Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Schuld im Islam?
#19
Nur so am Rande:

"Der Islām ist eine Religion der Gerechtigkeit, nicht der Gleichberechtigung."

[Sharh-ul Aqidat Al Wasitiya]
#20
Danke für deine Antwort!


Ich höre weiter und sammle erst mal fragen,sonst schreibe ich zu viel!
#21
Zitat:Von Frauenrechten kann ich leider nicht so viel sehen (bei uns in gewisser Weise auch nicht, wir werden zu Sexobjekten degradiert, dürfen aber zumindest offiziell alles wir Männer), von Religionsfreiheit auch nicht.

in dem post hast du so viele dinge angesprochen die man nicht mit einer antwort beseitigen und aufklären kann

frauen haben mehr rechte im islam von denen christliche frauen nur träumen können, was denkst du warum so viele frauen zum islam könvertieren?

ich war mal als muslima zu einer synode eingeladen, das ist ein treffen aller pastoren und pastorinnen aus der umgebung (hamburg) gewesen

wir waren einige muslime die sich in gruppen mit vielen pastoren aufgeteilt haben
da ich mich gerne an die geschlechtertrennung halte habe ich eine gruppe gehabt mit ca. 8-10 pastorinnen, sie fragten mich nach einer weile ob wir musliminnen so etwas wie einen verein hätten in denen man sich für unsere rechte einsetzt...
ich "hä?"

na ja so eine vereinigung in der die rechte der frauen auserarbeitet würden etc.die krichenfrauen hätten soetwas seit den 70zigern...

ich erzählte ihnen dass wir diese rechte auch so bekommen würden...im islam gibt es z.b. das erbrecht der frauen seit über 1400 jahren, die frau hat ein unterhaltsrecht etc.etc.

wie kommt ihr immer darauf wir hätten keine rechte?


Zitat:Ich weiß von den Blütezeiten des Orients, wie die arabische Wissenschaft dem Europa aus dem Mittelalter verholfen hat. Heute sieht es allerdings eher so aus, als hätte das Mittelalter nun andere Länder fest im Griff:( Da liegt halt der Schluss nahe, dass es uns irgendwann auch wieder einholt :(

warum? weil die christlichen eurpäer seit jahrhunderten der meinung sind sie müssten sie "zivilisieren" obwohl es doch nur darum geht und ging die bodenschätze zu rauben...lies bitte über die kolonialzeiten in den muslimisch geprägten ländern... ich empfehle dir auch die bücher von jürgen todenhöfer zu lesen "feindbild islam" sehr interessant! gib ihn einfach mal auf facebook oder googel ein


Zitat:Kennt ihr den Weltverfolgungsindex bezüglich Christenverfolgung? Abgesehen von wenigen Ausnahmen handelt es sich alles um Länder mit mehrheitlich muslimischer Bevölkerung (in denen Extremistische Randgruppen oder sogar die Regierung Christen verfolgt, vertreibt und tötet)

bist du mal in einen dieser länder gewesen? du wirst sehen dass der westen die muslime verfolgt...kannst du mir ein muslimisch geprägtes land nennen das jemals ein westliches angegriffen hat?

die christen werden verfolgt in den ländern in denen krieg herrscht oder nicht? im krieg gibt es kaum noch menschlichkeit...wenn muslime nur agressionen von seiten des westens sieht, wenn sie ständig konfrontiert werden damit dass der westen sich rausnimmt ihre eigenen systeme als das beste zu betrachten und es dem rest der welt aufzwingen will, wie kann man da noch mosern dass sie sich versuchen zu wehren?

im islam(!) werden christen und juden geschützt von den muslimen, lies lies und lerne

möge Allah dich rechtleiten!
Abdullah Ibn 'Umar,radiallahu anhum berichtete, dass der Gesandte Allahs,sallalahu aleihi wa salam sagte: "Der Muslim ist des Muslims Bruder. Ihn darf er weder unterdrücken noch zugrunde gehen lassen. Wer seinem Bruder in der Not beisteht, dem steht Allah in seiner eigenen Not bei.“.Bukhary


#22
Ich möchte behaupten, dass Muslime auf der ganzen Welt nicht gejagt oder verjagt werden wie Christen sondern sie werden erst umgebracht, wenn es nicht klappt dann erst verjagt und gehetzt.

Siehe
-Palästina
-Burma
-Irak
-Afghanistan
-Syrien
-Ägypten
-Tschetschenien
-China
-Lybien
-Tunesien
Usw.
Wieviele unschuldige Muslime mussten ihr Leben lassen?
Das waren alles Herrscher die nicht von Muslimen gewählt wurden und nix mit dem Islam zu tun hatten. Sie wurden über die Leute der Sunnah als Bezwinger eingesetzt, damit es immer wieder Streit gibt unter Muslimen während das Öl in die Gründerstaaten floss !
Es wurde immer gesagt die Muslimischen Herrscher...
Viele haben doch Ihre Wurzeln ganz woanders.

Ich möchte gerne wissen wo die Christen so verfolgt und gehetzt werden wie die Muslime. Achja ich denke auch nicht das es im Vatikan eine Moschee gibt falls jetzt jemamd mit Kirchen in Mekka und Medina ankommt.
Die Wahrheit ist bitter aber es ist nunmal so.
#23
Zu den frauenrechten:was auf dem Papier steht ist eine Sache (wobei der Koran Männern erlaubt, abtrünnige Frauen zu schlagen?!),die Praxis sieht leider anders aus. (Sexuelle) Gewalt, ehrenmorde an Mädchen, die frei von dem religiösen Verständnis der Familie sein wollen, Zwangs - und kinderehen,keine freie Wahl von Freundinnen und Beruf.....nicht,dass es immer überall so ist,aber vielerorts Realität. Die scharia wird auch häufig missbraucht, um die macht einiger weniger zu stützen und da biegt man sie eben auch mal. (Ist in der Kirchengeschichte auch nicht anders)

Zur Christenverfolgung :in Nigeria,Saudi Arabien, Jordanien, der Türkei, ...herrscht kein Krieg und in Syrien, Afghanistan, Irak,ägypten und Co wurden sie vorher auch verfolgt. Dass militärische eingreifen des Westens ist natürlich egoistisch und in aller Regel falsch gewesen. Ändert aber auch nichts an der Situation. Und wir können daran auch nichts ändern... aber wir können es schlimmer machen indem wir die Realität leugnen.
Noch werdet ihr hier nicht verfolgt, ihr genießt Freiheit in diesem Land und dürft eure Religion frei ausüben. Wenn euch einer quer kommt, habt ihr vor Gericht die besten Chancen! Dasselbe wünsche ich mir für meine Geschwister über all auf dieser Welt und viele haben es nicht.
Und bitte:das ist an keinen hier ein Vorwurf. Ich mache niemanden persönlich dafür verantwortlich!
#24
Hat auch keiner gesagt das ed uns hier schlecht geht.
Die Länder wurden aufgeführt, ich denke Europa ist nicht dabei oder?!
Auch wenn sie verfolgt werden so hat der Islam ihre Religionsfreiheit erlassen.
Im osmanischen Reich wurden den Juden in Anatolien eigene Viertel zugewiesen mit eigener Politikausübung.
So ist es normalerweise.
#25
Zitat:Zu den frauenrechten:was auf dem Papier steht ist eine Sache (wobei der Koran Männern erlaubt, abtrünnige Frauen zu schlagen?!),die Praxis sieht leider anders aus. (Sexuelle) Gewalt, ehrenmorde an Mädchen, die frei von dem religiösen Verständnis der Familie sein wollen, Zwangs - und kinderehen,keine freie Wahl von Freundinnen und Beruf.....nicht,dass es immer überall so ist,aber vielerorts Realität. Die scharia wird auch häufig missbraucht, um die macht einiger weniger zu stützen und da biegt man sie eben auch mal. (Ist in der Kirchengeschichte auch nicht anders)

diese dinge haben nichts mit islam zu tun, ich halte jetzt nicht die ganzen dinger der christen entgegen da würde ich his morgen nicht fertig werden, nur stichworte aus den letzten hundert jahren hitler (im namen jesus weltkrieg geführt und getötet) hiroshima war eine "christliche bombe"etc.etc.etc.


 
 
wir sollten uns nicht ständig vorwerfen sondern lösungen suchen
 
 
 
außerdem menschen machen fehler die man nicht auf die religion zurückführen darf, der islam ist perfekt
 
entweder wir schreiben hier über das was die religion lehrt oder lassen es ...







Zitat:aber wir können es schlimmer machen indem wir die Realität leugnen.





