Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Schiiten
#1
Assalamu Aleikum;

Passt zwar nicht ganz ins Forum „Andere Religionen“, da es sich um eine islamische Abspaltung handelt, aber ich stelle es trotzdem hier rein, weil es keine andere Alternative gibt.

Schiiten beten, fasten, sagen die Shahada, zahlen Zakat und pilgern nach Mekka. Im Gegensatz zu den Sunniten glauben sie aber an das Imamat von auserwählten Mitgliedern der Ahli Bayt (Familie des Propheten, Sallallahu Aleyhi Wa Salam). Sie gehen von der Vorstellung aus, dass Allah zu jeder Zeit der Menschheit einen Imam bzw. Propheten auf die Welt gesandt hat. So ist lässt sich auch die Verehrung des „verborgenen 12 Imam“ (der schiit. Mahdi) erklären. Der Mahdi ist nach schiitischer Auffassung vor ca. 1300 Jahren verschwunden und da die Welt nach schiitischer Lehre nicht ohne Imam sein kann, glauben sie, dass er seit damals irgendwo auf seine Rückkehr wartet. Die schiitischen Geistlichen des Iran sind, sozusagen, seine Stellvertreter. Die schiitische Abspaltung ist viel hierarchischer strukturiert, als Ahli Sunnah wal Jamaah. Ihrer Ansicht nach muss man in Rechtsfragen einem Marja folgen (z.B. Ayatollah Sistani, Ayatollah Khamenei). Die Shia selbst ist jedoch in mehrere Gruppen zerfallen, z.B. Zaiditen (5-er Shia, die den Sunniten nahe stehen), Ismailiten (7-er Shia) und die bekannte 12-er Shia. Sondergruppen mit schiitischem Einschlag sind die Alawiten in Syrien und die Aleviten in der Türkei.

Einige Unterschiede gibt es auch, was das Gebet anbelangt. So lassen Schiiten die Arme beim Gebet hängen, fügen eigene Duas während es Gebets ein, geben den Salam am Ende nicht nach links und rechts, sondern klatschen mit den Händen auf die Schenkel und sagen dabei Allahu Akbar. Atahiyyatu lillahi wa salawatu… sagen sie auch nicht. Sie beten auf Tonstücken, meistens aus Kerbala. Beim Adhan erwähnen sie auch noch Ali (r.a.). Meistens legen Schiiten die 5 Pflichtgebete zusammen, so dass sie auf nur 3 Gebetszeiten kommen.

Der größte Unterschied zwischen Sunniten und Schiiten liegt im Glauben an die Nachfolge des Gesandten (Sallallahu Aleyhi Wa Salam). Ihrer Meinung nach war Ali (r.a.) vom Propheten bestimmt worden, aber von den Kalifen Abu Bakr, Umar und Usman (r.a.) betrogen worden. Jedoch hat Ali (r.a.) selbst viele Jahre in der Regierung eben dieser Kalifen gedient! Wie ist es daher für Schiiten erklärbar, dass er solange wegen dieses angeblichen Unrechts geschwiegen hat? Wäre tatsächlich Ali (r.a.) vom Propheten als erster Nachfolger bestimmt worden, so hätte er nicht schweigen dürfen und sein Recht einfordern müssen.

Aus den Hadithen ist erkennbar, dass der Gesandten (Sallallahu Aleyhi wa Salam) sowohl Ali (r.a.) und Ahli Bayt, als auch seine engsten Sahaba, Abu Bakr, Umar und Usman, (r.a.) geliebt hat. Wie kann es also sein, dass man diese Sahaba als Betrüger hinstellt? Dies würde bedeuten, dass der Gesandte (Sallallahu Aleyhi wa Salam) selbst unglaubwürdig gewesen wäre. Gerade auch deshalb weil der Prophet (Sallallahu Aleyhi wa Salam) seine Töchter an diese Männer verheiratet hat und Abu Bakr indirekt im Quran erwähnt wird. Daher ist die schiitische Argumentation unlogisch und befremdlich.

Liest man schiitische Texte, so erkennt man bald, dass deren Din aus Trauer, Missgunst und ständigen Anschuldigungen gegenüber der Sahaba besteht. Alles Praktiken, die dem Gottesdienst nicht zuträglich sind. Basierend auf der Vorstellung eines Imamats, dass in der Form, wie sie es glauben, nicht ein einziges Mal im Quran erwähnt wird! Vergesst nicht, das Imamat ist eine Säule des Iman bei den Schiiten – und wird kein einziges Mal im Quran erwähnt! Alle anderen Säulen des Iman werden hingegen oft und unmissverständlich erwähnt. Damit hat der schiitische Din eine große Lücke. Ihrer Meinung nach gibt es immer einen Imam auf der Erde. Jedoch gab es eine Periode, abgesehen von der "mysteriösen Verborgenheit" des 12 Imams, wo dies eindeutig nicht der Fall war. Und das war die Zeit zwischen Jesus (Aleyhi Salam) und Muhammad (Sallallahu Aleyhi Wa Salam).

Der schiitische Glauben beinhaltet auch Bittgebete an den 12 Imam und andere Persönlichkeiten. Ich habe mal gelesen, dass manche Schiiten dem 12 Imam eine Flaschenpost schreiben. Ob das offizielle schiitische Lehre, oder nur Dalala-Volksglauben ist, weiß ich nicht. Tatsache ist aber, dass Grabstätten der schiitischen Heiligen als Pilgerstätten genützt werden, ähnlich der Sufi-Gräber in anderen Ländern. Sicher wird in der Verehrung der Toten oft übertrieben. Das Ausbauen von Grabstätten zu Wallfahrtszwecken ist nämlich ein Brauch der Christen und ein Grund dafür, warum diese in die Irre gingen.

Auch der schiitische Vorwurf an die Sunniten, dass wir angeblich Ahli Bayt nicht lieben, ist zumindest aus meiner Sicht, falsch. Ich liebe Ali, Fatima, Hassan und Hussein (r.a.) und jeder aufrichtige Gläubige wird dies auch tun. Bis jetzt ist mir noch kein Sunnit aufgefallen, der diese Menschen gehasst hat. Obwohl es mal eine Gruppe namens Nawasib gegeben hat, die dies getan hat. Aber der Islam ist die Religion der Mitte. Weder übertreiben wir in der Verehrung von Ahli Bayt, noch verdammen wir sie. Die Konflikte, die es zwischen Ali, Aischa, Muawiya (r.a.) etc. gegeben hat, mögen traurig gewesen sein. Jedoch sind dies Probleme, wie sie in jeder Familie, Gemeinschaft, etc. auftreten können. Das ist menschlich und Ahli Bayt und Sahaba waren auch nur Menschen. Möge uns dies nicht vom Ziel, dem Gottesdienst und der Verkündigung des Tauhid abhalten.

Möge Allah die Wirrsal beenden und die Menschen zur Einheit Allahs rechtleiten. Falls ich etwas Fehlerhaftes geschrieben habe, möge Allah mir vergeben.

Wa Salam.
"Rufe zum Weg deines Herrn mit Weisheit und schöner Ermahnung auf, und streite mit ihnen auf des beste Art." (Quran 16, Vers 125)
#2
Salam

danke für die Informationen Bruder. Ich hab dazu allerdings eine Frage, und zwar wie fasten die denn? Gibts da auch Unterschiede?

Wasalam


Du hoffst auf Erfolg und folgst nicht seinem Weg.
Wahrlich, ein Schiff segelt nicht auf trockenem Land.

#3
Assalamu Aleikum;

Die Shia fastet auch im Ramadan. Nur Aleviten machen das normalerweise nicht im Ramadan, sondern die haben ein paar eigene Fastentage.

Wa Salam.
"Rufe zum Weg deines Herrn mit Weisheit und schöner Ermahnung auf, und streite mit ihnen auf des beste Art." (Quran 16, Vers 125)
#4
also die schiiten kommen auch ins paradies ?

und die aleviten?
wen ein alevite genau so fastet, betet wie die sunniten, kan man sie noch als alevite bezeichnen ?

as salam taner
#5
Assalamu Aleikum;

Wer am Tauhid und der vollständigen Lehre des Islam festhält, nichts davon verwirft und rechtschaffen handelt, kommt inschaAllah ins Paradies. Wenn Menschen, egal ob Sunniten, Schiiten, Ahbasch, Sufis, etc. Shirk oder großen Kufr begehen, so sind sie vom Islam weg. Die Konsequenz dieser Sünde ist bekannt, da Shirk die einzige Sünde ist, die Allah nicht vergibt.

Wir können sagen, dass dies oder jenes Shirk oder Kufr ist. Aber gleichzeitg sollten wir uns hüten, Anhänger einer Gruppe verallgemeinernd in einen Topf zu werfen. Wir sollten Gruppen, bei denen wir Bida (Neuerungen in der Religion) sehen, oder die Sachen machen, die vielleicht Kufr sind, meiden. Aber wir sollten sie nicht verallgemeinernd zur Hölle verurteilen. Die Herzen kennt nur Allah.

Was die Aleviten betrifft, so gibt es unter ihnen welche, die ganz vom Islam weg sind. Die glauben an eine Art "mystische Dreifaltigkeit" zwischen Allah, Muhammad und Ali und daran, dass Gott in jedem Menschen inkarniert. So wie es viele abgeirrte Gruppen glauben. Diese beten nicht, fasten nicht im Ramadan und sind gegen die Sunnah. Eine andere Gruppe von ihnen ähnelt mehr der 12-er Shia des Iran. Und wieder andere sind sogar Atheisten und Kommunisten.

Und wer von den Menschen anhand der islamischischen Offenbarung handelt, wird inschaAllah gerettet werden. Es liegt nicht an uns, die Menschen zu beurteilen. Unsere Aufgabe ist nur, die Botschaft zu überbringen. Die Entscheidung über die Menschen liegt bei Allah.

Wa Salam.
"Rufe zum Weg deines Herrn mit Weisheit und schöner Ermahnung auf, und streite mit ihnen auf des beste Art." (Quran 16, Vers 125)
#6
Trotzdem ist die Shia eine Sekte...

Und falsch ist sie auch noch.

Und wir sollten die Shiiten in Ruhe lassen, und sie ebenso als Muslime bezeichnen.

Wir dürfen auf diese Shiiten kein Takfir aussprechen.

Möge Allah s.t. uns vor den 72 anderen falschen Gruppen schützen und uns davor bewahren. Amin.

Möge Allah s.t. die Shiiten rechtleiten. Amin
#7
salam alaykum wr ALLAH wb

moege ALLAH uns for den falschen sekten schuetzen
und uns im diesseits und im jenseits gutes geben...

AMIIIIN


Angehängte Dateien
.pdf   Die_Wahrheit_ueber_die_Schia.pdf (Größe: 255.79 KB / Downloads: 675)
Sura AlAnfal
39 Und kaempft gegen sie, damit keine Verführung mehr stattfinden kann und (kaempft,) bis sÙ†mtliche Verehrung auf Allah allein gerichtet ist. Stehen sie jedoch (vom Unglauben) ab, dann, wahrlich, sieht Allah sehr wohl, was sie tun.
  


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen:
1 Gast/Gäste