Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
SchweineFleisch für Christen VERBOTEN!...
#1
Salam u alaikum wr wb...

habe hier ein Beweis aus der Bibel rausgesucht, essen von SCHWEINEFLEISCH ist VERBOTEN... selbst für Christen!...


Bibel nach Martin Luther
3.Mose 11 ( 7 )

Das Schwein den es hat wohl durchgespaltene Klauen, ist aber kein Wiederkäuer, darum soll es euch unrein sein ! Vom Fleisch dieser Tiere dürft ihr weder essen noch ihr Aas anrühren den sie sind euch unrein.


wa aLaikum salam wr wb...

Schwester im Diiin...
[-] The following 2 users say Thank You to *Umm-Saiiifullah* for this post:
  • , UmmZulekha
[-] The following 2 users say Thank You to *Umm-Saiiifullah* for this post:
  • , UmmZulekha
#2
Salam

da fragt man sich nun mal wieso diese menschen dann nochweiterhin schweinefleisch esseN?
wen man das dene vorlegt sag man es sein ein alter testament es ist nicht mehr wahr

barak.allahu fiki schwester
Wasalam
Genau so wie du deinen Körper mit Nahrung ernährst.....so ernähre deine SEELE mit dem WISSEN über ISLAM
#3
(15-03-2009, 07:42 PM)Nuriyya schrieb: Salam

da fragt man sich nun mal wieso diese menschen dann nochweiterhin schweinefleisch esseN?
wen man das dene vorlegt sag man es sein ein alter testament es ist nicht mehr wahr

barak.allahu fiki schwester
Wasalam

wa fik barakh ALLAH ...

das alte testament sei doch auch von GOTT ?!
oder täusche ich mich ...
alles wiederSRPÜCHE !!!
subhanALLAH
#4
Salam

hmmm also soweit ich weis nehmen sie nur das neue testament an sie nehmen das alte nicht an weis ich voon christin aber allahualam

weis jemand mehr?
Genau so wie du deinen Körper mit Nahrung ernährst.....so ernähre deine SEELE mit dem WISSEN über ISLAM
#5
Zinsen ist ihnen auch verboten.

Mose 22, 24 – 26:
Wenn du [einem aus] meinem Volke Geld leihst, einem
Armen neben dir, so handle an ihm nicht wie ein
Wucherer; ihr sollt ihm keinen Zins auflegen.

Mose 25, 35 ff:
Wenn dein Volksgenosse neben dir verarmt und sich nicht
mehr zu halten vermag, so sollst du ihn aufrechthalten,
dass er wie ein Fremdling oder Beisasse neben dir leben
kann. Du sollst keinen Zins und keine Zulage von ihm
nehmen,
sondern du sollst dich vor deinem Gott, fürchten,
so dass dein Volksgenosse neben dir leben kann.

Mose 23, 20 f:
Du sollst von deinem Volksgenossen keinen Zins nehmen,
weder Zins für Geld noch Zins für Speise, noch Zins für
irgend etwas, was man leihen kann. Von dem Ausländer
magst du Zins nehmen, von deinem Bruder aber sollst du
nicht Zins nehmen, auf dass der Herr, dein Gott, in allem,
was du unternimmst, dich segne in dem Lande, dahin du
ziehen wirst, es zu besetzen.

Psalm 15.5: “Für ausgeliehenes Geld verlangt er (=der Gehorsame) keine Zinsen.”

Zudem sagt die Bibel im Matthäus 5.17: “Denkt nicht, ich sei gekommen, um das Gesetz des Mose und die Lehren der Propheten abzuschaffen. Ich bin nicht gekommen um sie abzuschaffen, sondern um sie zu erfüllen, um ihnen ihren wahren Sinn zu geben.” Also gilt uneingeschränkt 3.Mose 25.36: “Fordere keinen Zins, wenn du ... Geld leihst.” 5.Mose 23.21: “Wenn du ... Geld ... leihst, darfst du dafür kein


Nun zur Homosexualiät:
Homosexualität in der Bibel:

3Mo 18,22 Du sollst nicht bei einem Mann liegen wie bei einer Frau; es ist ein Greuel.

3Mo 20,13 Wenn jemand bei einem Manne liegt wie bei einer Frau, so haben sie getan, was ein Greuel ist, und sollen beide des Todes sterben; Blutschuld lastet auf ihnen.

Röm 1,26 Darum hat sie Gott dahingegeben in schändliche Leidenschaften; denn ihre Frauen haben den natürlichen Verkehr vertauscht mit dem widernatürlichen;
Röm 1,27 desgleichen haben auch die Männer den natürlichen Verkehr mit der Frau verlassen und sind in Begierde zueinander entbrannt und haben Mann mit Mann Schande getrieben und den Lohn ihrer Verirrung, wie es ja sein mußte, an sich selbst empfangen.

Röm 1,28 Und wie sie es für nichts geachtet haben, Gott zu erkennen, hat sie Gott dahingegeben in verkehrten Sinn, so daß sie tun, was nicht recht ist,

1Kor 6,9 Oder wißt ihr nicht, daß die Ungerechten das Reich Gottes nicht ererben werden? Laßt euch nicht irreführen! Weder Unzüchtige noch Götzendiener, Ehebrecher, Lustknaben, Knabenschänder,



Da wars

WE selam
#6
As-salamu alaykum wrwb!

frag ich mich auch, warum sie das noch zu sich nehmen, obwohl sie das eigentlich wissen müssten subhanallah!

Wa Salam


Du hoffst auf Erfolg und folgst nicht seinem Weg.
Wahrlich, ein Schiff segelt nicht auf trockenem Land.

#7
Salam

Die Christen, wenn sie sich gläubig nennen, folgen nur, wenn überhaupt dem Evangelium (neues Testament), also dem Buch von Isaas, nicht aber der Thora, dem Buch von Musa as, deshalb erachten sie für sich das Verbot des Schweinefleischessens und Zinsnehmens nicht als maßgebend, weil dies Verbote sind, die im alten Testament stehen, also der Thora.

Da die heutige Bibel sowohl die (gefälschte) Thora, das (gefälschte) Evangelium, als auch den (gefälschten) Zabur (die Psalmen), das Buch Davids beinhaltet, stehen diese Gebote darin, aber die Christen erachten sie für sich nicht als maßgebend, weil sie eben nur das Evangelium befolgen.
Aber selbst im Evangelium stehen viele Dinge, die sie auch nicht befolgen, weil sie wie alle Irregegangenen nur das befolgen, was ihnen passt und weil sie ihren Gelüsten folgen.

Möge Allah uns Muslimen helfen, der wahren Religion des Islam zu folgen und ihn nach dem Verständnis der Sahaba zu praktizieren und uns davor bewahren, ebenfalls unseren Lüsten zu folgen, Amien!

Wasalam
#8
As Selamu Aleykum wa rahmatullahi wa barakatuh

Schweinefleisch ist verboten, auch für Christen, ja. Aber das liegt nicht daran das es in der Bibel steht sondern weil dies so im Quran steht. Soll heissen egal ob jemand das anerkennt oder nicht, ob er Christ, Jude oder Atheiist ist, das was Allah swt. befielt gilt für uns alle, nur erkennen das eben nicht alle Menschen an.

Aber zu sagen das Christen laut Bibel kein Schweinefleisch essen dürften ist schlicht falsch. Das liegt daran weil die Christen daran glauben das das Gesetz, also die Scharia von Musa, die Thora abrogiert wurde. Im genauen Wortlaut heisst es sogar das das Gesetz ein Fluch gewesen wäre, und das Gott durch seinen Opfertot diesen Fluch von den Menschen genommen habe. Anders ausgedrückt, die Christen glauben das die Scharia von Musa as. eine Lana von Allah swt. war, inklusive dem Verbot vom verzehr von Schweinefleisch.

Demnach sehen sie sich als von diesem Gesetz der Thora befreit an und somit sind diese Gesetze nach ihre Aqida, ihren Glaubensfundamenten für sie nicht mehr gültig, ein Glaubensfundament von Paulus beschrieben.

Selbstverständlich ist dies eine Schmähung, eine Beleidigung gegen Allah swt. und selbst mit dem was Jesus as. in der Bibel als Zitat zugesprochen wird passt es nicht zusammen, explizit etwa mit dieser Stelle:

Zitat:Denkt nicht, ich sei gekommen, um das Gesetz und die Propheten aufzuheben. Ich bin nicht gekommen, um aufzuheben, sondern um zu erfüllen.
Amen, das sage ich euch: Bis Himmel und Erde vergehen, wird auch nicht der kleinste Buchstabe des Gesetzes vergehen, bevor nicht alles geschehen ist.
Wer auch nur eines von den kleinsten Geboten aufhebt und die Menschen entsprechend lehrt, der wird im Himmelreich der Kleinste sein. Wer sie aber hält und halten lehrt, der wird groß sein im Himmelreich.

Hier steht ganz klar das das Gersetz nicht aufgehoben wird dennoch legen die Christen diesen ersten Vers so aus das mit "erfüllen" doch aufheben gemeint wäre obwohl dieser ganze Vers ja nur ein Wiederspruch dessen ist.

Was auch interessant ist ist das:
Zitat:Wer auch nur eines von den kleinsten Geboten aufhebt und die Menschen entsprechend lehrt, der wird im Himmelreich der Kleinste sein.

Wie wir der Bibel entnehmen können ist der jenige der behauptet hat das das Gesetz mit dem Kreuztod aufgehoben wäre Paulus gewesen. Und Paulus war ja zunächst nicht Paulus mit Namen sondern "Saulus der Jude" als er dann zum Christentum übergetretten ist, oder vielmehr das Christentum erfand nannte er sich "Paulus". Und wiesst ihr was "Paulus" heisst ?

- Der Kleine

Schon lustig oder.

wie dem auch sei,

Wa Aleykum Selam
Abu Musa
#9
As-salamu alaykum wrwb Akhi!

barak Allahu fiek für Deine Antwort, die die Sache sehr klar beschreibt. Aber Paulus = der Kleine, ist schon lustig. Und seit wann heißt erfüllen = aufheben? Merkwürdig, wie sie das deuten.

Wa Salam


Du hoffst auf Erfolg und folgst nicht seinem Weg.
Wahrlich, ein Schiff segelt nicht auf trockenem Land.

#10
Apropo Schweinefleisch

http://www.youtube.com/watch?v=jmGkeae8j...551D83DCFC


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste