Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Reicht es ein guter Mensch zu sein? ( Paradies )
#1
Liebe community,


da ich mir viele gedanken mache über die hölle, gott, das paradies... wollte ich fragen ob es denn reicht ein guter mensch zu sein oder muss ich zum islam konvertieren um ins paradies zu kommen?

das wäre ein sehr wichtiger punkt. bitte antwortet mir :-)


liebe grüße an alle!
#2
Salam


Lieber Gast, erst ein Mal herzliches Willkommen. Gott hat sich zu uns geführt, Schicksal. Folgende Passagen
oder Videos die ich dir kurz als Information schicke sind für dich vielleicht von großer Bedeutung, viel Erfolg
und Glück im weiteren Leben.













und niemals vergessen:

7:117 Wie böse ist das Gleichnis der Leute, die Unsere Zeichen für Lüge erklärten und sich selbst Unrecht zu tun pflegten!

&

23:62

Wir erlegen keiner Seele mehr auf, als sie zu leisten vermag. Und bei Uns ist ein Buch, das die Wahrheit redet, und es wird ihnen kein Unrecht zugefügt.

30:44

Wer ungläubig ist, dessen Unglaube geht zu seinem (eigenen) Nachteil. Und wer rechtschaffen handelt, bereitet sich selbst die Lagerstatt vor,

30:35

damit Er denjenigen, die glauben und rechtschaffene Werke tun, aus Seiner Huld vergelte. Gewiß, Er liebt nicht die Ungläubigen.

50:28

Er (Allah) wird sagen: "Streitet nicht miteinander vor Mir, wo Ich euch doch die Androhung vorausgeschickt habe.


50:29

Das Wort wird bei Mir nicht abgeändert, und Ich bin keiner, der den Dienern Unrecht zufügt."
#3
hallo mandy

Zitat:da ich mir viele gedanken mache über die hölle, gott, das paradies... wollte ich fragen ob es denn reicht ein guter mensch zu sein oder muss ich zum islam konvertieren um ins paradies zu kommen?

finde ich sehr gut dass du dir überhaupt gedanken machst und möge Allah dich auf den richtigen weg führen!

unser schöpfer hat den islam für uns als letztgültige religion ausgewählt

5.3..... Heute habe Ich euch eure Religion vervollkommnet und Meine Gunst an euch vollendet, und Ich bin mit dem Islam als Religion für euch zufrieden. ....

3.85. Wer aber als Religion etwas anderes als den Islam begehrt, so wird es von ihm nicht angenommen werden, und im Jenseits wird er zu den Verlierern gehören.



der quran wurde nicht umsonst offenbart, er zeigt den menschen das was ihr schöpfer von ihnen verlangt damit sie mit dem paradies belohnt werden

es gibt leute die haben viel gesündigt, durch das glaubensbekenntnis wurden sie gereinigt von all ihren sünden und sind so gereinigt kurz darauf gestorben...

das 5 malige gebet, der prophet sallalahu aleihi wa salam hat gesagt:
"Stellt euch vor, jemand von euch hätte vor seiner Haustür einen Fluss, in dem er fünfmal am Tage baden würde würde dann etwas von seinem Schmutz an ihm zurückbleiben?"Die Leute antworteten: "Nichts von seinem Schmutz würde an ihm zurückbleiben."Der Prophet sagte:"Genauso ist es mit den fünf Gebeten, durch die Allah die Sünden tilgt." bukhary

alles hat einen sehr tiefen und schönen sinn im islam,alle ge- und verbote haben weisheiten in sich die wir manchmal erst später verstehen, aber es lohnt sich damit tiefer zu beschäftigen

möge Allah dich rechtleiten!
Abdullah Ibn 'Umar,radiallahu anhum berichtete, dass der Gesandte Allahs,sallalahu aleihi wa salam sagte: "Der Muslim ist des Muslims Bruder. Ihn darf er weder unterdrücken noch zugrunde gehen lassen. Wer seinem Bruder in der Not beisteht, dem steht Allah in seiner eigenen Not bei.“.Bukhary


#4
bismillah


Hallo liebe Mandy

(21-08-2013, 11:29 AM)Mandy schrieb: da ich mir viele gedanken mache über die hölle, gott, das paradies... wollte ich fragen ob es denn reicht ein guter mensch zu sein oder muss ich zum islam konvertieren um ins paradies zu kommen?

schön zu lesen, dass du dir Gedanken über das Dies- und Jenseits machst.
Möchte dir dieses zum Lesen zeigen. Denn was bedeutet eigentlich ein guter mensch zu sein. Das, was für manche Menschen gut ist, ist für andere schlecht und umgekehrt, doch wer setzt den Maßstab für das Gute oder Schlechte?

Hier geht es um das Jenseits und um das Konzept, welches diese Angelegenheit erläutert:

http://diewahrheitimherzen.net/forum/The...s+jenseits


Nun weist du, dass die Taten die jeder Mensch von uns macht nicht verloren gehen sondern es wird ein Tag kommen an diesen man zu Allah zurück gebracht wird und das vorfindet, was man vorrausgeschickt hat. Was haben uns die Taten genutzt, wenn wir jedoch unseren Schöpfer geleugnet haben. Von wem sollen unsere Taten belohnt werden, wenn wir sie nicht im Namen unseres Schöpfers verrichten sonden für die Menschen, obwohl es nicht die Menschen sind, die uns unseren Lohn im Jenseits geben.
Welchen Sinn hat denn unser Leben auf dem Diesseits? Ist diese Tat denn nicht die übelste die es überhaupt gibt? Denn den Schöpfer zu leugnen zeigt eine sehr schlechte Eigenschaft des Menschens dar. Es kann sein, dass der Mensch seinen Schöpfer noch nicht erkannt hat, aber auf dem Weg ist die Antwort auf seine Fragen zu finden aber andere wiederum leugnen bewusst ihren Schöpfer ab und zeigen somit eine schlimme Charaktereigenschaft: HOCHMUT. Man ist gut zu den Geschöpfen aber erkennt denjenigen nicht an, der uns diese Gnaden gab obwohl wir genau wissen, dass das Leben nicht von uns abhängt und jedes Lebewesen nur für eine kurze Zeitspanne auf dieser Erde lebt und wir dann zurrück gebracht werden?


Allah sagt sinngemäß in Sura Al Adiyat
Der Mensch ist seinem Herrn gegenüber wahrlich undankbar, (6)
und er (selbst) ist darüber wahrlich Zeuge. (7)
Und er ist in seiner Liebe zum (eigenen) Besten wahrlich heftig. (8)
Weiß er denn nicht? Wenn durchwühlt wird, was in den Gräbern ist, (9)
und herausgeholt wird, was in den Brüsten ist,... (10)
ihr Herr wird an jenem Tag ihrer wahrlich Kundig sein. (11)



Sura Al-An'am Vers 151
Sprich: „Kommt her, ich will verlesen, was euer Herr euch verboten hat: Ihr sollt Ihm nichts zur Seite stellen und den Eltern Güte erweisen; und ihr sollt eure Kinder nicht aus Armut töten, Wir sorgen ja für euch und für sie. Ihr sollt euch nicht den Schändlichkeiten nähern, seien sie offenkundig oder verborgen; und ihr sollt niemanden töten, dessen Leben Allah unverletzlich gemacht hat, außer wenn dies gemäß dem Recht geschieht. Das ist es, was Er euch geboten hat, auf dass ihr es begreifen möget.[6:151]



Sura An-Nisa Vers 36
Und dient Allah und setzt Ihm nichts zur Seite; und seid gut zu den Eltern und zu den Verwandten, den Waisen, den Armen, dem Nachbar, sei er verwandt oder aus der Fremde, dem Begleiter an der Seite, dem Sohn des Weges und zu dem (Sklaven), den ihr von Rechts wegen besitzt. Seht, Allah liebt nicht den Hochmütigen und Prahler ,[4:36]



Hast du dich bereits mit dem Islam auseinander gesetzt oder wolltest du nur grob allgemein Fragen, wie es aus der Sicht des Islam ist?

LG

AnNisa
'Wer es nicht ertragen kann eine Stunde in der Erniedrigung des Lernens zu verbringen, wird immer in der Erniedrigung der Unwissenheit verbleiben.'
- Al Asma'i radiAllahu anha

  


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen:
1 Gast/Gäste