Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Wenn die Frau ihren Mann betrügt
#1
Selaminaleyum .

Was ist wenn eigentlich der Mann herausfindet das seine Frau mit ein anderen Mann Betrügt, und ihre Frau das auch zugibt , Darf der Mann islamisch her ihre Frau vergeben oder muss er sich trennen weil die Unzucht getrieben hat ?

wa aleykumselam
#2
Ich glaube nicht das ein Mann seiner Frau vergeben kann...stell du dir das mal vor..du hättest eine Frau..die du von ganzen Herzen liebst...und dann macht sie so ne Sache...geht einfach nicht..
>>> Resullah (s) hat gesagt: "Der größte Lohn (kommt) mit der größten Prüfung, und wenn Allâh, der Erhabene, Leute liebt, setzt Er sie Prüfungen aus, und wer sich damit zufrieden gibt, dem wird Allâhs Wohlgefallen zuteil, und wer damit hadert, dem wird Allâhs Mißfallen zuteil." <<<

#3
Selamin aeykum

schwester ist klar das sowas nicht verzeihbar ist aber es gibt trodzdem menschen die es verzeihen will nicht tiefer reingehen aber was sagt der Islam dazu, Darf der mann uberhaupt vergeben oder ist das dann haram ?
#4
Assalam Alaikum,

wenn du in der Sharia lebst, wird deine Frau zu Tode gesteinigt und ich denke, dass du da eventuell nicht viel mitzureden hast, wenn es 4 Augenzeugen gibt...
#5
wo hast du das denn , wie du es gleich proviziert ahki subanallah wo hast du das denn her ? verstehe mich nicht falsch aber ich lese deine beiträge mit kann es sein das du nicht zufrieden bist mit Islam ?

Sowas hab ich gehört aber da muss auch ein Imam der zeuge sein und sowas passiert ehh nie , aber es geht nicht drumm zu töten oder so subanallah nur was paassiert wenn der jenige verzeiht seine frau , ob man das darf oder muss man sich trennen.

Zum glück leben wir nicht in deine christliche gesetzze nach bibel (X da hätte man gleich seine tochter und Frau verbrannt weil sie den mann nicht gehörchen.

wa aleykumselam
#6
Ne achi ist schon richtig, was er sagt, ich poste dir paar beweise:

Dschabir berichtete: "Ein Mann von (dem Stamm) Aslam kam zum Propheten, Allahs Segen und Friede auf ihm, während er sich in der Moschee aufhielt, und erzählte ihm, dass er Unzucht begangen hat. Der Prophet wandte sich von ihm ab, und der Mann begab sich zu der Seite, zu der der Prophet sich hinwandte, und leistete viermal die Zeugnisaussage gegen sich selbst. Der Prophet ließ ihn zu sich näher kommen und sagte zu ihm: »Bist du verrückt! Bist du verheiratet? « Der Mann sagte: »Ja! « Darauf veranlasste der Prophet seine Steinigung im Gebetssaal. Als er durch die Steine verletzt wurde, entfloh er und wurde in einer steinigen Gegend eingeholt, wo er dort getötet wurde."(Siehe Hadith Nr. 5271, 6814 f. und die Anmerkung dazu)
[Sahih Al-Bukhari Nr. 5270]



Abu Huraira berichtete: "Ein Mann von (dem Stamm) Aslam kam zum Gesandten
Allahs, Allahs Segen und Friede auf ihm, während er sich in der Moschee aufhielt, und rief ihm zu: »O Gesandter Allahs, der andere beging Unzucht!«, wobei er sich selbst meinte. Der Prophet wandte sich von ihm ab, und der Mann begab sich zu der Seite, zu der der Prophet sich hinwandte, und sagte: »O Gesandter Allahs, der andere beging Unzucht! « Der Prophet wandte sich abermals von ihm ab, und der Mann begab sich wieder zu der Seite, zu der der Prophet sich hinwandte, und sagte ihm dasselbe nochmal. Der Prophet wandte sich von ihm ab, und der Mann begab sich zum vierten Mal zu der Seite, zu der der Prophet sich hinwandte. Als er dann viermal die Zeugnisaussage gegen sich selbst geleistet hatte, ließ ihn der Prophet zu sich näher kommen und fragte ihn: »Bist du verrückt? « Der Mann sagte: »Nein! « Darauf sagte der Prophet, Allahs Segen und Friede auf ihm:»Nehmet ihn dann und steinigt ihn! « Der Mann war verheiratet."* (*siehe Hadith Nr. 5270, 6814 f. und die Anmerkung dazu)

[Sahih Al-Bukhari Nr. 5271]

'Abdullah, Allahs Wohlgefallen auf ihm, berichtete, das ein Mann von den Al-Ansar seine Frau des Ehebruchs bezichtigte, und der Prophet, Allahs Segen und Friede auf ihm, ließ beide den Eid leisten und trennte sie voneinander. "(Siehe Hadith Nr.5259, 5307 und 5313)
[Sahih Al-Bukhari Nr. 5306]


