Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Im geheimen Sündigen
#1
Salamun Alaikum,

Ich kenne zwei Hadithe in dem einen steht jedem wird vergeben außer denjenigen die öffentlich sündigen, also alle die im geheimen sündigen und es nicht veröffentlichen wird vergeben. In einem anderen Hadith steht diejenigen die im geheimen sündigen werden am Jüngsten Tag alle guten Taten vernichtet. Wie ist das zu verstehen?

Salam

Yavuz
#2
Selamu Aleykum,

Die Hadithe sind Alhamdulillah nicht im Widerspruch. Was einiges davon hier besprochen wurden ist.

Derjenige, dem Allah bedeckt hat und er es dann veröffentlicht ist ja klar, er macht kein Tauba und steht zu der Sünde. Genauso wie es demjenigen betrifft, welcher es im Geheimen die Sünden macht. Die Gelehrten:
https://www.youtube.com/watch?v=Dqdsu76d-i0
https://www.youtube.com/watch?v=daKRAN7HQLw
Islam Q&A
Islam web
sagen, dass es sich hier im einen Heuchler handelt und die guten Taten nur aus Scham wegen den Leuten macht. 
Denn Allah vergibt ja alle Sünden(außer Shirk) im Jenseits, wenn Er es will. 
Was jedoch demjenigen angeht welcher es  im Geheimen sündigt und dann noch veröffentlicht  und weiter sagt, ist ja eindeutig. Er will die Vergebung (Bedeckung) von Allah nicht und als ob es überhaupt keine Sünde wäre oder er weder Furcht noch Scham vor Allah hat, erzählt es weiter. Natürlich wird so einem auch nicht vergeben. 

Ein Gläubiger jedoch, bedeckt das, was Allah bedeckt hat und macht Tauba und versucht sich zu verbessern, falls er aus Schwäche in Geheimen gesündigt hat. Wie der Prophet sallallahu alayhi wa sallam in einem von vielen Hadithen auch sagte:
عَنِ ابْنِ عُمَرَ : أَنَّ رَسُولَ اللَّهِ -صلى الله عليه وسلم- بَعْدَ أَنْ رَجَمَ الأَسْلَمِىَّ قَالَ :
« اجْتَنِبُوا هَذِهِ الْقَاذُورَةَ الَّتِى نَهَى اللَّهُ عَنْهَا فَمَنْ أَلَمَّ فَلْيَسْتَتِرْ بِسِتْرِ اللَّهِ عَزَّ وَجَلَّ
Abdullah ibn Umar radiyallahu ´anhu berichtete, dass der Gesandte Allahs [i]sallallahu alayhi wa sallam(s.a.s.) aufstand, [/i]nachdem er den Aslami (wegen Ehebruch) gesteinigt hatte, und sagte: "Meidet diesen Schmutz, den Allah verboten hat. Wer es jedoch trotzdem getan hat, der  soll sich mit der  Bedeckung Allahs bedecken (d. h. der soll es geheimhalten) und bereuen und zu Allah umkehren …".( Albani :(sahih) in der Silsila as-Sahiha (663). Al-Hakim, al-Baihaqi)


Walllahu A´lam
... إِنَّمَا أَشْكُو بَثِّي وَحُزْنِي إِلَى اللَّهِ...

Ich klage meinen unerträglichen Kummer und meine Trauer nur zu Allah (allein)..."12:86 
  


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen:
1 Gast/Gäste