Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Wiederbelebe eine Sunnah
#21
Salam_wr_wb

Ja, du hast eigentlich Recht. Ich hatte bei dem Thread eher an Handlungen der Sunnah gedacht, die evtl. in Vergessenheit geraten sind oder nicht mehr so häufig praktiziert werden, die aber eigentlich keine Pflichthandlungen (Gebote und Verbote) im Islam sind.

Also eher Taten, die mustahab sind - so wie die genannten Sachen, wie Hijama, Siwak vor dem Gebet, wie man am Besten trinkt, usw.

Aber das stimmt, es ist natürlich auch gut, sich immer wieder an die Sunnah zu erinnern, die verpflichtend ist und dass man sich gegenseitig motiviert, sich daran zu halten (dise Sunnah ist ja sogar noch wichtiger). Also ich will jetzt nicht davon abhalten, diesen insha Allah nützlichen Thread so weiter zu führen. Barak Allahu feek.

Wa_salam_wr_wb
Al Ilmu Noorun - Wissen ist Licht
#22
Abu Bakr As-Siddiq (radhi Allahu 'anhu) sagte, dass der Prophet (salla-llahu 'alayhi wa sallam) sagte: "Jene Person, die gesündigt hat, hierauf ordentlich sein Wudu verrichtet, betet und danach die Vergebung Allahs anstrebt, [dieser Person] wird Allah vergeben." Dann rezitierte As-Siddiq (radhi Allahu 'anhu) den Vers: und diejenigen, die, wenn sie eine Abscheulichkeit begangen oder sich selbst Unrecht zugefügt haben, Allahs gedenken und dann für ihre Sünden um Vergebung bitten - und wer sollte die Sünden vergeben außer Allah? - Und (die) nicht auf dem beharren, was sie getan haben, wo sie doch wissen. {Al-Imran: 135}

[Aufgenommen von Abu Dawud (1521), At-Tirmidhi (406), Ibn Majah (1395) und Ahmad (1/2-8-9-10). Von At-Tirmidhi, Ibn Adi, Ibn Kathir, At-Thahabi und Al-Albani (möge Allah sich ihrer erbarmen) als 'Hasan' eingestuft]

Ibn Taymiyyah (rahimahullah) sagte: Es ist für jede Person, die gesündigt hat, eine empfohlene Handlung das Wudu zu verrichten und anschließend zwei Rak'ah zu beten. 
[Majmu' Fatawaa Vol. 21 / 139]

Ibn Al-Arabi (rahimahullah) erwähnte einige nützliche Bemerkungen über diesen Hadith. Er schrieb die folgenden Bemerkungen in 'Aaridatul Ahwathi Bi Sharh Sunnan At-Tirmithi' [Vol. 2, P. 167]:

- Dieser Hadith zeigt den Vorrang des Wudu, des Gebetes und des Strebens nach der Vergebung Allahs.
- Dieser Hadith erläutert Vers 135 in Surah Al-Imran.
- Dieser Hadith zeigt wie der Diener bereuend Handlungen des Gehorsam verrichtet. Zuerst empfindet der Diener Bedauern, welches ihm im Inneren reinigt, dann verrichtet er Wudu, als nächstes betet er und nach dem Beenden des Gebets strebt er die Vergebung des Barmherzigen an.


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste