Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Logische Argumente gegen Atheisten
#28
hallo physiker

Zitat:Habt ihr schon mal daran gedacht dass ihr vielleicht mit der Annahme die Ihr über eure Religion habt, vielleicht falsch liegt?

diese diskussion hatte ich schon des öfteren, dazu würde ich dir gerne antworten

wenn du richtig liegen würdest und es würde keinen schöpfer geben, dann habe ich mein leben trotzdem sinnvoll und schön ge- und erlebt und ich verpasse absolut nichts denn ich habe -Allah sei dank- meinen frieden mit mir und meiner umwelt durch diese religion gefunden

gehen wir aber mal davon aus dass wir recht haben und der islam ist die einzig wahre religion und es gibt einen schöpfer der dich zur rechenschaft ziehen wird...

hm...irgendwie haben wir da in beiden fällen gewonnen ,oder?

möge Allah dein herz öffnen und rechtleiten!
Abdullah Ibn 'Umar,radiallahu anhum berichtete, dass der Gesandte Allahs,sallalahu aleihi wa salam sagte: "Der Muslim ist des Muslims Bruder. Ihn darf er weder unterdrücken noch zugrunde gehen lassen. Wer seinem Bruder in der Not beisteht, dem steht Allah in seiner eigenen Not bei.“.Bukhary


#29
(28-05-2013, 01:21 PM)Physiker schrieb: Hallo Muhammad

Ohh ja das habe ich und manchmal habe ich das dann auch geglaubt was passiert ist und das hat meinen Glauben dann gestärkt. Aber es war nie eindeutig, entweder es war en Unfall und er wollte es, oder es war ein Unfall weil sowas nunmal passiert. Das zweite ist nunmal glaubwürdiger als das erste.

Ich verstehe nicht, was das mit der Rechtleitung zu tun haben soll? Es geht hier darum, dass du deinen Schöpfer fragst die entsprechende Gewissheit zu bekommen, was die Wahrheit angeht.

Wenn man wirklich die Wahrheit sucht (und nicht alles anzweifelt, denn das ist nicht normal und auch nicht die Grundlage) und dann auch bereit sich, der Wahrheit zu folgen und sich dieser hinzugeben, dann wird man auch rechtgeleitet. Man muss eben dafür in erster Linie offen und bereit sein.

Wenn du das nicht bist und du lieber weiterhin zweifeln willst, dann kannst du auch nicht erwarten, dass dir der Erhabene die Wahrheit OFFENSICHTLICH zeigt und du rechtgeleitet wirst. Du wirst sicherlich nicht zur Rechtleitung gezwungen, denn die Rechtleitung ist das größte Geschenk, was man hier im Diesseits bekommen kann.

Und übrigens ALLES WAS PASSIERT geschiet durch den Willen Gottes. Es kann kein Blatt vom Baum fallen, ohne das dies mit der Erlaubnis Gottes geschieht und durch Seinen Willen.
Hast du Fragen über den Islam? Möchtest du von Studenten der Islamwissenschaft beraten werden und bist neu konvertiert? Besuche: http://www.chatislamonline.org/de
#30
@safiya_ummaimen
völlig richtig und ich freue mich auch für dich, jedoch nicht die Antwort auf meine Frage. Oft erlebe ich auch das Gläubige diese frage ob das wirklich wahr oder falsch ist gar nicht interessier :)

@ Abdu rRahman
Zuerst frage ich mich von welcher Wahrheit du sprichst. Denn wenn ich gar nicht weiß was das sein soll wie soll ich dann suchen?
Zweifeln ist sehr normal, wenn wir alles blind hinnehmen würden, Versicherungsversprechungen, Liebesversprechungen, Verpsrechungen dann wäre man sehr "naiv" sagt man dazu
Ich glaube kaum dass du definieren kannst, das irgendjemand definieren kann was normal ist. Hier ist es normal Fisch zu essen, in China ist es normal Hund zu essen. Alles eine Frage der Gesellschaft, aber eine Absolute Normalität gibt es nicht.

Der letzte Satz ist dein Glaube. Aber wenn es den Gott gibt wie kannst du dir sicher sein dass alles was passiert durch den Willen Gottes geschieht. Anderseits welche Wahl habe ich wenn die Entscheidung doch schon feststeht und Gott das weiß. Dann ist das Leben wirklich sinnlos weil es schon von vornherein festgelegt ist. Ich hatte dann keine Wahl als Ungläubig zu werden und Physiker zu sein und ihr auch keine Gläubig zu werden.

Naja wie gesagt. Gerne bin ich offen dafür aber aus sich des Wissenschaftlers und nicht aus sich wie mein menschliches Gefühl dazu steht, denn das kann mich auch betrügen.

Schönen Abend noch :D
#31
(28-05-2013, 01:07 PM)Physiker schrieb: Hallo AnNisa

Das oben war ein Schreib fehler es sollte heißen :
Also aus meiner Sicht kommt mir die Natur sinnlos, ohne Grund vor. Trotzdem ist das für mich kein Grund in meinem Leben KEINEN Sinn zu haben. Als ganzes ist es sinnlos, für mich persönlich aber ist es sinnvoll.

Trotzdem widerspricht sich diese Aussage. Wenn es als Ganzes sinnlos ist, wieso sollte es sinnvoll sein für dich? Denn sobald es einen Sinn gibt für ein Individium, so wird dieser Sinn auch auf das ganze übertragen.


Zitat:Wenn du Von dem Gott Sprichst wie er sich selbst beschreibt:
Leider steht da nur wie jemand (Weiß jetzt nicht wher das geschrieben hat) diesen Gott beschreibt:
Allah - es gibt keinen Gott außer Ihm.

Du weisst es vielleicht nicht, aber wir wissen es. Dies ist die Offenbarung des Herrn der Welten. Dem Schöpfer von allem und dies ist keine Erfindung eines Menschen, sondern eine Offenbarung, die dem Gesandten Muhammed s.a.w.s. entsandt wurde, der auch widerrum mit den entspechenden Beweisen gekommen ist, damit man seine Wahrhaftigkeit erkennt und akzeptiert.

Zitat:Da stell ich mir schon die Frage wieso schreibt er denn nicht einfach in ich Form wenn er das Buch geschrieben hat, und wieso muss es erst jemand schreiben, warum kann das Buch nicht direkt von ihm kommen, sondern muss auf umwegen erst entstehen.
Vielleicht hat er seine Gründe, vielleicht kann er gar nicht anders.

Alles hat seine Gründe natürlich und Gott ist der Allweise und Allmächtige und tut was Er will.

Manchmal redet Gott in ICH Form. Manchmal auch in einer Form von Mehrzahl, die eine Majestätsform im Arabischen darstellt usw. Der Quran ist auch in einer Poesieform offenbart worden.

Warum der Quran nicht aufeinmal offenbart wurde in einem Buch ist unter anderem wegen diesem Grund:

Und jene, die ungläubig sind, sagen: "Warum ist ihm der Qur'an nicht in einem Zuge herabgesandt worden?" Dies (geschieht), weil Wir dein Herz dadurch stärken wollen, und Wir haben seine Anordnung recht gut gemacht.[25:32]Und sie kommen mit keinem Gleichnis zu dir, ohne daß Wir die Wahrheit und die schönste Erklärung brächten.[25:33]




Zitat:Ein Physikbuch, oder Mathematikbuch zum Beispiel. Und sollten irgendwann die Religionen wie das Christentum Buddhistentum oder Islam vergehen, weil Religionen nunmal kommen und gehen, neue entstehen und alte aussterben, dann werden diese Bücher immernoch existieren und das was drin steht wird immer noch eine gewisse Richtigkeit über die Natur beschreiben.


