Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Kosmetik/Haarefärben
#1
bismillah

Wa_salam_wr_wb


ICh hätte eine Frage die mich schonlange beschäftigt. Ich färbe mir die Haare, nur sind leider die Inhaltsstoffe die ich für meine Haarfarbe benötige ungesund und schädlich für die Umwelt. Aber meinem Mann gefällt diese Farbe.

ICh bin nun hin- und hergerissen. ich weiss nicht ob ichmir eine haarfarbe "zulegen" soll, die ich mit natürlichen mitteln hinbekomme und damit meinem mann nicht so gefalle oder weiterhin diese chemischen mittel verwenden?

Und wie sieht es mit komestika aus? ich benutze alles bio produkte, die haben aber alle alkohol.
Darf ich das verwenden?

und sind parfums für mich erlaubt (auch mit alkohol) wenn es nur für meinen Mann ist

Wa_salam_wr_wb
#2
Über das Färben von Haaren
Frage:
Ich weiß, dass es Frauen erlaubt ist, Henna zu benutzen, um ihr Haar zu färben, aber ich
würde gerne wissen, ob es okay ist, Bleiche oder andere Haarfarben für das Haar der
Frau zu benutzen.
Antwort:
Alles Lob gebührt Allâh.
Sheikh Ibn ‘Uthaymîn wurde dazu befragt, und er sagte:
Wenn das Haar schwarz gefärbt ist, so verbot der Prophet (Frieden und Segen Allâhs
seien auf ihm) dies, als er einem Mann befahl, sein weißes Haar zu färben, aber schwarz
zu vermeiden. Er sagte: „Färbe dein weißes Haar, aber vermeide schwarz.“(Siehe Sahîh Muslim, 5476). Eine ernste Warnung wurde ebenso für denjenigen überliefert, der diestut, nämlich der Hadîth des Propheten (Frieden und Segen Allâhs seien auf ihm): „Es wird Leute geben am Ende der Zeit, die ihr Haar schwarz färben wie die Kröpfe von Vögeln; sie werden nicht einmal den Duft des Paradieses riechen.“(Berichtet von Abu Dawûd,4212; al-Nasâ’i, 8/138; von al-Albâni in Sahîh al-Jâmi’, 8153 als sahîh eingestuft).
Dieszeigt, dass es verboten ist, das Haar mit schwarzer Farbe zu färben. In Bezug auf dasFärben der Haare mit unterschiedlichen Haarfarben, so ist das Grundprinzip, dass es
erlaubt ist, außer wenn es von kâfir Frauen oder unmoralischen Frauen getan wird, in
welchem Fall es aus diesem Grund verboten ist, weil der Prophet (Frieden und Segen
Allâhs seien auf ihm) sagte: „Wer auch immer ein Volk imitiert, gehört zu ihnen.“
(Berichtet von Abu Dawûd, 4031; von al-Albâni in Irwa’ al-Ghalîl, 5/109 als sahîh
eingestuft).
Majmû’ Fatâwa wa Rasâ’il Ibn ‘Uthaymîn, 4/121.
Quelle: Islam-QA.com (Frage Nr. 6455)


Das problem beim färben sind die inhaltsstoffe. sobald nichtwasserlösliche stoffe enthalten sind, die einen film um das haar legen, ist dein wudu und ghusl nicht mehr möglich.
#3
bismillah Wasalam

Das haarefärben grundsätzlich erlaubt ist, weiss ich schon und was das nachahmen geht und wudu beeinträchtigung. 
Mir geht es aber darum das eben gewöhnliche chemische haarfarben die unwelt. Elasten. Und wir sollen ja zu Allah t.a Schöpfung gut sein, sei es mensch, tier oder baum.

Aber ich habe in dieser hinsicht nichts gefunden dass aussagt dass es wegen der schädigenden inhaltsstoffe verboten ist.

Wasalam
#4
Ich bin zwar kein Moslem, aber ähnliche fragen kenne ich aus christlichen Gemeinden (also jetzt weniger wegen des Haare färbens als "das ist ungesund, deswegen darf ich das nicht, obwohl es nicht explizit in der Bibel verboten ist").
Wenn es darum geht, bestimmte Dinge aufgrund ihrer Umweltschädlichkeit zu lassen und das religiös zu begründen, sind wir Menschen im Allgemeinen auf einem Auge blind.
Du fragst dich, ob du wegen der umweltschädlichen Inhaltsstoffe das Haarefärben in der Form lassen solltest. Aber fragst du dich, ob es in Ordnung ist, beim Klamotten kaufen, auf die Plastiktüten zu verzichten? Fragst du dich beim Einkaufen, ob die Verpackung, die um das Produkt sind, gut sind und ob es Alternativen dazu gibt? Oder ob man überhaupt Fleisch essen darf, weil die Fleischindustrie einer der größten Umwelttöter unserer Zeit ist? Fragst du dich, ob das sommerliche Grillen umweltschädlich ist, weil dabei viele Giftstoffe entstehen, die nicht nur Umwelt sondern auch Gesundheit angreifen? Fragst du dich, ob du mit dem Auto kurze Strecken fährst, statt zu laufen? Oder unter welchen Bedingungen (Pestizide, Stoffbehandlungsmittel,..) deine Sachen hergestellt worden sind? ...
Die Fragen kann man endlos fortsetzen. Unser Leben hier in Deutschland funktioniert nicht, ohne umweltschädlich zu sein. Natürlich kann man das verbessern und Ignoranz demgegenüber ist unangebracht.
Aber ich halte es auch für unangebracht, bestimmte Dinge, aufgrund z. B. der Umweltschädlichkeit (bei uns wäre es eher um der Gesundheit willen, da, so argumentieren manche, der Körper ja der Tempel des Heiligen Geistes ist) religiös "verbieten" zu wollen (ob nun sich selbst oder anderen). Natürlich kann man Dinge lassen, die man für falsch hält, das finde ich gut. Auf der anderen Seite hab ich vom Tauhid gehört, dass es Sünde ist, sich Sachen zu verbieten, die Allah erlaubt hat (nur wie soll er zu ALLEM was gesagt haben? irgendwo sind wir doch für unser Leben und Tun verantwortlich und müssen selbst vieles Entscheiden?).
Aber zu Mohammeds Zeiten gab es kein Internet, keine Eisenbahnen, Autos, Kreditkarten, chemische Haarfärbemittel, genmanipulierte Lebens- und Futtermittel, Pestizide, lebensverlängernde Maßnahmen, leer gefischte Meere, so viele Kühe, dass deren Exkremente nachhaltig den Boden und das Grundwasser verseuchen und so weiter. Über manches hat er dann vielleicht einfach nichts sagen können, weil er es nicht kannte. Und nicht auf alles kann man eine Analogie ziehen.
Vor allem nicht beim Schutze unserer Umwelt, denn dann wäre wie gesagt das Leben in Deutschland unmöglich, wenn wir alles lassen sollten, was schädlich ist und nebenbei weiterhin alle religiösen Regeln befolgen wollen.

Ich hoffe, dass widerspricht jetzt nicht den Forenregeln, so ganz schlau bin ich aus denen nicht geworden ;)

Was hast du denn für eine Haarfarbe?

Wieso dürft ihr eigentlich Henna benutzen, wenn sich die Farbe nicht wie ein Film um das Haar legen darf?(Genau so funktioniert ja Henna)

PS: hab dir Forenregeln gefunden (das war mit dem Smartphone irgendwie schwierig gestern :S) nun frage ich mich, ob ich überhaupt zu etwas irgend etwas sagen darf, denn begründen kann ich es definitiv mit keiner Sure oder ähnlichem :S
#5
bismillah 
um deine fragen zu beantworten: ja, ich achte so gut es geht im alltag dass ich recycelte taschen kaufe bzw benutze, esssen aus österreich kaufe, alles eben so wenig wie möglich chemisch. das es schwer ist ist jedem klar. darüber brauchen wir nicht zu diskutieren.
Allah t.a will uns das Leben nciht schwer macneh sondern esuns erleichter, nur weil wir denken BOA DAS IS JETZ ABER SCHWER, muss es nicht heissen dass es wirklich schwer ist. es gibt IMMER alternativen. vor allem in der Welt in der wir heute leben.

und ich muss dich leider korriegieren, was du mit "es gab ja auch keine autos, internet, etc.  zZt MuhammadsSas"

mag sein, dass es die nicht gab, aber der Koran ist geschrieben für alle Zeit und der Islam ist eine Religion für alle Zeit, wir müssen einfach genauer zuhören, lesen und nach Antworten suchen. es ist sehr töricht sich einfach zurückzulehnen und, wie jetzt zB in meinem Fall, zu sagen, ja derProphet erlaubte Haarefärben aber zu seiner Zeit gab es nur Henna also is es das Selbe also darf ich es.

zur Industrie: jeder muss für seine taten am jüngsten tag einstehen. die fleischer, die ihre tiere nicht richtig behandeln, werden dafür einstehen müssen, genauso wie die verbraucher, die davon wussten und trotzdem von denen gekauft haben. ich will mich bemühen besser zu sein und nciht einfach alles so hinzunehmen.

ich kaufe auch nciht bei ZAra/H&M oderanderen ausbeuterischen Firmen.

Bitte nochmals: gibt es einen Hadith wo der Prophet so was ähnliches gesagt  haben könnte (muss jetzt nicht expliziut auf haare bezogen sein)

und darf ich ein parfum für meinen mann tragen?

Salam_wr
#6
Salamu alaikum, ich sitze leider nicht am pc desshalb erst mal etwas kurzes„Fügt keiner lebenden Pflanze Schaden zu, denn ihr seid Gottes Sachwalter.“ (Mischkâtul Masâbih, II, 387)

Im quran sind viele weiter ayats, die ich Inshaallah später poste.
#7
wa alaikum salam wa rahmatu Allahi wa barakatu

Schwester nur kurz zum Pafümieren:
 Eine Muslimah darf  und soll auch für ihren Mann gut riechen ABER 
es ist NICHT erlaubt als Frau pafümiert das Haus zu verlassen , da andere Männer einen dann riechen und das ist nicht der Zweck.
sich für den Mann schön zu machen bedeutet, dass andere  Nicht- Maharim dabei nicht teilhaben.Also sollte man es NICHT so machen, indem man sich z.B. schminkt, pafümiert und so raus geht nach dem Motto:"Ich mache das für meinen Mann".




Abu Dawud und Tirmidhi überlieferten, dass unser Prophet Muhammad [Bild: muhammad-saws.gif] gesagt hatte:

Zitat:"Die Frau, die sich parfümiert und durch eine Menschenansammlung geht, ist eine Ehebrecherin."
(Hadith hasan nach Tirmidhi)
Von Abu Huraira wurde überliefert, dass unser Prophet Muhammad [Bild: muhammad-saws.gif] sagte:

Zitat:"Verbietet nicht den Dienerinnen Allahs in die Moscheen Allahs zu betreten, doch sie sollen unparfümiert herausgehen."

(Hadith überliefert von Ahmad und Abu Dawud)




Abu Sa3id al Khudri überliefert das Nabi salla Allahu 3alaihi  wa salam sagte:
"Jede Frau, die an Männern vorbeigeht und diese an ihr Düfte wahrnehmen können, ist so und so"
und es wurde hinzugefügt :"Das heißt, sie ist eine  Unzucht-Treiberin."


wa a3udhu Billah.


Bitte fühle dich durch die ausführliche Erläuterung nicht angegriffen Schwester, es ist nur so das viele diese Sache anders Praktizieren, Möge Allah uns alle aufrichtige Diener sein lassen.
اللهم اجعل أسعد أيامي يوم ألقاك



  


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen:
1 Gast/Gäste