Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Logische Argumente gegen Atheisten
#37
bismillah

(28-05-2013, 01:07 PM)Physiker schrieb: Hallo AnNisa

Das oben war ein Schreib fehler es sollte heißen :
Also aus meiner Sicht kommt mir die Natur sinnlos, ohne Grund vor.
Trotzdem ist das für mich kein Grund in meinem Leben KEINEN Sinn zu haben. Als ganzes ist es sinnlos, für mich persönlich aber ist es sinnvoll.

Hallo Physiker,

die Geschwister sind bereits schon auf deine Antwort eingegangen. Ich füge jetzt noch meine Ergänzung dazu:

da wir Lebewesen alle zu dieser Natur gehören, ist das Dasein von jedem Lebewesen für dich sinnlos. Aber Du siehst in DEINEM Leben einen Sinn Gruebel
Mich würde dein Sinn mal interessieren wenn es vielleicht darum geht für deine Familie zu leben, die auch irgendwann nicht mehr da sein wird, oder für deine Arbeit zu leben, die auch vergänglich ist oder nur zu experimentieren und was dannach? Wenn doch dein Herz genau so mal aufhört zu schlagen wie von uns allen irgendwann und sowieso alles auf dieser Welt ein Ende hat. Jeder Spaß und jeder Genuss hat ein Ende, jedes Glücksgefühl hat ein Ende, sogar die Zeit die von Sekunde auf Sekunde vergeht kann nicht gestoppt werden und endet von jedem irgendwann einmal.

Was denkt der Mensch von sich, was er eigentlich ist. Betrachten wir uns nur einmal sein entstehen:

Sura Al Qiyama
Meint der Mensch (etwa), daß er außer acht gelassen wird? (36) Ist er nicht ein Tropfen von Samenflüssigkeit, die ausgespritzt wird, (37) hierauf ein Anhängsel gewesen? Da hat Er erschaffen und zurechtgeformt (38) und dann daraus beide Teile des Paares gemacht, das Männliche und das Weibliche. (39) Hat dieser (Gott) nicht die Macht, die Toten wieder lebendig zu machen? (40)


Sura Al-Insan
Wir haben den Menschen ja aus einem Samentropfen, einem Gemisch erschaffen, (um) ihn zu prüfen. Und so haben Wir ihn mit Gehör und Augenlicht versehen. (2) Wir haben ihn ja den (rechten) Weg geleitet, ob er nun dankbar oder undankbar sein mag. (3)


Sura Al-Mu'minun
Wir schufen den Menschen ja aus einem Auszug aus Lehm. (12) Hierauf machten Wir ihn zu einem Samentropfen in einem festen Aufenthaltsort. (13) Hierauf schufen Wir den Samentropfen zu einem Anhängsel, dann schufen Wir das Anhängsel zu einem kleinen Klumpen, dann schufen Wir den kleinen Klumpen zu Knochen, dann bekleideten Wir die Knochen mit Fleisch. Hierauf ließen Wir ihn als eine weitere Schöpfung entstehen. Segensreich ist Allah, der beste Schöpfer. (14)



Diese Beschreibung findest du im Quran, der zu jener Zeit offenbart wurde als es noch nicht einmal Mikroskope gab geschweige denn weiter Forschungsmittel. Kann also überhaupt nicht von einem Menschen verfasst worden sein.
Aber das ist auch nur ein ganz kleiner Teil von dem was es so alles über und im Qur'an zu entdecken gibt. Wenn du WILLST.

(28-05-2013, 01:07 PM)Physiker schrieb: Wenn du Von dem Gott Sprichst wie er sich selbst beschreibt:
Leider steht da nur wie jemand (Weiß jetzt nicht wher das geschrieben hat) diesen Gott beschreibt:
Allah - es gibt keinen Gott außer Ihm.

Da stell ich mir schon die Frage wieso schreibt er denn nicht einfach in ich Form wenn er das Buch geschrieben hat, und wieso muss es erst jemand schreiben, warum kann das Buch nicht direkt von ihm kommen, sondern muss auf umwegen erst entstehen.
Vielleicht hat er seine Gründe, vielleicht kann er gar nicht anders.

So, du schreibst du weist nicht wer dieser Mensch war der diesen Gott beschreibt. Du WOLLTEST dich hier im Forum anmelden, bist nun da um zu erfahren warum Muslime so sicher an den Islam glauben können und du dieses nicht kannst. Also hast du dich hier im Forum angemeldet weil du es erfahren WILLST oder nicht willst? Willst du, lieber Physiker?

Die Geschwister haben bereits zusammengefasst geantwortet warum Allah mal in Ich- Wir oder Er Form spricht. Diese Art zu schreiben umfasst eine große Weisheit Allahs. Physiker, wenn du den Islam verstehen WILLST, dann rate ich dir auch den Qur'an (in ungefährer deutschen Übersetung) selber zu lesen und über ihn zu erfahren und die verschiedensten Schreibarten und Style kennen zu lernen. So, dass du von selbst merken kannst, dass dieses von keinem Menschen selber erfunden wurde. WILLST du es?
Jeder Mansch ob ein hoch gebildeter Mensch oder ein Bauer, der nicht viel Bildung hat ist in der Lage aus dem Quran die beinhaltende Verse zu verstehen, so dass jeder Mensch angesprochen wird.

Und dass der Qur'an über einen Engel an einen Menschen offenbart wurde ist die der Beste Weg den Allah für uns gegeben hat, denn die Gesandten sind Mensch gewesen die genau die gleichen menschlichen Bedürfnisse hatten wie wir alle Menschen auch.

Und Wir haben vor dir nur Männer gesandt, denen Wir (Offenbarungen) eingaben. So fragt die Leute der Ermahnung, wenn ihr (es) nicht wißt. (7) Wir machten sie nicht zu Körpern, die keine Speise essen, und sie waren nicht unsterblich. (8)
Sura Al-Anbiya (Kapitel. 21), Vers 7-8)

Einen Qur'an haben Wir (offenbart, den Wir in Abschnitte) unterteilt (haben), damit du ihn den Menschen in Abständen vorträgst; und Wir haben ihn wahrlich nach und nach offenbart. (106)
Sura Al-Isra (Kapitel 17) Vers 106


Die nach und nach Offenbarung hat eine große Weisheit dahinter.
Was meinst du als du ein Säugling warst, warum gab dir deine Mutter erst einmal Milch und kein Fleisch zu essen?

(28-05-2013, 01:07 PM)Physiker schrieb: Das mit Rufschädigung unter Wissenschaftlern ist bischen komplizierter als das Wissenschaftler die Gott für ein Experiment verantwortlich machen sofort ihre Karriere beenden können.

Hier ist die Grenze gesetzt, die Wissenschaftler können Forschen und experimentieren und zum Entschluss kommen dass ohne eine höhere Macht diese Prozesse von alleine nicht funktionieren. Eine Macht die der Mensch mit seinen Fähigkeiten und begrenzten Verstand wohl überhaupt nicht in der Lage ist zu erfassen. Und ein Wissenschaftler der zu dieser Erkenntnis gekommen ist darf dieses nicht unter den Leuten verbreiten, denn das Ziel ist es wohl: Eine Erklärung für alles zu finden ohne auf Gott zurück zu kommen und das ist etwas unmögliches.

(28-05-2013, 01:07 PM)Physiker schrieb: Ein weiteres Buch kann ich dir nennen das unverfäalsch aber noch nicht 1400 Jahre gelehrt gelernt,, vielleicht nicht auswendig aber selbst die die dran nicht Glauben sondern an irgendwas anderes, haben keine chance dem was in so einen Buch geschrieben steht zu entgehen!

Ein Physikbuch, oder Mathematikbuch zum Beispiel. Und sollten irgendwann die Religionen wie das Christentum Buddhistentum oder Islam vergehen, weil Religionen nunmal kommen und gehen, neue entstehen und alte aussterben, dann werden diese Bücher immernoch existieren und das was drin steht wird immer noch eine gewisse Richtigkeit über die Natur beschreiben.

