Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Mondspaltung - einer der größten Zeichen die nicht zu leugnen sind.
#1
Salam


[Bild: Moon_split-1.jpg]


Die Muslime lesen seit 1400 Jahren:

"اقْتَرَبَتِ السَّاعَةُ وَانشَقَّ الْقَمَرُ ﴿١﴾ وَإِن يَرَوْا آيَةً يُعْرِضُوا وَيَقُولُوا سِحْرٌ مُّسْتَمِرٌّ ﴿٢﴾ وَكَذَّبُوا وَاتَّبَعُوا أَهْوَاءَهُمْ ۚ وَكُلُّ أَمْرٍ مُّسْتَقِرٌّ"

Näher ist die Stunde (des Gerichts) gekommen, und gespalten hat sich der Mond.
Und wenn sie ein Zeichen sehen, wenden sie sich ab und sagen: "Fortdauernde Zauberei."Und sie erklären (es) für Lüge und folgen ihren Neigungen. Doch jede Angelegenheit ist festgesetzt. (Surah al-Qamar 1-3)


Dieses Ereignis fand in Makkah sprich vor der Hidschrah. Abdullah ibn Abbas sagt:


Die Götzendiener versammelten sich zum Gesandten Muhammad Frieden und Segen seien auf Ihm (sowie Jüdische Priester sprich die Angehörigen von Makkah) und unter ihnen war: Al-Walied ibn al-Mughirah und Abu Jahl und Haashim und Al-Aaas ibn Wa'il und al-'Aas ibn Hishaam .... (andere Namen werden genannt) und die sagten zum Propheten Muhammad Frieden und Segen seien auf Ihm: Wenn du ein ein ehrlicher bist, so spalte uns den Mond in zwei, ein Teil auf Abi Qabies und ein Teil auf Qa'qaan bzw. Berg (sprich zwischen Safaa und Marwa) dann sagte der Prophet Muhammad Frieden und Segen seien auf ihm: Werdet ihr dann glauben? Sie sagten: Ja, so war es eine Vollmond und er fragte Allah das er ihnen das gebe was sie wollten, so spaltete sich der Mond ein Teil auf den Berg soundso und der andere auf den Berg soundso (al-Bidayah wa al-Nihaayah)

Die Ahadithe dazu sind Mutawatir überliefert, sprich mannigfach ununterbrochen mit geschlossenen Sanad, sodass es verstandes-gemäß nicht zu leugnen ist, die Ahadithe die Mutawatir sind, wurden überliefert von Anas ibn Malik, Abdullah ibn Masud, Tufail ibn Abdullah (Bruder von Aa'ishaa2 ), Abdullah ibn Abbas, Djabir ibn Mut'im, Ali Abi ibn Talib, Hudhafaih mit verschiedenen ununterbrochen Ketten überlieferten dies bis zum 14. Jahrhundert zu unseren Gelehrten bis jeweilen Sanad, alle diese oben genannten Gefährten sahen es und überlieferten es weiter sodass jede Kette der Hadith unabhänig von der anderen war und sodass es unmöglich ist das es eine Lüge gewesen ist.

vielfach überliefert (mutawātir): über viele verschiedene ununterbrochene Überliefererketten ist die gleiche Information bzw. der gleiche Text überliefert. Man muss davon ausgehen, dass sich nicht alle getroffen haben, um gemeinsam die gleiche Lüge auszusinnen. Z. B.: wir wissen mit Sicherheit, dass der Zweite Weltkrieg stattgefunden hat, weil mein Großvater mir erzählt hat, dass er im Russlandfeldzug Deutschlands dabei war. Ebenso sagt eine Person in England, eine in Frankreich, eine ….. : „Mein Großvater hat mir berichtet, dass er den Zweiten Weltkrieg erlebt hat.“ Man kann nicht davon ausgehen, dass alle Großväter sich dieselbe Lüge ausgedacht haben. (von IAD Islam-Auf-Deutsch.de)

Der Begriff Mutauatir (auch Mutawatir) (“vielfach überliefert”) bezieht sich auf die Häufigkeit der Überlieferung einer islamischen Quelle und bedeutet, dass über viele verschiedene ununterbrochene Überliefererketten die gleiche Information bzw. der gleiche Text überliefert ist. Der Begriff ist in folgenden Wissenschaften von Bedeutung: Hadith, Quranwissenschaft, Aqida, Usul Al-Fiqh, Fiqh.

Sprachlich: mutauatir (arab.: متواتر) bedeutet “unablässig”, “ununterbrochen”: (تواتر المطر) es regnete ununterbrochen. Islamologisch: eine Sache wird von so vielen unabhängig in jeder Generation überliefert, dass deren Einigung auf eine Lüge unmöglich ist. Das heißt, damit eine islamische Quelle mutauatir ist, müssen folgende Bedinungungen erfüllt sein:

ununterbrochene Überlieferung
sehr viele unterschiedliche Überlieferungsketten
die Überlieferungsketten dürfen sich an keiner Stelle bei einigen wenigen treffen


Al-Khatby sagt das die Mondspaltung in der Zeit des Gesandten Frieden und Segen seien auf Ihm einer der gewaltigen Zeichen gewesen ist da es sich in dem Reich des Himmels abgespielt hat, sprich am Himmel.

Dazu gibt es auch eine Überlieferung von einem Nichtmuslim der danach Muslim geworden ist und zwar in Kerala ist ein Staat in Indien. Der Staat erstreckt sich 360 Meilen (580 Kilometer)
entlang der Malabar Küste auf der Südwestseite der indischen Halbinsel.[3] König
Chakrawati Farmas von Malabar war ein Cherakönig, Cheraman perumal von
Kodungallure. Es wird berichtet, er habe gesehen, wie der Mond sich spaltete.
Dieses Ereignis wurde in einem Manuskript dokumentiert, das in der India Office
Library in London aufbewahrt wird. Mit der Referenznummer: Arabic, 2807, 152-173.
Eine Gruppe muslimischer Händler kam auf ihrer Reise nach China durch
Malabar. Sie sprachen mit dem König darüber, wie Gott den arabischen Propheten
mit dem Wunder von der Spaltung des Mondes unterstützt hat. Der aufgeregte
König erzählte, er habe das mit seinen eigenen Augen ebenfalls gesehen, deputierte
seinen Sohn und brach nach Arabien auf, um den Propheten persönlich zu treffen.
Der Malabarikönig traf den Propheten, sprach die beiden Glaubensbekenntnisse,
lernte die Grundlagen des Glaubens, aber er verstarb auf dem Weg zurück und
wurde in der Hafenstadt Zafar in Jemen begraben.


Die Beobachtung des indischen Königs und sein Treffen mit dem Propheten
Muhammad wird auch in muslimischen Quellen berichtet. Der berühmte
muslimische Historiker Ibn Kathier berichtet, dass das Spalten des Mondes auch in
Teilen Indiens gesehen wurde.[6] Auch in den Büchern des Hadith wurde die
Ankunft des indischen Königs und sein Treffen mit dem Propheten dokumentiert.
Abu Sa’iid al-Khudri, ein Gefährte des Propheten Muhammads, sagte:

“Der indische König schenkte dem Propheten einen Krug mit Ingwer. Die Gefährten
aßen ihn Stück für Stück. Ich nahm auch ein bisschen.


Der Prophet Muhammad rezitierte diese Verse vor einer großen Gemeinschaft beim
wöchentlichen Freitagsgebet und den beiden ´Id-Gebeten. Wäre das Ereignis nie
eingetreten, hätten die Muslime an ihrer Religion gezweifelt und viele hätten sie
möglicherweise verlassen! Die Mekkaner sagten: “Euer Prophet ist ein Lügner! Der
Mond spaltet sich nie und wir sahen nie, dass er sich spaltet!” Statt dessen wurden
die Gläubigen in ihrem Glauben durch die tatsächlich folgende Spaltung des
Mondes bestärkt, und die einzige Erklärung, die die Mekkaner dafür fanden, war
´vorübergehende Zauberei!´


Es gibt keinen Gott außer Allah und Muhammad ist sein Gesandter!

Hier die Überlieferungen auf Arabisch, ihr könnt alle einzeln lesen:

http://www.dorar.net/enc/hadith?skeys=%D...ree_cat0=1




Ich möchte noch etwas zum diesem Thema beitragen und zwar über die Überlieferungen die dazu überliefert sind um euch das zu verbildlichen was Mutawatir heißt:

Also der Prophet Muhammad Frieden und Segen seien auf Ihm hat den Mond gespalten und z.b. Ibn Abbas hat das gesehen. Ibn Abbas hat z.b. 10 Schüler die das überlierten an 10 Schüler und dies an 10 Schüler bis wir Heute ankommen das einer eine Ijazah bzw. Sanad zu den Hadithbüchern hat und es weiterüberliefert.

Ibn Masud hat das z.b. gesehen und er überliefert es an 10 Schüler und die an 10 Schüler bis Heute.



Die Ahadithe dazu sind Mutawatir überliefert, sprich mannigfach ununterbrochen mit geschlossenen Sanad, sodass es verstandes-gemäß nicht zu leugnen ist, die Ahadithe die Mutawatir sind, wurden überliefert von Anas ibn Malik, Abdullah ibn Masud, Tufail ibn Abdullah (Bruder von Aa'ishaa2 ), Abdullah ibn Abbas, Djabir ibn Mut'im, Ali Abi ibn Talib, Hudhafaih mit verschiedenen ununterbrochen Ketten überlieferten dies bis zum 14. Jahrhundert zu unseren Gelehrten bis jeweilen Sanad, alle diese oben genannten Gefährten sahen es und überlieferten es weiter sodass jede Kette der Hadith unabhänig von der anderen war und sodass es unmöglich ist das es eine Lüge gewesen ist.


Anas ibn Malik z.b. gesehen und er überliefert es an 10 Schüler und die an 10 Schüler bis Heute. Abdullah ibn Masud z.b. gesehen und er überliefert es an 10 Schüler und die an 10 Schüler bis Heute., Tufail ibn Abdullah z.b. gesehen und er überliefert es an 10 Schüler und die an 10 Schüler bis Heute. , Djabir ibn Mutim z.b. gesehen und er überliefert es an 10 Schüler und die an 10 Schüler bis Heute., Ali ibn abi Talib z.b. gesehen und er überliefert es an 10 Schüler und die an 10 Schüler bis Heute., Hudhafiah z.b. gesehen und er überliefert es an 10 Schüler und die an 10 Schüler bis Heute.... sodass die verschiedenen Schüler sich nicht gekannt haben konnten da sie in verschiedenen Orten und Ländern lebten, jedoch alle das selbe nach 1400 Jahren überlieferen, was heißt dies? Das es 1. Keine Lüge sein kann und 2. Das es genau so überliefert wurde wie damals.
#2
hallo
in einer indischen überlieferung wird erzählt dass könig Schakrawarti Farmad in südindien die mondspaltung gesehen hat. als er dann später erfuhr was genau in dieser nacht geschehen ist, ist er zum islam konvertiert.
da gibt es noch einige andere überlieferungen und sogar miniaturmalereien die dieses ereignis bestätigen die ich aber im moment nicht parat habe.
#3
Salam Aleikum,

Bruder Elhanan was bezweckst du nur mit deinem Verhalten? Du weißt doch dass wir alle glauben. Und das wir die Beweise sehen und haben...
Was du äußerst sind nur Vermutungen...

Zitat.
"Darüberhinau gibt es keine Spuren das es je stattgefunden hat am Mond selber."
Zitat Ende.

...War schon mal jemand am Mond und hat das erforscht? (aber darauf will ich gar nicht hinaus). Wer sagt denn dass der Mond sich so gespalten haben muss wie genau du oder all die anderen Menschen sich das vorstellen? Der Mond könnte beispielsweise durch einen Vorgang ähnlich wie bei der Sonnenfinsternis "durch zwei" geteilt sein. Man weiß ja nicht auf was für eine Art und Weise das genau geschehen ist, oder? Man weiß doch nur, dass der Mond "in zwei" war. Zudem ist deine Quelle Wikipedia... Da kann doch rein theoretisch jeder schreiben was er will, oder?
#4
Salam aleikum

Mukhlisa der Benutzer Elhanan ist ein nichtmuslim. Möge Allah ihm rechtleiten und sein Herz für die Wahrheit öffnen.
#5
We Aleikum Salam,

Ja Bruder BintAbdullah, aber wir sind doch alle als Muslime geboren und sind doch eigentlich alle Brüder und Schwestern oder nicht? Rein theoretisch könnte Elhanan doch noch zum Islam konvertieren. Zurück zum Ursprung, so Gott will und wenn er ihn rechtleitet. Ich dachte wenn ich ihn Bruder nenne motiviert ihn das viellleicht.
Oder darf man das nicht?

Möge Allah dich rechtleiten Elhanan und dich zur Wahrheit führen.
#6
Editor
#7
(21-06-2013, 05:30 PM)Elhanan schrieb: Dein Mondwunder ist aber hochgradig umstritten und wurde weltweit nigendwo anders beobachtet und überliefert. Darüberhinau gibt es keine Spuren das es je stattgefunden hat am Mond selber. Alles was bleibt sind also Zeugenaussagen und die gibt es auch für hinduistische Milchwunder, christliche Sonnenwunder usw.
edit
Je größer das Wunder desto besser sollte auch der Beweis sein.

LG
Elhanan

du widersprichst dich selber:
Zitat:...Alles was bleibt sind also Zeugenaussagen...

damals gab es noch keine fernsehkameras, und es gibt bis heute authentische überlieferungen über dieses wunder von augenzeugen...etwas besseres gab es zu damaligen zeiten noch nicht, und da es aufgeschrieben wurde von unterschiedlichen personen bezeugt wurde, stimmt es so wie beschrieben
möge Allah dich rechtleiten!
Abdullah Ibn 'Umar,radiallahu anhum berichtete, dass der Gesandte Allahs,sallalahu aleihi wa salam sagte: "Der Muslim ist des Muslims Bruder. Ihn darf er weder unterdrücken noch zugrunde gehen lassen. Wer seinem Bruder in der Not beisteht, dem steht Allah in seiner eigenen Not bei.“.Bukhary


#8
Elhanan,als der Mond gespalten wurde, haben nicht alle daran geglaubt, das der Prophet Muhammad saw mit Gottes Hilfe den Mond gespalten hat. Sie haben dies als Zauber und Lüge angesehen. Wir glauben fest daran das der Mond gespalten wurde,ob man dir Spuren am Mond erkennt oder nicht,das ist nicht das Thema. Gott musste keine Spuren am Mond hinterlassen haben,das darauf hinweist das er gespalten wurde. Allah swt ist Allweise,Allmächtig und Allwissend und wenn er etwas beschließt so sagt Er swt nur 'sei' und es ist.


Allah sagt im Quran;

Sure 6 vers 2
Er ist es, Der euch aus Lehm erschaffen und hierauf eine Frist bestimmt hat. Und (es gibt) eine (andere) festgesetzte Frist bei Ihm; dennoch zweifelt ihr.

3
Er ist Allah in den Himmeln und auf der Erde. Er kennt euer Geheimes und euer Verlautbartes und weiß, was ihr verdient.

4
Kein Zeichen von den Zeichen ihres Herrn kam zu ihnen, ohne daß sie sich von ihm abzuwenden pflegten.

5
So erklärten sie die Wahrheit für Lüge, als sie zu ihnen kam. Aber zu ihnen werden die Nachrichten kommen von dem, worüber sie sich lustig zu machen pflegten.


