Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Wie betete JESUS ( ISA aS )....
#1
Salam u alaikum wr wb...


SCHAUT mal bitte an alle Menschen die wahren Verstand besitzen und nicht nur aus Hochmut den wahren WEG verleugnen und ignorieren ...

ALLAH u akbar...

fragt euch mal wie betet ein CHRIST ein JUDE?
die antwort wisst ihr ?!
dennoch stellt euch jetzt die FRAGE wie betet ein MUSLIM?
ihr wisst es ?!
elhamduliLLAH
so jetzt fragen wir uns nähmlich wie betete JESUS aS.?


fragen wir die BIBEL!!!

Matthäus 26 (38)

Da sprach Jesus zu ihnen
Meine Seele ist betrübt bis an den Tod; bleibt hier und wacht mit mir.
Und er ging ein wenig weiter, fiel nieder auf sein Angesicht und betete.


1. Frage: ZU wem betete er wenn er doch Gott sei?
2.Frage: Wer liebt Jesus As wirklich ?!
Juden , Christen , oder Muslime?!
3.Frage: Wer betet wie Jesus As.
Muslime ? Christen ? oder Juden ?....

die ANTWORT kann sich jeder von euch selber geben !!!

ElhamduliLLAH ...
ElhamduliLLAH...
ElhamduliLLAH...

wa alaikum salam wr wb..

Schwester im ISLAM!
[-] The following 1 user says Thank You to *Umm-Saiiifullah* for this post:
  •
[-] The following 1 user says Thank You to *Umm-Saiiifullah* for this post:
  •
#2
Salam

subhanallah subhanallah massallaah schwester
barak.allahu fiki

das kann man erlich alles soo gut gebrauchen für solche menschen die das ncit wahr nehmen wollen

aber eine frage sind das zitat aus dem neuen testamen=
Genau so wie du deinen Körper mit Nahrung ernährst.....so ernähre deine SEELE mit dem WISSEN über ISLAM
#3
(15-03-2009, 07:56 PM)Nuriyya schrieb: Salam

subhanallah subhanallah massallaah schwester
barak.allahu fiki

das kann man erlich alles soo gut gebrauchen für solche menschen die das ncit wahr nehmen wollen

aber eine frage sind das zitat aus dem neuen testamen=

Ukhti verschieden ....

das war mal vor ca. einem halben jahr habe ich mich extrem mit den WIEDERSPRÜCHEN beschäftigt... aber ob es aus dem alten oder neuem stammt ALLAH u alem...

einige auf jeden fall dennoch gemischt ein paar aus dem alten und ein paar aus dem neuen..!
#4
Salam

dass er nicht so betete, wie es die möchtegern Christen tun (Hände falten und in Kreuzform "Im Namen des Vaters usw.), war mir auch schon bekannt. Wissen die's nicht oder wollen sie's nicht wissen? Wasalam


Du hoffst auf Erfolg und folgst nicht seinem Weg.
Wahrlich, ein Schiff segelt nicht auf trockenem Land.

#5
Salam

Alhamdulillah

Wasalam
#6
selamaleykum

wo jesus mit dem angesicht zu boden fällt im mätthaus evangelium kapitel 26 vers 39 ist das NEUE TESTAMENT...

Für die christen sind die widersprüche nicht wesentlich, also es wird einen christen nicht so sehr beeindrucken wenn man ihm die wiedersprüche vor die nase wirft( also ich rede hier von christen die ahnung haben von ihrer religion).

Wenn starke argumente bringen will SOLLTE MAN DEN TEVHID BENUTZEN da dies das FUNDAMENT IST...
Tevhid ist in der fitra des menschen also die natürliche veranlagerung----und mit dem tevhid trifft man jeden ins herz:))))

DESWEGEN FLEISSIG TEVHID LERNEN:))

der prophet salallahu aleyhi ve sellem aht nicht umsonst 13 jahre TEVHID gelehrt...
wenn man tevhid gegen genesis 6 vers 6 anwendet wird jeder EHRLICHE christ die wahrheit sehen...

selamalekyum
#7
Hallo Umm-Saiiifullah,

du sprichst vom "wahren Weg" und zitierst die Bibel. Das find ich interessant.

Also zum Inhalt des Bibelverses: Es ist absurd, dass Jesus das rituelle Gebet, das in euren Hadithen (soweit ich weiß) beschrieben ist, vollführt hat. Natürlich kann jeder beten wie er will. Die gängie Praxis des Judentums war jedoch im Stehen zu beten, wie ich dir ebenfalls mit der Bibel beweisen könnte, wenn du willst.