Du hast den Qur'an noch nicht gelesen um zu verstehen warum es lächerlich ist den Qur'an nicht mit einem Mathebuch zu vergleichen. WILLST du es denn verstehen?
Und dennoch lieber Physiker, in Deutschland haben wir andere Mathebücher als in der USA oder in Asien. Das was überall an Mathe gleich ist sind die Formeln, auf die Menschen selber gekommen sind. Der Qur'an ist kein Astronomie-, noch Gesetz,- noch ein Geschichtsbuch, auch wenn es diese Sachgebiete beinhaltet.
Der Quran ist weder die Arbeit noch Entwicklung eines Menschens. Vom allerersten Buchstaben bis zum letzten ist es nicht weniger als Allahs Worte, ohne den Einwurf eines Menschen und somit auch des Gesandten Muhammed - Frieden sei auf ihm-. Es sind Allahs Worte, die auf der ganzen welt von Muslimen auswendig gelernt und gelehrt wird. Was ist das für ein Phänomen über so einen langen Zeitraum immernoch diese Authentizität zu bewahren. Und dieses Phänomen findst du in keiner anderen Religionen.
Ich sehe ja, dass du lesen kannst, also fehlt dir nur noch der WILLE um auch den Qur'an zu lesen und der WILLE es Verstehen zu WOLLEN.

Bitte sehr:
http://tanzil.net/#trans/de.bubenheim/1:1

(28-05-2013, 01:07 PM)Physiker schrieb: Wenn es um das erkennen und Glauben an Gott geht:
Du schreibst man muss wollen wenn man Gott erkennen will. Leider hat mir meine Ausbildung mitgegeben das meine Meinung und mein wollen nichts mit einer Realität zu tun hat. Gerne würde ich mir den Aufbau eines Wasserstoffatoms einfacher vorstellen, das man es einfacher beschreiben kann, einfacher ausrechnen kann. Aber leider hab ich pech gehabt und so ist das nicht. Und wenn ich das nicht akzeptiere, dann interessiert dass die Natur auch nicht.

Dann hat dir auch sicher die Ausbildung beigebracht, dass du ohne Wissen nicht wirklich eine Meinung haben kannst. Und dass du ohne zu Wollen auch manches im Alltag nicht machst. Vielleicht wirst du gezwungen hier im Forum zu schreiben aber ich denke das war eher dein eigener WILLE das dich angetrieben hat dich hier anzumelden.
Was die Forschungen angeht, das ist eine super Sache. Ohne forschen zu WOLLEN wird auch nicht geforscht. Und in diesen Forschungen ist es dann so - wie du auch sagst - hast eben Pech gehabt wenn der Aufbau eines Wasserstoffatoms doch nicht so ist wie du es dir vorgestellt hast. Na dann wende doch das Selbe Prinzip mit dem Islam an. Der Erste Schritt für dich wäre dann mal: Forschen zu WOLLEN Winke

(28-05-2013, 01:07 PM)Physiker schrieb: Wenn ich fliegen will hat das auch nichts mit meinem wollen zu tun. Von Natur aus ohne Hilfe kann kein Mensch fleigen und damit muss er sich abfinden, ob er WILL oder nicht.

ist doch klar, von Natur aus kann der Mensch nicht fliegen. Dein Beispiel ist auf einer total anderen Ebene. Aber der Mensch kann doch Forschen wenn er WILL und selbst wenn er fliegen möchte, so kann er die Mittel und Möglichkeiten heute zu tage nutzen und tatsächlich eine Runde fliegen, wenn er WILL.


(28-05-2013, 01:07 PM)Physiker schrieb: Und mit der Religion ist das genauso:
Jemand der will kann natürlich glauben, bitte schön. Aber nur weil ich will das alles richtig und wahr ist ist es das dann auch? Ich weiß es nicht. Die einzige Möglichkeit die ich habe etwas über die Realität zu erfahren ist ein Experiment durchzuführen und diese zu verstehen. Dann kann ich von mir aussagen dass das so ist. zumindest in diesem Universum.

Schau mal, lieber Physiker:
Der Glaube an das Jenseits beruht nicht auf blindes Glauben. Viele Menschen nehmen an, dass alle die an das Leben nach dem Tod glauben, dies aus blinder Überzeugung tun. Aber auch das Jenseits basiert auf logischen Aurgumenten. Das Jenseits ist ein logischer Glaube.

Im Qur'an gibt es mehr als hundert Verse die wissenschaftliche tatsachen beinhalten
siehe: http://www.salaf.de/quran/PDF/Wunder%20d...schaft.pdf

Viele tatsachen welche im Quran erwähnt werden, wurden in den letzten paar Jahrhunderte entdeckt. Aber die Wissenschaft ist nicht zu der Stufe gekommen, wo sie die Aussage des Qur'ans bestätigen können wenn es um das Jenseits geht.

Angenommen 80% von dem was im Quran gesagt wurde, wurde tatsächlich mit 100% als wahr bestätigt. Über die restlichen 20% macht die Wissenschaft keine kategorischen Aussagen, weil sie sich nicht zu solch einer Stufe entwickelt hat von der aus sie diese Aussage entweder bestätigen oder wiederlegen kann. Mit dem liminierten Wissen, das wir haben, können wir über die einzelnen Verse, die zu diesen 20 % gehören nicht sicherlich sagen, ob sie wahr oder falsch sind. Aber wenn 80% von den 100% der Aussagen im Qur'an wahr sind und die 20% weder bestätigt noch wiederlegt wurde, sagt mir dir Logik, dass selbst diese 20% wahr sind. Die Existenz des Jenseits, welche im Qur'an erwähnt wird, fällt in die zweideutigen 20% über die mir meine Logik sagt, dass sie wahr sind.

Das Leitbild von Frieden und menschlichen Werten ist ohne das Konzept des Jenseits nutzlos. (...) Dies ist ein Auszug von Fragen von "Antwort auf Häufige Fragen von Nichtmuslimen". Lies bitte weiter, wenn du es verstehen WILLST:

http://diewahrheitimherzen.net/forum/The...ch-dem-Tod


(28-05-2013, 01:07 PM)Physiker schrieb: Nur weil in einem Buch etwas steht, und es mehr als 1 000 000 000 Menschen ließt und auswendig lernt ist es dann richtig was da drinsteht? Wie kann ich das wissen?

Tja, woher weis man dass. Ich würde mal sagen Forsch über den Quran nach und lies den Qur'an wenn du verstehen WILLST. Es ist nicht NUR das (dass überall auf der Welt Muslime den Quran schon über 1400 Jahren auswendig lernen vom ersten Buchstaben bis zum letzen genau gleich wie er offenbart und weiter geben wurde) sondern da steckt noch ganz ganz viel mehr dahinter lieber Physiker. NUR DU hast dich nocht nicht wirklich damit beschäftigt. Winke


(28-05-2013, 01:07 PM)Physiker schrieb: Wenn du jetzt mit dem Physikbuch argumentieren willst :D
Nur weil in einem Physikbuch etwas steht und es mehr als (< 1 000 000 000 ) Menschen ließt und auswendig lernt ist es dann richtig? Naja die Flugzeuge oder Autos wurden auf dieser Grundlage gebaut, und die funktionieren, also wird da bestimmt etwas richtiges drin stehen. Ich kann selbst ein Experiment machen und mich davon überzeugen dass da was sogar richtig ist.

Ah, schön jetzt raus zu lesen, dass du doch zuerst logisch denken und dannach erst ein experiment durchführen kannst. Gruebel Aber lies mal, was noch so logisch ist (Link von oben) : http://diewahrheitimherzen.net/forum/The...ch-dem-Tod

Will dir noch in den nächsten Tagen ein kleines Geschenk machen, dir und an andere die sich noch garnicht mit dem Islam beschäftigt haben.

Schönen Tag Winke
'Wer es nicht ertragen kann eine Stunde in der Erniedrigung des Lernens zu verbringen, wird immer in der Erniedrigung der Unwissenheit verbleiben.'
- Al Asma'i radiAllahu anha

#38
Salam Aleikum,

Es gibt einen Beweis für Gottes Existenz. Es gibt unfassbar viele. Nur egal wie man euch die Beweise vorführt, ihr wollt sie nicht annehmen.
Es ist in meinen Augen unfassbar wie ein Mensch es für möglich hält, dass man z.B erst vor einer Woche erschaffen wurde, aber Gottes Worte im Koran ablehnt... Also mit unfassbar meine ich, dass ich mir einfach keinen Reim draus machen kann wie man so etwas krasses in Erwägung zieht, aber etwas was man tagtäglich im Leben beobachten kann wird als unmöglich abgestempelt?
Hast du denn zum Beispiel jemals versucht eine Verbindung zu Gott (gepriesen sei Er) herzustellen? Das finde ich persönlich nämlich am aller merkwürdigsten... Die Leute die die Existenz ablehnen, haben sich aber niemals darauf eingelassen mal einfach zu "versuchen" eine Verbindung aufzubauen. Sie lehnen es einfach ab. In diesem Fall ist dieses Verhalten aber gar nicht wissenschaftlich... Man entdeckt, man erkundet, man forscht. Aber auf eine vollkommen falschen Art und Weise (im Bezug auf Gott -gepriesen sei Er!) Wieso versucht ihr Atheisten es beispielsweise nicht einfach? Und zwar auf diese Art und Weise die im Koran niedergeschrieben ist? Wieso nicht? Wieso lehnt ihr es vorher schon ab? Der Beweis ist mitunter auch z.B der Koran. Und würdet ihr es nur aufrichtig ohne von vornherein schon alles abzulehnen einfach nur versuchen Gott näher zu kommen, so würdet auch ihr verstehen. Die Menschen verschwenden so viel Zeit mit teilweise irrsinnigen Experimenten. Aber auf ein "Experiment" was ihr Leben angeht und ihre Existenz...darauf lassen sie sich nicht ein... Also wollen sie es auch gar nicht so haben. Also leugnen sie das. Verstehst du?
Probiere es aus, wenn du meinst es ist möglich, aber es gibt keinen Beweis dafür, dann probiere es aus. Mein persönlicher Vorschlag an dich: Wende dich mit aufrichtigen Herzen der ganzen Sache zu. Mache Gebete in denen du Gott um die Wahrheit und Rechtleitung bittest & lese den Koran und versuche die Botschaft darin zu verstehen und versuche auch nur ein Jahr nach dem Islam zu leben. Und solltest du nach diesem Jahr derselben Meinung sein wie heute,... dann sehen wir weiter wie man dir helfen kann... (kleiner Scherz, nicht böse auffassen) Wenn das all die Leute die Beweise wollen aufrichtig tun würden, würden sie nach dem Jahr oder vll sogar schon früher auch beim Islam bleiben und verstehen dass es die einzige Wahrheit ist! Ansonsten erhalten diese Leute allerspätestens bei ihrem Tod den Beweis. Wir Muslime müssen nichts beweisen, genauso wenig wie es der Prophet damals tun musste. Es sind immer nur Ermahnungen gewesen für die die Glauben. Und es gibt keinen Zwang im Glauben. Und wenn jemand bevorzugt etwas zu glauben was im nichts bringt, weder Nutzen noch sonst etwas, dann soll er doch. Wir klären euch gerne weiterhin auf und stehen für Fragen bezüglich der Religion zur Verfügung.

P.s: zu den Wissenschaftlichen Angaben zum Embryo etc. woher hast du diese Quellen wenn ich fragen darf? & selbst wenn sie 100% seriös sind, weißt du dann auch woher Demokrit sein Wissen hat?

Salam Aleikum
#39
Salam Aleikum,

Hmmm... ich habe doch geschrieben dass dir niemand was beweisen muss... Es liegt dir frei zu glauben. Aber wieso versuchst du uns denn das Gegenteil klarmachen zu wollen?

Kleine Frage: Weshalb rufen die meisten Menschen wenn ihnen etwas unfassbar Gutes oder etwas unfassbar schlechtes (vll auch unerklärliches passiert) "Oh mein Gott!?"
#40
...und warum fangen menschen in not an zu beten?

Zitat:Das "mit aufrichtigem Herzen zuwenden" impliziert es zu glauben. Hast du dich je anderen Religionen mit aufrichtigem Herzen zugewandt? Anbei ich habe den Koran gelesen, komplett. Das macht es nicht besser.

schade dass du die perlen nicht entdeckt hast den qur`an muss man durch kommentare der ahadith (überlieferungen) verstehen lernen, man kann nicht den "ganzen koran" lesen und dann hat man sich mit islam beschäftigt

ich empfehle dir den film "dies ist die wahrheit"

http://www.youtube.com/watch?v=xU9TDtgvqDk

ich denke in diesem thread wurde genug diskutiert und beweise und material zum nachdenken geliefert deswegen:
closed thread
Abdullah Ibn 'Umar,radiallahu anhum berichtete, dass der Gesandte Allahs,sallalahu aleihi wa salam sagte: "Der Muslim ist des Muslims Bruder. Ihn darf er weder unterdrücken noch zugrunde gehen lassen. Wer seinem Bruder in der Not beisteht, dem steht Allah in seiner eigenen Not bei.“.Bukhary


  


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen:
1 Gast/Gäste