Islam Forum - Die Wahrheit im Herzen - Muslim, Quran, Sunna

Normale Version: Der Eintritt in den Ihram- Zustand während der Regelblutung
Du siehst gerade eine vereinfachte Darstellung unserer Inhalte. Normale Ansicht mit richtiger Formatierung.
Frage:

 
Eine Frau fragt:
Sie hatte ihre Regelblutung und ihre Familie wollte gehen, um die Umrah zu vollziehen und wenn sie zurückgeblieben wäre, wäre niemand da gewesen, der bei ihr hätte bleiben können. Daher ging sie mit ihnen zur Umrah und vollzog alle Riten der Umrah, inklusive der Umkreisung und des Gangs [zwischen den Hügeln], als hätte sie keine Regelblutung. Sie tat dies aufgrund von Unwissenheit und aus Schüchternheit, weil sie  es ihrem Begleiter nicht erzählen wollte. Man sollte wissen, dass sie Analphabetin ist und nicht lesen oder schreiben kann. Was soll sie tun?
 
Antwort:
 
Wenn sie den Ihram für die Umrah vollzogen hat, dann muss sie die Umkreisung [der Kaaba] wiederholen, nachdem sie Ghusl gemacht hat und auch den Akt wiederholen, etwas von ihren Haaren abzuschneiden. Was ihren Gang zwischen Safa und Marwa betrifft, ist er gültig nach der stärksten Lehrmeinung under den Gelehrten. Wenn sie ihn nach der Umkreisung aber wiederholt, wäre das besser und sicherer. Sie muss bei Allah ihre Umkreisung bereuen und auch die beiden Rakat, die sie gebetet hat, während sie ihre Mensturation hatte.
 
Wenn sie verheiratet ist, darf ihr Mann keinen sexuellen Kontakt mit ihr haben, bis sie ihre Umrah vervollständigt hat. Wenn er bereits Sexualkontakt mit ihr hatte, ist ihre Umrah ungültig und sie muss ein einjähriges, wollenes Schaaf oder eine zweijährige Ziege in Makkah opfern, das anschließend unter den Armen aufgeteilt wird. Sie muss zusätzlich ihre Umrah vervollständigen, so wie es vorher bereits erwähnt wurde. Sie Muss eine neue Umrah vollziehen, ausgehend vom gleichen Miqaat, von dem aus sie vorher in den Ihram eingetreten war, um ihre verdorbene Umrah zu ersetzen.
 
Wenn sie jedoch nur die Umrah mit ihnen vollzogen hat aufgrund von Höflichkeit und Schüchternheit und wenn sie nicht [vorsatzhalber] vom Miqaat in den Ihram eingetreten ist, dann ist das einzige, was sie tun muss, Allah um Vergebung zu bitten. Dies ist so, weil Hajj und Umrah nicht gültig sind, wenn man nicht in den Zustand von Ihram eingetreten ist. Und der Ihram ist die Absicht für Hajj oder Umrah oder Beide.
 
Wir bitten Allah um Rechtleitung und Schutz für alle von uns vor den Einflüsterungen des Satans.
 
Scheich ibn Baz
 
Fußnote
1Dies ist der Ort, wo der Pilger in den unverletzlichen Zustand [Ihram] für die Hajj eintritt.