Was jedoch für Jesus Christus am Wichtigsten war, ist nicht irgendeine sinnlose Körperhaltungsreihenfolge, sondern:

"Gott ist Geist, und die ihn anbeten, die müssen ihn im Geist und in der Wahrheit anbeten." (Johannes 4, 24)

Beschäftigt euch nicht mit solchen unwichtigen Äußerlichkeiten.
#8
(10-01-2012, 12:55 PM)Jünger schrieb: Hallo Umm-Saiiifullah,

du sprichst vom "wahren Weg" und zitierst die Bibel. Das find ich interessant.

wenn etwas in der Bibel steht, was durch den Koran oder Sunna bestätigt worden ist, dann glauben wir auch daran...das ist kein Widerspruch zur Tatsache, dass wir das heutige Christentum nicht als richtigen Weg sehen.

Also zum Inhalt des Bibelverses: Es ist absurd, dass Jesus das rituelle Gebet, das in euren Hadithen (soweit ich weiß) beschrieben ist, vollführt hat.

Wer wirft sich denn nieder im Gebet? Die Muslime oder die Christen? Und wieso sollte es absurd sein? Nur weil es dir nicht gefällt? Wir Muslime lieben Jesus mehr als ihr. Wir lassen uns ein Bart wachsen und kleiden uns wie Jesus. Wir beten mehr wie Jesus als ihr es tut. Ihr tut nichts von dem. Stattdessen tut ihr sogar Sachen, die Jesus verabscheut. Ihr isst Schweinefleisch und die christlichen Frauen bedecken ihre Reize nicht zum Beispiel. Du weißt doch genau, dass Jesus solch ein Treiben nicht toleriert hätte.

Natürlich kann jeder beten wie er will.

Sagt wer? Du oder Gott?

Die gängie Praxis des Judentums war jedoch im Stehen zu beten, wie ich dir ebenfalls mit der Bibel beweisen könnte, wenn du willst.

Was jedoch für Jesus Christus am Wichtigsten war, ist nicht irgendeine sinnlose Körperhaltungsreihenfolge, sondern:

"Gott ist Geist, und die ihn anbeten, die müssen ihn im Geist und in der Wahrheit anbeten." (Johannes 4, 24)

Wenn die Körperhaltung beim Gebet sinnlos und unwichtig ist...warum hat Jesus sich dann niedergeworfen? Es wäre doch gemütlicher gewesen im Stehen oder Sitzen zu beten. Das zeigt, dass die Art und Weise wie man betet doch nicht so egal sein kann, wie du es ausdrückst. Durch eine Niederwerfung drückt man Demut und Ergebung aus. Islam bedeutet übrigens sprachlich übersetzt "Ergebung" und zwar zu Gott. Sieh es ein. Die Religion von Jesus war der Islam. Alles spricht dafür. Alle Propheten kamen mit der Botschaft des Islams (Die Ergebung zum einen Gott).

Beschäftigt euch nicht mit solchen unwichtigen Äußerlichkeiten.

In der Religion ist nichts unwichtig, mein Mitmensch. Mit so einer Aussage bestätigst du nur, dass du letztlich nur deinen Gelüsten folgst. Religion ist nicht "Oh dies gefällt mir, das mache ich....jenes gefällt mir aber nicht, das mache ich nicht"
#9
Zitat:wenn etwas in der Bibel steht, was durch den Koran oder Sunna bestätigt worden ist, dann glauben wir auch daran...das ist kein Widerspruch zur Tatsache, dass wir das heutige Christentum nicht als richtigen Weg sehen.

Ihr pickt euch das raus, was euch an der Bibel gefällt und was ihr mit Mohammed vereinbaren könnt. Das beinhaltet leider meist solche Äußerlichkeiten, die ihr dann als ultimativen Beweis für die Richtigkeit eures ganzen Glaubens seht.

Zitat:Wer wirft sich denn nieder im Gebet? Die Muslime oder die Christen? Und wieso sollte es absurd sein? Nur weil es dir nicht gefällt? Wir Muslime lieben Jesus mehr als ihr. Wir lassen uns ein Bart wachsen und kleiden uns wie Jesus. Wir beten mehr wie Jesus als ihr es tut. Ihr tut nichts von dem. Stattdessen tut ihr sogar Sachen, die Jesus verabscheut. Ihr isst Schweinefleisch und die christlichen Frauen bedecken ihre Reize nicht zum Beispiel. Du weißt doch genau, dass Jesus solch ein Treiben nicht toleriert hätte.