Dschabir Ibn 'Abdullah Al-Ansaryy berichtete: "Ein Mann von Aslam kam zum Gesandten Allahs, Allahs Segen und Friede auf ihm, und erzählte ihm, dass er Unzucht begangen hatte, und leistete dafür viermal die Zeugenaussage gegen sich selbst. Darauf veranlasste der Gesandte Allahs, Allahs Segen und Friede auf ihm, seine Bestrafung durch Steinigung. Dieser Mann war verheiratet."* (*Dieser letzte Satz bestätigt, dass die ausgeführte Strafe durch die Steinigung wegen Ehebruch rechtmäßig war denn für die Bestrafung Nichtverheirateter ist die Steinigung nicht anzuwenden, sondern die Strafe durch Peitschenhiebe und Verbannung nach Hadith Nr. 6831 f. Siehe ferner Hadith Nr. 6815, 6820, 6823 und die Anmerkungen dazu)
[Sahih Al-Bukhari Nr. 6814]

Dschabir berichtete: "Ein Mann von Aslam kam zum Propheten, Allahs Segen und Friede auf ihm, und gestand vor ihm, dass er Unzucht begangen hatte. Der Prophet wandte sich von ihm ab und als der Mann viermal die Zeugenaussage gegen sich selbst geleistet hatte, sagte der Prophet, Allahs Segen und Friede auf ihm: »Bist du geisteskrank? « Der Mann sagte: »Nein! « Der Prophet fragte ihn weiter: »Bist du verheiratet? « Und der Mann sagte: »Ja! « Darauf veranlasste der Prophet seine Bestrafung, und er wurde daraufhin im Gebetssaal gesteinigt. Als er durch die Steine verletzt wurde, entfloh er wurde doch eingeholt, wo er weiter gesteinigt wurde bis er starb. Der Prophet, Allahs Segen und Friede auf ihm, sprach dann Gutes über ihn und verrichtete für ihn das Totengebet." ...(Siehe Hadith Nr. 6814 f, 6823 und die Anmerkung dazu)
[Sahih Al-Bukhari Nr. 6820]
#7
bismillah

Salam_wr_wb

Zitat:wenn du in der Sharia lebst, wird deine Frau zu Tode gesteinigt und ich denke, dass du da eventuell nicht viel mitzureden hast, wenn es 4 Augenzeugen gibt...

Und diese Zeugen müssen Bedingungen erfüllen und sie müssen den genauen Akt gesehen haben. Das ist eher unmöglich, dass gleich 4 Zeugen dies mitbekommen, außer das geschieht in der Öffentlichkeit, was aber eher nicht der Fall ist. Übrigens es wird dann nicht nur die Frau gesteinigt, wenn es überhaupt dazu kommt, da das eher so gut wie unmöglich ist, sondern auch der Mann, wenn er verheiratet war oder er bekommt Peitschenhiebe, wenn er ledig war.

Ich denke aber, dass der Bruder Kürsat es in der jetzigen Situation hier in Deutschland meint, in der so eine Tat weder bestraft noch sonst irgendwie rechtlich verfolgt wird.
#8
Selaminaleykum ahki du hast mir diese hadihte gezeigt also , wenn der mann es weis das ihre frau unzucht begangen hat darf man also nicht verzeihen meinst du es so ??? man muss sich trennen ?? aber was ist wenn der mann das nicht will mit dem steinigung ??

wa aleykumselam
#9
Salam

zina ist etwas abscheuliches. Selbst daran zu denken ist abscheulich. Es gibt sogar menschen die ihre alten flammen nicht vergessen. So einen Vorfall hatte ich miterlebt. Dies endete auch mit der Scheidung, da die Frau im Gedanken wohl bei dem anderen war. Wie soll das bei einem Betrug sein. Vor Allah swt hat diese Frau eine schandtat begangen und wer weiss wie sie vor Allah sein wird, die Strafe ist eine bittere.

Aber so schnell wird sie auch in einem islamischen land wo allah swt gesetze herrschen nicht verurteilt. Es müssen 4 zeugen sein die es gesehen habe, soweit ich weiss sogar richtig gesehen. Also den GV. So genau weiss ich die richtlinien nicht aber es müssen 4 zeugen sein. Na ja es wird bestimmt männer geben die ihren frauen verzeihen aber ich kann mir nicht vorstellen dass solche praktizierende sind. Als Frau ist das auch schon sehr schwierig mit sowas umzugehen, wie steht dann ein Mann da. Ausserdem ist sowas unakzeptabel, persönlich verachte ich sowas. Möge Allah swt solche menschen rechtleiten. Wenns nicht geht, dann soll man sich scheiden und danach machen was sie wollen. Aber wie gesagt selbst bei so einer grossen Sünde wird die Frau in Schutz genommen, es bdarf eben 4 zeugen

Wasalam
  


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen:
1 Gast/Gäste