Ich wundere mich wirklich manchmal, wie du die simpelsten Dinge nicht verstehst und sehr oft Birnen mit Äpfel vergleichst. Deshalb bin ich auch garnicht auf viele Dinge von dir eingegangen, weil ich manchmal anzweifele, ob es überhaupt einen Sinn hat, dir solche Dinge zu erklären und du überhaupt verstehen willst. Du willst doch wirklich nicht hier ein Mathebuch oder ein Psysikbuch mit dem Quran vergleichen?

Erstmal unterscheidet sich der Inhalt absolut und der Inhalt vom Quran sind keine Matheformeln, zu denen man jederzeit wieder (OHNE EIN BUCH) kommen könnte.

Und du hast absolut nicht verstanden, das es überhaupt garnicht um das Alter eines Buches geht, sondern um die UNVERFÄLSCHTHEIT dieses Buches über die ganzen Jahre hindurch, wo man die absolute Gewissheit darüber hat, das es uns bis heute so überliefert wurde und selbst nichtmuslimische Experten in diesem Gebiet das bestätigen.


Zitat:Wenn es um das erkennen und Glauben an Gott geht:
Du schreibst man muss wollen wenn man Gott erkennen will. Leider hat mir meine Ausbildung mitgegeben das meine Meinung und mein wollen nichts mit einer Realität zu tun hat. Gerne würde ich mir den Aufbau eines Wasserstoffatoms einfacher vorstellen, das man es einfacher beschreiben kann, einfacher ausrechnen kann. Aber leider hab ich pech gehabt und so ist das nicht. Und wenn ich das nicht akzeptiere, dann interessiert dass die Natur auch nicht.
Wenn ich fliegen will hat das auch nichts mit meinem wollen zu tun. Von Natur aus ohne Hilfe kann kein Mensch fleigen und damit muss er sich abfinden, ob er WILL oder nicht.

Das hier zeigt wieder, das du nicht verstanden hast worum es geht. Es geht garnicht um WUNSCHVORSTELLUNGEN, wie z.B. ich wünsche mir zu fliegen und dergleichen Lol

Hier geht es um die BEREITSCHAFT was die Realität darstellt anzuerkennen und es zu akzeptieren. Wenn du nicht bereit bist z.B. die Sonne als eine Realität anzuerkennen, dann wirst du alles mögliche an Ausreden suchen, damit du die Sonne leugnest und genau so verhälst du dich auch, was die Religion angeht und dein Schöpfer.

Zitat:Und mit der Religion ist das genauso:
Jemand der will kann natürlich glauben, bitte schön. Aber nur weil ich will das alles richtig und wahr ist ist es das dann auch? Ich weiß es nicht.

Es geht garnicht darum Winke


Zitat: Die einzige Möglichkeit die ich habe etwas über die Realität zu erfahren ist ein Experiment durchzuführen und diese zu verstehen. Dann kann ich von mir aussagen dass das so ist. zumindest in diesem Universum.


Ja und nichts anderes sagen wir die ja auch, das du forschen sollst, experimentieren sollst, nachdenken sollst UM DIE REALITÄT und die Wahrheit zu erkennen.

Ich gebe dir ein Beispiel. Es ist bekannt (EXPERIMENT, FORSCHUNG, ERFAHRUNG usw) das niemand die Zukunft kennt, ausser man prognostiziert. Die Gesandten Gottes jedoch haben ganz genau die Zukunft vorraussagen können. Oder auch z.B. es ist bekannt, dass ein Eimer Wasser nicht ausreicht, damit eine ganze Armee daraus Wasser schöpft zum trinken und zum waschen und am Schluß, der Eimer voll ist. Aber genau solche Dinge haben die Gesandten Gottes als Beweis für ihre Wahrhaftigkeit den Menschen gezeigt. Das ist eine ganz klare Matherechnung lieber Physiker und nur weil man nicht erkennen will, das 1+1 gleich 2 macht,
versucht man die Formel anzuzweifeln und überhaupt alles was damit verbunden ist, bis man sogar zu dem Punkt gelangt, das man seine Existenz anzweifelt. :)

Also das ist sicherlich nicht normal kann ich dir sagen. Denk3


Zitat:Nur weil in einem Buch etwas steht, und es mehr als 1 000 000 000 Menschen ließt und auswendig lernt ist es dann richtig was da drinsteht? Wie kann ich das wissen?

