Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Mit kleinkind fliegen
#1
Salam_wr

ich habe ein OT Thema was mich sehr beschäftigt.
Die Familie meines Mannes lebt in Ägypten. Aus verschiedenen Gründen war es bis jetzt nicht möglich dahin zu fahren. 
Sein Vater ist für deren Verhältnisse schon sehr alt, und wir haben angst das er stirbt, bevor er mich oder unseren Sohn (22Monate) kennenlernen konnte. 
Wir wollen jetzt spontan inshaallah im Dezemeber für ca 6 Tage nach Ägypten. Das hat mehrere Gründe:
zum einen weil ich nicht noch länger aufschieben möchte meine familie kennenzulernen. Inmerhin sind wir schon 3,5 Jahre verheiratet. 
Dann natürlich der Alters- und Gesundheitszustand meines Schwiegervaters. Mir ist es sehr wichtig das Junis seinen Opa in Ägypten kennenlernt. 
Ein weiterer ist der, das wir nur ein sehr begrenztes Budget haben. Die Angebote sind momentan gut machbar. Außerdem würde unser sohn inshaallah im januar 2 werden, und somit würden dann wieder mehr kosten entstehen. 

Der Grund, der mich stocken lässt ist der, das unser Sohn komplett (bewusst) ungeimpft ist. In Deutschland war das für mich nie ein Problem, aber für Ägypten macht es mir doch ein mulmiges gefühl. Seine Familie wohnt eigentlich nördlich in einer kleinen Stadt nödlich von Kairo und ohne das ich das jetzt weiter ausführen möchte, werden wir alle in Hurghada zusammentreffen. Inshaallah.
Natürlich ist es bestimmt ein Unterschied ob wir in einer kleinen Stadt am Nildelta sind oder dem Touriort Hurghada in einem Hotel. Aber Ägypten bleibt Ägypten. Ich war noch nie dort, aber bekomme von meine Familie nur drauf... die haben mir mittlerweile echt Angst gemacht.

Inshaallah hat hier jemand bereits Erfahrungen oder kann mir die angst nehmen?
Allahu alim

barakallahu feek.
#2
(22-11-2017, 09:15 AM)UkhtiTaliba schrieb: Salam_wr

ich habe ein OT Thema was mich sehr beschäftigt.
Die Familie meines Mannes lebt in Ägypten. Aus verschiedenen Gründen war es bis jetzt nicht möglich dahin zu fahren. 
Sein Vater ist für deren Verhältnisse schon sehr alt, und wir haben angst das er stirbt, bevor er mich oder unseren Sohn (22Monate) kennenlernen konnte. 
Wir wollen jetzt spontan inshaallah im Dezemeber für ca 6 Tage nach Ägypten. Das hat mehrere Gründe:
zum einen weil ich nicht noch länger aufschieben möchte meine familie kennenzulernen. Inmerhin sind wir schon 3,5 Jahre verheiratet. 
Dann natürlich der Alters- und Gesundheitszustand meines Schwiegervaters. Mir ist es sehr wichtig das Junis seinen Opa in Ägypten kennenlernt. 
Ein weiterer ist der, das wir nur ein sehr begrenztes Budget haben. Die Angebote sind momentan gut machbar. Außerdem würde unser sohn inshaallah im januar 2 werden, und somit würden dann wieder mehr kosten entstehen. 

Der Grund, der mich stocken lässt ist der, das unser Sohn komplett (bewusst) ungeimpft ist. In Deutschland war das für mich nie ein Problem, aber für Ägypten macht es mir doch ein mulmiges gefühl. Seine Familie wohnt eigentlich nördlich in einer kleinen Stadt nödlich von Kairo und ohne das ich das jetzt weiter ausführen möchte, werden wir alle in Hurghada zusammentreffen. Inshaallah.
Natürlich ist es bestimmt ein Unterschied ob wir in einer kleinen Stadt am Nildelta sind oder dem Touriort Hurghada in einem Hotel. Aber Ägypten bleibt Ägypten. Ich war noch nie dort, aber bekomme von meine Familie nur drauf... die haben mir mittlerweile echt Angst gemacht.

Inshaallah hat hier jemand bereits Erfahrungen oder kann mir die angst nehmen?
Allahu alim

barakallahu feek.

Wa alaykum Salam wa rahmatullah wa barakatuh liebe Schwester
Mein Mann ist auch Ägypter und die Gegend wo er herkommt ist ein sehr armes Viertel in Kairo. Als ich zuletzt dort war,war meine große  2 und meine kleine 6 Monate. Die große ist ein bisschen geimpft und die kleine gar nicht. Mach dir wegen sowas on shaa Allah nicht soviele Gedanken. Somal die Kinder dort auch oft geimpft sind. Vertraue auf Allah es kann immer was sein auch sachen wo man nicht impfen kann.
Als ich mit meiner großen Tochter dort war als sie 3Monate alt war,kam sie zurück und wurde sehr krank mit Lungenentzündung und musste auf intensiv hier aber weißt du  daran ist nicht Ägypten schuld. Die Kinder können das hier genauso bekommen wie dort.
Ich finde dein Vorhaben gut somal wir beide ja mal bei Whatsapp Kontakt hatten und ich weiß wie schwierig das bei euch war .
In shaa Allah freut sich deine ägyptische Familie dort sehr und du wirst herzlich empfangen mit deinem kleinen Sohn.
O ihr , die ihr glaubt, sucht Hilfe in der Geduld und im Gebet, wahrlich Allah ist mit den Geduldigen(Sure2/143)
#3
As salamu aleikum wa rahmatullah,

Ich würde dir auch raten, dass du dir nicht so viele Gedanken bezüglich des Impfen machst, Schwester. Da gibt es eh ein großen Ikhtilaaf (unterschiedliche Meinung) unter den Gelehrten, ob es zu empfehlen ist, oder nicht und ich kenne auch genügend, welche ihre Kinder niemals geimpft haben und auch ins Ausland fliegen und nie Probleme hatten. Ägypten wird da in schaa Allah keine große Sache sein. Möge Allah dich und deine Familie beschützen und vor Krankheiten bewahren. Amin.
#4
As Salamu alaykum wa rahmatullah wa barakatuh liebe Schwester,
Bist du wieder zurück?Hat alles geklappt mit dem Flug und vorort?
Berichte doch mal in shaa Allah:)
O ihr , die ihr glaubt, sucht Hilfe in der Geduld und im Gebet, wahrlich Allah ist mit den Geduldigen(Sure2/143)
#5
Wa alaikum salam wa rahmatullahi wa barakatuh,