Wikipedia ist nicht unsere Quelle,sondern der Quran und die sunnah. Muhammad saw ist mit vielen großen Zeichen gekommen. Elhanam hast du schon einmal den Quran gelesen. Ich rate dir den quran zu lesen und über die Verse nachzudenken.
#9
Salam


Wo bleibt dein Verstand?



[Bild: can-stock-photo_csp3241214.jpg]


Im Namen Allahs, des wahrhaftigen des liebenden Erbarmes.

Oder sagen sie: “Er ist ein Besessener?” Nein, er hat ihnen die Wahrheit gebracht, und die meisten von ihnen hassen die Wahrheit. (23:70)

Wenn ich persönlich etwas lese achte ich auf drei Sachen.


1. Der Sprecher
2. Der Inhalt
3. Die Art und Weise


1. Der Sprecher, ist er vertrauenswürdig oder nicht, wenn er nämlich nicht vertrauenswürdig ist sondern z.b.
ein Lügner, so wird er Wahrheiten mit Lüge mischen und ich werde es nicht unterscheiden können, deshalb lehne
ich dich ab und diese Seite. Ich kenne dich nicht und die Seite die du geschickt hast,
ist eine typische Seite von Laien die über den Islam so gut wie nur Vorurteile kennen. Also wenn
der Sprecher nicht vertrauenswürdig ist, was zählt dann der Inhalt?

2. Ich glaube an Allah und bezeuge das er die Wahrheit gesprochen hat und ich bezeuge das du ein Lügner bist
und die Seite ebenfalls.

3. Ich lege dir ans Herzen dich ausführlich (!) ohne Vorurteile (!) mit "außenstehenden" Informationsquellen,
sich mit den Islam zu beschäftigen, dann wirst du nämlich wissen das es die Wahrheit ist.


Jetzt jedoch eine kleine
Widerlegung deines Beitrages.


1. Ich bin schockiert. Ich war sehr gespannt was ich da zu "wiederlegen" habe, und ich frage mich nun
ob das ein Witz ist?! Auf dieser Seite wird nur darauf eingegangen wie der Indische König hieß und welcher
es nun gewesen ist, wobei zu vermerken ist das er und sein Sohn ebenfalls gleiche Namen hatten und der Name
sprich sein voller Name, nicht unbedingt authentisch überliefert wird, ist gut möglich, das Manuskript von Dr. Hamidullah
spricht jedoch von einem gewissen König und in den reinen überprüften Ahadith wird das auch bestätigt. Zwei sehr unabhängige
Quellen mit dem selben Sinn bzw. Inhalt dessen, mit verschiedenen Namen deutet nur darauf hin, das der Name nicht korrekt überliefert
wurde, jedoch habt ihr immer noch ein Problem und zwar die Überlieferung.

2. Ich bin grade echt baff, auf der Seite steht echt sinngemäß das die Mondspaltung kein Wunder war, sondern mehr oder
weniger ein Naturnachtschauspiel?! Kommen wir auf das wesentliche zurück und ich betone, ich werde nicht mit dir diskutieren da ich
weder dich (den Sprecher) noch dein Wissen (Inhalt) kenne und sich hinter dir jeder verstecken kann, einer der überhaupt gar nichts
vom Islam weiß oder nur von da und von da etwas aufgeschnappt hat. Wenn mir ein Wolf verkleidet als Katze auftaucht, soll ich ihn zuhause rein lassen oder erst Mal mich über ihn informieren?

3. Die Ahadithe darüber, die sind alle (!) mutawatir (!) überliefert (!) und das könnt ihr niemals leugnen, jedoch wie soll ich euch
nun erklären was mutawatir ist, wenn ihr schon voreingenommen seit und die Wahrheit nicht akzeptieren möchtet? Ich habe von meinem Lehrer gelernt (Professor und Lehrer in Psychologie) das zwei Sachen niemals miteinander passen bzw. gleichzeitig funktionieren können. Und zwar das erste: Gefühl und Gedanke, sprich wenn ich etwas fühle wie Angst, oder Liebe oder Hass, so wird mein "verstehen" bzw. mein denken gesperrt, denn es kann nicht sein das ein Gefühl gleichzeitig mit einem Gedanken hinein geht, deshalb versperrt der Hass und die Feindseligkeit usw vielen Menschen das "nachsinnen" über den Islam.



