Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
im islam einen nicht gläubigen respektieren
#1
salam3alekum wr wb

Ich und meine freundin hatten gestern eine Diskussion über das Lästern und wir waren uns beide einig das es Haram sei.Als wir über die Ungläubigen sprachen meinte Sie über die sei es erlaubt zu lästern weil Sie es auch machen und uns schaden.Ich wusste nicht ob es Stimmt und konnte sie auch nicht davon überzeugen es nicht zu tun.Ich versteht aber ihr Denkweis und meine frage ist wie weit darf man einen Menschen Respektieren im Islam und gelten die Gesetzte die wir haben bzw das Verhalten auch gegenüber Ungläubige auch wen Sie einen schaden ?

schwebe wie ein schmetterling - stich wie eine biene


#2
Salam

interessantes Thema. Ich hab mich neulich im MSNchat mit einer Nichtgläubigen gestritten. Es ging darum, dass sie, wo ihr Vater doch gestorben ist, endlich mit dem Gebet anfangen könne und sie argumentierte, sie habe ihn kaum gekannt und ich meinte, dann wärs erst recht Zeit.

Ich weiß nicht mehr, was noch im Chat diskutiert wurde, aber sie wollte mir wieder mit dem typischen Satz "Einstellungssache" ankommen und ich set7te einen drauf, indem ich sie fragte, ob sie genau das auch am jüngsten Tag oder wenn sie halt vor Allah stünde, auch sagen wolle und es kam nichts mehr zurück. Und sie ist auch so'ne Lästertante, wenns um bestimmte Dinge (nicht unbedingt religiöse) geht. Wasalam


Du hoffst auf Erfolg und folgst nicht seinem Weg.
Wahrlich, ein Schiff segelt nicht auf trockenem Land.

#3
Egal ob Muslim oder nicht. Lästern ist immer falsch und wenn man lästert weil andere lästern,dann ist man nicht besser. Habe noch nicht gelesen das irgendwo im Koran/hadith gesgt wurde das man lästern darf wenn andere es tun.Das einzige ,dass ich behalten ist,dass es generell Verboten ist. SOllte ich mcih irren, korrigiert mich bitte. Mohammed ist auch viele schlimmes widerfahren,hat er denn mit dem gleichen geantwortet? Denkt mal drüber nach.
#4
Assalamu Aleikum;

Respektieren, um auf den Titel des Thread einzugehen, sollte man prinzipiell jeden Menschen, der uns auch Respekt eingegenbringt. Das ist die Basis für ein friedliches Zusammenleben, gerade in einem gemischten Land wie Deutschland.

Ich kann mir auch nicht vorstellen, dass es erlaubt ist, über einen Nichtmuslim zu lästern. Lästern ist im Prinzip eine Form des Hochmutes und Hochmut ist eine abscheuliche Eigenschaft. Nur weil uns einige Nichtmuslime (nicht allgemein alle) schaden wollen, heißt das nicht, dass wir deren Eigenschaften übernehmen sollen. Im Gegenteil, wir sollten mit dem Guten das Schlechte abwehren.

Prinzipiell sollten wir uns selbst kritisch betrachten und verbessern, da gibt es auch schon genug zu tun.

Wa Salam.
#5
Salam_wr_wb Ich möchte Euch erinnern an die Geschichte vom Propheten und seinem Nachbarn der Jude. Der Nachbar warf immer Müll vor die Tür von Mohammed sas und es ist nicht überliefert das unser Prophet über ihn schlecht gesprochen hat-im Gegenteil hat er geduldig den Müll weggeräumt und als der Nachbar krank war besuchte er ihn..also egal was einer tut nicht Lästern, mit Weisheit ermahnen und sich nicht auf deren Niveau herablassen ist auch ein Fazit aus diesem Hadith. ws wr wb (hadith such ich noch raus)
#6
as wr wb schwester miranda

genau so seh ich das auch
mann soll alles mit geduld ertragen.
das ist immer besser als lästern .

ws wr wb
ummmikail
#7
Salam_wr_wb

Stimmt es,wenn man über eine Person lästert,das seine sünden auf dich fallen.Also das seine sünden dann auch deine sind?

Wa_salam_wr
#8
Salam

Es ist schon richtig was ihr sagt aber manchmal geht das Temprament ^^ mit einen und schon hat man was gesagt was nicht richtig ist man kann sich nicht immer unter kontrolle halten.Aber eine andere Frage darf man sich denn sein teil Denken von der Person oder ist das auch Verboten? und wie geht ihr mit so einer Situation um? Wie schafft man es über eine Person die einen aufregt nicht zu reden?

@Fatima das Stimmt ...vieleicht hat einer dazu ein hadith hab grad keine Zeit es zu suchen ist aber richtig was du sagt :-)

schwebe wie ein schmetterling - stich wie eine biene


#9
Salam_wr

Das würd mich auch ma interessieren,ob man sich sein Teil denken DARF?
Denn wenn ich mal beleidigt werde oder wenn ich beschuldigt werde,bin ich so sauer das ich manchmal mir mein Teil denke..So vermeide ich das ich denjenigen beleidige oder anfange "auszuflippen".Aber auch in meinen Kopf vermeide ich schlechtes und Schimpfwörter so wie ich kann..
Wenn mich jemand anschreit und total ausflippt,finde ich das lächerlich.Ich kann dann so mit dieser Person nicht reden..es sei denn ich würde mich auf sein niveau herab lassen,rumschreien beschimpfen und so weiter..und dann würde ich mich ja selbst lächerlich machen.

Du kannst ja mit der Person reden die dich aufregt,aber wenn die Person nicht mit sich reden lässt,was macht das dann für einen sinn mit dieser Person zu Reden??Dann besser sein tun nochmal ehrlich überlegen ob ich vielleicht doch falsch liege..so mach ich das immer!
aber natürlich wenn ich mir sicher bin bleibe ich auch dabei.
  


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen:
1 Gast/Gäste