Es ist absurd, weil diese Sachen im Judentum nicht bekannt waren und sind. Ja, ihr lasst euch einen Bart wachsen. Aber was ist mit den Schläfenhaaren? Jesus hatte Schläfenhaare, band sich zum Gebet eine Thorarolle um den Kopf und ein Gebetsriemen um den Arm. Was ist damit? Wieso macht ihr das nicht?
Dass uns Gott erlaubt, Schwein zu essen, hab ich schon geschrieben. Auch du hast schon Schwein zu dir genommen, sei es über Gummibärchen oder Tierfett in Speisen, bei denen du es am wenigsten erwartet hättest.
Keine christliche Frau läuft leicht bekleidet durch die Gegend. Leider verwechselst du alle Frauen, die du in Deutschland sehen kannst mit Christen. Du bezeichnest ja auch von Geburt an moslemische Frauen nicht als Moslems, wenn sie sich nicht an Gottes Gebote halten.

Jesus Christus hat uns gesagt, dass wenn wir ihn lieben, wir seine Gebote halten werden. Welches seiner Gebote hältst du?

Zitat:Natürlich kann jeder beten wie er will.

Sagt wer? Du oder Gott?


Ich meine natürlich auf die Körperhaltung bezogen. Es gibt kein Gesetz Gottes, das die Körperhaltung beim Beten vorschreibt.

Zitat:Wenn die Körperhaltung beim Gebet sinnlos und unwichtig ist...warum hat Jesus sich dann niedergeworfen? Es wäre doch gemütlicher gewesen im Stehen oder Sitzen zu beten. Das zeigt, dass die Art und Weise wie man betet doch nicht so egal sein kann, wie du es ausdrückst. Durch eine Niederwerfung drückt man Demut und Ergebung aus. Islam bedeutet übrigens sprachlich übersetzt "Ergebung" und zwar zu Gott. Sieh es ein. Die Religion von Jesus war der Islam. Alles spricht dafür. Alle Propheten kamen mit der Botschaft des Islams (Die Ergebung zum einen Gott).

Es ist traurig, wie wenig du über Jesus und das Judentum weißt:

"Wenn ihr betet, macht es nicht wie die Heuchler.
Sie stellen sich beim Gebet gern in die Synagogen und an die Straßenecken, damit sie von den Leuten gesehen werden. Amen, das sage ich euch: Sie haben ihren Lohn bereits erhalten." (Matthäus 6,5)

Hier sieht man, dass die Juden, unter die auch Jesus gehört, vor allem im Stehen gebetet haben, wie auch wir Christen in der Kirche (oder manche auf Knien). In der katholischen Kirche legen sich die Priester manchmal flach auf den Boden. Das wäre also NOCH ergebener, als ihr das macht. Wenn man nach dir ginge, würde das heißen, dass die Christen Gott mehr lieben, als ihr. Also Jesus hat mal so, mal so gebetet, wie auch wir Christen.

Es ist natürlich lächerlich, Jesus zu einem Anhänger Mohammeds zu machen. Das ist in meinen Augen Blasphemie.

Achso, übrigens hab ich einen Ausspruch Mohammed darüber gefunden:

"Unser Prophet Mohammed sagte: "Bete auf deinen Knien, stehend, liegend oder sitzend, bei Tag oder bei Nacht -- aber bete." http://www.payer.de/islam/islam.htm

Wenn ihr das anerkennt (das ist bei euch ja nie so ganz sicher), dann spricht das ja für meine Version.

Zitat:In der Religion ist nichts wichtig, mein Mitmensch. Mit so einer Aussage bestätigst du nur, dass du letztlich nur deinen Gelüsten folgst. Religion ist nicht "Oh dies gefällt mir, das mache ich....jenes gefällt mir aber nicht, das mache ich nicht"

Also, ich sag dir ganz bescheiden, dass ich Jesu Gebote befolge, als wichtigste Worte des Allerhöchsten. Dass du sagst, ich folge meinen Gelüsten, soll mir wohl mitteilen, dass du kein Sünder bist. Oder wie hab ich das aufzufassen?
#10
Wenn ihr "Jünger" nicht gesperrt hättet, dann hätte ich euch jetzt darum gebeten. :jazak:

Er hat es mit seinen unverschämten Aussagen zu weit getrieben. Möge Allah uns festigen und den rechtleiten, der die Wahrheit sucht und dabei nicht seinen eigenen Launen folgt.

Ich hoffe, dass ihr seine Beiträge stehen lässt. Denn sie sind ein gutes Beispiel dafür, wie ein Mensch ist, der nur seinen Gelüsten folgt, statt auf die Tatsachen bzw. Wahrheit zu schauen.

Das was ihnen aus ihrer eigenen Bibel nicht zusagt (weil es ihren falschen Weg beweist) ignorieren sie einfach und stattdessen stützen sie ihre (falsch interpretierten) Behauptungen auf Verse, die noch nicht einmal ihre Behauptungen richtig stützen. Das gleiche machen auch die anderen Sekten (wie Shia, Ahmadiyyah, usw). Möge Allah sie rechtleiten.


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste