Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Trinkgeld
#1
Assalamu alaikum,

Ich hatte mal vor einiger Zeit etwas über das annehmen des Trinkgeldes gelesen aber leider vergessen wo. War es so, als würde man mit der Annahme dieses Geldes sich bestechen lassen, bzw der gebende würde denken, somit würde er bevorzugt werden? Wenn ja könnte mir das einer der Geschwister nochmal erklären, sodass ich es verständlich genung jemand berichten kann der viel in der Dienstleistung tätig ist.

Und zum anderen ist es in der Tat verboten oder eher unerwünscht dieses Geld anzunehmen? Würde man nicht denjenigen irgendwie verletzen oder vor den Kopf stoßen wenn man das Geld mit einer freundlichen Verneinung zurück schiebt? Vor allen Dingen, wie bringt man es unmissverständlich einem nicht-muslim bei??

Vielen dank im voraus..

Salam alaikum
#2
assalamu alaikum
man muss unterscheiden zwischen einem geschenk bei dem nichts als gegenleistung erwartet wird oder eine "gabe" bei der man eine gegenleistung erwartet, was dann in richtung bestechung geht
aber bei einem geschenk, bei dem es sich bei "trinkgeld" ja handelt
ist es kein problem es anzunehmen, wa Allahu alem
assalamu alaikum
Abdullah Ibn 'Umar,radiallahu anhum berichtete, dass der Gesandte Allahs,sallalahu aleihi wa salam sagte: "Der Muslim ist des Muslims Bruder. Ihn darf er weder unterdrücken noch zugrunde gehen lassen. Wer seinem Bruder in der Not beisteht, dem steht Allah in seiner eigenen Not bei.“.Bukhary


  


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen:
1 Gast/Gäste