•  Zurück
  • 1
  • 2
  • 3(current)
  • 4
  • 5
  • ...
  • 10
  • Weiter 
Themabewertung:
  • 4 Bewertung(en) - 5 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Impfungen sind gefährlich - Die Gefahren des Impfen
#19
As Salamu Aleikum

Es wird auch von der HPV Impfung abgeraten. Viele junge Mädchen nehmen diese Impfung. Eine Ärtztin bei der ich war wollte mir einreden,dass ich sie nehmen muss. Ich hab mich danach über diese Sache erkundigt und alhamdulillah hab ich sie nicht genommen. Das hat totale Nebenwirkungen. Sie müssen natürlich nicht bei jeden auftauchen,aber so nützlich ist diese Impfung nicht.Also meine geliebten Schwestern nimmt sie aufgar keinen Fall!!!
#20
Salam_wr_wb

Es gibt bereits Patientinnen, die trotz der HPV-Impfung beim HPV-Test ein positives Ergebnis haben. Es gibt ungefähr 150 verschiedene Typen von HPV und der Impfstoff beinhaltet auch nicht alle HPV Typen. Frauen haben Angst an Gebärmutterhalskrebs zu erkranken. Dabei schützt die Impfung auch nicht davor. Und wenn es nicht die Gebärmutter ist, kann es der Magen oder die Brust sein oder etwas anderes. Die Impfung bringt gutes Geld in die Kasse, so manche Ärzte wissen selber noch garnicht genau was das Zeug ist "Es schützt gegen Gebärmutterhalskrebs".. Klar..
'Wer es nicht ertragen kann eine Stunde in der Erniedrigung des Lernens zu verbringen, wird immer in der Erniedrigung der Unwissenheit verbleiben.'
- Al Asma'i radiAllahu anha

#21
As salamu aleikum,

dieses HPV ist in Geschäftsmodell. Es geht leider hauptsächlich bei vielen der modernen Impfstoffe darum Geld zu verdienen. Die Wirkungen sind nicht durch unabhängige Studien belegt. Übrigens verkaufen viele Ärzte nur Medikamente und scheren sich nicht wirklich um deren Wirksamkeit oder Sinnhaftigkeit.

Möge Allah uns alle vor solchen Geschäftemachereien bewahren
Ahmed
#22
Salam

Edit: ich lösch das, weil ich keine lust auf lange diskussionen habe. Seid bitte einfach auch kritisch gegenüber den Anti-vaccination-movement und nicht nur gegenüber der Pharmaindustrie.
#23
Es gibt Krankheiten, wie Masern, Mumps, Röteln, Tetanus, Hepatitis A und Hepatitis B und noch ein paar andere, gegen die es sinnvoll ist sich Impfen zu lassen, da diese Krankheiten tatsächlich durch Impfungen über Jahre kontrollierbar waren, seit es aber diese ANTI-Impfwahn gibt kommen eben solche Krankheiten plötzlich auch wieder verhäuft in unseren Kindergärten und Grundschulen vor.

Das es nicht sinnvoll ist sich gegen Grippe zu Impfen, das unterstütze ich, solange der neue Impfstoff, der jahrgangsübergreifend gegen alle Grippeerger wirken, noch nicht erhältlich ist.
Und auch nur dann würde ich sagen, wird eine Impfung nur bedingt sinnvoll sein.

Genauso gibt es Tropenkrankheiten, gegen die es erst sinnvoll wird sich zu Impfen, sollte man in gefährdete Regionen reisen.

Aber das richtige Impfen ist WICHTIG und wird es auch immer bleiben!
#24
(11-10-2013, 03:39 PM)Yahya89 schrieb: Das es nicht sinnvoll ist sich gegen Grippe zu Impfen, das unterstütze ich, solange der neue Impfstoff, der jahrgangsübergreifend gegen alle Grippeerger wirken, noch nicht erhältlich ist.
Und auch nur dann würde ich sagen, wird eine Impfung nur bedingt sinnvoll sein.
Salam
Es sei denn man ist in kontakt mit immunsupprimierten personen. Denn auch wenn eine krankheit bei einem selbst nicht ausbricht, kann man sie auf andere übertragen.

wenn ich im winter in einem krankenhaus arbeite, werde ich schon schwer darüber nachdenken, mich impfen zu lassen, auch wenn es mir persönlich nicht gefällt.
#25
Exclamation 
bismillah
Salam_wr_wb
Liebe Geschwister, ich wollte das hier mit euch teilen, weil ich denke dass sollte jede Mutter und jeder Vater und jeder der es mal werden will wissen;

Impfungen- schädlich für Ihr Kind oder nicht?
Von Dr. Aisha Utz (Vormals Hamdan, sie hat auch das Buch “Wie man den Glauben bei Kindern fördert” geschrieben )
Quelle des Textes: http://en.islambio.com/
Übersetzt aus dem Englischen von www.FataatalKhayr.Wordpress.com

“Impfungen-das beste Mittel um Ihr Kind vor verschiedenen Krankheiten zu beschützen.” Das hören Sie von ihrem Arzt, von den Medien, von all den Broschüren in den Kliniken, von Ihren Freunden.. doch haben Sie sich das zweimal durch den Kopf gehen lassen was das alles bedeutet? Haben Sie sich schon mal gründlicher mit diesem Thema befasst und auch die andere Seite betrachtet?

Nun, lesen Sie weiter…

Ihr Baby ist frisch geboren, und das erste was Sie tun ist die Klinik anzurufen um einen Termin für die erste Untersuchung Ihres Kindes zu planen. Während des Termins können Sie erwarten dass Ihr Kind gewogen und gemessen wird und dass es unerträgliche Schmerzen erleidet durch mehrere Spritzen in den Beinen. Ihr Baby hat gerade ihre erste Impfung erhalten und Sie sehen einfach mit zu ohne dies zu hinterfragen. Es wird automatisch davon ausgegangen, dass es im Interesse des Kindes geschieht, weil die Impfung das Beste für das Kind ist, da sie vor vielen Krankheiten schützen sollen. Das hören Sie von ihrem Arzt, von den Medien, von all den Broschüren in den Kliniken, von Ihren Freunden. Sie denken dass der Schmerz es wert ist, den Ihr Kind erleidet, für den Schutz den es in Zukunft erhalten wird. Doch haben Sie sich das zweimal durch den Kopf gehen lassen was das alles bedeutet? Haben Sie sich schon mal gründlicher mit diesem Thema befasst und auch die andere Seite betrachtet, jene Seite die nicht von Ihrem Arzt ist?

Wussten Sie zum Beispiel, dass die Impfungen bei Kindern sehr schwerwiegende Nebenwirkungen haben können und im schlimmsten Fall sogar zum Tot führen können? Wussten Sie, dass Impfungen das Immunsystem abschwächen und dafür sorgen dass es nicht mehr so effektiv und effizient funktioniert? Wussten Sie auch, dass Impfungen gefährliche Chemikalien enthalten die körperfremd sind? Wussten Sie, dass sich Ihr Kind trotz der Impfung, an Krankheiten anstecken kann?
Wenn Sie ein neu geborenes Baby oder ein Kind haben, oder für die Zukunft Kinder planen, sind dies Themen mit denen Sie sich mehr beschäftigen sollten, und mehr darüber lernen sollten. Viele Eltern die sich mehr damit auseinander setzten entschieden sich GEGEN die Impfung. Lassen Sie uns näher in dieses Thema eingehen, und es dann von der islamischen Perspektive betrachten.

Mythen und Realitäten

Mythos 1: ”Impfungen sind ein wirksamer Schutz vor Krankheiten für Menschen”

Realität: Viele Studien in der medizinischen Literatur haben das Versagen der Impfungen dokumentiert. Masern, Mumps, Pocken, Polio (Kinderlähmung) und Hib sind in Bevölkerungsgruppen trotz der Impfung aufgetreten. Beispielsweise 1989 gab es an Schulen mit einem Impf-Niveau von 98% Mumps-Ausbrüche.
Die WHO (Weltgesundheitsorganisation) hat tatsächlich herausgefunden, dass eine Person die gegen Masern geimpft wurde eine 15 mal höhere Wahrscheinlichkeit hat an Masern zu erkranken,als eine Person die nicht geimpft wurde. Die Wirksamkeit von der Pertussis-Impfung (Keuchhusten) beträgt sogar ganze 50%. In einem Vorfall in Kansas 1986 wurde festgestellt dass 90% der Betroffenen gegen Pertussis geimpft waren. In einer anderen Studie von Röteln konnten durch Bluttests bei 36% der jungen Frauen die geimpft wurden keine Immunität festgestellt werden. Nach der Einführung des Diphtherie-Impfstoffs in verschiedenen Ländern, stiegen die Fälle dieser Krankheit explosionsartig an. In Frankreich gab es eine Steigerung von 30%, in Ungarn 55% und in Genf in der Schweiz gab es eine Verdreifachung der Krankheit. All dies geschah erst nach der Massenverpflichtung zur Impfung in diesen Ländern. In Australien wo es keine Impfpflicht gibt und wo nur ca. die Hälfte der Bevölkerung diese Impfungen erhalten, ist die Rate der Krankheit gleich bei den Geimpften als auch bei den nicht-Geimpften.

Diese Fakten zeigen uns (und das sind nicht die einzigen, es gibt viel mehr solcher Fälle) dass die Impfungen gar nicht so effektiv sind wie es den Menschen versucht wird zu verkaufen. Eine Person die sich impfen lässt hat somit keine Garantie dass sie sich an dieser Krankheit nicht ansteckt, und wenn sie sich dann in einem späteren Alter ansteckt sind die Folgen viel gravierender. Es ist eigentlich ganz einfach, wenn man die Immunität einfach auf eine natürliche Art und Weise erwirbt (wie z.B. durch das Stillen, oder die Ansteckung in frühen Jahren) besteht die Möglichkeit für eine Reinfektion auf 3,2 %. Wenn die “Immunität” aber auf künstlichem Wege zu erben versucht wird, besteht die Möglichkeit für eine Reinfektion auf ganzen 80%. Nur ein kleiner Prozentsatz aller Bevölkerungen stecken sich an den Seuchen an, viele sind schon von Natur aus immun dagegen. Wenn eine Person also geimpft wurde und sich nicht angesteckt hat, hat dies nichts zu bedeuten. Die Chancen sich niemals anzustecken stehen für sie oder ihn auch ohne Impfung gut.

Mythos 2: ”Impfungen sind die Hauptgründe,weshalb die Krankheitsraten so zurückgegangen sind.”

Realität: Die meisten Rückgänge der Krankheiten sind schon vor der Massen-Impfung zurückgegangen. Die Todesfälle durch Infektionskrankheiten sanken in den USA und in England um 80% schon vor den Impfungen. Die britische Vereinigung für die Förderung der Wissenschaft hat festgestellt, dass Kinderkrankheiten zwischen 1850 und 1940 um 90% sanken, somit war es lange Zeit vor den Impfungen.Man sah dass die Krankheiten in europäische Ländern, die sich gegen Polio und Pocken-Impfungen weigerten und in Ländern, die diese Impfungen vorschrieben zeitgleich zurückgingen. Auch die Raten anderer Krankheiten gingen zurück, ohne dass dagegen geimpft wurde. Beispielsweise: Tuberkolose, Windpocken, Scharlach, Typhus und die Pest. Jetzt müssten Sie sich fragen was die tatsächlichen Gründe für den Rückgang dieser Krankheiten waren? Forschungen zeigen dass eine verbesserte Abwasserentsorgung, verbesserte Hygienemaßnahmen, verbesserte Ernährung und andere gesundheitliche Faktoren die wichtigsten Gründe für den Rückgang dieser Krankheiten waren. Ein kürzlich veröffentlichter Bericht der WHO unterstützt diese Fakten. Der Bericht stellte fest dass “Krankheiten und Sterberaten in der dritten Welt keinen direkten Zusammenhang mit Impfungen oder medizinischer Versorgung haben sondern dass sie eng mit dem Standard der Ernährung und der Hygiene stehen. Somit sehen wir, dass eine Impfung nicht wichtiger ist als eine gesunde Ernährung, eine saubere Umwelt und die persönliche Hygiene.

Mythos 3: ”Impfstoffe sind absolut sicher für Kinder”

Realität: Impfstoffe sind gefährlicher als wir glauben. Dies sind Informationen die Sie von Ihrem Arzt nicht so bekommen werden, und auch wird er Sie nicht aufklären falls eine Nebenwirkung bei Ihrem Kind auftritt. 1986 gründete der Kongress der vereinigten Staaten “The National Childhood Vaccine Injury Act” welche die Wahrheiten von Impfstoffen verursachten Krankheiten und Todesfälle ans Licht brachte. Dieses Gesetz verpflichtet die Ärzte dazu, Eltern über die Vorteile und Risiken der Impfstoffe für Kinder aufzuklären und fordert Ärzte dazu auf sich bei Nebenwirkungen bei den Bundesgesundheitsbehörden zu melden. Die Gesundheitsbehörde, die dies mit den Zentren für Krankheitskontrolle beobachtet räumte ein dass 90% der Ärzte sich nicht an dieses Gesetz halten.
Es treten mehr als 12.000 Nebenwirkungen pro Jahr auf. Wenn also alle Ärzte die Nebenwirkungen melden würden, wäre eine Zahl nahe 120.000 realistischer. Schätzungsweise sind die Impfstoff-bezogenen Todesfälle über 1000. Die Entschädigung für ein Kind welches an den Folgen der Impfung stirbt beträgt bis zu 250.000 Dollar und im Falle eines hirngeschädigten Kindes bekommt man für all die medizinischen Rechnungen, für den ganzen Schmerz und das Leid über Millionen von Dollars ausgezahlt.
1997 wurden 802.000.000 Dollar für hunderte Kranke, Verletze und Tote als Entschädigung ausgezahlt (insgesamt 5000 Fälle, davon 700 Todesfälle). Weitere tausende Fälle stehen noch offen die die Regierung mehr als 1,7 Milliarden Dollar kosten wird. Ein Teil von dem Geld, was die Eltern bei den Impfungen zahlen geht auch an den Kongress, also zahlen die Eltern bei jeder Impfung eine Versicherung für ihre Kinder. In vielen Fällen ist die Krankheit die aus den Impfstoffen folgt schlimmer als die Krankheit gegen die man geimpft wurde. Der Pertussis-(Keuchhusten) Impfstoff ist vermutlich der gefährlichste. Die Wahrscheinlichkeit an einer Nebenwirkung vom DTP-Impfstoff(gegen Pertussis) zu sterben ist 1 zu 1750, wobei der direkte Tot an Pertussis jedes Jahr eine Wahrscheinlichkeit von 1 zu mehreren Millionen hat. Eine Studie der UCLA hat herausgefunden, dass 1 Kind von 13, welches gegen DPT geimpft wurde einen Krampfanfall erlitt. 1 von 700 hatte Krämpfe und einen Schock erlitten, welche zu Hirnschäden oder Lernschwierigkeiten führen können. Impfungen im Allgemeinen haben eine Verbindung zu Störungen des Blutes, des Gehirns, der Haut und des Nervensystems. Beispielsweise: Enzephalitis( Erkrankung des zentralen Nervensystems, Hirnschäden), Lähmung, Nervenentzündung, Erkrankung der Lymphdrüsen, Hauterkrankungen, Allergien, Arthritis und Krebs.

Nationale und internationale Studien sehen einen Zusammenhang zwischen Impfungen und dem SIDS-Syndrom (http://www.tobias-schwarz.net/medizin/pa.../sids.html). Eine Studie ergab dass der Höhepunkt des Eintreffens des SIDS-Syndrom im Alter von 2-4 Monaten auftrat, der Zeitraum wo die ersten routinenmäßigen Impfungen gegeben werden. Eine andere Studie ergab wiederum, dass die Hälfte der SIDS-Fälle (2500 bis 5000) einen Zusammenhang mit der Impfung hatten. In der Mitte der 70´er Jahre, als China die Impfungen aufhob sanken die SIDS-Fälle im Alter von 2 Monaten – 2 Jahren drastisch. Die beunruhigende Tatsache in den vereinigten Staaten ist, dass die Gerichtsmediziner sich weigern in SIDS-Fällen die Impfung zu überprüfen, was die Beweisführung somit um einiges erschwert. Eine weitere wichtige Wahrheit ist, dass Impfungen das Immunsystem nicht stärken sondern im Gegenteil schwächen.
Die Impfungen fokussieren sich nur auf einen Teil des Immunsystems, welches die Fähigkeit des Körpers der “generalisierten Reaktion” stört. Nur ein spezieller Teil des Immunsystems wird funktionieren. Das bedeutet, dass die Impfungen zu einer Immununterdrückung führen, die wiederum zu einer erhöhten Anfälligkeit auf andere Krankheiten und Infektionen führt. Dies erklärt auch warum die Kinderkrankheiten tatsächlich zugenommen statt abgenommen haben. Impfungen enthalten auch extrem giftige chemische Stoffe wie z.B. Formaldehyd, Quecksilber (Thiomersal) und Aluminiumphosphat, welche zu schädlichen Auswirkungen führen können. Schon mikroskopisch kleine Mengen können zu Krebs, neurologischen Schäden und sogar zum Tot führen. Einige von diesen können sich im Körper nochmal vermehren. Dies ist nur die Spitze des Eisberges, es stehen eine menge Informationen zur Verfügung, für diejenigen die mehr erfahren möchten.
Es ist sehr wichtig dass Eltern in diesem Bereich richtig aufgeklärt werden, damit sie sich frei dafür oder dagegen entscheiden können und nicht wie heute sich von Ärzten manipulieren lassen.


Aus islamischer Perspektive

Aus islamischer Sicht gibt es mehrere Probleme, die im Zusammenhang mit diesem Thema berücksichtigt werden müssen. Diese Diskussion geht wesentlich tiefer, als die bloßen physikalischen Auswirkungen der Impfungen. Wir müssen die Schöpfung Allahs subhana wa ta’alas gründlich behandeln; die Perfektion,der Lebensunterhalt und die Versorgung die uns von Allah gegeben wurde und der Wille Allahs, da Er subhana wa ta’ala und zu Seiner Existenz zählt. Lassen Sie uns fortfahren:

Die Schöpfung Allahs

Allah sagt, ”Wir haben den Menschen ja in schönster Gestaltung erschaffen,” (95:4)

Das Arabische Wort in diesem Vers ist “taqweem”, welches als Gestalt, Form, Natur oder Bau übersetzt werden kann. Obwohl speziell die spirituelle Natur des Menschen gemeint ist, kann es ebenso die mentale und physikalische Struktur bedeuten. Es gibt keinen Fehler in der Schöpfung Allahs. Allah gab dem Menschen die reinste und beste Natur und Perfektion und Balance, welche offensichtlich zu der physikalischen, mentalen und spirituellen Art des Menschens gehört. Allah subhanahu wa ta’ala sagt:

O Mensch, was hat dich hinsichtlich deines edelmütigen Herrn getäuscht, Der dich erschaffen und da(bei) zurechtgeformt und wohlgebildet gemacht hat. und dich, in welcher Gestalt Er wollte, zusammengefügt hat? (82:6-8).

Fokussiert man sich auf den physikalischen Aspekt, braucht man nur das System des Körpers zu betrachten um die Bedeutung dieser Verse und das Wunder der Schöpfung Allahs zu verstehen. Der menschliche Körper besteht aus einer Anzahl Spezialsystemen: das Verdauungssystem, das Atmungssystem, das Nervensystem, die Muskulatur, der Blutkreislauf, das Knochengerüst (Skelett), die Haut, die Sinne, das Immunsystem und so weiter.

Jedes einzelne System des Körpers ist ein Wunder der Natur und noch viel erstaunlicher als alle wissenschaftlichen Fortschritte die der Mensch nur erreichen kann (Sayyid Qutb fii Dhilal al Quran) Warum ist der Mensch also so unachtsam? Warum übersieht er die Wunder seiner eigenen Beschaffenheit? Warum vernachlässigt er den Einen, Der ihm all diese besonderen Geschenke gab? O ihr Menschen! Was hat euch zur Nachlässigkeit unserem Schöpfer gegenüber, dem Großzügigen (al-Karim) gebracht?Warum glaubt der Mensch, er könne die perfekte Schöpfung Allahs verbessern und sie dazu bringen effektiver zu funktionieren?

In Bezug auf die Impfungen, ist es genau das, was die Menschen versuchen zu tun. Daraus kann man entnehmen, dass gemeint ist, dass die Schöpfung Allahs nicht “perfekt genug” ist um Infektionskrankheiten durchhalten zu können, dass Allah subhana wa ta’ala Seine Schöpfung nicht richtig geschaffen hat (astaghfirullah), dass das Immunsystem gestört ist und es korrigiert werden muss, dass ein Baby welches jünger als 1-2 Monate ist fehlerhaft und unvollständig ist und menschliche Eingriffe zum Überlegen braucht. All diese Annahmen sind falsch und bringen nur Skepsis und Zweifel mit sich, die in dem Glaubenssystem eines Muslims nicht vorhanden sein dürfen. Man mag meinen, dass es ein intensives Thema ist, welches einfach zu sein scheint, aber hier ist eine tiefgehende Analyse erforderlich. Man kann die Verse des Quran nicht bezweifeln und obendrauf noch behaupten dass man mehr als Allah subhana wa ta’ala leisten kann. Gerade als Muslime sollten wir nicht in diese Falle tappen. Wir müssen an die Vollkommenheit der Schöpfung Allahs glauben und verstehen, dass Impfungen in keinster Weise dazu in der Lage sind, die Schöpfung zu verbessern. Sie stören nur das menschliche System und bringen Zweifel mit sich (Forschungen bestätigen das).

Die Versorgung Allahs

Allah subhana wa ta’ala hat uns nicht nur in der edelsten Form geschaffen, Er gab uns auch die Mittel zum Schutz und zur Unterstützung der Selbstverwirklichung. Wir werden ermahnt, dass unser Körper und unsere Gesundheit ein Geschenk Allahs sind für die wir zur Rechenschaft gezogen werden am Tag der Abrechnung. Der Gesandte Allahs (Allahs Segen und Heil auf ihm) sagte:“Kein Mensch wird sich von seiner Stelle am Jüngsten Tag bewegen, bis er gefragt wird nach seinem Leben, wie er es verbrachte?, nach seinem Wissen, was er damit machte?, nach seinem Vermögen, wie er es erwarb und ausgab? und nach seinem Körper, wie er ihn abnutzte?”[Muslim]

Und der Gesandte Allahs (Allahs Segen und Heil auf ihm) sagte auch:“Es gibt zwei Segen, die viele. Leute verlieren: dies sind, Gesundheit und freie Zeit um gute Dinge zu tun.” [Bukhariyy]

Die Aufgabe des Muslims ist es, sich um seinen Körper auf die beste Art und Weise zu kümmern und dem zu folgen, was Allah ihm vorgeschrieben hat. Die Versorgung an Möglichkeiten von Allah sind viele. Ab dem Zeitpunkt der Geburt, ist die Mutter die Ärztin des Kindes. Allah subhana wa ta’ala sagt:

Und die Mütter stillen ihre Kinder zwei volle Jahre. (Das gilt) für jemanden, der das Stillen zu Ende führen will. (2:233)

Es wurde herausgefunden, dass die Muttermilch die nützlichste Substanz für eine Baby ist, sie enthält mehr als nur Nährstoffe. Die Muttermilch liefert auch Antikörper, stärkt das Immunsystem und schützt das Kind vor vielen Krankheiten. Dies ist ein wundervolles Geschenk, welches dem auch so schon gesunden Baby einen noch gesünderen Start fürs Leben bietet. Die Muslime werden dazu aufgefordert von dem guten und erlaubten auf der Erde zu essen.

Sie fragen dich, was ihnen erlaubt ist. Sag: Erlaubt sind euch die guten Dinge. (5:4)

O ihr Menschen! Eßt von dem, was es auf der Erde gibt, als etwas Erlaubtem und Gutem, und folgt nicht den Fußstapfen des Satans! Er ist euch ein deutlicher Feind. (2:168)

Wir kennen nun die Vorteile des Verzehrs gesunder und reiner Nahrung, und das Meiden von allem was schädlich für unseren Körper ist. Die Verwendung von Honig, Schwarzkümmelöl, Datteln, Olivenöl etc. sind wirkend gegen Krankheiten und man kann sie auch als Heilmittel verwenden. Die Art der Nahrung die wir zu uns nehmen, kann sich auf unser Körpersystem auswirken, oft passiert dies auf schleichendem Wege.

Auch das Alkohol-Verbot und das Verbot jeglicher Drogen einzunehmen, die zu schwerwiegenden Problemen (gesundheitliche und andere) führen sind eine der Pflichten die uns Allah subhana wa ta’ala auferlegt hat. Ehebruch und Unzucht sind auch verboten, diese können sexuell übertragbare Krankheiten verursachen. Schweinefleisch und Produkte vom Schwein, die zu verschiedenen Krankheiten führen können sind ebenfalls nicht erlaubt. Und so weiter…

In Bezug auf die Impfungen bedeutet das, dass die Impfungen nicht notwendig sind. Für jemanden der die Gesetze Allahs befolgt, ist die Chance auf langfristige Gesundheit erhöht. Selbst wenn man sich an einer Krankheit ansteckt, wird das Immunsystem stark genug und in der Lage dazu sein, diese zu bekämpfen. Dieses Bekämpfen wird wiederum das Immunsystem noch mehr stärken und ergibt eine starke Immunität gegen diese Krankheit. Wie schon erwähnt führen Impfungen zur Schwächung des Immunsystems und führen zu allen Arten von Problemen bei Kindern. Durch den Einsatz der Impfungen wurde auch die Epidemiologie der Krankheiten gestört, wodurch sie im Erwachsenenalter öfter erscheinen, wo die Effekte in der Regel viel ernster sind als in der Kindheit. Es ist offensichtlich, dass die Veränderung und Manipulation der Schöpfung Allahs subhana wa ta’alah nur zu Nachteilen führt.

Der Wille Allahs

Wir vergessen oft dass das was uns im Leben alles passiert durch Allahs Willen und durch Seine Kraft geschieht. Nichts geschieht außer dem, was Allah verordnet hat.

Und es gibt nichts, dessen Schatzkammern nicht bei Uns wären. Und Wir senden es nur in bestimmtem Maß hinab (15:21)

Sag: Die Angelegenheit ist ganz und gar (in) Allahs (Entscheidung). (3:154)

Wenn eine Krankheit das Kind treffen wird, so ist dies Allahs Bestimmung, und wird das Kind von dieser Krankheit geheilt ist dies auch Allahs Bestimmung. Sich auf Menschen zu verlassen,die meinen sie würden das Kind irgendwie beschützen oder heilen aber nicht auf Allah zu vertrauen ist eine Schwäche im Glauben. Was auch immer geschieht, wir sollten immer “alhamdulillah” sagen weil es von Allah ist und weil Er subhana wa ta’ala es uns es aus irgendeinem Grund gegeben hat (entweder als Prüfung oder Strafe).

Allah sagt: Kein Unglück trifft (jemanden), außer mit Allahs Erlaubnis. Und wer an Allah glaubt, dessen Herz leitet Er recht. Und Allah weiß über alles Bescheid. (64:11)

Wir sollten auf Allah subhana wa ta’ala vertrauen, und Ihn bitten uns in Zeiten der Not zu helfen. Dias Bittgebet ist viel mächtiger als jede verfügbare Medizin, weil Allah subhana wa ta’ala Der Einzige ist, Der Heilung schenkt.

Zum Abschluss:

Obwohl der Islam nicht gegen die medizinischen und technologischen “Entwicklungen” ist, ist es wichtig zu verstehen dass nicht alle “Entwicklungen” in unserem Interesse stehen. Viele dieser “Fortschritte” haben eigentlich sogar eher zu schädlichen Ergebnissen geführt. Zum Beispiel der Fernseher, er gilt als eine der wichtigsten Erfindungen des Jahrhunderts, aber gleichzeitig hat es zur Betäubung in den Köpfen der Kinder geführt, zum Rückgang der Kommunikation innerhalb der Familie und zu viel Irreführung.

Impfungen werden als wundersame Form der Vorbeugung von Krankheiten dargestellt, obwohl sie nichts anderes als Geldmacherei für Ärzte und pharmazeutische Unternehmen sind. In Wirklichkeit haben sie mehr Schaden als Nutzen gebracht und haben die natürlichen Regeln von Allah gebrochen. Bevor Sie Ihre Tochter oder Ihren Sohn zu der nächsten Impfung bringen, betrachten sie diese wichtigen Informationen und forschen sie weiter. Sie sollten es im Interesse Ihres Kindes tun. Lassen Sie sich von der Rechtleitung Allahs (Quran und Sunnah) leiten in allen Bereichen und Angelegenheiten, einschließlich dem Bereich: körperliche Gesundheit. Wenn wir Allahs Geboten folgen, ist es nicht notwendig künstliche Eingriffe zu tätigen. Allah subhana wa ta’ala hat uns Gaben bereitgestellt, die Jenseits unserer Vorstellungskräfte sind, und sie wurden leicht und natürlich zur Verfügung gestellt. Wir müssen sie nur nutzen.

Die schockierenden Fakten:

Wenn ein Kind in die 1. Klasse kommt wird es bereits mindestens 10 verschiedene Impfstoffe mit 19 Spritzen bekommen haben. 98% der Kinder in den vereinigten Staaten bekommen diese Menge an Impfungen.

- die Impfstoffe haben sich in den letzen 10 Jahren verdoppelt

-neue Impfstoffe kommen in regelmäßigen Abständen dazu

-die vereinten Nationen haben 150 Millionen Dollar investiert für einen “Super-Impfstoff” in nur einer Spritze, die gegen 30 Kinderkrankheiten immunisieren soll

1950 vor den Massenimpfungen hatten die vereinigten Staaten die dritt niedrigste Sterberate bei Säuglingen auf der ganzen Welt. 1995 fielen sie auf Platz 23 und sind nun weltweit bekannt für ihre entsetzliche Sterblichkeitsrate bei Säuglingen.


Barakallahu feekuna
wa alaikum salam warahmatullah
Dscharir Ibn 'Abdullah berichtete, dass der Gesandte Allahs, Allahs Segen und Friede auf ihm, sagte: "Allah wird demjenigen nicht barmherzig sein, bei dem die Menschen kein erbarmen finden. "

#26
As salamu aleykum wa rahmatullahi wa barakatuhu liebe Schwestern,

Ich habe mir nicht alles durchgelesen, hoffe wiederhole nichts. Und zwar wollte ich fragen ob Gebärmutterhalskrebs Impfung was bringt? Man soll sich ja allgemein nicht Impfen lassen usw, aber mein Arzt meinte dies wäre eine Sicherheit usw usf, das sagte er mir seeeehr oft, aber das Problem ist, ich muesste dann auch was dafür zahlen (da ich über 18 bin) und günstig ist das auf keinen Fall.

Und meine zweite frage wäre ob ihr Gebärmutterhalskrebs Impfung machen lassen habt?

Barakallahu feekum!!
#27
bismillah

Wa_salam_wr_wb

(02-02-2014, 01:54 AM)Muslima93 schrieb: As salamu aleykum wa rahmatullahi wa barakatuhu liebe Schwestern,

Ich habe mir nicht alles durchgelesen, hoffe wiederhole nichts. Und zwar wollte ich fragen ob Gebärmutterhalskrebs Impfung was bringt? Man soll sich ja allgemein nicht Impfen lassen usw, aber mein Arzt meinte dies wäre eine Sicherheit usw usf, das sagte er mir seeeehr oft, aber das Problem ist, ich muesste dann auch was dafür zahlen (da ich über 18 bin) und günstig ist das auf keinen Fall.

Und meine zweite frage wäre ob ihr Gebärmutterhalskrebs Impfung machen lassen habt?

Barakallahu feekum!!


Wa_salam_wr_wb


es gibt verschiedene Stämme von diesen Erregernm die das auslößen.Die zwei Impfstoffe Cervarix und Gardasil sollen nur die häufigsten Erreger enthalten.
Es gibt noch zig andere gegen diese es keine Impfung gibt, und wenn ich mir anschaue wie viel Geld die Ärzte honoriert bekommen im vergleich zu anderen Impfungen sind sie natürlich sehr hinterher ;)

Die Menschen haben Angst vor Erkrankung und Angst zu sterben. Eine Impfung garantiert niemals eine Verhinderung von einer Erkrankung. Ärzte sind gut darin einem Angst einzureden am besten zeigen sie einem noch Bilder von so krasse Fällen.

Gebärmutterhalskrebs kommt außderdem nicht von heute auf morgen. Ich bin für die Vorsorgen wie Abstrichuntersuchungen genau wie bei Darmkrebs auch (Koloskopie) aber das Impfzeug ist übel. Mach dich über die Zusammensetzung schlau wirst schon selbst merken was da drin steckt.

Salam_wr_wb
'Wer es nicht ertragen kann eine Stunde in der Erniedrigung des Lernens zu verbringen, wird immer in der Erniedrigung der Unwissenheit verbleiben.'
- Al Asma'i radiAllahu anha

  
  •  Zurück
  • 1
  • 2
  • 3(current)
  • 4
  • 5
  • ...
  • 10
  • Weiter 


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen:
1 Gast/Gäste