Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Wudu: Wasser verschwenden
#1
Assalamu alaykum wa rahmatullah,

im Islam sollen wir, wie bereits bekannt, nicht verschwenderisch sein.

Das Problem ist, dass der Ein oder Andere vielleicht beim Durchführen von Wudu verschwenderisch ist (dabei einfach Wasser laufen lassen..). Allahu Alem.

Demnach, weil die Verschwendung eine Sünde beinhaltet, eine wichtige Frage:
- Wie sollte man am besten Wudu nehmen, sodass man nicht unnötigerweise Wasser verschwendet? Und eine wahrscheinlich etwas schwierige Frage:
- Was gilt dabei (beim Verrichten von Wudu) als verschwenderisch?

Wenn ich nun gar nicht verschwenderisch handeln möchte, indem ich Wasser aus einem Messbecher verwende und damit mein Wudu verrichte, dann würde sich die Art und Weise der Durchführung von Wudu ändern. Aber die Stellen werden ja letztendlich befeuchtet.

Deshalb die Frage:
- Wenn man nun Wudu auf einer anderen Art und Weise durchführt und man dabei jedoch das einhält, was als Pflicht & Sunna hinterlassen wurde (Sprich: die Stellen wurden befeuchtet gemäß Quran & Sunna), erreicht die Wudu überhaupt seine Gültigkeit?

Zur Verdeutlichung:
Anstatt mit den Händen voll Wasser über das Gesicht zu kippen, einfach die Händen mit ein wenig Wasser befeuchten und damit das Gesicht waschen, denn so lassen sich die Stellen, die befeuchtet werden müssen, besser befeuchten.

Allahu Alem.
BarakAllahu feekum.
#2
Subhan Allah.

Ich mache gerne das Einfachste zum Schwierigsten.

Hier ein Video:
http://www.youtube.com/watch?v=sd8G6voK2m4

Durchführung von Wudu mit dem Inhalt eines Bechers.
Das meinte ich.
#3
Assalamu aleikum

Also Verschwendung macht dein Wudu erstmal nicht ungültig. Ein Muslim sollte drauf achten wenig Wasser zu verwenden. Einfach wenig aufdrehen das tuts auch. Ich denke jeder merkt wenn man den Hahn bis zum Anschlag aufdreht und das Wasser volle Kanne runterströmt ist das Verschwendung, aber weiviel genau und wie genau ist nicht definiert. Das kommt auf den Urf zurück, also was beim Volk Verschwendung ist.

Früher hat mans so gemacht, aber dann muss man richtig alles reiben bis alles und jeder Stelle nass bzw feucht ist, ansonsten ist es nicht gültig.

wallahu alem

PS: Das Video ist sehr schön und wer kann sollte so machen. Da ist viel Segen drin. Und genau mit dieser Menge hat der Prophet saws auch Wudu gemacht.
Bitte ZUERST die FORENREGELN lesen und die SUCHFUNKTION benutzen, damit keine Probleme entstehen !!!
#4
Wa alaykum salam wa rahmatullahi wa barakatuh.

BarakAllahu feek.

Wenn eine Stelle bei der Durchführung von Wudu trocken wird; ist es noch gültig?
Gibt es einen gemeinsamen Konsens?
Wenn nein, gibt es eine starke Meinung?

Ich meine mal gelesen zu haben, dass Wudu dann nicht gültig ist. Dies scheint aber die Meinung von Hanefi zu sein. Allahu Alem.

Auf Google lässt sich rein gar nichts finden. Irgendwas mache ich falsch.
Viele Seiten behaupten zwar, dass keine Stelle trocken sein sollte, höchstens in der Größe eines Dirhams, aber bedienen sich nicht der Beweisführung.

In dieser Art und Weise nimmt Wudu etwas mehr Zeit in Anspruch und aufgrund der Menge trocknen die Stellen zu schnell.

Da hätte der Shaytan viel Freiraum, um spielen zu können.
#5
السلام عليكم‎ 
Pass auf vor waswas ( Einflüsterungen)
Wenn du wudu nimmst, vollständig und mit reiben
Lass dir nicht vom sheytan einreden...da könnte ja noch ein Fleckchen trocken sein...
Nimm die Absicht im Herzen ,mach wudu und gehe beten
Möge Allah dein Herz festigen und dein Wissen mehren!
Dies sind nämlich Dinge die dich vor shaytan schützen
Wa Allahu teala alem
‏السلام عليكم
Abdullah Ibn 'Umar,radiallahu anhum berichtete, dass der Gesandte Allahs,sallalahu aleihi wa salam sagte: "Der Muslim ist des Muslims Bruder. Ihn darf er weder unterdrücken noch zugrunde gehen lassen. Wer seinem Bruder in der Not beisteht, dem steht Allah in seiner eigenen Not bei.“.Bukhary


#6
Wa alaykum salam wa rahmatullahi wa barakatuh,

JazakAllahu khair.

Uns allen. Amieen!
#7
Salamulaikum warahmatulah.

Die Reihenfolge der rituellen Waschung ist bei den meisten Gelehrten eine Säule des Wudu wie im Koran 5:6 beschrieben steht.
Man sollte nicht einfach die Art und Weise ändern.
Im Koran wird von غسل
gesprochen und bedeutet waschen. Wenn man seine Hände nur befeuchtet ist es mash (streichen) deswegen finde ich sollte man den Wudu nicht so wie im Video gezeigt nachmachen.

Weil man hier als Anfänger auf die Probe gestellt wird überhaupt zum Wudu zu kommen, denn nach der starken Ansicht hat man kein Wudu wenn man ein Körperteil in der Größe eines Groschens auslässt. Somit wäre ein Gebet auch nicht richtig.

Wie im Hadith den du meinst bei Ahmad und Abu Dawud, als der Prophet sas. einen Mann befahl den Wudu und das Gebet zu wiederholen weil er am Fuß eine trockene Stelle hatte.
Wäre die Reihenfolge nicht pflicht dann könnte er auch einfach die Stelle nur nachwaschen.

Die Gelehrten sagen auch das man Schnee erst flüssig machen sollte um wudu zu verrichten sonst könnte man ja auch da "nur"mit feuchten Händen wischen können.

Ausserdem sollten wir die Körperstellen beim waschen erweitern also höher zu waschen als zu den bekannten Stellen.
Der Grund wurde vom Propheten Muhammad ﷺ gesagt.
Am Tage der Auferstehung leuchten die Stellen des Wudu hell und daran wird uns der Prophet Muhammad ﷺ erkennen.
Ausserdem werden Allah beware uns davor, die Stellen des Wudu nicht verbrannt werden.

Das Video ist nicht falsch, jedoch nur für Profis gedacht und ist nicht entsprechend der Gewohnheit.

Man kann 1x bis 3x alles waschen. Am gängigsten ist es wenn man die Hände außerhalb des Gefäßes wäscht und aus dem Eimer das was Wasser schöpft.

Oder man kann auch mit der linken Hand den Wasserhahn auf und zu drehen und die rechte Hand als Wasserspender benutzen so wird das Wasser am effektivsten gebraucht und wird garnicht verschwendet.

Im Hadith bei Buchari wird gesagt das die durch die Tropfen beim Wudu die Sünden getilgt werden.
Es ist mindestens eine Beschreibung eines Wudu wo einbisschen tropfen entstehen aber nicht ein muss ist, wie in einer Fatwa gesagt wurde.

Die Waschung muss man neu machen wenn zwischen Körperteilen das eine schon getrocknet ist weil man z.B. abgelenkt wurde und geredet wurde.

Während des Wudu redet man nicht und ist unerwünscht selbst keine Dua.
Die die überliefert sind sind schwach eingestuft.

Beim Wudu sollte man die Absicht haben
- ein Gottesdienst
- nach Sunnah
-für alle Gottesdienst sauber zu sein
-sauberes und reinigendes Wasser zu benutzen.
-dadurch die Sünden gelöscht werden wenn man an den entsprechenden Stellen

Z.b. Hände das was man damit an Sünden tat das Allah es rein wäscht
-Augen: was man an schlechten damit machte.
Nase: was man damit verbotener Weise roch oder aus Hochmütigkeit anhob.
Füsse...usw..

So erlebt man den Wudu wirklich und macht es zu einen geschlossenen Gottesdienst für sich.

Danach macht man das bekannte Bittgebet.
Es ist schön wenn man sich noch die Haare macht bei den Männern zumindest und sich parfümiert bevor man vor Allah im Gebet steht ab und zu zumindest wenn man daran denkt.

Die Stellen unter den Fußnägeln z.b. wo noch Dreck sein könnte oder Trockenheit sind entschuldigt wie es Scheikh Shinqiti einmal sagte.

Der Grund ist einfach weil es beim Putzen nach der Notdurft auch immernoch kleinere Reste Unreinheit zurückbleiben können, wobei nicht alle Menschen Wasser und Seife haben!...

Allahu Alem
#8
Wa alaykum salam wa rahmatullahi wa barakatuh,

Subhan Allah.
Akhi, BarakAllahu feek. Sehr nützliche Informationen!  
Möge Allah uns für jede kleine Mühe, selbst die im Gewicht eines Stäubchen, belohnen.

"Ist der Lohn des Guten nicht ebenfalls das Gute?"
(55:60)
  


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen:
1 Gast/Gäste