeit. Ort und Zeit wurden für uns geschaffen. Er kennt die Vergangenheit und Zukunft und was jemand tun würde wenn etwas geschehen würde.

Das heisst Er ist allwissend sogar die die innerlichen Geheimnisse im Herzen, nichts bleibt vor ihm verborgen wie Er es im Koran sagt. Deswegen ist eines der wichtigsten Dinge, die Absicht im Herzen bei jeder Tat. Allah wertet das innere eines Menschen.

Er kennt die Zukunft und z.b.auch das was die Paradiesbewohner und die Höllenbewohner sagen werden.
Er kennt jedes Blatt und jede Sandkugel und nichts davon bewegt sich ausser durch sein Befehl.

Wir leben also weiterhin mit Prüfungen usw. obwohl Er jetzt schon richten könnte wohin jemand geht.

Aber Er lässt uns leben und machen, damit wir Zeuge gegen uns selbst sind am Tage des Gerichts. Wenn Er jetzt das Leben stoppt und die Menschen einteilt in Paradies und Hölle, so würde der Mensch sagen und denken dass es ungerecht wäre.
Deshalb lässt Er uns verrichten und werden befragt und sind gleichzeitig Zeuge für unser tun.
Jeder wird es zugeben was er tat weil Erde und Engeln Zeuge neben Allah sind.
Es gibt einen Hadith der besagt, das ein Mann sagte ich akzeptiere nur mich selbst als Zeugen. So ließ Allah seine Körperteile sprechen und gegen ihn Zeugnis ablegen.
Das ist so weil alles Allahs ist und Er allmächtig ist.

Hoffe konnte dir es näher bringen.
#16
Danke für die Antworten.
  


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen:
1 Gast/Gäste