Themabewertung:
  • 2 Bewertung(en) - 4.5 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Zum Islam konvertieren - Fragen und Diskussionen
#1
Hallo,
seid mehreren Monaten interessiere ich mich für den Islam.Ich habe schon sehr viel gelesen und bin vom Islam überzeugt. Ich würde gerne konvertieren und auch nach dem Islam leben zum teil tuh ich das schon, doch so das meinen Eltern dies nicht auffällt, denn sie sind total gegen den Islam. Vor kurzem sind 2 Mädchen aus meiner Klasse zum Islam konvertiert als ich das meinen Eltern erzählte meinten sie das das ja dumm sei und das ich mit so etwas nicht ankommen bräuchte. Wenn meine eltern frauen oder mädchen mit Kopftuch in der stadt sehen sagen sie immer wie man so rum laufen kann und das ja total schrecklich sei.Ich habe schon versucht vorsichtig das Thema anzusprechen doch meine Elternsagen immer nur negatives und sehen den ganzen Islam als schlecht.
Wenn ich konvertiere möchte ich auch Kopftuch tragen und ganz nach dem Islam leben.Aber meine Eltern würden das nicht Erlauben ich denke das sie mich sogar rauschmeißen würden zumindest mein Vater würde das aufjedenfall machen.
Könnt ihr mir Tipps geben was ich jetzt machen soll denn ich will gerne zum Islam konvertieren.
Liebe Grüße Laura :)
[-] The following 4 users say Thank You to Laura95 for this post:
  • , , islam10, Umm Abderrahman
[-] The following 4 users say Thank You to Laura95 for this post:
  • , , islam10, Umm Abderrahman
#2
Hallo Laura,
es freut mich sehr, dass du zum Islam gefunden hast und davon überzeugt bist. Gott (Allah) führt die Menschen auf Seinen Weg, die nach der Wahrheit suchen und für diese offen sind.

Es ist nicht wichtig, dass man sofort sein Leben von heute auf morgen ändert und gleich alles richtig macht, aber es ist wichtig, dass man den Glauben bestätigt, indem man das Glaubensbekenntnis ausspricht und auf (Gott) Allah vertraut. Denn du weißt nicht, wann dich der Tod erreicht und du nicht mehr in der Lage sein wirst, den Islam anzunehmen. Deshalb liebe Laura, sprich jetzt das Glaubensbekenntnis mit Überzeugung, damit du Sicherheit hast.

Das Glaubensbekenntnis auf Arabisch:
---------------------------------------------------
Aschadu an la illaha illa Allah wa aschadu ana Muhamadan rasul Allah
Die Bedeutung davon ist: Ich bezeuge, dass es keinen Gott gibt, außer Allah und ich bezeuge, dass Muhammad sein Gesandter ist.

Wenn du diese Worte mit Überzeugung aussprichst, dann bist du Muslima und alle deine vorherigen Sünden werden dir vergeben. Alles andere kommt erst danach.
Am Anfang ist es sicher nicht leicht für dich, besonders wenn deine Eltern so ein falsches Bild vom Islam haben. Aber du musst ihnen nicht gleich sagen, dass du konvertiert bist. Du kannst die Religion erstmal im Geheimen praktizieren, so weit es dir möglich ist.

Ich finde es sehr schön, dass du auch gleich Kopftuch tragen möchtest, aber wenn dies zu sehr großen Problemen führt, kannst du erstmal versuchen unaufällig deinen Kleidungsstil zu wechseln, wie z.B. lange Röcke tragen, weite Oberteile ect...

Des Weiteren musst du versuchen deine Eltern mit Freundlichkeit über den wahren Islam zu informieren und versuchen ihr falsches Bild zu korrigieren. Es gab viele Menschen, die anfangs den Islam bekämpft und ihn dann hinterher angenommen haben. Allah leiten die Menschen recht, die Er will.

Am Wichtigsten ist es, dass du auf Allah vertraust und Ihn um Hilfe bittest. Bitte Ihn, dass er deine Eltern rechtleitet und dir deine Situation erleichtert. Du hast geschrieben, dass zwei Mädchen aus deiner Klasse konvertiert sind. Bleib mit ihnen in Konakt, damit ihr euch gegenseitig unterstützen und ermutigen könnt. Und wir sind natürlich auch da, wenn du Fragen hast.

Nimm jetzt den Islam an liebe Laura und Allah (Gott) wird dir helfen.

Ich wünsche dir alles Gute und ich werde auch für dich beten.



"Bei Allah, wir werden niemals im Stande sein glücklich zu sein, bis wir die Heilung des Qurans nehmen und sie über die Krankheit unserer Herzen legen."
(Sufyan Ath-Thawri)
#3
Salam_wr_wb

Ich beglückwünsche dich zu der besten Entscheidung deines Lebens. Möge Allah dich in das höchste Paradies führen.

Was deine Eltern angeht, so kann ich dir in Anbetracht deines Umstands auch vorerst empfehlen deine Konversion zum Islam geheim zu halten.

Aber du kannst versuchen ihnen in nächster Zeit besonders viel Respekt und Aufmerksamkeit zu schenken. Wenn sie dich dann fragen, warum du in letzter Zeit so gut und zuvorkommend zu ihnen bist, dann kannst du ihnen an dieser Stelle mitteilen, dass du zum Islam konvertiert bist. Du kannst dann erwähnen, dass man als Muslim verpflichtet ist gegenüber seinen Eltern gütig zu sein. Das sollte ihre Meinung über den Islam eigentlich ändern.

Ansonsten empfehle ich dir auch Geschichten anderer Konvertiten zu lesen, da dein Fall keine Ausnahme darstellt. Viele Brüder/Schwestern mussten viel leiden nachdem sie Muslime geworden sind. Aber Allah hat ihnen nach der Erschwernis Erleichterung gebracht.

Folgende Geschichte einer Schwester ist auch sehr rührend und motivierend:

http://www.islamreligion.com/de/articles/128/

Ich wünsche dir alles Gute.

Wa_salam_wr_wb

#4
Hallo Laura,

Das wichtigste ist dass du erstmal konvertierst denn wir werden alle mal sterben und werden dem Allmächtigen Gott rechenschaft ablegen (nur die menschen die Islam haben) und man kann nie wissen wann der Tod da ist.

Es ist natürlich traurig wenn die Eltern im weg stehen, in der Zeit unseres Propheten wo manche den Islam angenommen haben, haben sogar manche Eltern die Kinder gefoltert oder wollten sie umbringen nur weil sie zur wahrheit gefunden haben aber sie waren standhaft und haben von der Wahrheit nicht losgelassen.

Familie, Eltern, Bekannte, Nachbarn und Muslime haben ein besonderen stellenwert im Islam, das heisst dass man sie gut behandeln muss. Wenn ich in deiner situation wäre würde ich meine Eltern später darauf aufmerksam machen dass ich zum Islam konvertiert habe und würde ihnen erzählen wieso und weshalb ich das gemacht habe und weshalb ich es ihnen auch empfehlen würde aber vielleicht hat ya hier eine schwester oder bruder schon erfahrung gemacht wie man in so welchen situationen handeln sollte.

Hauptsache du konvertierst erstmal das ist dass aller wichtigste =)

#5
Salam_wr

alhamdullilah laura
ich freu mich das du muslima werden möchtest.

hast du die geschichte die gepostet wurde von dem bruder muhammed bilal gelesen .
das ist ja ein sehr motievierende geschichte.
subhanallah
ich freue mich sehr für dich und hoffe das allah dir geduld und kraft gibt mit deine familie und freunden.
amin

ws ummmikail




















http://hasanaat.net       http://durus.de
http://qiyaam.wordpress.com

Imam Malik (möge Allah barmherzig mit ihm sein) sagte: „Die Sunna ist wie das Schiff von Nuh: wer auch immer es betritt, wird gerettet sein und wer zurückbleibt, wird ertrinken.“
#6
[/b] Danke für eure antworten :)
Ich habe das glaubensbekenntniss ausgeprochen und es hat sich super angefühlt ich bin über glücklich jetzt eine muslima zu sein.Ich werde eure Ratschläge beherzigen und meinen Eltern erst noch nicht sagen das ich konvertiert bin und den Islam heimlich pratizieren.Ich denke das es ihenen früher oder später auffallen wird und dann werde ich es Ihnen sagen und sie versuchen zu überzeugen das der Islam die Wahre Relligion ist.Die Geschichte habe ich gelesen und ich war erst sehr erschrocken darüber das die Frau Ihre ganze Familie verlor sogar Ihren Job nur weil sie Muslima geworden ist.Das ende finde ich aber sehr schön das durch sie so viele Menschen den Islam gefunden haben.
Könnt ihr mir vielleicht noch sagen wir man richtig betet ich habe schon im Internet ein bischen recherchiert habe es aber nicht so ganz verstanden
Liebe Grüße Laura :)
#7
ALLAHU AKBAR

ich will der erst sein, der dich mit dem islamischen Gruß grüßt. ASSALAMU ALEIKUM Schwester!

Hier hast du einen Link
http://www.diewahrheitimherzen.net/deine-geschichte

da findest du noch mehr schöne wahre Geschichten.

Allgemein auf

http://www.diewahrheitimherzen.net

findest duz sehr viel.

Wie man betet siehe hier:

http://diewahrheitimherzen.net/forum/thread-5359.html

Falls du noch Fragen hast nur zu. Es gibt natürlich auch Videos.
Bitte ZUERST die FORENREGELN lesen und die SUCHFUNKTION benutzen, damit keine Probleme entstehen !!!
#8
Salam_wr_wb

Auf folgender Seite gibt es viele Informationen zum Gebet:

http://lernedasgebet.de/

Dort gibt es auch eine Animation ("Arabisch-Deutsch Animation"), die das Gebet demonstriert.

Auch wird das Gebet im folgenden Video praktisch behandelt:

http://www.youtube.com/watch?v=SSL1bFB3JYg

Du musst übrigens nicht von heute auf morgen alles gelernt und gemacht haben. Also überanstreng dich nicht. Mach nur so viel, wie du imstande bist zu tun.

Wa_salam_wr_wb
#9
Assalamu aleikum liebe Laura!

Es freut mich sehr, dass du jetzt unsere Schwester im Islam bist. Möge Allah dich festigen und dir deine Situation erleichtern!
Hier in dem Video wird auch noch gut gezeigt und genau erklärt, wie man betet:

http://www.youtube.com/watch?v=QD19tOtEOD0

Wann immer du Fragen hast oder etwas brauchst, kannst du dich insha Allah (so Gott es will) jederzeit an uns wenden.

Al Ilmu Noorun - Wissen ist Licht
#10
As-Salamu Alaikum liebe Schwester.

Wir freuen uns sehr, dass du nun Muslima bist. Du hast jetzt so viele Schwestern und Brüder dazu bekommen. Und wir eine neue Schwester, alhamdulela (Gott sei Dank).

Möge Allah dich standhaft machen und deine Eltern auf den rechten Weg leiten - Sei geduldig mit ihnen. Allah sagt im Koran: "Wahrlich, den Geduldigen wird ein unbegrenzter Lohn gewährt." (Surah Az-Zumar Vers 10)
"Bei Allah, wir werden niemals im Stande sein glücklich zu sein, bis wir die Heilung des Qurans nehmen und sie über die Krankheit unserer Herzen legen."
(Sufyan Ath-Thawri)


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste