Islam Forum - Die Wahrheit im Herzen - Muslim, Quran, Sunna
Alles was die Sure (001)-Al-Fathia betrifft z.B. Tafsir, Hadithe oder sonstiges - Druckversion

+- Islam Forum - Die Wahrheit im Herzen - Muslim, Quran, Sunna (http://islam-forum.info)
+-- Forum: Islam (http://islam-forum.info/Forum-Islam)
+--- Forum: Qur´an & Tefsir (http://islam-forum.info/Forum-Qur%C2%B4an-Tefsir)
+--- Thema: Alles was die Sure (001)-Al-Fathia betrifft z.B. Tafsir, Hadithe oder sonstiges (/Thema-Alles-was-die-Sure-001-Al-Fathia-betrifft-z-B-Tafsir-Hadithe-oder-sonstiges)



Alles was die Sure (001)-Al-Fathia betrifft z.B. Tafsir, Hadithe oder sonstiges - Reisender - 04-02-2008

bismillah

Sura 1 al-Fatiha - Die Eröffnende


1. Im Namen Allahs, des Allerbarmers, des Barmherzigen.
2. (Alles) Lob gehört Allah, dem Herrn der Welten,
3. dem Allerbarmer, dem Barmherzigen,
4. dem Herrscher am Tag des Gerichts.
5. Dir allein dienen wir, und zu Dir allein flehen wir um Hilfe.
6. Leite uns den geraden Weg,
1.den Weg derjenigen, denen Du Gunst erwiesen hast,
2.nicht derjenigen, die (Deinen) Zorn erregt haben,
3.und nicht der Irregehenden!





Erläuterung von einem Heimittel, welche die Sura Al-Fatiha beinhaltet

Dieser Text ist entnommen aus der bosnischen Übersetzung
des Buches „Auf dem Weg zu Allah“ von Imam Ibnul Qayyim al Dschawsiyy rahmetullahi 'alejh.
Ins Deutsche übersetzt von Nedschad al Bosnawi



Die Sura El-Fatiha beinhaltet unteranderem zwei Heilmittel:
1.Heilmittel für das Herz und
2.Heilmittel für den Körper


Wir werden uns hier jedoch nur mit dem Heilmittel für das Herz beschäftigen

Das Helmittel für das Herz, umfasst dieses vollkommen, denn Krankheiten und Schwächen des Herzens wreden durch zwei Dinge hervorgerufen:
1.Durch die Verdorbenheit des Wissens (Verdorbenes Wissen)
2.Durch die Verdorbenheit der Absicht (Verdorbene Absicht)


An diese knüpfen sich zwei tödliche Krankheiten an, nämlich
1.Das Irregehen (Ad-Dalalat)
2.Der Zorn (Al-Ghadab)


Das Irregehen ist die Folge des verdorbenen Wissens, und der Zorn ist die Folge von verdorbener Absicht. Diese zwei Krankheiten bilden das Fundament bzw. die Grundlage für alle anderen Herzkrankheiten. Die Rechtleitung des Rechten Weges beinhaltet das Heilmittel für die Krankheit des Irregehen. Die Bitte (das Bittgebet) für diese Rechtleitung ist jedem Diener (Allahs) vorgeschrieben, nämlich dass er um sie jeden Tag, jede Nacht und in jedem (rituellen) Gebet bittet. Dieses Bittgebet ist unerlässlich für die Erreichung der gewünschten Rechtleitung, und ist durch kein anderes Bttgebet zu ersetzen.
Das wahre Verständnis der Worte „Dir allein dienen wir, und zu Dir allein flehen wir um Hilfe“, als Wissen, Erkenntnis, Tat und Stellung, beinhaltet das Heilmittel für die (Krankheit der) Verdorbenheit des Herzens und der Absicht, denn die verdorbene Absicht ist mit Zielen und Mitteln verbunden. Wer für ein fehlhaftes, leeres und vergängliches Ziel bittet und sich dabei verschiedenen Mittel, die zu diesm Ziel führen, bedient, bei ihm sind beide Absichten verdorben.
So ist die Lage von jedem, dessen Ziel des Bittgebets etwas anderes als Allah, subhane, oder die Dienerschaft zu Allah ist.

Dieses sind,
1.die Muschrikin (polytheisten),
2.die Diener ihrer eigenen Triebe und Neigungen (Diener des eigenen Nafs),
3.sowie Regierende (bzw. Herrscher), dessen oberstes Ziel es ist, die Errichtung von Herschaft, auf welcher Art auch immer, sei diese erlaubt oder nicht.

Falls sich ihnen die Wahrheit in den Weg stellt,
1.treten sie diese mit Füßen und zertrümmern sie, und falls sie nicht in der Lage sind dieses zu tun,
2.widersetzen sie sich ihr gewaltsam und verwerfen sie, falls sie das auch nicht können, ,
3.versperren sie ihr (der Wahrheit) diesen Weg weiter zu gehen,
und treiben sie auf die andere Seite.

Sie sind bereit die Wahrheit wegzuwerfen so viel sie können. Falls sie keinen anderen Ausweg haben, lassen sie ihren Namen (Namen der Wahrheit) auf Geldscheine drucken und erwähnen sie in ihren Khutbas, wobei sie diese (Wahrheit) vom Verhalten, Herrschaft und Ausübung trennen.
Sollte die Wahrheit doch als Sieger hervorgehen, stolzieren und erheben sie sich mit ihr. Dabei gehorchen sie ihr, jedoch nicht, weil es sich um die Wahrheit handelt, sondern weil sie diese für ihre Absichten und ihr Nafs benutzen, und führ ihren persönlichen Sieg ausnutzen können:
„Und wenn sie zu Allah und Seinem Gesandten gerufen werden, damit er zwischen ihnen richte, wendet sich sogleich eine Gruppe von ihnen ab. Wenn aber das Recht auf ihrer Seite ist, dann kommen sie zu ihm, bereit, sich zu unterwerfen. Ist denn in ihren Herzen Krankheit, oder haben sie etwa Zweifel, oder befürchten sie, daß Allah gegen sie ungerecht sein könnte, und (auch) Sein Gesandter? Nein! Vielmehr sind eben sie die Ungerechten.“ (Surah 24 An-Nur, Ayah 48-50)

Ich will sagen, dass die Absicht dieser Menschen verdorben ist und zwar im Bezug auf die Ziele sowie im Bezug auf die Mittel, mit denen sie diese Ziele zu erreichen versuchen.
Falls sich ihre Ziele nicht verwirklichen, fall sie sich in Luft auflösen, erleben und empfinden sie die größte Niederlage und Trauerschmerz. Dann sind sie diejenigen, die am meisten bereuen und wehklagen, wenn sich die Wahrheit zeigt (siegt) und die Lüge untergeht, und wenn sich die Wege unter ihnen zerreissen, und wenn sie sich völlig davon überzeugen, dass Erfolg und Glück ihnen aus den Händen gleitet.
Dieses ist im Diesseits (auf der Dun'ya) häufig der Fall. Und noch mehr zeigts sich dies beim verlassen dieser Welt und der Reise zu Allah, subhanehu we Te'ala. In der Welt des Barzah (der Welt zwischen Dun'ya und Akhira, der Zeit im Qabr) wird dieses noch deutlicher, und schließlich zeigt es sich völlig am Tag des Gerichts. Am Tag wenn sich alle Wahrheiten zeigen (bewahrheiten), und diejnigen siegen, die der Wahrheit gefolgt sind, und dijenigen verlieren, welche die Lüge vertreten haben und ihr folgten, wenn sie begreifen, dass sie gelogen haben, betrogen und gewarnt wurden. Da wird Wissen demjenigen, der weiß, nicht nützen, noch wird die klare Überzeugung dem nützen, der sich überzeugt hat.



