Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Mitleid, Barmherzigkeit und Mitgefühl des Propheten Muhammad
#1
As Selam Alaykum rahmatullahi wa barakatuh,

Mitgefühl und Barmherzigkeit anderen gegenüber gehören zu den Dingen, die Allâh liebt und Seinen anbetend Dienenden empfiehlt. Der Prophet möge Allah ihn in Ehren halten und ihm Wohlergehen schenken sagte: „Den Barmherzigen erbarmt sich der Allerbarmer. Erbarmt euch denen auf der Erde, dann erbarmt sich euch Der im Himmel!“ Überliefert von Abû Dâwûd und At-Tirmidhî und von Al-Albânî als authentisch eingestuft.

Grundsätzlich sollen die Muslime barmherzig in ihrem Umgang miteinander sein, wohingegen sie mit Islâm-Leugnern streng umgehen können, wie es der Qurân beschreibt: „Und diejenigen, die mit ihm sind, sind den Islâm-Leugnern gegenüber streng, zueinander aber barmherzig.“ (Sûra 48:29)

Der Prophet möge Allah ihn in Ehren halten und ihm Wohlergehen schenken hatte den größten Anteil an dieser großartigen Charaktereigenschaft, denn voller Barmherzigkeit ging er mit allen um; mit Alten und Jungen, Verwandten und Nichtverwandten. Mit seinem Kind ging er ganz besonders mildtätig und barmherzig um, vom Tage seiner Geburt bis zu seinem Tod. Von Anas möge Allah mit ihm zufrieden sein wurde berichtet, dass der Prophet möge Allah ihn in Ehren halten und ihm Wohlergehen schenken sagte: „In dieser Nacht wurde mir ein Junge geboren, so gab ich ihm den Namen meines Ahns Ibrâhîm.“ Dann ließ der Prophet das Neugeborene zu sich bringen, schloss es in seine Arme und sagte, was Allâh wollte, dass er es sage. Anas fügte hinzu: „Ich habe ihn (Ibrâhîm) kurz vor dessen Tod in den Armen des Propheten möge Allah ihn in Ehren halten und ihm Wohlergehen schenken liegen sehen. Die Augen des Propheten möge Allah ihn in Ehren halten und ihm Wohlergehen schenken füllten sich mit Tränen und sagte: „Die Augen weinen und das Herz trauert, aber wir sagen nur, was unseren Herrn zufrieden stellt. Bei Allâh, o Ibrâhîm, wir sind deinetwegen in Trauer.“ Überliefert von Muslim.

Mit Barmherzigkeit und Mitgefühl ging der Prophet möge Allah ihn in Ehren halten und ihm Wohlergehen schenken auch mit seinen Enkelkindern um. In einem von Al-Buchârî und Muslim überlieferten Hadîth heißt es: „Während er betete, trug der Prophet möge Allah ihn in Ehren halten und ihm Wohlergehen schenken manchmal Umâma, die Tochter seiner Tochter Zainab. Wenn er sich niederwarf, setzte er sie ab. Wenn er wieder aufstand, nahm er sie.“ Als ihm eine seiner Töchter mitteilte, dass eines ihrer Kinder im Sterben liege, gab sie ihm das Kind. Es lag in seinen letzten Atemzügen und der Prophet möge Allah ihn in Ehren halten und ihm Wohlergehen schenken legte es in seinen Schoß und bemitleidete es. Da füllten sich seine Augen mit Tränen und Sa‘d fragte ihn: „Was ist das, o Allâhs Gesandter?“ Er möge Allah ihn in Ehren halten und ihm Wohlergehen schenken antwortete: „Das ist die Barmherzigkeit, die Allâh in den Herzen Seiner anbetend Dienenden gelegt hat. Allâh erbarmt sich von Seinen anbetend Dienenden wahrlich nur der Barmherzigen!“ Überliefert von Al-Buchârî und Muslim.

Als ein anderes Beispiel für die Barmherzigkeit des Propheten möge Allah ihn in Ehren halten und ihm Wohlergehen schenken gilt, dass er nicht lange betete, wenn er ein Kind weinen hörte. In einem von Abû Qatâda überlieferten Hadîth heißt es: "Der Prophet möge Allah ihn in Ehren halten und ihm Wohlergehen schenken sagte: «Ich stand auf zum Gebet, wobei ich vorhatte, lange zu beten, da hörte ich ein Kind weinen, so betete ich kurz, damit ich es der Mutter des Kindes nicht erschwere.»“ Überliefert von Al-Buchârî und Muslim. (Anm. d. Lektors: ein kurzes Gebet damals war länger als die „Gebete“, die heutzutage in den Moscheen verrichtet werden)

Zu den Formen der Barmherzigkeit des Propheten gehört es auch, dass er Kinder trug und mit ihnen sehr geduldig war und die mit ihnen verbundenen Strapazen ertrug. Er erteilte seiner Gemeinschaft in diesen wichtigen Aspekten bedeutsame Lektionen. Von Â`ischa möge Allah mit ihr zufrieden sein wurde folgender Hadîth überliefert: „Einmal wurde dem Propheten möge Allah ihn in Ehren halten und ihm Wohlergehen schenken ein Kind gegeben, da urinierte es auf seine Kleidung. Der Prophet ließ Wasser holen und sprengte es auf die betroffene Stelle.“ Überliefert von Al-Buchârî.

Die Gefährten kannten und lernten diese gute Charaktereigenschaft vom Propheten möge Allah ihn in Ehren halten und ihm Wohlergehen schenken und erlebten sie bei ihrem Umgang mit ihm. Mâlik ibn Al-Huwairith sagte: „Ich bin mit einigen meiner Angehörigen zum Propheten gegangen. Wir hielten uns bei ihm zwanzig Tage auf. Er ging mit uns barmherzig und liebevoll um. Als er dann bemerkte, dass wir uns nach unseren Familien sehnten, sagte er: «Geht zurück, haltet euch unter ihnen auf, lehrt sie und betet! Wenn das Gebet gekommen ist, so soll einer von euch zum Gebet rufen, und euer Ältester soll vorbeten.»“ Überliefert von Al-Buchârî.

Das sind einige der großartigen Wesensarten und edlen Charaktereigenschaften des Propheten möge Allah ihn in Ehren halten und ihm Wohlergehen schenken , denen wir folgen und sie zum Vorbild nehmen sollten. Allâh möge uns zum erfolgreichen Weg leiten!
أَمْ حَسِبْتُمْ أَنْ تَدْخُلُوا الْجَنَّةَ وَلَمَّا يَأْتِكُمْ مَثَلُ الَّذِينَ خَلَوْا مِنْ قَبْلِكُمْ مَسَّتْهُمُ الْبَأْسَاءُ وَالضَّرَّاءُ وَزُلْزِلُوا حَتَّى يَقُولَ الرَّسُولُ وَالَّذِينَ آمَنُوا مَعَه ُُ مَتَى نَصْرُ اللَّهِ أَلاَ إِنَّ نَصْرَ اللَّهِ قَرِيب ٌ

Sura 2: 214
[-] The following 2 users say Thank You to Issa Mönks for this post:
  • Bruder im Glauben, Umm Musab
[-] The following 2 users say Thank You to Issa Mönks for this post:
  • Bruder im Glauben, Umm Musab


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste