Islam Forum - Die Wahrheit im Herzen - Muslim, Quran, Sunna

Normale Version: Wegweiser für Verirrte auf der Suche nach dem wahren Glauben
Du siehst gerade eine vereinfachte Darstellung unserer Inhalte. Normale Ansicht mit richtiger Formatierung.
Seiten: 1 2
Assalamu alaikum wa Rahmatullah wa Barakatuh liebe Geschwister!

Wir freuen uns euch ankündigen zu dürfen, dass inshallah Ende Dezember das Buch „Wegweiser für Verirrte auf der Suche nach dem wahren Glauben“ (Original: Dalil Al-Hayran ila Tariq Al-Iman) vom ehrenwerten Gelehrten Fathy Eid, dem Vorsitzen des Hohen Rates der Gelehrten und Imame in Deutschland (HRGID) e. V., verscheinen wird.
http://www.darulkitab.de/components/com_...528a74.jpg

Möge Aḷḷāh dieses Werk annehmen und zu einer sinnvollen Bereicherung der deutschsprachigen islamischen Bibiliothek werden!

Assalamu alaikum / mit freundlichen Grüßen,
Darulkitab
Salam_wr

Assalamu alaikum wa Rahmatullah wa Barakatuh liebe Geschwister!

Wir freuen uns euch ankündigen zu dürfen, dass das Aqidah-Buch „Wegweiser für Ratlose zum wahren Glauben“ (Original: Dalil Al-Hayran ila Tariq Al-Iman) vom ehrenwerten Gelehrten Fathy Eid, dem Vorsitzenden des Hohen Rates der Gelehrten und Imame in Deutschland (HRGID) e. V., erschienen ist.

Möge Aḷḷāh dieses Werk annehmen und zu einer sinnvollen Bereicherung der deutschsprachigen islamischen Bibliothek machen!

Assalamu alaikum / mit freundlichen Grüßen,
Darulkitab
bismillah


Salam_wr_wb

Unterrichtsreihe von Neil bin Radhan

Säulen der Aqida - Wegweiser für Ratlose zum wahren Glauben


Link zum Buch:
http://www.darulkitab.de/index.php?page=...ategory_id=...






Youtube-Videobeschreibung:
Allah erschuf alle Kreaturen, um Ihm allein zu dienen.
So sagt der Erhabene in ad-Dariyat:

„Und ich habe die Ginn und die Menschen nur (dazu) erschaffen, damit sie Mir dienen." (51:56)

Die Bücher, die Er Seinen Gesandten offenbarte, enthielten bereits die Art und Weise des Dienens. Darin ist der, dem gedient werden muss, Einer und Ihm wird allein auf die Weise gedient, die Er selbst anordnete. Das ist das Ziel der Schöpfung. Es gibt für die Schöpfung kein anderes Heilmittel außer diesem, das der Gütige und Wissende aus folgenden sechs Teilen zusammensetzte:
1. Einzig Allah und nichts anderem zu dienen
2. Dies aufgrund Seines Befehls und Seines Gesetzes
3. Nicht aufgrund eigener Wünsche
4. Und nicht aufgrund Meinungen und Vorstellungen der Menschen
5. Hilfe bei Allah allein zu suchen, indem man Ihm dient
6. Und nicht bei einem Diener Allahs und dessen Stärke

Durch dieses Heilmittel wird das Herz von allen Krankheiten geheilt.
In Sure Al-Fatiha sagt Allah:

„Dir allein dienen wir, und Dich allein flehen wir um Hilfe an." (1:5)

Das bedeutet, auf solche Weise nach Allah zu streben, wie Allah es will.
Der Prophet sallallahu alayhi wa sallam sagte:
„Bei Allah, ich bin unter euch derjenige, der Allah am meisten fürchtet und Ihm gegenüber am frömmsten ist".
[Überliefert bei al-Bukhari und Muslim]

Allah, der Herr der Welten sagt:

„O Ihr Menschen! Dient eurem Herrn, Der euch und diejenigen vor euch erschaffen hat, auf dass ihr gottesfürchtig werden möget!" (2:21)

Es gibt auf der Welt keine wahre Glaubenslehre (Aqida) außer jener des Islam.
Allah, der Erhabene sagt in al-Higr:

„Gewiss, Wir sind es, die Wir die Ermahnung offenbart haben, und Wir werden wahrlich ihr Hüter sein." (15:9)

Der Prophet sallallahu alayhi wa sallam sagt zu Mu'ad Ibn Jabal (möge Allah mit ihm zufrieden sein), als er ihn in den Jemen sandte:

„Du wirst zu einem Volk von den Leuten der Schrift kommen. Rufe sie auf zu bezeugen, dass es keine Gottheit gibt, außer Allah und dass ich der Gesandte Allahs bin. Wenn sie dem gehorchen, dann lasse sie wissen, dass Allah ihnen fünf Gebete an jedem Tag und jeder Nacht zur Pflicht machte. Wenn sie dem gehorchen, dann lasse sie wissen, dass Allah ihnen Almosen zur Pflicht machte, die von ihren Reichen genommen und ihren Armen gegeben werden sollen. Wenn sie dem zustimmen, dann hüte dich vor ihren wertvollsten Gütern und fürchte den Ruf des Unterdrückten. Denn zwischen ihm und Allah befindet sich kein Vorhang."
[Überlieferung bei al-Bukhari und Muslim -- mit dem Wortlaut bei Muslim]

Er, Preis sei ihm, erklärte sich erhaben gegenüber jeglicher Beschreibung, außer jener der Gesandten und Er sagt in as-Saffat:

„Preis sei deinem Herrn, dem Herrn der Macht (Erhaben ist Er) über das, was sie (Ihm) zuschreiben. Und Friede sei auf den Gesandten! Und (alles) Lob gehört Allah, dem Herrn der Weltenbewohner!" (37:180-182)

Der Prophet sallallahu alayhi wa sallam sagte:

„Ich lasse euch auf einem klaren Weg zurück, seine Nacht ist wie sein Tag, keiner irrt davon ab, ohne vernichtet zu werden."
[Überlieferung bei Ibn Majah und Ahmad - Al-Albani sagt die Überlieferungskette ist sahih]

Ebenso sagte er:

„Es gab keinen Propheten vor mir, dem es nicht oblag, seine Gemeinde zum Besten zu führen, das er für diese kannte."
[Überlieferung bei Muslim]

Die Säulen der Aqida sind:
1. Der Glaube an Allah
2. Der Glaube an die Engel
3. Der Glaube an die Bücher, die Allah Seinen Gesandten offenbarte
4. Der Glaube an die Propheten
5. Der Glaube an den letzten Tag
6. Der Glaube an den göttlichen Ratschluss und an die göttliche Vorherbestimmung, gleich ob diese gut oder schlecht sei

Das ist der Glaube, durch dessen Licht das Herz des Gläubigen geöffnet wird, das Licht, das Allah in die Herzen der Gläubigen herabsenkte. Das Licht des Glaubens zerstreut die Finsternisse der Ratlosigkeit und erleuchtet den Weg zu Allah.

Allah, der Erhabene sagt in Sure al-Baqara:

„Der Gesandte (Allahs) glaubt an das, was zu ihm von seinem Herrn (als Offenbarung) herabgesandt worden ist, und ebenso die Gläubigen; alle glauben am Allah, Seine Engel, Seine Bücher, und Seine Gesandten -- Wir machen keinen Unterschied bei jemanden von Seinen Gesandten. Und sie sagen: „Wir hören und gehorchen. (Gewähre uns) Deine Vergebung, unser Herr! Und zu Dir ist der Ausgang." (2:285)

Allah fasst in Seinen Worten in Al-An'am folgendes zusammen:

„Ist denn der, der tot war, und den Wir dann lebendig gemacht und dem Wir ein Licht gegeben haben, worin er unter den Menschen geht, wie einer, dessen Gleichnis das jemandes ist, der sich in Finsternissen befindet, aus denen er nicht herauskommen kann? So ist den Ungläubigen ausgeschmückt, was sie zu tun pflegten." (6:122)
As Salam ualaykum wr wb

Ich habe mal die tehmen zussmmengefügt
Ich verstehe das hier nicht. Kann mir das in shaa Allah jemand erklären, mit Allahs Hilfe.

Die Bücher, die Er Seinen Gesandten offenbarte, enthielten bereits die Art und Weise des Dienens. Darin ist der, dem gedient werden muss, Einer und Ihm wird allein auf die Weise gedient, die Er selbst anordnete. Das ist das Ziel der Schöpfung. Es gibt für die Schöpfung kein anderes Heilmittel außer diesem, das der Gütige und Wissende aus folgenden sechs Teilen zusammensetzte:
1. Einzig Allah und nichts anderem zu dienen
2. Dies aufgrund Seines Befehls und Seines Gesetzes
3. Nicht aufgrund eigener Wünsche
4. Und nicht aufgrund Meinungen und Vorstellungen der Menschen
5. Hilfe bei Allah allein zu suchen, indem man Ihm dient
6. Und nicht bei einem Diener Allahs und dessen Stärke

'abdullah

(07-04-2013, 04:37 PM)Gülcin schrieb: [ -> ]Ich verstehe das hier nicht. Kann mir das in shaa Allah jemand erklären, mit Allahs Hilfe.

Die Bücher, die Er Seinen Gesandten offenbarte, enthielten bereits die Art und Weise des Dienens. Darin ist der, dem gedient werden muss, Einer und Ihm wird allein auf die Weise gedient, die Er selbst anordnete. Das ist das Ziel der Schöpfung. Es gibt für die Schöpfung kein anderes Heilmittel außer diesem, das der Gütige und Wissende aus folgenden sechs Teilen zusammensetzte:
1. Einzig Allah und nichts anderem zu dienen
2. Dies aufgrund Seines Befehls und Seines Gesetzes
3. Nicht aufgrund eigener Wünsche
4. Und nicht aufgrund Meinungen und Vorstellungen der Menschen
5. Hilfe bei Allah allein zu suchen, indem man Ihm dient
6. Und nicht bei einem Diener Allahs und dessen Stärke
Salam_wr
bismillah
Allah ta 'ala hat schon vor der Offenbarung des edlen Qur'ans klar gemacht, dass nur ER alleine das Recht hat angebetet zu werden. Die früheren Offenbarungsschriften (z.B. Thora, Evangelium...) bezeugten immer den reinen Tauhid. Niemals hatte Allah ta 'ala den Menschen befohlen IHM Götter zur Seite zu stellen. Über solche Lügner und Verdreher der Wahrheit sagt Er:"Und sie sagen:"Der Allerbarmer hat sich einen Sohn genommen." Gepriesen sei Er! Nein, aber sie sind (nur) geehrte Diener. (21/26)
Somit sprechen sie die Unwahrheit und haben das Ziel der Schöpfung tatsächlich durch ihren Shirk verfehlt, denn der Erhabene sagt:" Und ich habe die Dschinn und die Menschen nur darum erschaffen, damit sie mir dienen (sollen)." (51/56)
Subhan Allah, der edle Qur'an gibt die besten Antworten. "O ihr, die ihr glaubt, gehorch Allah und dem Gesandten..."(4/59)
Der Verfasser macht hier sehr deutlich, dass nur der wahre Tauhid bei Alla ta 'ala Gültigkeit besitzt.
Wie hier im Forum bestimmt auch besprochen wurde ist das Unwissen und Unkenntnis, sowie die Bid'apraktiken der Muslime die grösste Gefahr. Denn dadurch
sucht man Hilfe bei der Schöpfung durch Grabesanbetung, Bittgebete an verstorbene Gelehrte oder selbst bei Propheten. Obwohl die Schöpfung selbst auf die Gnade Allahs und seine Rechtleitung abhängig ist. So bleibt das Heilmittel verwehrt, auf das wir angewiesen sind.
Siehe, wie sehr der Mensch sinken kann, selbst solche, die sich als Muslime bezeichnen. "Und wenn zu ihnen gesagt wird:"Folgt dem, was Allah niedergesandt hat", dann sagen sie:"Nein, wir wollen dem folgen, wobei wir unsere Väter vorfanden"Wie? Selbst dann, wenn Satan sie zur Strafe des brennenden Feuers lädt?" (31/21)
Möge Allah subhanahu wa ta 'ala zum Erfolg verhelfen!!!
Also ich verstehe Punkt 3 i.wie nicht ganz.

'abdullah

(09-04-2013, 04:00 PM)Gülcin schrieb: [ -> ]Also ich verstehe Punkt 3 i.wie nicht ganz.
Salam_wr
Damit ist wohl gemeint, dass man sich den Glauben so zurecht biegt wie man möchte, also seinen eigenen Gelüsten folgt. Das kann man auch sehr gut sehen, wenn man die religiöse Praxis mancher Muslime sieht. Sie vertiefen sich in Meinungsverschiedenheiten so sehr, dass sie am Schluss total verwirrt sind und dann machen was ihnen am besten gefällt. Allahu 'alam
Ist man dann aus dem islam gefallen?
Seiten: 1 2