(Mutwatier = Der Verstand schließt es somit aus das der Qur'ân irgendwo ein Fehler zeigt außerdem versprach Allah selbst die Bewahrung im Qur'ân.

vielfach überliefert (mutawātir): über viele verschiedene ununterbrochene Überliefererketten ist die gleiche Information bzw. der gleiche Text überliefert. Man muss davon ausgehen, dass sich nicht alle getroffen haben, um gemeinsam die gleiche Lüge auszusinnen. Z. B.: wir wissen mit Sicherheit, dass der Zweite Weltkrieg stattgefunden hat, weil mein Großvater mir erzählt hat, dass er im Russlandfeldzug Deutschlands dabei war. Ebenso sagt eine Person in England, eine in Frankreich, eine ….. : „Mein Großvater hat mir berichtet, dass er den Zweiten Weltkrieg erlebt hat.“ Man kann nicht davon ausgehen, dass alle Großväter sich dieselbe Lüge ausgedacht haben. (von IAD Islam-Auf-Deutsch.de)

Viele Qurangelehrten haben selbst eine Qurankette bis zum Prophet Muhammad Frieden und Segen seien auf ihm selbst, das nennt man "Sanad zum Propheten" Sallaahu 3aleihi wa sallam mit den Überlieferungen.


Wieso nimmt ihr
eine mehrdeutige Aussage von einem und lässt die Überlieferungen die sich zweifelsohne auf die Realität dessen beziehen tuen, ebenfalls
wie die Logik! Als der Prophet Muhammad (Frieden und Segen seien auf Ihm) den Mond mit Allahs Erlaubnis spaltete, sahen es die Ungläubigen und die Muslime. Anschließend später als er die Hadsch al-Wadaa' gemacht hat, waren vor ihm ca. 100 000 Gefährten, alle diese kannten und lasen tag täglich die Verse aus der Surah al-Qamar und keiner kam auf die Idee zu fragen: "he, das ist doch gar nicht stattgefunden, was redet ihr da"; außerdem ist das nur eins (!) von vielen Wunder.


Der Prophet Muhammad rezitierte diese Verse vor einer großen Gemeinschaft beim wöchentlichen Freitagsgebet und den beiden ´Id-Gebeten. Wäre das Ereignis nie eingetreten, hätten die Muslime an ihrer Religion gezweifelt und viele hätten sie möglicherweise verlassen!


Ein Skeptiker könnte fragen, ob es irgendeine unabhängige historische Quelle gibt, die erwähnt, dass sich der Mond jemals spaltete. Außerdem sollten Menschen auf der ganzen Welt dieses wunderbare Ereignis gesehen und davon berichtet haben.

Die Antwort auf diese Frage besteht aus zwei Teilen:.

Erstens: Es können nicht alle Menschen auf der Welt gesehen haben, denn in vielen Teilen der Welt war gerade Tag, späte Nacht oder früher Morgen. Die folgende Tabelle wird dem Leser eine Vorstellung von den Weltzeiten, wenn es in Mekka 9 Uhr abends ist



Mekka

9:00 pm

Indien

11:30 pm

Perth

2:00 am

Reykjavik

6:00 pm

Washington D.C.

2:00 pm

Rio de Janeiro

3:00 pm

Tokyo

3:00 am

Peking

2:00 am



Auch ist es nicht zu erwarten, dass eine große Zahl von Menschen in verschiedenen Ländern den Mond zu genau der gleichen Zeit beobachteten. Sie hatten dazu keinen Grund. Selbst wenn es manch einer tat, heißt das nicht, dass die anderen ihm Glauben schenkten und es irgendwo niederschrieben, insbesondere nicht in Zivilisationen, die nicht einmal ihre eigene Geschichte aufgeschrieben haben. Außerdem wurde es sehr viel in Indien überliefert, siehe [6] ‘Al-Bidaya wal-Nihaya,’ von Ibn Kathir, vol 3, S. 130.


Ich gebe dir ein Ratschlag und höre auf ihnen sonst wirst du ein sehr schwieriges Leben haben mein Freund, im Diesseits und im Jenseits.

1. Öffne dein Herz und schalte alle Vorurteile ab

2. Lies den Qur'an und sinne darüber nach

3. Schau dir die Schöpfung an und sinne darüber nach


Sprich: "lch mahne euch nur an eines: daß ihr euch ernsthaft mit Allahs Sache - zu zweit oder einzeln - befaßt und dann nachdenken sollt. Es ist in eurem Gefährten (dem Propheten) keine Besessenheit; er ist für euch nur ein Warner vor einer bevorstehenden strengen Strafe." 34:46


Er ist es, Der das Buch (als Offenbarung) auf dich herabgesandt hat. Dazu gehören eindeutige Verse - sie sind der Kern des Buches - und andere, mehrdeutige. Was aber diejenigen angeht, in deren Herzen (Neigung zum) Abschweifen ist, so folgen sie dem, was davon mehrdeutig ist, im Trachten nach Irreführung und im Trachten nach ihrer Mißdeutung. Aber niemand weiß ihre Deutung außer Allah. Und diejenigen, die im Wissen fest gegründet sind, sagen: "Wir glauben daran; alles ist von unserem Herrn." Aber nur diejenigen bedenken, die Verstand besitzen. 3:7



[17:15]
Wer der Rechtleitung folgt, der ist nur zu seinem eigenen Vorteil rechtgeleitet. Und wer irregeht, der geht nur zu seinem Nachteil irre. Und keine lasttragende (Seele) nimmt die Last einer anderen auf sich. Wir strafen nicht eher, bis Wir einen Gesandten geschickt haben.


Und sie verleugneten sie, obwohl sie selbst davon überzeugt waren, aus Ungerechtigkeit und Überheblichkeit. So schau, wie das Ende der Unheilstifter war 27:14



Wenn du den meisten von denen, die auf der Erde sind, gehorchst, werden sie dich von Allahs Weg ab in die Irre führen. Sie folgen nur Mutmaßungen, und sie stellen nur Schätzungen an. (6:116)

Sag: Habt ihr (irgendein) Wissen, das ihr uns vorbringen könnt? Ihr folgt ja nur Mutmaßungen, und ihr stellt nur Schätzungen an. (6:148)

Und die meisten von ihnen folgen nur Mutmaßungen. Aber Mutmaßungen nützen nichts gegenüber der Wahrheit. Gewiß, Allah weiß Bescheid über das, was sie tun. (10:36)

Kurz und knapp: Das ist keine Widerlegung, selbst wenn man es so nennen
möchte, sondern nur "Um die Beweise" rum hüpfen.


[/b]

(21-06-2013, 05:30 PM)Elhanan schrieb: Dein Mondwunder ist aber hochgradig umstritten und wurde weltweit nigendwo anders beobachtet und überliefert. Darüberhinau gibt es keine Spuren das es je stattgefunden hat am Mond selber. Alles was bleibt sind also Zeugenaussagen und die gibt es auch für hinduistische Milchwunder, christliche Sonnenwunder usw.
edit
Je größer das Wunder desto besser sollte auch der Beweis sein.

LG
Elhanan


Wir unterscheiden zwischen "Fiktionen" die vom Teufel kommen und Sachen, die der Teufel nicht ändern könnte, da er keinen Einfluss darauf hat. Du musst erst Mal richtig definieren was Wunder heißt, ein Wunder ist eine Sache die uneingeschränkt von Zauberei und Einwirkungen der Dschinn stattfindet, ebenfalls keine Fiktion sein kann und nur darauf zu schließen ist, das es von Allah sein kann, wie die Mondspaltung.
  


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen:
1 Gast/Gäste