Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
christentum Wissen vom Vorteil?
#1
Question 
Ich möchte gerne eine Feststellung mitteilen, wo ich denke, wenn man mit Leuten beabsichtigt über den Islam zu reden, oder zufällig zu einem solchen Gespräch kommt, ein wenig Wissen über das Christentum gut sein könnte.

Wenn man den Islam studiert bzw. über dem Islam liest und nachdenkt, kommt man, bzw. komme ich zu dem eindeutigen Ergebnis, das der Islam die wahre Religion ist, im Vergleich zu anderen Religionen, also der Islam so wie es ist, korrekt ist.

Ich habe mir mal paarmal angehört wie Priester reden und das mal mit Vorsicht angehört. Auf jeden Fall, vermitteln Priester, die auch über Religion nachdenken und studieren, kaum Wissen aus der Bibel bzw. den Leuten nicht nahe legen, die Bible zu lesen. Also die Christen haben keine Ahnung von Ihrer Religion, also Nada, nichts. Man kann sich kritisch so ein Video predigt von denen sehen, und ich denke man merkt, woran das liegt. Die Predigt (Eine Art der Vermittlung von Wissen).

Da die Christen ja sowieso keine Ahnung über Ihre Religion haben, könnte der Muslim den Christen besser aufklären, über Ihre eigene Religion. Vielleicht freuen die sich auch und könnte Interesse wecken.

Zum Beispiel: Welche Funktionen haben die Propheten alle gehabt? Anwort: Propheten sind Menschen, die frohe Botschaft verkünden. Das wissen viele Christen nicht. Wenn die an Moses denken, ist denen meistens nicht klar, das es überhaupt ein Prophet ist, bzw. kein Bewusstsein haben das Moses wirklich ein Prophet ist. Diese tiefe Überzeugung: Ja es ist so. Bei denen läuft es, nach meiner Erfahrung so nach dem Motto, ja könnte sein, vielleicht, ist das wichtig, ich habe gerade Hunger, gerade keine Zeit. Wobei das doch ein wichtiger Bestandteil der Religion ist.

Wenn ein Christ sagt: Ja, ich bin Christ. Gut das ich Christ bin, nicht an Paradies und Hölle glaubt, aber an Gott und sagt ja ich bin Chrift, dann läuft doch was falsch in der Logik, wenn man nicht an Paradies und Hölle glaubt, dann glaubt man ja logischerweise nicht an die Worte Gottes, und somit nicht an seine eigene Religion.

Ich weiß die meisten habn kein bock, aber man könnte es javersuchen
#2
assalamu alaikum
und herzlich willkommen im forum
der gedanke an sich ist sehr gut aber ich denke solches sollte man mit "wissenden" christen praktizieren

bei den "normalen christen" reicht es vollkommen aus mit islam zu argumentieren

ansonsten schau mal in unser unterforum zum thema christentum und islam dort findest du auch vieles für die dawa
bist du auch konvertiert?

assalamu alaikum
Abdullah Ibn 'Umar,radiallahu anhum berichtete, dass der Gesandte Allahs,sallalahu aleihi wa salam sagte: "Der Muslim ist des Muslims Bruder. Ihn darf er weder unterdrücken noch zugrunde gehen lassen. Wer seinem Bruder in der Not beisteht, dem steht Allah in seiner eigenen Not bei.“.Bukhary


#3
Alles klar. Danke für den Tip. Wissen ist immer gut.
  


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen:
1 Gast/Gäste