Themabewertung:
  • 1 Bewertung(en) - 5 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Wieso hängen wir an dingen, die uns abhalten gutes zu tun?
#1
bismillah

Salam_wr_wb

Wieso hängen wir an dingen, die uns abhalten gutes zu tun?

Wir alle kleben an Dingen, oder hingen an Dingen die nicht gut für uns sind. Diese Dinge bringen vielleicht Gefühle in uns hervor, aber dass ist kein Beweis dass sie gut für uns sind. Es könnte ein Blatt Papier sein, oder eine Erinnerung. Aber die Frage ist, wieso hängen wir an solchen Dingen? Aus welchem Grund können wir diese Dinge nicht loslassen? Die Antwort ist: Unser Herz hängt genau an diesen Dingen.

Man kann sagen was man möchte, wenn man etwas nicht loslassen kann, so beweist es eigentlich, dass man die Sache tief im Herzen verborgen hält. Und wenn es uns schwer fällt diese Sache los zu lassen, so zeigt es die Liebe. Aber was macht diese Liebe mit demjenigen, der an dieser Sache hängt? Zerstört es den Menschen durch Kummer und Trauer, oder bringt diese Sache Glück und Geborgenheit?

Der nächste Punkt ist, sich diese Sache einzugestehen. Man muss sich selbst bewusst machen, dass man an dieser Sache - aus welchem Grund auch immer - hängt. Wenn wir es verleugnen, dann wird es noch schlimmer und wir binden uns viel mehr daran. Gestehe es dir einfach ein, dass es fast eine Sucht ist. Denn nur mit der Erkenntnis kommt die Lösung.

Nachdem wir uns eingestanden haben, dass wir an dieser Sache hängen, müssen wir uns fragen, was ist dass, an was ich hänge? Ist es der Qur´aan oder ein Mensch oder ein Blatt Papier? Es könnten auch nur Erinnerungen sein, oder die Geborgenheit, die man vielleicht bekam.

Wenn diese Sache mehr Nachteile bringt, und schlimmer ist, als die Eifersucht, so lasse diese Sache los, und warte bis dir Allaah etwas besseres gibt. Lösche diese Sache aus deinem Leben, und wenn diese Sache für dich bestimmt war, so wird die den Weg zu dir finden.

Dass Loslassen einer nah stehenden Sache ist nicht einfach. Denn diese Sache hat schon einen Weg in dein Herzen gefunden und hat seinen Platz dort. Nur muss es den Weg wieder raus finden und dass auf der besten Art und Weise.

Die Frage bleibt nur, wie trennt man sich von der Sache? Die Antwort ist, dass man die Liebe und das Vertrauen auf Seinen Rabb (Herrn) stärkt und dass man die Erkenntnis hat, dass Er dass beste für einen kennt.

Kennst du denn schon den Namen von Allaah Al Hakim - Der Allweise? Wenn ja, kennst du die Bedeutung? Wenn ja, hast du sie verinnerlicht? Wenn ja, wieso zweifelst du dann noch an der Weisheit Allaahs? Und wenn Nein, dann lerne Ihn (subhana wata a´la) kennen.

Bitte Ihn und wirf alles aus deinem Leben, was dich an diese Sache erinnert. Diese Sache könnte Alkohol, eine Sünde oder etwas anderes sein. Es könnte die Liebe zum Haraam sein, aber egal was es ist, wenn es schlecht für dich ist, so trenn dich von dieser Sache und dass mit der Zeit und auf dem besten Weg!

Um glücklich zu werden, muss man erst wissen was Trauer ist.

Du merkst dass die Trauer dich von überall umgibt, diese Welt hat dich schon wieder betrogen. Jedes mal fragst du dich, was du ihnen wohl falsches angetan hast, ob du trotz all den Bereuen von Sünden nicht genug getan hast? Wieso tränen deine Augen in diesem Moment wo du doch weißt, dass alles wird bald ein Ende haben. Hat sich denn die Welt schon wieder gegen dich verschworen? Ist es wieder so, dass jeder gegen dich ist und kein Verständnis zeigt? Du bist in einer Phase der Traurigkeit. Du weißt, dass es ein Ende nehmen wird nur der Weg dort hin ist kein leichter. Denkt denn gerade ein aufrichtiger Mensch mit guten Gedanken an dich? Haben die Menschen dich schon wieder vergessen? Hast du wieder in den Topf der trauer gefasst und wurdest mitgezogen? Aus welchem Grund kannst du nicht einfach mal lächeln, oder gutes bekommen ohne das jemand ein schlechtes Auge darauf wirft? Du warst doch nicht so stark wie du dachtest, oder? Deine Seele war diesmal viel zu schwach und ist wieder gefallen. Wer bist du eigentlich? Nein ich möchte mit deinem wahren 'Ich' sprechen, und nicht mit der Lüge die sie umhüllt. Wo ist dein eigentlicher Weg? Hast du nicht genug von den Enttäuschungen dieser Welt? Wurdest du nicht oft genug runter gezogen und allein gelassen? Und dass Nur von den Menschen? Die Gefühle die du hast, die Trauer die du empfindest, den Verlust den du Spürst, die Kälte die dich trifft, die Einsamkeit die in dir ist, der Leise Schrei der in der steckt deuten alles auf eines zu.. du wirst bald wieder lächeln. Wieso.. willst du etwa nicht glücklich sein? Willst du denn für den Rest deines Lebens traurig sein? Hör auf zu träumen und öffne deine Augen. Kehre auf diese Welt zurück und mach dir keine Hoffnung. Wieso solltest du träumen? Wieso solltest du von diesem Leben schwärmen? Wieso solltest du an einen Menschen denken, der vielleicht niemals dein Eigentum wird? Hör auf zu denken und versuch etwas zu machen. Wie bist du zu dieser Situation gekommen? Wer hat dich hier hin geführt? Die Menschen, oder warst es doch DU selbst? Such die Fehler nicht immer in den Menschen sondern schau auf dein 'Ich'. Schau auf deine Seele.. schau auf deine Taten.. schau auf deine Gefühle und beachte nicht deine zu nichts bringenden Gelüsten. Wisse, dass dieses Leben wie eine Rose ist. Diese Rose scheint aufzublühen und schön auszusehen. Jeder beachtet diese Rose und beneidet sie vielleicht aber wisse, dass jede Rose verwelken wird, genau wie du alt werden wirst. Bevor du verwelkst, so versuche viel gutes auf dieser Welt zu hinterlassen, lasse den Hass den schlechten Menschen und versuche Positiv zu denken... Wer ist dein Rabb? Allah ... Wer kann dir helfen? Allah... Wer ist immer für dich da und lässt dich Nie allein.. Allah.

Weist du überhaupt was trauer ist? Ist trauer dass weinen und schmerzen in der Brust, oder ist trauer, der Verlust dieser Welt? Nein, frag dich selbst.. wieso trauerst du.. wieso verschwinden alle deine Gefühle in einem Raum der Leere hat. Deine ganzen Gefühle stecken in einer Leere und wissen nicht wohin.. du weißt nicht was du willst, hast angst dich an diese Welt zu binden aber hast nicht gesehen dass es schon geschehen ist. Wieso schreibe ich diese Worte? Um dich in dein Leid noch tiefer zu lassen, oder um dir zu zeigen, was dein Fehler ist. Siehst du deine Fehler? Siehst du die Einsamkeit, und die Leere die sich in dir befindet? Ist das Trauer für dich? Ist diese Leere ein Zeichen des Schmerzens für dich? Ja, es ist trauer, aber keine Reue. Denn dies ist für diese Welt und deren Vorbeigehenden Gelüsten. Wieso solltest du um dass trauern, was nie geschehen wird? Was ist dann für dich Glück? Ist glück etwas gutes, dass auf dieser Welt geschieht, und dich noch mehr an diese verfluchte Welt bindet, oder ist Glück für dich das lernen von einer Seite Qur´aan? Überlege dir, was Glück in deinem Leben ist.

Wenn du dieses Glück gefunden hast, so trenne dich nie davon.. vielleicht ist dein Glück irgendwo in der Tiefe dieser Welt versteckt?! Vielleicht ist dass, was länger auf dich wartet besser als dass was schnell kommt?!


"Besitztum und Kinder sind Schmuck des irdischen Lebens. Die bleibenden guten Werke aber sind lohnender bei deinem Herrn und hoffnungsvoller".
(Suraa al-Kahf, Vers 46)


Es überliefert Anas Allaahs Wohlgefallen auf ihm, dass der Prophet sall allaahu alaihi wa salam sagte: "Oh Allaah! Es gibt kein wirkliches Leben außer dem Leben im Jenseits." (Bukharii und Muslim)


Alif-Lam-Mim. Meinen die Menschen, dass sie in Ruhe gelassen werden, (nur) weil sie sagen: "Wir glauben", ohne dass sie geprüft werden? Wir haben bereits diejenigen vor ihnen geprüft.
(Suraa al-´Ankabut)


„O die ihr glaubt, sucht Hilfe in der Standhaftigkeit (Sabr) und im Gebet (Salah)! Allaah ist mit den Standhaften.“
(Suraa Al Baqarah, Vers 153)

…Und wer an Allaah glaubt, dem leitet Er sein Herz…
(64:11)
#2
Assalamu alaikum warahmatullahi wa barakatuh liebe Schwester,
Jazaki allahu khairan für diese schöne Nasiha, möge Allah dich mit Al-Firdaus belohnen für all die Mühe die du immer für deine Umma auf dich nimmst, amin!!
Wa alaikum salam warahmatullah
Dscharir Ibn 'Abdullah berichtete, dass der Gesandte Allahs, Allahs Segen und Friede auf ihm, sagte: "Allah wird demjenigen nicht barmherzig sein, bei dem die Menschen kein erbarmen finden. "

#3
Es selam u aleikum wa rahmatullahi wa barakatuh,

ALLAHumma amin das dua von ukhti Tuba.
Ich bin gerührt..

BarakALLAHu fiiki ukhti.
Die Sprache des Islam:
http://arabisch-lernen.net

Der Blog für Muslime:
https://mystilla.wordpress.com

Das authentische Wissen:
http://hasanaat.net

  


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen:
1 Gast/Gäste