ja alhamdullilah. Leider. Wäre die Situation anders gewesen, wäre ich nicht wieder nach DE gekommen. ;)
Also wir sind spontan ohne unseren Sohn geflogen. Und ich finde es war die richtige Entscheidung. Wa allahu alim. 
Ich kann jetzt nur für Ägypten sprechen, aber das Land ist furchtbar dreckig und vermüllt. Die Flüsse sind so siffig und mit Abfall verklebt das es schrecklich stinkt. Es ist einfach super unhygienisch. Würden wir nach wie vor in Deutschland bleiben, käme eine Impfung nicht in Frage. Aber in Ägypten gibt es m.M eine ganz andere Infektionsgefahr. Medizin ist etwas gutes, und die dürfen wir nutzen alhamdullilah. 
Wir sind von Donnerstag bis Dienstag geflogen und es war wunderbar. Ich habe so etwas noch nie zuvor empfunden. So viele Moscheen... die Adhzane die laut über das Land hallen. Ich wurde gerade wegen meiner Bedeckung respektiert und habe vorteile genießen dürfen alhamdullilah. Hier in Deutschland werde ich beworfen, beleidigt, angegriffen und teilweise nicht mal bedient. Allahu akbar. Die leute glotzen und pöbeln einen nicht an. Männer und Frauen sind in einem respektvollen abstand zu einander. Männer und frauen sind bedeckt. Du kannst überall Quran anmachen. interessiert keinen. Einfach laut quran hören. Das war eins meiner "highlights". Egal ob im Bus, Taxi, Restaurant oder Flughafen. 
Meine Familie wohnt ca 2 Autostunden nördlich von Kairo. Flug nach Kairo wäre zu teuer gewesen. Also sind wir von Hamburg nach Hurghada geflogen und dann 8h von Hurghada nach Tanta mit einem Ägyptischen Fernbus gefahren.-und dann die Strecke auch wieder zurück. Das war die interessanteste Busfahrt meines lebens. 
Als wir in Hamburg gestartet sind und ich im Flugzeug saß, hatte ich panik. So eng und klein hatte ich mir den Sitzplatz nicht vorgestellt. Als ich dann in Hurghada wieder in den Flieger nach Hamburg stieg kam mir der platz plötzlich riesig vor: ein paar Tage in ägypten auto oder taxi fahren haben mir ein ganz neues gefühl von platz und enge gegeben. hahaha. Dort ist alles sehr eng und klein. Alhamdullilah. In diesen paar tagen war ich so glücklich. Ich habe soviel gelacht wie selten und mich so wohl und zufrieden gefühlt. Es ist dort so anders als hier. 
Meine Familie ist super. Wie Allah taala es mir damals mit meinem Mann erleichtert hat mit einander zu reden, so hat der allmächtige mir auch mit meiner familie geholfen. Ich kann zwar alhamdullilah im quran lesen aber iich behersche kein "dialog" arabisch. Aber subhanallah. Es war kein problem. Mein Mann war alhamdullilah viel mit den Männern unterwegs und ich war somit auf mich alleine gestellt. Und das war auch gut so. Meine Schwägerin und ich sind seit dem ersten moment an wie Schwestern gewesen. Sie ist mir so ähnlich und es fühlt sich an, als wäre sie meine zwillingsschwester. Obwohl wir auch keine weltliche sprache gemeinsam sprechen. Aber durch den islam sind wir beide einander nicht fremd. Ach ich mag die alle so gerne dort. Die einzelnen Städte sind teilweise sehr unterschiedlich und ich würde auch kaum woanders hinziehen als zu meinen Schwiegervater. Dort ist kilometerweit grüner acker, wenig autos/kutschen/tuktuks oder motorräder. Daher auch ruhiger. Und die luft geht total. Ich habe mich in ägypten so heimisch gefühlt. Das es zeitweise keinen Strom gab oder warm wasser auch eher schwierig ist störten mich nicht. Ich war mit dem zufrieden was ich hatte. Die leute sind nicht so oberflächlich wie ich es von deutschland gewöhnt bin. Ah da fällt mir ein, was ich auch sehr genossen habe: problemlos nach magrib raus zu gehen. Echt subhanallah. Kein problem. Keiner kommt aggresiv auf mich zu oder macht mich blöd an. Im gegenteil. Ich habe mich sehr sicher gefühlt. In Deutschland gehe ich, wenn es nicht unbedingt sein muss, nach magrib nicht mehr raus. Egal ob magrib um 4 oder 8 ist. Aus meiner Erfahrung ist es mir einfach zu gefährlich. Wir werden inshaallah im September/Oktober wieder nach Ägypten fliegen. Dann allerdings direktflug nach Kairo. Und für einen Monat. Und mit Kleinkind. Ich kann es kaum erwarten. Es war die überlegung evl nochmal im märz zu fliegen. Aber das wäre zu teuer. Dann könnten wir im herbst nicht mehr fliegen. Pro person ca 350€. Das ist so heftig. Aber kheir inshaallah. 
Ich habe mich in Ägypten verloren. Auch wenn ich nichtmal eine Woche dort war, war es mir niemals fremd. Im gegenteil. Es fühlte sich alles so vertraut an. Alhamdullilah.
#6
Alhamdulilah das freut mich total für dich. In vielen Dingen geht es mir genauso wie dir subhan Allah.
Das Leben hier als Muslime ist was ganz anderes.
Möge Allah uns allen die Hidschra ermöglichen!
O ihr , die ihr glaubt, sucht Hilfe in der Geduld und im Gebet, wahrlich Allah ist mit den Geduldigen(Sure2/143)
  


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen:
1 Gast/Gäste