übrigens muslime werden tagtäglich in deutschland und nachbarländern angegriffen,will bloß niemand hören:
 
hier wieder aktuelle beispiele:







http://www.taz.de/!44199/



http://www.taz.de/!145463/



http://www.spiegel.de/panorama/justiz/brandanschlag-auf-mevlana-moschee-in-berlin-kreuzberg-a-988388.html








[/url][url= http://www.haberjournal.at/de/osterreich/muslima-brutal-attackiert-lendenwirbelbruch-h1578.html]http://www.haberjournal.at/de/osterreich/muslima-brutal-attackiert-lendenwirbelbruch-h1578.html



http://www.wienerzeitung.at/nachrichten/wien/stadtpolitik/704245_Angriff-auf-drei-Muslima-in-Wien-Ihr-seid-ISIS.html




 
nicht vergessen vor einigen jahren der mord an der schwangeren marwa:







http://www.fr-online.de/politik/bluttat-in-dresden-marwa--die-kopftuch-maertyrerin,1472596,3304828.html






nur ein paar ausschnitte der täglichen meldungen 
 
 
 
viele fallen in die medienfalle, im fernsehen werden von 100 beiträgen über den islam ca. 85 negativ berichtet wenn nicht noch mehr
 
 
 
die menschen glauben alles und verteufeln uns und unsere religion 
 
 
 
warum haben gruppierungen wie pegida zuwachs? dank der medien denn in deutschland

 niemand "islamisieren" wir wollen nur unseren gebeten nachgehen 

 
und natürlich menschen vom gegenteil überzeugen das der islam nicht so ist wie das öffentliche medienbild es gezeichnet und verzerrt hat
 
 
 
um auf den tauhid zurückzukommen
 
das erste gebot von den zehn heißt auch "ICH bin dein Herr dein Gott du sollst keine anderen Götter haben neben mir"
 
 
 
eine frage: wer ist eigentlich isa (jesus) friede auf ihm für dich?
 
Abdullah Ibn 'Umar,radiallahu anhum berichtete, dass der Gesandte Allahs,sallalahu aleihi wa salam sagte: "Der Muslim ist des Muslims Bruder. Ihn darf er weder unterdrücken noch zugrunde gehen lassen. Wer seinem Bruder in der Not beisteht, dem steht Allah in seiner eigenen Not bei.“.Bukhary


#26
Irgendwie kann ich halt nicht sehen, dass an den Problemen bezüglich der Frauenrechte viel passiert ...? Das Phänomen ist ja überall über die arabische Welt zu finden, es fällt mir schwer,zu glauben, dass unter Muslimen ein ernsthaftes Interesse besteht, Frauen besser zu schützen und ihnen das recht einzuräumen, frei zu entscheiden, was sie wollen.und auch, sich frei gegen Allah zu entscheiden ohne Konsequenzen fürchten zu müssen von Menschen!

Dass es in der Kirchengeschicgte nicht anders war habe ich doch geschrieben, bleibe mal schön ruhig;)
Dass es um Muslime nicht gut steht und asylbewerber noch weniger, sehe ich. Dazu, auch zu pegida, hatte ich mich an anderer stelle bereits geäußert.
Es nervt mich,macht mich wahnsinnig wütend!gegenüber Moslems überlegen wahrscheinlich die meisten, was sie sagen. Aber alleine,was mir in den letzten 4-6 Wochen an Rassismus begegnet ist,innerhalb der eigenen Familie teilweise!, ist gruselig!Zigeuner sind ja so und so,die wollen doch nur unseren Wohlstand, die sind ja gar nicht in Not,lügen,betrügen,stehlen Kinder,,..... und weißt du,was das schlimmste für mich ist?es interessiert keinen, der sowas denkt,wie es wirklich ist.und als normal denkender Mensch steht man da und fragt sich:wer glaubt denn bitte, dass asylbewerber in vorgärten sch ...?das ist absurd! Mit einem hatte Hitler recht (und nein,der war kein Christ):die Leute fallen eher auf eine große denn auf eine kleine lüge herein.der muss es schließlich wissen, im lügen war er Weltklasse.

Was ich über Jesus denke,habe ich auch schon genug gesagt;) am ende werde ich noch wegen Missionierung raus geworfen ;D

Ich persönlich sehe einige punkte die mich nachdenklich stimmen, aber Hass oder pegida rechtfertigt es nicht. Überhaupt nicht...
Das machts ja nur schlimmer, weil es auf Seiten des Opfers immer Extremismus nährt.
  


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen:
1 Gast/Gäste