Jetzt habe ich dir ja schon erklärt, wie man das herausfindet. Du musst die entsprechenden Puzzel haben, die entsprechenden Teile der Formel, damit du dir dann am Schluß ein Bild machst und deshalb nicht zweifeln und VERZWEIFELN :) sondern suchen und lernen. Winke
Hast du Fragen über den Islam? Möchtest du von Studenten der Islamwissenschaft beraten werden und bist neu konvertiert? Besuche: http://www.chatislamonline.org/de
#32
(28-05-2013, 09:33 PM)Physiker schrieb: @ Abdu rRahman
Zuerst frage ich mich von welcher Wahrheit du sprichst. Denn wenn ich gar nicht weiß was das sein soll wie soll ich dann suchen?

Es ist ganz klar hier, von welcher Wahrheit wir sprechen. Von der Wahrheit, das wir einen Schöpfer haben, die Wahrheit, das Er sich offenbart hat usw.


Zitat:Zweifeln ist sehr normal, wenn wir alles blind hinnehmen würden, Versicherungsversprechungen, Liebesversprechungen, Verpsrechungen dann wäre man sehr "naiv" sagt man dazu

Daran sieht man wieder, das du falsch vestehst, was man dir sagt. Wie kann man mit einem Menschen einen dialog führen, der immerwieder Dinge aufgreift, wovon man garnicht geredet hat?

Es ist doch wirklich offensichtlich hier, das ich hier garnicht darüber gesprochen hatte, den Zweifeln ist natürlich normal in gewissen Dingen und unter bestimmten Umständen. Hatte ich etwa davon gesprochen oder hatte ich gesprochen darüber das man ALLES ANZWEIFELT, bis zu dem Grade, das man sogar seine eigene Existenz anzweifelt !?

Das ist sicherlich nicht normal Gruebel


Zitat:Ich glaube kaum dass du definieren kannst, das irgendjemand definieren kann was normal ist. Hier ist es normal Fisch zu essen, in China ist es normal Hund zu essen. Alles eine Frage der Gesellschaft, aber eine Absolute Normalität gibt es nicht.

Natürlich kann man das definieren. Schau du sagst doch selber, das in D normal ist Fisch zu essen und in China Hund. Wenn du normal nicht definieren kannst, wie kannst du dann sagen, das dies normal ist?

Wer hat auch hier von einer absoluten Normalität in ALLEN DINGEN gesprochen? Du greifst wirklich manchmal Dinge auf, worüber kein Mensch hier gesprochen hat und verwechselst Äpfel mit Birnen.

Zitat:Der letzte Satz ist dein Glaube.

Das ist nicht nur mein Glaube, sondern auch meine 100% Überzeugung.


Zitat:Aber wenn es den Gott gibt wie kannst du dir sicher sein dass alles was passiert durch den Willen Gottes geschieht.

Wenn ich überzeugt bin, das der Quran von Gott ist, dann bin ich auch überzeugt, dass alles was passiert durch den Willen Gottes geschieht, denn dies hat uns Gott offenbart.

Zitat:Anderseits welche Wahl habe ich wenn die Entscheidung doch schon feststeht und Gott das weiß. Dann ist das Leben wirklich sinnlos weil es schon von vornherein festgelegt ist.


Das Gott das weiss und so vorherbestimmt hat, was passieren wird, heißt nicht, das du keine Wahl hast und hattest. Es geht lediglich darum, das nichts geschehn kann, ohne die Erlaubnis von Gott, das heißt jedoch nicht, das man keinen freien Willen hat.

Zitat:Ich hatte dann keine Wahl als Ungläubig zu werden und Physiker zu sein und ihr auch keine Gläubig zu werden.

Doch, jeder von uns hat diese Wahl und dementsprechend hat Gott es auch vorherbestimmt und zugelassen, das dies geschieht.

Zitat:Naja wie gesagt. Gerne bin ich offen dafür aber aus sich des Wissenschaftlers und nicht aus sich wie mein menschliches Gefühl dazu steht, denn das kann mich auch betrügen.

Schönen Abend noch :D

Wir sprechen hier auch nicht von Gefühlen. Die Gefühle sind eine zusätzliche Bestätigung für die "Rechnung" die man am Schluß gemacht hat, mehr nicht.
Hast du Fragen über den Islam? Möchtest du von Studenten der Islamwissenschaft beraten werden und bist neu konvertiert? Besuche: http://www.chatislamonline.org/de
#33
Physiker, das mag dir nun völlig "übertrieben und fremd" sein, aber: Bitte unterlass das "smilen" mit dem anderen Geschlecht. Das wird in einem islamischen Forum nicht gern gesehen.
Bitte meine Beiträge nicht liken, es bringt mir weder für die Dunyah noch für die Akheerah etwas.

Allaahumma machen uns zu Mukhlisin!
#34
@al-Salafi
Kein Problem - auch wenn es nur ein Ausdruck einer Emotion ist.

Ich werden mal länger über eure Worte nachdenken, aber anscheinend leben wir in ener komplett anderen Realität, mir ist es schwer zu erklären wie ich denke. Anderseits ist es euch sicher auch schwer zu erklären wie ihr denkt. ich meine wenn ich es falsch verstehe und manche dinge versteht ihr falsch, so wie ich das gar nicht meine.

Aber vielleicht ist ja meine Denkweise ja völlig falsch und ich belüge mich selbst. Schauen wir mal.
#35
Das Problem ist doch eher, dass du in einer ganz anderen Welt lebst. Die realen Sachen, worüber sich die Menschheit eig. einig sind, verkomplizierst du und bringst aus der Physik oder Mathematik irgendwelche Beispiele.

Ich meine, wenn irgendjemand von sich selbst behauptet, dass er nicht wisse das er einen Groß-Vater hat sondern nur vermuten bzw. davon ausgehen kann, mit dem braucht man gar nicht erst über die Existenz des Schöpfers zu diskutieren. Derjenige hat ganz andere Probleme, mit denen er erst klar kommen muss....
Bitte meine Beiträge nicht liken, es bringt mir weder für die Dunyah noch für die Akheerah etwas.

Allaahumma machen uns zu Mukhlisin!
#36
(28-05-2013, 11:46 PM)Physiker schrieb: Ich werden mal länger über eure Worte nachdenken, ....

Aber vielleicht ist ja meine Denkweise ja völlig falsch und ich belüge mich selbst. Schauen wir mal.

das ist der erste schritt in die richtige richtung denke ich mal und es ist sicher kein "zufall" dass du hier gelandet bist

Zitat:Oft erlebe ich auch das Gläubige diese frage ob das wirklich wahr oder falsch ist gar nicht interessier :)

hier sind aber sehr viele die konvertiert sind oder zu ihrer religion wieder zurückgefunden haben, und bevor wir diesen schritt gegangen sind haben wir auch geforscht und nachgedacht und gesucht und gelesen....und gefunden al-hamdulillah (alles lob gebührt Allah) öffne dein herz und lass die guten gefühle zu, forsche weiter und frage auch gerne weiter

aber es ist gut dass du über diese dinge nachdenken willst, denn ich denke du musst einiges erst einmal "sacken" lassen weil es dem total widerspricht wie du bisher gedacht hast
Abdullah Ibn 'Umar,radiallahu anhum berichtete, dass der Gesandte Allahs,sallalahu aleihi wa salam sagte: "Der Muslim ist des Muslims Bruder. Ihn darf er weder unterdrücken noch zugrunde gehen lassen. Wer seinem Bruder in der Not beisteht, dem steht Allah in seiner eigenen Not bei.“.Bukhary


  


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen:
1 Gast/Gäste