Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Wachkoma
#1
Salam alaikum,

bei mir im Ort lebt eine Familie. Die Mutter kenne ich bereits von klein auf. Seit mehr als 4 Jahren liegt diese Frau im Wachkoma. Bevor sie in diesen Zustand fiel, war sie eine Persönlichkeit voller Elan. Als ich davon hörte, konnte ich es gar nicht glauben; zumal es sehr plötzlich kam.
Wir sind Allahs und zu ihm kehren wir zurück – alhamdulillah.

Der Zustand dieser Frau ist fatal und alle drei Töchter, welche gerade 12, 16 und 18 Jahre alt sind, leiden tagtäglich am Anblick ihrer Mutter. In deren Wohnzimmer ist ein Krankenhausbett, welches ihnen vom örtlichen Krankenhaus zur Verfügung gestellt wurde. An ihrem Bettrand befinden sich zwei Beutel, welche durch verschiedene Schläuche an ihrem Körper befestigt wurden. Durch künstliche Ernährung wird sie am Leben gehalten.

"Solange sie am Leben ist, werde ich nicht heiraten", sagt ihr Ehemann! Nach und nach wird immer deutlicher, wie verwahrlost diese Frau in ihrem Bett liegt. Ihre Augen sind geöffnet und ab und zu scheint es, als würde sie verstehen was um sie herum geschieht – wa Allah'u alem.

Wenn ich die betroffene Familie besuche, kann ich meine Tränen nicht zurückhalten. Besonders die drei Mädchen tun mir unheimlich leid. Ich denke, sie ist eine Warnung an uns alle – subhana'Allah.

Der behandelnde Arzt, welcher monatlich zur Kontrolle ein Hausbesuch vollzieht, hat der Familie ein "Ende" vorgeschlagen. Die Familie jedoch weigert sich dagegen.

Wie ist es im Islam? Hat jemand das Recht über das Leben dieser Frau zu entscheiden? Gebührt dieses Recht nicht einzig und allein Allah?

Es sollte jedoch beachtet werden, dass diese Frau durch künstliche Ernährung am Leben gehalten wird. Fraglich ist jedoch, ob dieser Zustand uns das Recht gibt, sie durch Nahrungsentzug zum Tode zu verurteilen?!

Das ist ein Thema, welches mich sehr interessiert. Möge Allah ta'ala uns vor so einer Entscheidung bewahren.

Weiss vielleicht einer der Geschwister, wie man in so einem Fall handeln sollte/darf?

Jazak Allah khair
Meinen die Menschen, sie würden in Ruhe gelassen werden, wenn sie bloß sagten: "Wir glauben", und meinen sie, sie würden nicht auf die Probe gestellt? (29) Sura Al-'Ankabut (Die Spinne), Vers 2.
#2
Selaminaleykum schwester

hmm schwester hast du mal gefragt wie es dazu gekommen ist mit dem wachkoma ?



ich hatte ein couseng in Türkei der war Polizist und später bekam her kopfschmerzen und monate ging es lang bis er auch im bett war , sozusagen fesch nennt man das, der könnte auch garnix machen )= , schlauch da und hier ): plus nocht blind , die ärtze haben auch von mein couseng die familie vorgeschlagen aber die haben es auch abgelehnt und nach 6 monaten oder so ist er auch gestorben ,

Ich vergesse das nie , diese haut so dünn wie ein stock )= noch nie hatte ich so was in mein leben gesehen.

Was ich meine halt , mein couseng seine familie hat das leben von mein couseng allah uberalles.

wa aleykumselam
#3
bismillah

Salam_wr_wb

SubhanAllah, diese Geschichte ist wirklich ein Zeichen der vielen Zeichen Allahs. Möge Allah ta'ala der Familie dieser Frau Kraft und Geduld geben, um dies zu auszuhalten.

Bezüglich deiner Frage würde ich raten, dass man Abul Hussain anruft, da er Humanmediziner ist und am besten eine Antwort darauf geben könnte inschaAllah, denn solch ein Fall bedarf einer persönlichen Fatwa, die nur für diese Frau gilt und sonst für niemanden, wa Allahu a'lam.

Wenn du die Rufnummer von Abul Hussain nicht hast, schreibe mir inschaAllah eine pn.
#4
Wa alaikum salam wa rahmatullah Bruder,

Kürsat90 schrieb:hmm schwester hast du mal gefragt wie es dazu gekommen ist mit dem wachkoma ?

Meine Familie ist seit mehreren Jahren mit der betroffenen Familie befreundet. Wir kannten die Frau schon, bevor sie in Wachkoma fiel. Der behandelnde Arzt meinte, dass ihr Vitaminspiegel auf 12 gesunken sei. Ob das der Auslöser war, weiss ich jedoch nicht. Im Endeffekt ist es so, dass Allah ta'ala sie in diesen Zustand versetzt hat.

Kürsat90 schrieb:Was ich meine halt , mein couseng seine familie hat das leben von mein couseng allah uberalles.

Ich finde es heftig, sowas zu lesen. Zumal mir nicht bekannt ist, ob das erlaubt oder verboten ist. Und ich mir auch nicht vorstellen kann, so eine Entscheidung zu treffen.

Jazak Allah khair für deine Antwort.
Salam alaikum liebe Schwester Ummu Talha,

Ummu Talha schrieb:Möge Allah ta'ala der Familie dieser Frau Kraft und Geduld geben, um dies zu auszuhalten.

Amin!

Ummu Talha schrieb:Wenn du die Rufnummer von Abul Hussain nicht hast, schreibe mir inschaAllah eine pn.

Jazak Allah khair Schwester.

Meinen die Menschen, sie würden in Ruhe gelassen werden, wenn sie bloß sagten: "Wir glauben", und meinen sie, sie würden nicht auf die Probe gestellt? (29) Sura Al-'Ankabut (Die Spinne), Vers 2.
#5
Hmm schwester warum soll es heftig sein wenn man sein leben allah uberlässt , also sozusagen man kummert um den gibt sein essen per schlauch und und und , bis allah enscheidet und nach 6 monaten war es halt so ): kann man nix machen steht halt in sein buch das es so kommt , wer weis was mt uns passiert in zukunft allah soll uns von sowas schützen , der hat 2 kleine töchter zurück gelassen ):

wa alykumselam
#6
Salam alaikum,

verzeih mir Bruder, ich habe dich falsch verstanden. Wenn das so ist, dann hast du inscha'Allah recht.
Meinen die Menschen, sie würden in Ruhe gelassen werden, wenn sie bloß sagten: "Wir glauben", und meinen sie, sie würden nicht auf die Probe gestellt? (29) Sura Al-'Ankabut (Die Spinne), Vers 2.
#7
Husaina schwester , wenn du da angerufen hast und wenn man das darf , kannst du das dann hier im therad schreiben bitte insallah , interssiert mich auch , wa alykumselam
#8
As salam alaikum,

sobald ich die Fatwa erhalte, werde ich diese gerne hier im Forum posten - inscha'Allah.
Meinen die Menschen, sie würden in Ruhe gelassen werden, wenn sie bloß sagten: "Wir glauben", und meinen sie, sie würden nicht auf die Probe gestellt? (29) Sura Al-'Ankabut (Die Spinne), Vers 2.
#9
As salam alaikum wa rahmatullah,

zuallererst möchte ich die Geschwister, welche diesen Thread gelesen haben, bitten die Familie in ihre Gebete mit einzuschließen. Jazak Allah khair.

Zudem möchte ich Schwester Ummu Talha für ihr Engagement danken, jedoch habe ich mich entschieden, meinen eigenen Lehrer "Sheikh Abu Anas" um eine Fatwa zu bitten, welcher mir folgendes geantwortet hat:

"Das islamische Urteil über diese Person ist, dass alles getan werden muß, damit sie weiter am Leben bleibt. Im Islam ist man nur beim tatsächlichen Tot tot. Alle anderen zählen zu den Lebendigen. Sie zu töten wäre, als ob man die ganze Menschheit tötet.

Die Ärtze sagen das, weil sie von den Krankenkassen unter Druck gesetzt werden. Sogar wird berichtet, dass sie beim Einreden der Familie eine Prämie erhalten, Allahu alem.

In der alten und der modernen Zeit sind alle Gelehrte einig, dass der Gehirntot nicht echtes Tot ist und dafür gesorgt werden muß, dass diese Person wieder zum normalen Leben zurückkehrt."

Das ist für mich eine klare Antwort alhmadulillah. Daher halte ich es nicht für notwendig, eine zweite Meinung einzuholen. Möge Allah ta'ala den Sheikh Abu Anas für seine Da'wa belohnen.
Meinen die Menschen, sie würden in Ruhe gelassen werden, wenn sie bloß sagten: "Wir glauben", und meinen sie, sie würden nicht auf die Probe gestellt? (29) Sura Al-'Ankabut (Die Spinne), Vers 2.
  


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen:
1 Gast/Gäste