Genauso ist es mit demjenigen, welcher das höchste Ziel und den erhabensten Wunsch sucht, doch Ihm (Allah) nähert er sich nicht mit Mitteln, die zu Ihm führen, sondern mit Mitteln von denen er selbst denkt, dass sie zu Ihm führen, dieses in Wirklichkeit aber das größte Hindernis ist. Seine Lage wird die gleiche sein, wie bei dem vorhin erwähnten. Bei beiden ist die Absicht schlecht.
Das einzige Heilmittel dieser Krankheit ist das Verhalten, das Vorgehen nach Allahs, subhanehu we Te'ala, Worten: „ Dir allein dienen wir, und zu Dir allein flehen wir um Hilfe.“

Dieses Heilmittet besteht aus sechs Teilen:
1.der Anbetung Allahs und niemad anderes
2.(und zwar) so wie Er es befohlen und vorgeschrieben hat
3.ohne dabei seinem Nafs zu folgen
4.nicht nach Meinung der Menschen, ihrer Umgebung, ihren Gedanken und Ideen
5.durch ersuchen (erflehen) der Hilfe von Ihm, um Ihn anzubeten
6.(und) nicht von Dienern, ihrer Kraft und Macht oder (von) jemand anderem.

Dies sind die Bestandteile der kur'anischen Botschaft: „Dir allein dienen wir, und zu Dir allein flehen wir um Hilfe.“ Wenn sie ein sanfter Heiler (Arzt) annihmt, derjenige dem die Krankheit bekannt ist, und wenn sie der Kranke anwendet (nutzt), wird er zur vollkommenen Genesung gelangen.
Die Unwirksamkeit des Heilmittels liegt im Nichtvorhandensein eines oder mehrerer dieser Bestandteile.

Das Herz ist ebenso für zwei andere Krankheiten anfällig. Wenn sie der Diener (Allahs) nicht erkennt, werden sie ihn ins Verderben stürzen, und er wird daraus keinen Ausweg finden. Diese zwei Krankheiten sind:
1. Heuchlerei (Nifaq)
2. Hochmut (Kibr)


Das Heilmittels für Heuchlerei sind die Worte: „Dir allein dienen wir“, und für Hochmut: „und zu Dir allein flehen wir um Hilfe.“ Viele Male hörte ich Imam ibn Taymiyye, möge Allah seine Seele von Sünden reinigen, sagen: (die Worte) „Dir allein dienen wir“ verwerfen die Heuchlerei, und die Worte „und zu Dir allein flehen wir um Hilfe“ beseitigen Hochmut.

Falls er sich von der Krankheit der Heuchlerei, mit den Worten: „Dir allein dienen wir“ , heilt,
und von der Krankheit der Selbstgefälligkeit mit Worten: „und zu Dir allein flehen wir um Hilfe“, noch dazu von der Krankheit des Irregehens (Dalalah) und Unwissens (Dschahl) mit Worten: „Leite uns den geraden Weg“, hat er sich von allen Krankheiten und Schwächen geheilt, sich ins Gewand der Vergebung eingehüllt, und ihm ist eine Gunst (N'imah) erwiesen worden. Eine von diesen N'imah ist, dass er nicht mehr unter denen ist „die (Deinen) Zorn erregt haben“, welches Böswillige sind, welche die Wahrheit erkannt haben und sie danach ablehnten. Und er (ist nicht mehr unter denen )befindet sich nicht mehr in Gesellschaft „der Irregehenden!“, deren Wissen verdorben ist, und welche die Wahrheit nicht erkannt haben.

Wasalam


Alles was die Sure (001) Al-Fathia betrifft z.B. Tafsir oder Hadithe - Umm Abderrahman - 01-10-2011

Salam_wr_wb

hier könnt ihr alles rein posten was mit der sure al fathia zutun hat
Tafsir oder Hadithe

ws
ummmikail