Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Sind voreheliche Beziehungen erlaubt?
#1
Sind voreheliche Beziehungen erlaubt?


Frage: 
Ich weiß, dass wenn man eine Freundin hat, es die Familie zerstört usw. Aber was ist, wenn wir nur heimlich Freunde sind und keiner davon weiß? Auf diese Weise können wir bis zur Eheschließung zusammen bleiben, und wir können garantieren, dass wir niemals irgendeine Form von Zina begehen werden. Gab es einen Fall dieser Art in den alten Liebesgeschichten?


Antwort:

Alles Lob gebührt Allah.
Erstens:
Eine Freundin zu haben zerstört nicht nur die Familie, es zerstört die Gesellschaft, und denjenigen, die so etwas tun, werden die Strafe und der Zorn Allâhs angedroht. Besessenheit (eine extreme Form der Liebe) ist eine Krankheit, die das Herz zerstört und zu Sünden und Unmoral führt. Der Shaitan versucht fortwährend, die Leute zu verführen und anzustacheln, bis sie unmoralische Taten begehen, und so bekommt jeder das, was er oder sie vom anderen will.
Es gibt viele verbotene Dinge, die damit verbunden sind, wie das Beschmutzen der Würde anderer, Vertrauen missbrauchen, das Alleinsein mit einem Mitglied des anderen Geschlechts, das Berühren, das Küssen, das Aussprechen unmoralischer Worte, und schließlich das größte Übel, das am Ende passiert, welches die Sünde der Zina (Unzucht) ist.
Die Tatsache, dass der Fragesteller behauptet „keiner weiß von uns“ ist sonderbar. Wie kann er seinen Herrn vergessen, Der jedes Geheimnis und das Verborgene kennt, und Der die verräterischen Augen kennt und weiß, was die Brüste verbergen (vgl. Ghafir 40:19)?
Unser Rat an Dich, da Du noch jung bist, ist, Dich zu disziplinieren, Allah Folge zu leisten und stets daran zu denken, dass Er Dich sieht. Fürchte Allah bezüglich der Würde der Leute. Strenge Dich an für den Tag, an dem Du mit Deinen Taten vor Deinen Herrn gebracht wirst; denke an die Schmach, die Dir in dieser Welt und im Jenseits widerfahren könnte. Denke daran, dass Du Schwestern hast und eine Frau und Töchter haben wirst: wärst Du damit einverstanden, wenn eine von ihnen das tut, was Du mit den Töchtern der Muslime tust? Die Antwort ist, dass Du sicherlich nicht damit einverstanden wärst, und andere Leute mögen es ebensowenig. Denke daran, dass Du die Ergebnisse Deiner Sünde bei einigen Deiner Familienmitglieder sehen könntest, als Strafe für Dich von Deinem Herrn.
Du musst nach rechtschaffenen Freunden Ausschau halten, und du musst Dich damit beschäftigen, das zu tun, was Allah liebt und womit Er zufrieden ist. Kümmere Dich um die besten und vorzüglichsten Dinge und verlasse die schlechtesten und abscheulichsten Dinge. Mache das Beste aus Deiner Jugend, indem Du Allah Folge leistest und Ihm dienst, nach Wissen strebst und andere zu Allah rufst. Denke daran, dass es Jungen in Deinem Alter und noch jüngere gab, die den Quran auswendig gelernt hatten, die nach Wissen strebten, und die der Prophet (Frieden und Segen Allahs seien auf ihm) entsandte, um andere zu Allah zu rufen und sie in die Religion des Islams eintreten zu lassen.
Wir raten Dir, eine rechtschaffene, praktizierende Frau zu heiraten, die Dir helfen wird, Dich an Deine Religion zu halten und Dich dazu ermuntert, den Gesetzen Allahs Folge zu leisten; die sich um Deine Kinder kümmern und ihnen gutes Benehmen und Religiosität anerziehen wird. Verlasse diese Frau, die dazu bereit ist, mit einem Mann auszugehen, der für sie ein Nicht-Mahram (Fremder) ist und sich mit ihm zu treffen und mit ihm zu reden; wenn sie jetzt dazu bereit ist, unmoralische Taten zu tun, was wird sie dann davon abhalten, es in Zukunft weiterhin zu tun?
Denke daran, dass Du Deinen Herrn mit solchen Sünden verärgerst, wie das Alleinsein mit ihr, sich mit ihr zu treffen und mit ihr zu reden; und alles, was darüber hinausgeht ist noch schlimmer.
Wisse, dass Zina nicht nur die Geschlechtsteile einschließt, sondern die Augen können Zina begehen, die Ohren können Zina begehen, die Hand kann Zina begehen und der Fuß kann Zina begehen, so wie es vom Propheten (Frieden und Segen Allahs seien auf ihm) berichtet wurde. Alles davon führt zu Zina der Geschlechtsteile. Daher lasse den Shaitan dich nicht täuschen, weil er dein Feind ist, der dir Böses wünscht und dir befiehlt, unmoralische Taten zu begehen.
Shaikh Muhammad Ibn Salih al-Uthaimin (möge Allah barmherzig mit ihm sein) sagte:
Der Kontakt zwischen zwei sich liebenden Menschen auf unangemessene und ungesetzliche Weisen ist ein Unheil und eine wahre Katastrophe. Es ist dem Mann in diesem Fall nicht erlaubt, sich mit der Frau in Verbindung zu setzen und genausowenig für die Frau, sich mit dem Mann in Verbindung zu setzen. Wenn er sagt, dass er sie heiraten will, dann muss er ihrem Wali (Vormund) sagen, dass er sie heiraten will, oder sie muss ihrem Wali sagen, dass sie ihn heiraten will, so wie Umar (möge Allah mit ihm zufrieden sein) es tat, als er seine Tochter Hafsa Abu Bakr und Umar (möge Allah mit ihnen zufrieden sein) zur Ehe anbot.
Aber wenn sich die Frau mit dem Mann direkt in Verbindung setzt, so ist dies eine Quelle von Fitna (Versuchung).
Asilat al-Bab il-Maftuh (Frage Nr. 868)
Zweitens:
Was Deine Frage über derartige verbotene Beziehungen in früheren Liebesgeschichten betrifft, so kann die Tatsache, dass solche Geschichten unter denjenigen existierten, die vor uns lebten, nicht als Beweis bzgl. shari Urteilen herangezogen werden, da die Urteile der Sharia bezüglich dessen, was verboten und was erlaubt ist, den shari Beweisen aus Quran und Sunna entnommen werden müssen, und den Befehlen und Verboten, die darin enthalten sind.
Einige der Leute, die in diesen Geschichten erwähnt werden, lebten vor dem Islam, wie Antara und andere, und solche Geschichten sind ebenso in anderen Kulturen zu finden, was wohlbekannt ist. Aber wir können keine shari Urteile daraus ableiten, denn der Islam kam, um die Leute davon abzubringen, sich von ihren Gelüsten kontrollieren zu lassen, um die Hingabe zu Allah, Dem Herrn der Welten, zu vollenden.
Wir bitten Allah, uns und Euch rechtzuleiten und uns Kraft zu geben.
Quelle: Islam-QA.com (Frage Nr. 20949 – Überschrift geändert)
http://hasanaat.net       http://durus.de
http://qiyaam.wordpress.com

Imam Malik (möge Allah barmherzig mit ihm sein) sagte: „Die Sunna ist wie das Schiff von Nuh: wer auch immer es betritt, wird gerettet sein und wer zurückbleibt, wird ertrinken.“
[-] The following 2 users say Thank You to Umm Abderrahman for this post:
  • Bint Adam, Muhammad Ibn Ismail
[-] The following 2 users say Thank You to Umm Abderrahman for this post:
  • Bint Adam, Muhammad Ibn Ismail


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste